10

Gar keine Lust oder Verlangen auf den Partner!

Spiti1972

74136
Zu mir , weibl 43 Jahre seid 4 Jahren in einer Beziehung.
Ja wo soll ich anfangen.....
Ich führe seit längerem eine on off Beziehung. Ein ständiges auf und ab. Jedoch kann ich mich nicht wirklich trennen da dieser Mann sowas von unselbstständig ist das ich dann in Mitgefühl verfalle und mich verpflichtet fühle mich um ihn zu kümmern.
Das schlimmste ist jedoch , das ich gar kein s.uelles verlangen mehr habe weder auf ihn noch auf andere Männer.
Da er mich oft in der Vergangenheit zum S. gedrängt hat also nicht( Vergewaltigt, eher auf die psychische Schiene) da er denke ich s.süchtig ist. Oft hat es mich sehr sehr viel Überwindung gekostet mit ihm S. zu haben. Mittlerweile empfinde ich S. als widerlich. So schlimm es sich anhört. Seine Nähe mag ich nicht mehr , wenn er mich anfasst empfinde ich das als unschön. Dann noch widerlicher ist das er ständig auf Por.seiten geht ( auch vorher schon als wir regelmäßig S. hatten) seitdem ist es noch ekelhafter alles. Ich weiß keinen Ausweg mehr . Einerseits mag ich ihn als Mensch und fühle mich für ihn verantwortlich anderseits bin ich sehr unglücklich in dieser Beziehung

15.02.2016 22:55 • #1


chrissi44


83
1
21
hallo da hast du aber ein echtes problem,kann dich aber verstehen
mir geht es änlich

15.02.2016 23:02 • #2



Gar keine Lust oder Verlangen auf den Partner!

x 3


Spiti1972


74136
Dachte schon es liegt an mir . Ich sei frigide. Ne ich denke wenn man ständig gedrängt wird zu etwas und das Gefühl bekommt etwas tun zu müssen , verliert man die Lust und empfindet es als abstoßend und ekelhaft

15.02.2016 23:10 • #3


chrissi44


83
1
21
ja oder wenn es zur gewohnheit wird

15.02.2016 23:13 • #4


Kiretty


74136
Hey

Du liebst ihn nicht mehr und deshalb kannst Du seine körperliche Nähe nicht mehr ertragen. Wäre ich an Deiner Stelle, würde ich es beenden. Bin ich aber nicht. Und Du kannst es nicht aus Deinem Verantwortungsgefühl heraus. Ich weiß, dass mein Post Dir nicht wirklich weiterhilft. Entscheiden musst Du Dich allein, ABER möchte man jetzt bis an das Ende seines Lebens in einer unglücklichen Beziehung leben? Die Antwort kannst nur Du Dir selbst geben.

Warte mal ab, wenn Dir jemand über den Weg läuft, in den Du Dich verliebst, ich glaube, dann entscheidest Du Dich schneller als Dir lieb ist.

15.02.2016 23:15 • x 2 #5


Spiti1972


74136
Ja dann kann ich ihn nicht einfach fallen lassen dann tut er mir leid. Aber dieses ewige Bedrängen hat mich so weit weg getrieben. Diese S. einfach ekelhaft . Wollte schon zum Arzt und mein Leid klagen da ich dachte
Mit mir stimmt etwas nicht.

15.02.2016 23:20 • #6


Kiretty


74136
Nein, Dein Körper weiß nur schon, was Dein Kopf nicht akzeptieren will.

Ich habe eine Frau im Bekanntenkreis, wo der Mann auch so unselbständig war. Es war als wäre sie seine Mutter und nicht die Frau. Sie hat sich trotzdem getrennt, aber ihn weiterhin unterstützt. Heute ist sie wieder verheiratet und hat noch ein sehr gutes Verhältnis zu ihrem gesch. Mann. Das verlangt aber natürlich Toleranz, Akzeptanz und wahrscheinlich noch viel mehr.

15.02.2016 23:23 • x 1 #7


Spiti1972


74136
Ja du hast recht . Als Mensch mag ich ihn auch sehr. Er hat auch viel für mich getan. Aber im Laufe der Jahre habe ich gemerkt wir sind nicht auf einer Augenhöhe. Ständige Eifersuchtszenen , überwiegend nur Stress und Streit . Furchtbar. Ewig um ihn kümmern wie ein zweites Kind. Wenig Verantwortung übernommen für sein eigenes Leben. Ja richtig du sagtest wie eine Mutter ! Aber ich habe schon grosse Kinder und möchte eigentlich für keinen Menschen mehr die Verantwortung übernehmen. Ach das ist schwierig. Wenn ich es beende was schon zig mal war kam er immer wieder an und tat mir sehr leid . So ne Art Verpflichtung. Naja ich werde überlegen wie was und wann. Danke erstmal für deine Antwort
Lg

15.02.2016 23:31 • #8


Sashimi

Sashimi


2952
2790
Klingt für mich nach Arroganz und Egoismus. Du bist aus Mitleid mit einem Menschen zusammen, obwohl es euch beiden besser gehen würde wenn Du es beendest? Sorry, da hält sich mein Mitgefühl in Grenzen.
Für Dein unglücklich sein kann Dein Partner ja nichts, Du selbst wählst ja Dein Schicksal.

Der fehlende/ekelige S. ist nicht Dein Problem. Du kannst schlicht und ergreifend keine Entscheidung treffen und gibst vor für einen Menschen Verantwortung zu haben, den Du Meilenweit von Dir weg stößt.

15.02.2016 23:34 • x 3 #9


chrissi44


83
1
21
höre auf dein herz

15.02.2016 23:41 • #10


arjuni


74136
Ich finde Sashimi s Sichtweise sehr spannend. