13

Freundin ist stur und mag meine Eltern nicht

JensMüller

4
1
Hallo,
leider ist meine Beziehung (25 & 23) kurz vor dem Ende. Meine Freundin mag meine Familie nicht und meint, sie hält es mit ihr nicht aus. Man muss sagen, dass ihre Eltern sie sehr vereinnahmen. Alle 3 Sekunden in den Arm nehmen, Küsschen, Küsschen. Meine Eltern sind da etwas anders, herzlich aber nicht überschwänglich. Meine Eltern wollten sie beim ersten Kennenlernen nicht gleich so aufdringlich Zu quatschen (Familiengeburtstag). Ihr Rückschluss, Deine Eltern mögen mich nicht. Sie selbst beginnt aber auch kein Gespräch, sondern hört nur gelangweilt zu. Wenn meine Mutter sie angesprochen hat, kamen immer nur kurze Antworten zurück. Nach dem Motto, hey wie wars beim Konzert? Antwort: Gut.
Irgendwann wollten meine Eltern dann auch kein Gespräch mehr beginnen. Sie ist immer mitgekommen, hat aber nichts gesagt. Mich hat das traurig gemacht. Mittlerweile haben wir uns heftig gezofft, weil sie meiner Familie Vorwürfe macht. Sie will es nicht mehr und meint, sie hält es nicht aus. Richtig getan, außer einmal in 1,5 Jahren ein dummer Spruch von meiner Schwester, hat ihr keiner was. Ich stehe jetzt kurz vor der Trennung. Was kann ich machen? Ich brauche ganz dringend Hilfe. In zwei Stunden wollen wir ein klärendes Gespräch führen. Sie ist die letzten zwei Tage zu ihren Eltern gezogen. Ich möchte doch nur, dass sie diese schwachsinnigen Gedanken los wird

10.12.2018 18:05 • #1


mcteapot


Zitat von JensMüller:
Ich möchte doch nur, dass sie diese schwachsinnigen Gedanken los wird

das wirst du nicht ändern können - leider. So festgefahren wie sie ist. All die Zeit.

10.12.2018 18:10 • #2



Freundin ist stur und mag meine Eltern nicht

x 3


Lisssssiii


Hallo
Warum akzeptierst du es nicht einfach und sie geht einfach in nächster Zeit nicht mehr mit zu deiner Familie? Hör auf ihr Druck zu machen.

10.12.2018 18:10 • #3


Gislason78


Nicht jede Eltern sind gleich. Die einen schauen sich den Partner ihres Kindes erstmal aus der Entfernung an und machen sich ein Bild von ihm/ihr - die anderen fallen mit der Tür gleich ins Haus und wollen "so gut wie alles" über den neuen Partner wissen. Bei Letzterem finde ich es auch normal, weil Eltern nun mal wissen wollen, mit wem ihr Kind es zu tun hat und wollen es demzufolge gegebenenfalls schützen.

Sage deiner Freundin, dass sie sich irrt, wie sie glaubt deine Eltern zu erleben. Entgegen dem muss sie aber auch erfahren, dass sie mehr aus sich herauskommen sollte, um ein gesundes Verhältnis zu deinen Eltern aufzubauen. Klar ist es am Anfang ungewohnt, aber mitnichten unmöglich.

10.12.2018 18:13 • #4


mafa

mafa


2749
6
2731
Zitat von Lisssssiii:
Hallo
Warum akzeptierst du es nicht einfach und sie geht einfach in nächster Zeit nicht mehr mit zu deiner Familie? Hör auf ihr Druck zu machen.


Ich glaube nicht dass das funktioniert. Wie soll er das akzeptieren? Das ist seine Familie. Dieses Problem wird dauerhaft präsent sein. Und es wird die Beziehung immer mehr belasten dauerhaft ...

10.12.2018 18:15 • x 2 #5


Lisssssiii


Natürlich funktioniert das. Ich sehe das tagtäglich und hab es schon 2 mal selbst erlebt bei ex Freunden.
Und meist beruhigt sich alles wieder nach einer Zeit.
Wenn sie sich nicht wohlfühlt warum drängen? Zeit geben wäre hier echt angesagt. Und es geht hier um die beiden ... die beiden führen die Beziehung allein nicht mit der Familie zusammen.
Jeder soll seine Freiheiten haben. Warum kann man nicht dann akzeptieren wenn man jemand nicht zu einer Familien Feier will? Sie wird schon ihre Gründe haben... Ich denke das hier mehr dahinter steckt als der TE geschrieben hat.
Ich würde auch das weite suchen wenn mir Menschen aufgezwungen werden würden bei denen ich mich nicht wohl fühle

