2

Freundin hat mich mit meinem Bruder betrogen

Ichmagnichtmehr

ich kann nicht mehr und weiß einfach nicht mehr weiter. Ich musste schmerzlich erfahren, dass die Affäre meiner Freundin mein Bruder war.

Am besten erzähle ich mal von Anfang an, wobei mir das ganze sehr schwer fällt.

Ich wollte meiner Freundin dieses Jahr zu Valentinstag eine Freude bereiten - die Wochen zuvor waren sehr hart für sie, da sie im Krankenhaus arbeitet und Personalmangel + Krankheitsfälle sich häuften hat sie viele Schichten übernommen. Das hat sie ganz schön geschlaucht und wir haben uns gemeinsam auf ihren Urlaub gefreut. Und da in dieser Woche auch gleich der Valentinstag fiel habe ich für uns eine Reise gebucht, damit sie einfach mal die Seele baumeln lassen kann und ein wenig zur Ruhe kommt.

Valentinstag habe ich sie dann kurz alleine gelassen und am Strand ein Herz aus Teelichtern gebastelt + Picknickkorb. Ich rief sie an und bat sie zum Strand zu kommen. Sie fing an zu weinen - ich dachte vor Rührung und weil es ihr gefiel, doch als ich sie dann in den Arm nehmen wollte, drehte sie sich um und weinte noch mehr. Ich fragte was denn los sei und ob es ihr nicht gefallen würde.. "doch doch" sagte sie.. es dauerte eine Weile bis sie aufhörte zu weinen. Auf einmal war sie wie ein Eisblock, schaute mich nicht an.. ihre Stimme klang aggressiv... und dann kamen die Worte " Weißt Du Lukas, ich habe mit Deinem Bruder geschlafen... er zieht mich magisch an und wir lieben uns".. Bäääääm.... eine Welt brach zusammen. Ich wusste nicht wie mir geschah.. am liebsten wäre ich ins Meer gerannt und einfach nur noch untergegangen.

Ich versuchte mit ihr zu reden, zu verstehen was da passiert... aber sie weigerte sich und ging. Ich rief meinen Bruder an, war sauer und schrie ihn an " Was soll das.. warum nimmst Du mir das, was mir am Wichtigsten ist".. Von ihm kam nur ein " Es ist halt passiert, wir haben uns einfach ineinander verliebt und Du musst das akzeptieren"..

Ich bin so verzweifelt... meine Ex hat sich seitdem nicht mehr gemeldet und wohnt bei meinem Bruder, zu dem ich auch keinen Kontakt mehr habe. Wie soll ich das jemals verzeihen können? Ich ertrage es nicht, dass die Beiden nun glücklich miteinander sind und dennoch weiß ich, dass mir wohl nichts anderes übrig bleibt als das zu akzeptieren.

Meine Welt ist zerbrochen, mein Vertrauen weg. Was soll ich nur tun?

01.07.2014 22:38 • #1


MrGoodlife


5
Hallo,

das ich echt hart ich bin sprachlos. Wie kann dein eigener Bruder dir nur so etwas antun ? Du warst in ihrer schweren Zeit für sie da und hast zusätzlich noch euren gemeinsamen Urlaub organisiert und das bekommst du als Dank ? Ich bin sprachlos es tut mir sehr leid für dich. Auch wenn es dir momentan sehr schwer fällt und du dich völlig alleine fühlst meld dich bloß nicht bei ihr. Ich weiß Ratschläge sind mies aber versuch an dich zu denken und an nichts anderes. Sie hat dich einfach nicht verdient, dann noch mit deinem Bruder. Dein Bruder zu dem finde ich auch keine passenden Worte mehr ehrlich... ich hoffe für dich das du dich schnell aufrappelst.. du hast das nicht verdient

