21

Frisch getrennt, geflüchtet, Übernachtung im Auto

Mascha85

9
1
2
Hallo zusammen,

ich habe mich schon vor paar Wochen hier angemeldet, allerdings ist vor Stunden die Trennung im Streit vollzogen worden.

Ich weiß ehrlich gesagt nicht so wirklich wie unsere Beziehung so richtig darstellen kann:

Wir waren fünf Jahre zusammen und seit einem Jahr in Babyplanung. Mein jetzt Mitbewohner ist selbständig und arbeitet sechs Tage die Woche, wenn nicht gerade Corona ist, ist er meistens geschäftlich auch noch weg. Also generell nicht einfach für eine Frau, allerdings für mich, da ich gerne Freiraum habe. Das Problem worum es hier allerdings geht betrifft Wertschätzung und daran ist es schlussendlich gescheitert. Er lebt seit drei Jahren bei mir in der Eigentumswohnung meiner Eltern (ohne Eltern natürlich) dadurch zahlt er so gut wie nichts. (Euro500,- inkl. Essen) Ich bin in einer Führungsposition und arbeite ebenfalls dementsprechend viel, koche, putze, Freizeitaktivitäten mit ihm eher mau, weil der Herr sonst zu müde ist. Kurzum durch seinen einzigen Fokus auf sein ach so tolles Studio (Miete für eine Wohnung wird er sich kaum leisten können, also wird der Herr mit 38 wohl in eine WG ziehen müssen), hat er mich völlig außer Acht gelassen und nun stehen wir hier wo wir sind.

Ich liebe ihn, aber so ein Leben ist nicht meins und was noch dazukommt ist die Tatsache, dass ich meinen Kinderwunsch wohl verabschieden werde.

Ehrlich gesagt, weiß ich gerade nicht was passiert ist und warum ich von ihm auch noch beleidigt werde, was für ein Prinzessinen-Leben ist doch habe (hab studiert und ja erfreue mich meines Lebens, durch die Unterstützung meiner Eltern hat mitunter er an erster Stelle profitiert!)...die anderen Schimpfwörter lasse ich mal lieber bleiben.

Jetzt ist es ok wie es ist, allerdings habe ich angst morgen aufzuwachen und zu realisieren was gerade passiert ist.

20.04.2020 23:11 • #1


CaveCanem

CaveCanem


4336
1
6499
Wer ist geflüchtet?
Wer übernachtet im Auto?

20.04.2020 23:36 • #2



Frisch getrennt, geflüchtet, Übernachtung im Auto

x 3


Mascha85


9
1
2
Ich. Ich wollte nur noch weg, währenddessen packt er seine Sachen.

20.04.2020 23:38 • #3


Lebensfreude

Lebensfreude


8433
4
12896
frage ich mich auch

20.04.2020 23:38 • #4


CaveCanem

CaveCanem


4336
1
6499
Ist doch Deine Wohnung.

Der Kuckuck ist grad sauer, weil ihn das Prinzesschen aus dem Nest schuckt.

Ja, na, zack... wurde Zeit.

20.04.2020 23:41 • #5


Mascha85


9
1
2
Er will noch 10 Tage bleiben, hat ja schließlich Miete gezahlt...seine Wortwahl.

Vermutlich werde ich also die nächsten 10 Tage im Auto schlafen. Hauptsache ich muss ihn nicht sehen.

20.04.2020 23:43 • #6


Lebensfreude

Lebensfreude


8433
4
12896
du schreibst sehr verworren
also du hast dich getrennt, bist aus deiner dir gehörenden Wohnung geflohen und übernachtest im Auto.
Habe ich das so richtig verstanden?

20.04.2020 23:46 • #7


CaveCanem

CaveCanem


4336
1
6499
Nö. Der verlässt Deine Wohnung. Notfalls mit Polizeieskorte.

Hast Du ne Ahnung, wie der in 10 Tagen hausen kann...

Das ist Deine Wohnung. Und der geht...JETZT.

Nicht Du.

@Lebensfreude Würde wohl jeder, wenn man aus Schiss im Auto sitzt in so ner Lage.

20.04.2020 23:46 • #8


Vegetari

Vegetari


7901
3
7052
Zitat von Mascha85:
Vermutlich werde ich also die nächsten 10 Tage im Auto schlafen. Hauptsache ich muss ihn nicht sehen.


häh ? Du fliehst aus Deiner Wohnung , schläfst im Auto ?
Schmeiss den Kerl schnell raus , hol die Polizei!
Es ist deine wohnung! ... dann hat er noch nicht mal Miete gezahlt!

20.04.2020 23:48 • x 1 #9


Mascha85


9
1
2
Zitat von Lebensfreude:
du schreibst sehr verworren
also du hast dich getrennt, bist aus deiner dir gehörenden Wohnung geflohen und übernachtest im Auto.
Habe ich das so richtig verstanden?


Ja.

20.04.2020 23:49 • #10


Lebensfreude

Lebensfreude


8433
4
12896
habe ich da was überlesen? Warum?

20.04.2020 23:50 • #11


Mascha85


9
1
2
Kann ich nicht, will das ganze solide beenden, falls ihr mich versteht.

Er war ja mal nicht nur so ein dahergelaufenener, sondern sollte eigentlich der Vater unserer Kinder werden.

20.04.2020 23:50 • #12


Vegetari

Vegetari


7901
3
7052
Du hast ihn ja total auf ein Podest gesetzt und Dich völlig von ihm abhängig gemacht. Es wird Zeit dass Du aufwachst ggfs hol Dir paar Sitzungen psych. Coaching , so dass Du lernst was eine gleichberechtigte wertschätzende Liebe ist . Du hast dich m.E. völlig unterwürfig und selbstabwertend verhalten und dieses Spiel mit ihm aufrecht gehalten.

20.04.2020 23:51 • #13


Mascha85


9
1
2
Abhängig war ich noch von niemandem. Jetzt auch nicht, wenn dann eher umgekehrt. Weh tuts trotzdem.

20.04.2020 23:52 • #14


Vegetari

Vegetari


7901
3
7052
Zitat von Mascha85:
sollte eigentlich der Vater unserer Kinder werden.



Ne ! Nicht so einer bitte !
der würde ja später das Taschengeld seiner Kinder klauen und nichtsnützig im Hause herum sitzen

20.04.2020 23:53 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag