19

Der Bruder meiner Freundin

Schokolad

24
2
14
Hallo, ich brauche eure Einschätzung und einen Rat.
Es geht hier um den Bruder (35) meiner guten Freundin (29).
Vorweg:
Sie sind fast quasi meine Nachbarn. Meine Freundin ist Anfang 2021 ausgezogen, er wohnt in seiner
eigenen Wohnung im Elternhaus.
Habe auch einen guten Draht zu den Eltern, daher war ich auch ab und an mal drüben um Tee zu trinken auch wenn meine Freundin nicht da war.

Er und ich kennen uns schon länger, aber nie großartig gesprochen oder gesehen. Vielleicht mal kurz Hallo. Er ist viel unterwegs, ein Einzelgänger und nicht so integriert in der Familie wie die anderen. Daher dachte ich niemals das es dazu kommen würde.

Ende 2020 fing ich an ihn mehr zu begutachten. Einfach weil er interessant für mich war, geheimnisvoll. Konnte ihn einfach nicht einschätzen. Durch die Mutter weiß ich aber, dass er liebevoll ist, auch wenn er manchmal anders rüberkommt.

Als meine Freundin dann auszog, ging alles ziemlich schnell.
Wir redeten mehr, er war offener zu mir.
Gabelte mich plötzlich auf der Straße auf und unterhielt sich mit mir. War sehr verdutzt aber irgendwie fand ich das schön. Er erwähnte mich öfter in Gesprächen, laut der Mutter. Sie dachte sich nix dabei.
Kurz vor Ostern teilte ich jedem meine neue Handynummer mit. Auch der Mutter, nur plötzlich kam eine Nachricht von ihm. Und er war happy das ich ihm erlaubte meine Nummer haben zu dürfen. Daraufhin schrieben wir miteinander und er wollte mit mir was unternehmen. Ich war irgendwie glücklich, aber war auch verschreckt.

Es ist der Bruder meiner Freundin.

Und trotzdem gefiel es mir, ich machte mir immer öfter Gedanken, ich weiß sogar dass meine Freundin mir mal aus ein "OK" gegeben hat ihn haben zu dürfen. Also eigentlich ja alles ok.

Aber ich könnte es nicht. Der Bruder meiner Freundin ? Ich kenne die andere Seite und habe leider erfahren müssen dass die Freundschaft kaputt gegangen ist. Aber ich konnte nicht aufhören daran zu denken.

Ein paar Tage später ist leider etwas passiert, was die Beziehung zu ihm und seiner Schwester (meiner Freundin) gespalten hat. Von da an, gab es leider viel Verzweiflung und Trauer, ein paar Wochen lang. Ich habe versucht für alle dazu sein, vor allem für meine Freundin die sehr darunter gelitten hat. Aber auch für ihn.
Er verkroch sich und meldete sich nicht mehr, nur wenn man was fragte. Keiner kam an ihn ran, auch nicht die Eltern.

Irgendwann sagte ich ihm, dass ich mir Sorgen mache, weil ich ihn gut leiden kann.
Er meinte nur "ich glaube ich bin zu durch für dich"
Ich hinterfragte es nie, ich versucht mir einzuprügeln dass es besser so ist, dass nix läuft.

Dann einmal war ich wieder Tee trinken und er war da. Ich wollte,trotz des Vorfalls normal mit ihm umgehen. Er war erst zurückhaltend, aber kurz danach ging er auf. Wir unterhielten uns, lachten gemeinsam mit den Eltern.
Er erklärte mir sein Hobby, es war toll.

Leider bekam ich danach raus, dass er der Mutter erzählt hat, dass er meine Nummer hat.
Sie hat ihm daraufhin gesagt, dass er die Finger von mir lassen soll, weil ich so lieb wäre und zu jung. Er schrieb mir trotzdem.
Meine Freundin bekam davon auch Wind, und der Bruder bekam eine Ansage von ihr. Was aber diskutiert wurde weiß ich bis heute nicht, ich wurde von keinem darauf angesprochen.

Wir haben seit dem Vorfall an sich keinen Kontakt mehr. Er hilft mir wenn ich Hilfe brauche, aber das wars auch.
Im Großen und Ganzen weiß ich das es besser so ist. Die Umstände passen einfach nicht. Am liebsten würde ich wenigstens einmal an ihn dran gehen und es als Geheimnis genießen. Mittlerweile Träume ich nachts davon. Ich mache mir Gedanken um etwas, was ich nicht verwirklichen will/kann . Es fällt mir jetzt so schwer, weil ich weiß dass er schon länger scharf auf mich war. Und ich eigentlich hätte "dran gehen können". Ich mache mir Gedanken um eine Beziehung, die ich aber nicht durchziehen könnte, da es Situation es einfach nicht zulässt. Ich will trotzdem einmal dran, ich glaube damit könnte ich mein " Drang " besänftigen.
Aber irgendwie auch nicht, weil ich Angst habe dass die Freundschaft kaputt geht, wenn das rauskommt.



Jetzt Frage ich mich, bilde ich mir was ein? Ist das Einsamkeit (mein Umkreis ist komplett vergeben)? Eigentlich bin ich froh das ich aktuell Single bin, ich bin frei, dass ist schön. Wollte es auch nicht ändern.

Wie bekomme ich die Gedanken weg?
Ich fühle mich wie ein 14 jähriges Mädchen was zum ersten Mal schwärmt.
Habt ihr Rat? Ist das nur eine Phase?!

24.05.2021 23:44 • #1


Landlady_bb

Landlady_bb


1695
4
2395
Zitat von Schokolad:
Es ist der Bruder meiner Freundin.

Was ist daran so schlimm oder verwerflich?

Zitat von Schokolad:
ich weiß sogar dass meine Freundin mir mal aus ein "OK" gegeben hat ihn haben zu dürfen.

Wieso darf sie als Schwester darüber entscheiden, wer ihres Bruders Freundin sein darf?

Zitat von Schokolad:
Ein paar Tage später ist leider etwas passiert, was die Beziehung zu ihm und seiner Schwester (meiner Freundin) gespalten hat.

Was genau ist geschehen?

25.05.2021 01:16 • x 3 #2



Der Bruder meiner Freundin

x 3


BrokenHeart

BrokenHeart


4742
5388
Was willst Du? Was ist Deine lntension .....?
Dein Wunsch?

25.05.2021 02:16 • x 1 #3


Schokolad


24
2
14
Zitat von Landlady_bb:
Was ist daran so schlimm oder verwerflich?


Ich weiß nicht warum, aber irgendwas hält mich innerlich davon ab.
Ich habe selbst einen Bruder, der etwas mit einer guten Freundin angefangen hat. Und diese Freundschaft ist nicht mehr da. Zumindest nicht mehr bin diesem Maß. Das tut mir weh, ich will mich auch nicht in diese Familie drängen. Ich bin gern dort und ich bin auch immer willkommen aber ich fühle mich mit dem Gedanken irgendwie nicht wohl. Ich weiß es nicht.

Zitat von Landlady_bb:
Wieso darf sie als Schwester darüber entscheiden, wer ihres Bruders Freundin sein darf?


Das hat sie nicht, wir hatten nur mal über ihn gesprochen vor längerer Zeit und sie sagte, dass er eine vernünftige Frau braucht so wie mich und wenn ich mit ihm umgehen kann, hat sie nix dagegen. Das Thema war dann aber auch wieder vom Tisch.

Zitat von Landlady_bb:
Was genau ist geschehen?


Meine Freundin hatte einen Hund der ihr ein und alles war.
Und er war mit ihm draussen und dann wurde er vom Auto angefahren. Die Verletzungen waren zu schwer und sie mussten ihn dann einschläfern.