02.07.2014 00:38 • #2



Hallo Ichmagnichtmehr,

Freundin hat mich mit meinem Bruder betrogen

x 3#3


luchadora


5387
1
5864
lieber ichmagnichtmehr,
das ist ja ein hammer...bin sprachlos... meine guete, du armer...und dann auch noch dein eigener bruder...
fuehl dich erstmal gedrueckt...ich kann dir nicht viel raten ausser den kontakt zu beiden abzubrechen und erstmal deinen schmerz zu zulassen und zu trauern...lass alles raus und schreib hier viel, ich kann dir aus eigener erfahrung sagen, es hilft sich auszutauschen...du kannst nur fuer dich sorgen, so gut es zur zeit geht...und auf die zeit vertrauen...

wie alt bist? wissen dine eltern bescheid?

lg

02.07.2014 02:31 • #3


ichmagnichtmehr


Danke ihr Beiden,

ja ich versuche mir das von der Seele zu schreiben und dennoch fühle ich mich total blockiert. Ich will aufstehen und in die richtige Richtung gehen und dann sehe ich diesen großen Trümmerhaufen und weiß auf einmal nicht mehr welche Richtung denn nun die richtige ist.

Dann überlege ich ständig, ob ich meinen Bruder kontaktieren soll (nicht meine Ex!), schließlich sind wir sonst immer durch dick und dünn gegangen - aber ich kann ihm das einfach nicht verzeihen - ich schaff das nicht. Je mehr ich versuche mich dazu zu zwingen, desto wütender und verletzter bin ich.

Und ich frage mich ernsthaft, wann dieser Schmerz endlich aufhört. Meine Ex war in meinen Augen wirklich ein toller Mensch und wir haben eine harmonische Beziehung geführt. Ich habe sie auf Händen getragen und sie hat gleiches für mich getan. Wir haben viel gemeinsam gemacht und dennoch hatte jeder auch seine Freiheit und Raum und Zeit für sich. Aber anscheinend war sie doch nicht so glücklich wie ich gedacht hatte... bin ich Schuld, dass sie in den Armen meines Bruders gelandet ist? Was war mein Anteil daran? Ich fange so an, an mir selbst zu zweifeln.. mich zu fragen, wie blind ich doch durchs Leben gelaufen bin.
Hätte sie mir nicht dieses Geständnis gemacht, ich hätte es niemals geahnt.


.....

Und nun stehe ich vorm Abgrund, jederzeit bereit zu springen...

02.07.2014 05:44 • #4


Hildegard


Hallo lieber "Ichmagnichtmehr",
betrogen zu werden oder wegen eines anderen verlassen zu werden, ist ohnehin eine traurige Angelegenheit.
Man kann sich "trösten", daß solche Dinge nun einmal passieren, dies ist ja alles menschlich.
Jedoch ist es noch um einiges härter, wenn man von dem eigenen Bruder hintergangen wird.
Diese Frau hat Dir kein Glück gebracht, ob sie für Deinen Bruder die Richtige ist, wird sich noch zeigen.

02.07.2014 05:51 • x 2 #5


ichmagnichtmehr


Sry luchadora,

Deine Fragen habe ich erst beim 2ten Mal lesen wahrgenommen.

Ich bin nun 35 Jahre alt und bin mit meiner Freundin zusammen gekommen, da war ich 18 und sie 17. Meine Eltern sind leider sehr früh durch einen Unfall aus dem Leben gerissen worden, genau das hatte eigentlich meinen Bruder und mich so fest zusammen geschweißt. Wir waren wie eineiige Zwillinge, unzertrennlich und uns in vielen Dingen einig. Er ist 38 Jahre alt.

Er war immer mein Vorbild und ich konnte mich mit jedem Problem an ihn wenden. Heute, wenn ich so darüber nachdenke, hatte er vielleicht nach dem Tod unserer Eltern zu viel Verantwortung. Er hat sein Leben nach mir gerichtet und immer dafür gesorgt, dass es mir gut geht. Ich habe mich als unsere Eltern starben ziemlich fallen gelassen und war nicht gerade der Fleißigste, doch mein Bruder hat mir geholfen, einen Ausbildungsplatz zu finden und mir klar gemacht wie wichtig das ist. Er war stets sehr bemüht um mich und hat oft auf sein eigenes Glück verzichtet.