10.12.2018 18:46 • #6


JensMüller


4
1
Warum fühlt sie sich nicht wohl? Meine Eltern mögen sie

10.12.2018 18:51 • #7


mcteapot


Zitat von JensMüller:
Warum fühlt sie sich nicht wohl? Meine Eltern mögen sie

gib ihr zeit, dränge nicht und außerdem, ihr seid beide jung, genießt diese schöne zeit ohne Eltern auch mal

10.12.2018 18:55 • #8


no_shame

no_shame


294
1
391
Warum muss man immer mit der Familie des Partners klar kommen?
Führt ihr beide eine Beziehung oder sie mit deinen Eltern?
Sie möchte nicht. Ist ihre Entscheidung.
Also lass sie.

10.12.2018 18:59 • #9


Gislason78


Zitat von no_shame:
Warum muss man immer mit der Familie des Partners klar kommen?
Führt ihr beide eine Beziehung oder sie mit deinen Eltern?
Sie möchte nicht. Ist ihre Entscheidung.
Also lass sie.


Ich finde schon, dass ein gutes Verhältnis zu den Schwiegereltern wichtig ist, gerade wenn es irgendwann um die Zukunft geht. Da das Thema Familie offenbar bisher nur der einzige Streitpunkt zwischen den beiden ist, sollte sich das eigentlich lösen können, sofern sich beide Zeit lassen bzw er ihr Zeit gibt und sie nicht das Handtuch wirft.

10.12.2018 19:07 • x 1 #10


Gretel

Gretel


2036
2
1984
Zitat von JensMüller:
Meine Eltern wollten sie beim ersten Kennenlernen nicht gleich so aufdringlich zuquatschen (Familiengeburtstag). Ihr Rückschluss, Deine Eltern mögen mich nicht. Sie selbst beginnt aber auch kein Gespräch, sondern hört nur gelangweilt zu.


Sie scheint ein unsicherer Charakter zu sein, der alles auf sich selber bezieht.
Und dann bockig wird

SIE muß auf jeden Fall garnichts beitragen zu einer guten Kommunikation. - Und wenns dann nicht klappt, sind natürlich die anderen schuld.

10.12.2018 19:10 • x 1 #11


JensMüller


4
1
Gibt auch noch das Problem, dass sie bei ihren Eltern Katzen hatte und ich keine will

10.12.2018 19:22 • #12


Ex-Mitglied


Ich hab den Eindruck, dass sie unsicher ist wenn sie bei deinen Eltern ist. Was tust Du dagegen?

Oder sie mag Deine Eltern halt wirklich nicht. Und macht nur Smalltalk. Und deswegen steht ihr vor der Trennung?

Zitat von JensMüller:
Man muss sagen, dass ihre Eltern sie sehr vereinnahmen.


Aha....

Zitat von JensMüller:
Meine Eltern sind da etwas anders, herzlich aber nicht überschwänglich.


Aha...vielleicht selbst vereinnahmt?

Ich muss ehrlich gesagt gestehen, dass ich immer ein merkwürdiges gefühl habe, wenn den Eltern dermassen viel Einfluss zugestanden wird. Ihr seid ja keine 16 mehr.

10.12.2018 19:24 • #13


JensMüller


4
1
Äh ne. Ich besuche meine Eltern einmal die Woche. Sie studiert, hat morgens frei und haut dann immer zu ihrer Mutter ab.
Mir ist meine Familie wichtig und ich möchte ein Gemeinsames und nicht immer nur bei ihren Eltern hänge. Wenn ich gegen die etwas sage, gibt es ein riesen Theater. Ich wäre so undankbar, sie würden alles für mich tun...

Sie kommt in 15 min vorbei und bringt ihre beste Freundin mit. Die soll sie beruhigen, quasi als Streitschlichter. Aber sie steht voll hinter mir

10.12.2018 19:28 • #14


Sabine 49


4413
1
6280
Zitat von JensMüller:
Gibt auch noch das Problem, dass sie bei ihren Eltern Katzen hatte und ich keine will


Muss mal nachfragen: Hattest du hier kürzlich schon mal geschrieben? Hast du die Katzenallergie und deine Freundin will trotzdem Katze(n) in deiner/eurer Wohnung? Der Thread lief ein bisschen aus dem Ruder, weil da dann plötzlich aus einem speziellen Problem ein allgemeins Katze bzw. Haustiere ja oder nein, wurde?

10.12.2018 19:31 • #15



x 4