Es war ein Unfall, aber trotzdem natürlich war das alles nicht so einfach. Ich war in der Zeit viel für sie da.
Er hat schwere Schuldgefühle, ich glaube ihm wurde danach auch klar, dass ich viel für sie da war, und manchmal hatte ich das Gefühl, er denkt, ich würde ihm das vorwerfen.
Allerdings war das nicht so, denn ich weiß wie er das bereut. Ich war nicht dabei, aber mir wurde alles erzählt und daran merkt man ja ob es ihm Leid tut.

Zitat von BrokenHeart:
Was willst Du? Was ist Deine lntension .....?
Dein Wunsch?


Wenigstens ihn kennenlernen und zu gucken, ob wir harmoniert hätten. Ob es wirklich was geworden wäre hätte man gesehen.
Er hatte etwas anziehendes, ich denke, dieses Geheimnisvolle, und ich will wissen wer dahintersteckt.

25.05.2021 05:39 • #4


BernhardQXY


1980
1
2949
TE, Du hast die Frage nicht beantwortet.
Zitat:
Wieso darf sie als Schwester darüber entscheiden, wer ihres Bruders Freundin sein darf?

Du hast nur geschrieben, dass sie vermutlich nichts dagegen hat. Aber nicht arumDu denkst, warum das überhaupt von Belang ist.

25.05.2021 07:08 • x 1 #5


Schokolad


24
2
14
Zitat von BernhardQXY:
TE, Du hast die Frage nicht beantwortet. Du hast nur geschrieben, dass sie vermutlich nichts dagegen hat. Aber nicht arumDu denkst, warum das ...


Ich bin dem Thema gegenüber vorsichtig, weil ich die Erfahrung gemacht habe, dass das auch eine Freundschaft ein wenig kaputt machen kann. Natürlich hat sie das nicht zu entscheiden, die Entscheidung obliegt ihm und mir. Aber deshalb bin ich auch immer noch zwiegespalten.
Indirekt will ich ja auch Ihre Meinung dazu wissen, was sie davon hält.
Ich frage mich, was das für Folgen hätte.

Geht die Freundschaft auseinander?
Was ist wenn wir uns doch irgendwann trennen? Wie geht die Familie damit um?

Ich blicke oft in die Zukunft und mache mir Gedanken über die Konsequenzen die entstehen könnten.
So war ich schon immer. Dort liegt es mir besonders am Herzen, weil ich diese Familie wirklich sehr mag und sie mich immer willkommen heißen. Es ist schön solche Menschen in der Nähe zu haben, man weiß das man sich aufeinander verlassen kann.
Ich habe das Gefühl, ich setze sowas aufs Spiel.

Deshalb frage ich euch um Rat, evtl. sehen andere Menschen es genauso, oder übertreibe ich?

Ich hoffe, jetzt die Frage beantwortet zu haben.

25.05.2021 07:37 • #6


BernhardQXY


1980
1
2949
Ehrliche Antwort: Man kann alles zerdenken.

25.05.2021 07:50 • x 1 #7


Tin_

Tin_


1895
3863
Zitat von Schokolad:
Ich hoffe, jetzt die Frage beantwortet zu haben.

Nicht für mich, denn:
Zitat von Schokolad:
Indirekt will ich ja auch Ihre Meinung dazu wissen, was sie davon hält.

Warum? Zumal du an gewissen Reaktionen ja schon ein halbwegs scharfes Bild hast, wie sie es sieht.
Zitat von Schokolad:
Geht die Freundschaft auseinander?

Kann dir niemand (auch du nicht) beantworten.
Zitat von Schokolad:
Was ist wenn wir uns doch irgendwann trennen?

Was ist, wenn morgen die Welt explodiert? Nicht absehbar für dich. Jede andere Antwort wäre Spekulation.
Zitat von Schokolad:
Wie geht die Familie damit um?

Auch nicht abzusehen.
Zitat von Schokolad:
Ich blicke oft in die Zukunft und mache mir Gedanken über die Konsequenzen die entstehen könnten.