Vielleicht ist es auch meine Schuld, dass er nun so glücklich mit ihr ist. Jahrelang hat er sich für mich aufgeopfert und ich habe das erst sehr viel später wahrgenommen. Und nun, nun ist er glücklich und geniesst sein Leben. Vielleicht habe ich nicht gesehen, dass er sich schon längst am Abgrund bewegt hat... aber muss man gleich das Leben des Anderen so mit Füßen treten?

Ich weiß nicht mehr weiter...

02.07.2014 05:54 • #6


luchadora


5387
1
5864
lieber ichmagnichtmehr,
deine verzweiflung kann ich gut verstehen undnatuerlich ist es der absolute hammer, wenn der bruder einem die freundin weg nimmt... das ist einfach unglaublich...schuld hast du keine...aber wie konnten die sich denn sehen, miteinander schlafen und sich in einander verlieben, wenn sie so viel gearbeitet hat? da stimmt doch was nicht...und wenn du mit deinem bruder durch dick und duenn gegangen bist, wieso hat er nicht mit dir offen geredet? beide haben dich betrogen.

immerhin moechtest du aufstehen, dass ist sehr gut...das du nicht weisst in welche richtung, finde ich nicht verwunderlich...du kaempfst seit 4 monaten alleine gegen alle...und ich kann es sehr gut nachvollziehen, dass du einem bruder nicht verzeihen kannst. bestrafe dich bitte nicht dafuer...nehme dir die zeit zu trauern, zu schreien, zu leiden und schreib alles hier raus...die blockade wird weniger werden, ich verspreche es dir...nur wird es eine lange zeit dauern, aber nimm dir die zeit...ich weiss nicht wie alt du bist, ob du arbeitest oder studierst, ob es moeglich ist, dich krankschreiben zu lassen, ob du einen arzt aufgesucht hast, um hilfe zu bekommen...
nimm keinen kontakt auf zu deinem bruder. hat er in der ganzen zeit den kontakt zu dir gesucht?

bitte schreibe hier weiter alles, deine wut, deine trauer,deine verletztheit, einfach alles und wenn es halbsaetze sind...
wir sind da und werden versuchen, dir zu helfen

ich schicke dir eine staerkende umarmung
lg

02.07.2014 06:10 • #7


luchadora


5387
1
5864
lieber ichmagnichtmehr,
jetzt haben wir uns ueberkreuzt mit den antworten...
dein bruder hat dich also mehr oder weniger aufgezogen bzw. dich auf deinem weg geleitet und begleitet...fuer mich, tut mir leid, um so schlimmer, was er getan hat. er haette mit dir reden koennen, ehrlich sein koennen. er hat sicherlich viel verantwortung fuer dich uebernommen, aber auf sein glueck verzichtet? und deswegen muss er jetzt dir deine freundin klauen?
hast du ne ahnung wie lange das schon zwischen denen laeuft?
wie alt warst du, als deine eltern starben?

egal, was er fuer dich die letzten jahre getan hat, dass ist keine entschuldigung fuer das, was er jetzt getan hat.
lg

02.07.2014 06:21 • #8


ichmagnichtmehr


Ich versuche erstmal die Fragen zu beantworten.

Ich war 16 als meine Eltern ums Leben kamen und mein Bruder war gerade 19 geworden. Von da an kümmerte er sich rührend um mich. Wir hatten zwar noch Großeltern, aber mein Bruder war halt doch immer mein Ansprechpartner.

Und wie lange das zwischen den Beiden läuft - ich weiß es nicht... ich habe ja kein Gespräch mehr mit meiner Ex geführt und eigentlich ist es auch momentan so, dass ich es lieber gar nicht wissen will.

Ja und dann.. das wird vermutlich keiner verstehen... ist da zum einen Teil dieses Verpflichtungsgefühl in mir.. das ich es akzeptieren muss, das ich meinem Bruder sein Glück gönnen muss, schließlich hat er soviel für mich getan und auf der anderen Seite kommt dann wieder die Wut... meine Gedanken drehen sich minütlich....

Er hat kein Gespräch zu mir gesucht, er hat gleich dafür gesorgt, dass sie bei ihm einzieht. Ich vermute auch, dass das ganze schon über einen längeren Zeitpunkt geht. Vielleicht hat sie auch gar nicht soviel gearbeitet, wie sie vorgegeben hat. Ich hab ja auch nie was kontrolliert, warum auch? Wenn mir jemand etwas erzählt, dann gehe ich auch davon aus, das es so stimmt.

Ich verstehe nur nicht, warum sie soviel mit mir geplant hat.. warum sie mit mir noch kurz vor der Trennung Zukunftspläne geschmiedet hat.. warum macht man denn sowas, wenn man doch eigentlich schon längst weiß, dass es jemand anderen gibt? War das nur um mich hinzuhalten, damit ich nichts merke? Oder hat sie vielleicht echt diese Dinge vorgehabt? Erfahren wird man es wohl nie.

Den Drang mich bei meinem Bruder zu melden habe ich schon, aber ich kanns einfach nicht. Ich kann das nicht verzeihen, aber sollte ich ihm das nicht verzeihen nach all dem was er für mich tat?

02.07.2014 06:50 • #9


Jimmy Beck


das ist ja wirklich mehr als oberfies von ihr und deinem Bruder. Das wichtigste ist, such die Schuld nicht bei dir, du kannst nichts dafür. Ich finde das Verhalten von deiner Ex und deinem Bruder absolut gefühllos, hinterhältig und ganz egoistisch ohne jede Rücksicht auf dich und deine Gefühle. Du reißt dir den A... für sie auf und bekommst das als Dank. Ich würde an deiner Stelle mit keinen von beiden ein Wort mehr reden, die wären beide für mich gestorben. Aber tröste dich: sie wird auch ihm nicht treu sein und sich bei der nächsten Gelegenheit den nächsten angeln und beide müssen mit dem Gewissen leben, wenn sie überhaupt eins haben, aber das haben sie nicht. Glücklich werden die nicht werden. Und auf dich wartet vielleicht schon bald eine treue Frau, die dich wirklich verdient hat und mit der du glücklich wirst.

02.07.2014 07:50 • #10


Ruwen

Ruwen


155
5
162
Hallo Ichmagnichtmehr,

habe gerade voller entsetzen deine Situation gelesen. Zuerst möchte ich dir mal dieses Thema zum lesen geben. Denn dort ist, wie ich finde, ein sehr guter Umgang dabei, wie man mit den Plänen und Worten der Ex-Partner umgeht, kurz bevor man sich trennt:
https://www.trennungsschmerzen.de/von-wo ... t4414.html

Zum Zweiten möchte ich dir sagen, dass es mir sehr leid für dich tut, du aber auf jeden Fall etwas anderes verdient hast. Es sit immer schwer eine Trennung zu verarbeiten, schlimmer noch, wenn man von einer Person "betrogen" wird, die dir sehr nahe steht.

Zuerst versuche ich mal das etwas neutral zu sehen. Ich habe einen Zwillingsbruder und kenne daher das Gefühl einen Bruder zu haben, der so wichtig ist. Auch er hatte vor 2 Jahren etwas mit meiner Ex-Freundin, allerdings erst als wir beide eh schon ein halbes Jahr getrennt waren. Eigentlcih reden wir beide über alles und stützen uns in jeder Situation. Trotz, dass ich von meiner Ex-Freundin getrennt war, hatt mir mein Bruder das erst kürzlich gestanden. Er hatte total Angst dass ich den Kontakt zu ihm abbrechen würde. Habe ich nicht, denn ich konnte verzeihen. Allerdings kann ich dir nicht genau sagen, wie ich reagiert hätte, wenn ich noch Trennungsschmwerzen gehabt hätte.
Damit will ich keineswegs deinen Bruder schützen, aber die Liebe macht nun mal was Sie will. Ich weiss das bringt dir deine Ex-Freundin nicht zurück, aber ich denke deinem Bruder geht es auch nicht sehr gut. (Wenn jetzt irgendjemand den Gedanken verspührt, mir hier zu sagen, dass man so etwas nicht macht, dann stell ich die Gegenfrage, ob ihr jemals so sehr geliebt habt, dass man nicht anders kann?)
Nochmal es ist keine Entschuldigung für deinen Bruder, aber am Ende des Tages hast du nur die Familie. Sei Sauer, sei enttäuscht, schau nach dir. Verdammt schau erstmal nach dir, denn du bist gerade der wichtigste Mensch in deinem Leben. Danach kannst du irgendweann reflektieren, ob du wieder mit deinem Bruder in Kontakt treten willst. Jetzt aber nicht.
ABER sieh es als ganz große CHANCE: Ich habe rausgelesen, dass du ein sehr großes Verpflichtungsgefühl gegenüber deinem Bruder hast. Sie es als Chance, dass dieses Gefühl irgendwann verschwindet, weil er dir deine Freundin "geklaut" hat. Dann seid ihr auf einer Ebene . Ja auch das kann man ggf. falsch verstehen, aber irgendwann kommt der Punkt, an dem du sagst, dein heutiges Leben ist um einiges besser als mit ihr! (Er wird kommen!). Dann seid ihr nämlich quit und du kannst vergeben.