Keine schlechte Eigenschaft. Wichtig wäre für dich jedoch, einzuschätzen was absehbar sein könnte und was nicht. Denkst du auch über das Wetter in 2 Monaten nach?
Zitat von Schokolad:
Ich habe das Gefühl, ich setze sowas aufs Spiel.

Tust du. Und sind wir mal ehrlich, du willst nicht nur herausfinden, wie ihr harmonieren würdet (Konjunktiv), sondern du möchtest es, hast aber Angst vor (möglichen) Konsequenzen.

25.05.2021 07:51 • x 2 #8


nimmermehr

nimmermehr


1780
3
4687
Kommt Dir nicht komisch vor, wie deine Freundin und ihre Mutter über ihn reden? Er ist eigentlich ganz lieb, wirkt nur nicht so. Er braucht eine vernünftige liebe Frau. Für mich klingt das nach einem ziemlich schwierigen kauzigen Typen, wenn die engsten Verwandten ihn so beschreiben. Das wäre für mich schon die erste Red Flag. Sein merkwürdiges Verhalten dann die Zweite. Er hat einfach ohne Wissen seiner Mutter deine neue Handynummer genommen und Dich angeschrieben? Klingt distanzlos und übergriffig, sowas macht man nicht. Stell Dir vor, es wäre dir nicht recht gewesen, in welche blöde Situation er damit seine Mutter gebracht hätte.

Ich finde aufgrund deiner eh schon vorhandenen Bedenken, Du solltest die Finger davon lassen. Er scheint ein schwieriger Mensch zu sein und seine Familie bestätigt das mit ihren Aussagen.

Selbst wenn er nur ein Nachbar wäre, müsste das schon ein ganz toller Typ sein, dass ich das Risiko eingehe, denn wenn es schief geht, kann man sich nicht einfach aus dem Weg gehen. In der Kombi mit Nachbar, bester Freundin, Mutter, bei der du ein und aus gehst und dass er ein schwieriger Mensch ist (hinter "geheimnisvoll" steckt oft nur dass derjenige dir sein wahres Gesicht noch nicht gezeigt hat, und dass er das versteckt, wird seine Gründe haben, denn wenn es ein schönes Gesicht wäre, würde er es ja nicht verstecken müssen), würde ich auf jeden Fall sagen: Lass es!

25.05.2021 08:10 • #9


Schokolad


24
2
14
Zitat von BernhardQXY:
Ehrliche Antwort: Man kann alles zerdenken.


Oh ja das kann ich leider sehr gut.

Zitat von Tin_:
Keine schlechte Eigenschaft. Wichtig wäre für dich jedoch, einzuschätzen was absehbar sein könnte und was nicht. Denkst du auch über das Wetter in 2 Monaten nach?


Ja tatsächlich, wenn ich Pläne schmiede etc informiere ich mich am liebsten über alles im Vorfeld. Um alles richtig zu machen.

Zitat von Tin_:
Tust du. Und sind wir mal ehrlich, du willst nicht nur herausfinden, wie ihr harmonieren würdet (Konjunktiv), sondern du möchtest es, hast aber Angst vor (möglichen) Konsequenzen.


Möglich.. Gibt aber auch Tage da ist es mir auch mal egal. Daher die Unsicherheit.

Zitat von nimmermehr:
Für mich klingt das nach einem ziemlich schwierigen kauzigen Typen, wenn die engsten Verwandten ihn so beschreiben


Kommt in erster Linie so rüber, daher hätte ich ihn selbst gern mal kennengelernt. Mache mir gern distanziert ein eigenes Bild.

Denn :
Zitat von nimmermehr:
und dass er das versteckt, wird seine Gründe haben, denn wenn es ein schönes Gesicht wäre, würde er es ja nicht verstecken müssen


Er ist erst so, seitdem er sich von seiner langjährigen Freundin getrennt hat. Die beiden waren sehr lange ein Paar, bis sie ihn auf unschöne Weise betrogen hat.

Alles nicht so schön, die Mutter sagte, dass er sich seitdem etwas verändert hat. Er redet nicht mehr viel, macht nur noch sein Ding. Das hat ihn alles damals sehr verletzt, Schutz Haltung?
Ich habe ihr gesagt, vielleicht will er sich erst mal alles abstoßen. Manchmal ist man froh erstmal allein sein zu können.
Wenn er eine Frau kennen und lieben lernt, wird er derselbe Sohn sein wie vorher auch.
Ist jetzt irgendwie 2 Jahr her.
Das war alles bevor er bei mir ankam.

Zitat von nimmermehr:
Er hat einfach ohne Wissen seiner Mutter deine neue Handynummer genommen und Dich angeschrieben?


Widerspruch. Ich muss das einmal aufklären
Ich hatte es nicht ganz, detailiert erfasst, da der Text nicht zu lang sein sollte.

Es war so :
Hier hatte ein neues Handy, und ging an das Handy seiner Mutter um sich ein paar Handynummer der Familie zu holen.
Dabei hat er meine Nachricht gesehen, hat mir geschrieben über die Handynummer seiner Mutter. Er stellte sich vor.
Wir unterhielten uns kurz und im Gesprächverlauf gab ich ihm das okay das er meine Nummer ein speichern darf. Das tat er dann und meldete sich später über seiner Nummer.

Es war also nicht ohne Nachfrage etc.

Nicht das es jetzt so rüberkommt, als wenn er einfach gemacht hätte.
Er wollte meine Nummer vorher schon mal haben mit dem Hintergrund, er müsste mir was vorbei bringen (im Auftrag der Mutter) aber ich wäre nie zuhause (war auch so).
Meine Freundin sagte aber, sie gibt die Nummer nicht einfach weiter. Sie weiß nicht ob ich das möchte.
Das nahm er so hin.

Das er dann ausgerechnet an dem Tag ein neues Handy bekam und die Nummer der Familie ein speichern wollte, war einfach nur Zufall.

25.05.2021 08:48 • #10


Landlady_bb

Landlady_bb


1695
4
2395
Zitat von Schokolad:
Er redet nicht mehr viel, macht nur noch sein Ding.

Das soll bei 35jährigen Männern schon öfter vorgekommen sein.
Wieso wohnt er eigentlich noch im "Hotel Mama"?

Zitat von Schokolad:
manchmal hatte ich das Gefühl, er denkt, ich würde ihm das vorwerfen.

Du denkst, dass er denkt, dass du denken könntest, dass ...
Und was, wenn er gar nicht daran denkt zu denken, dass du denken könntest, was er denkt, dass du über ihn denkst?
Warum denkst du, dass er so denken müsse wie du denkst, dass er so denken könnte?

Zitat:
Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst
(Juliane Werding)


Zitat von BernhardQXYZitat von BernhardQXY/post2526198.html#p2526198:

Zitat von Schokolad:
oder übertreibe ich?

Ja.

PS: @Forenleitung , wie entferne ich mit dem neuen Editor ein Zitat? Mit dem Retro-Editor ging so was problemlos, wie überhaupt das ganze Formatieren. Nur weil der neue Editor neu ist, ist er deshalb nicht zwangsläufig besser.
Zitat:
Es war nicht alles schlecht, was früher einmal gut war
(Gunter Gabriel)

25.05.2021 09:41 • x 1 #11


Gorch_Fock

Gorch_Fock


5067
2
10057
Red-flag-alarm:
- Affairengeschädigt: Gefahr, dass er es mit Dir genauso probiert (wird von Betroffenen ganz gerne gemacht, um "Ausgleich" zu finden)
- komischer Typ: Meist kommen die wahren Probleme erst in der Beziehung raus
- Mit 35 noch zu Hause wohnen. Ja genau. Warum muss ich jetzt an Formate wie "Bauer sucht Frau" denken, wo Protagonisten gerne noch im 70er Jahre Jugendzimmer leben?