Ich weiß es ist total schwer, ich stecke auch gerade in einer Trennung, aber je schneller du nach DIR schaust, desto schneller gehts dir Stück für Stück besser. Schreib weiter hier herein, denn das hilöft ungemein. Schau nach dir und schreib Tagebuch oder geh aus. Versuche nicht deine Probleme zu vergessen, lass den Schmwerz zu, aber teile ihn mit anderen wichtigen Menschen.
Ich wünsche dir ganz viel Kraft dein Gefühlschaos besser zu verstehen.

LG Ruwen

02.07.2014 08:29 • #11


bifi07

bifi07


3571
2
1765
Hallo ichmagnichtmehr,
auch wenn es bei mir keine Schwester war, weshalb wir uns getrennt haben, kann ich dich sehr gut verstehen...
Ich bin ein Vernunftsmensch und daher habe ich von Anfang an versucht zu verstehen, warum es passiert ist. Keiner ist fehlerfrei und für seine Gefühle (wenn sie denn echt sind), kann keiner etwas. Daher konnte ich den Grund irgendwie nachvollziehen, aber ich kann den Weg, den er gegangen ist noch nicht verzeihen. Es gibt so viele Möglichkeiten, wie man an einer Beziehung arbeiten kann und daher ist es besonders schmerzlich, wenn man erfahren muss, dass der andere schon länger nicht mehr glücklich war und deshalb einen Schlussstrich zieht...ganz ohne Vorwarnung und das nach so langer Zeit, wo man doch denkt, dass man sich in und auswendig kennt und auch die Nöte des anderen spürt! Aber man schaut nur ins Gesicht und weiß oft trotzdem nicht, was der andere denkt.

Den Beitrag von Ruwen finde ich auch sehr hilfreich! Den Link sehr zum besseren verstehen!

Und zu deinem Bruder...zum Verzeihen braucht es sehr viel Geduld und Zeit, vergessen wird man wahrscheinlich nie!

Ich hoffe, dass du diese Zeit der Trauer, Wut, Verdrängung und evtl. auch Sehnsucht gut überstehst und auf dich achtest, dir gutes tust, viel redest (ob hier oder mit Freunden, Familie) und dabei nicht den Mut verlierst!


bifi07

02.07.2014 11:10 • #12


ichmagnichtmehr


Vielen vielen Dank für Eure Beiträge.

Ich liebe meinen Bruder und möchte ihn auch nicht verlieren. Aber momentan herrscht einfach nur Chaos in meinem Kopf. Es tut unendlich weh und es tut auch weh, dass von ihm rein gar nichts kommt. Damit meine ich nicht, dass ich jetzt Zuhause sitze und darauf warte, dass er sich mal bei mir meldet... aber ich hätte wenigstens gedacht, das er versucht mir zu erklären wie das ganze passiert ist, das er einfach offen ist und mit mir über die Dinge spricht.

Niemals werde ich meinen Bruder aufgeben... aber verzeihen... das kann ich momentan einfach noch nicht. Meine Kehle ist wie zugeschnürrt und ich kriege kaum Luft.. das raubt mir alles so sehr meine Kraft. Dabei will ich so gerne aufstehn und vergessen.. einfach nur vergessen....

Aber in meinem Kopf ist eine riesige Luftblase und darin geschrieben steht "WARUM?" .. und natürlich spinnt man sich dann Dinge zurecht, obwohl man das gar nicht will. Ich denke auch, dass es ihm nicht gut damit geht und das er sich viele Gedanken macht, ja es vielleicht sogar bereut, das er mir nicht von Anfang an gesagt hat, was da mit ihm passiert. Klar sind wir gegen die Liebe machtlos.. sowas passiert einfach, ABER wir haben es alle in der Hand ehrlich zu unseren Mitmenschen zu sein. Wenn er von Anfang an ehrlich gewesen wäre, dann wäre ich zwar trotzdem sauer gewesen, aber ich hätte mich wenigstens nicht so hintergangen gefühlt. Jetzt ist da einfach so ein riesiger Vertrauensbruch.. man weiß ja gar nicht wie lange so etwas schon geht und wie lange ich einfach nur hingehalten worden bin.

Heute bin ich durch den Wald gelaufen.. einfach gelaufen... bis ich vor lauter Erschöpfung auf den Boden gefallen bin.. und habe mir dabei gewünscht, das mein Bruder meine Hand nimmt und mir sagt "Alles wird gut"...

Ich habe große Angst das alles kaputt geht und ich meinem Bruder nie verzeihen kann. Ich gönne ihm glücklich zu sein... aber mit meiner Freundin?...
Ich sage mir immer wieder: "Er hat alles für Dich getan.. er war immer da, er hat Dich aufgefangen wenn Du gefallen bist... er hat Dich getröstet wenn Du traurig warst..." "Du musst ihm jetzt verzeihen, Du musst lernen damit umzugehen" .. und dann falle ich und merke, dass ich es noch nicht packe und habe Angst, dass ich darüber nicht hinweg komme und da immer dieser Vertrauensbruch zwischen uns stehen wird.

02.07.2014 11:29 • #13


Susimaus


ich bring es mal auf den Punkt: Wer glücklich wird, in dem er eine andere Beziehung zerstört, hat kein Herz und keine Seele. Würde ich meiner Schwester den Freund ausspannen, ich würde damit nie fertig werden und immer ein ganz schlechtes Gewissen haben. So wie ich das lese, scheint deine Freundin sicher mehr an Abenteuern oder Affären interessiert zu sein, aber ich glaube nicht, das das lange gut geht zwischen ihr und deinem Bruder. Ob du ihm verzeihst, musst du selber wissen, ich könnte es jedenfalls nicht. Und wenn es noch so weh tut. Nase hoch und das Leben geht weiter. Schließt sich eine Tür, öffnet sich die nächste. lg, Susi

02.07.2014 11:38 • #14


Ruwen

Ruwen


155
5
162
Natürlich hast du recht damit, das man ehrlich zu seinen Mitmeneschen sein muss. Das sollte man. Aber wenn es dein Bruder nicht ist oder kann, dann ist das nicht deine Schuld. Du kannst ihm aber in späterer Zukunft, falls ihr wieder miteinenader redet, zeigen wie es geht. Mach den Anfang, denn du hast für mich die richtigen Denkansätze.

Aber bis dahin solltest du dir klar machen, das es leider vorbei sit. Du sprichst von deiner Freundin. So schwer es auch ist. Du musst den ersten Schritt machen. Alles fängt damit an, dass du akzeptierst, das von nun an ein neuer Lebensabschnitt für dich beginnt.
Gerne auch damit:
https://www.trennungsschmerzen.de/liebeskummer-loescher/

Mach dich nicht zum Skla. deiner Verpflichtungen.
Für mich bist du bereits weiter als dein Bruder, denn er hätte dir mit Ehrlichkeit entgegen treten können.

02.07.2014 11:43 • #15