25.05.2021 10:04 • #12


FrauDrachin


934
1
1417
Hi Schokolad,

was ich gerade am bedenklichsten finde, ist die ganze Familienkonstelation. Irgendwie alles total verstrickt. Die können wirklich gar nichts auseinanderhalten.

Mit 35 noch zuhause leben... Finde ich schon mal fragwürdig, klar, gibt es Gründe für, vielleicht ist ja nur vorübergehend, aber trotzdem...
Dass der Kerl so detailiert thematisiert wird, wenn du mit seiner Mutter beim Tee sitzt... Finde ich ziemlich übergriffig, die Probleme/Besonderheiten/was auch immer meines Sohnes würde ich höchstens mit einer Freundin in meinem Alter besprechen, und schon da würde ich mich komisch fühlen, wegen Privatsphäre des Sohnes, noch dazu wenn er längst erwachsen ist.
MIt seiner Schwester dito. Die beiden Frauen scheinen sich total unangemessen für das Alter des Kerls für ihn zuständig zu fühlen. Das ist nicht gesund. Und er setzt da keine Grenze.
Die Beispiele mit ob der deine Handynummer haben "darf" oder mit dir anbandeln "darf" untermauern das sehr schön. Klar darf man als Familie seine Meinung sagen, aber in der Form ist das ungesund und übergriffig. Und nochmal: Er setzt keine Grenze.
Das mit dem Hund ist auch krass... Ich meine, erstens ist es bei aller Liebe "nur" ein Tier (ich hoffe, ich werde nicht gesteinigt, aber ich bin wirklich der Meinung, dass man da einen Unterschied machen sollte), und zweitens sollten die Betreuungspersonen des Hundes das untereinander klarkriegen, dass da ein Unfall passiert ist, der grundsätzlich jedem von ihnen hätte passieren können. Dass das derart Unordnung in das Familiensystem bringen kann, ist auch ungesund.

Insofern ist deine Zurückhaltung, dich in dieses ungesunde System verstricken zu lassen, absolut gerechtfertigt. Ich gehe auch nicht davon aus, dass die es schaffen würden, die verschiedenen Ebenen: Freundin, Partnerin vom Bruder, Teegast auseinanderzuhalten. Geschweige dann sich einfach rauszuhalten, wenn es sie nichts angeht.

Also, daran, sich einen Partner im Freundeskreis zu wählen, finde ich absolut nichts verwerfliches. Von dieser Familie würde ich mich in der HInsicht fernhalten. Wenn das in der Familie so läuft, sind das schon HInweise auf größere Baustellen.

25.05.2021 10:31 • x 2 #13


BernhardQXY


1980
1
2949
Zitat von FrauDrachin:
Also, daran, sich einen Partner im Freundeskreis zu wählen, finde ich absolut nichts verwerfliches. Von dieser Familie würde ich mich in der HInsicht fernhalten. Wenn das in der Familie so läuft, sind das schon HInweise auf größere Baustellen.

Japp, ich glaube, dass hast Du korrekt, nachvollziehbar und treffend zusammengefasst.

25.05.2021 10:36 • x 1 #14


Sonnenblume53


1993
3406
Dann bin ich wohl so ziemlich die Einzige, die das Familiensystem in Bezug auf die TE völlig normal findet...
bis auf die Tatsache, dass der Bruder bei seiner Familie wohnt mit 35.

Allerdings würde ich Dir auch abraten, liebe TE.

Dein Grund ist für mich schwierig: Er hat etwas Anziehendes, Geheimnisvolles, Du möchtest gern herausfinden, was dahintersteckt. Das ist der Stoff, aus dem Dramen entstehen!
Und in dem Fall wirkliche Dramen: Freundschaft kaputt, kein Tee bei seinen Eltern, ect.

25.05.2021 10:41 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag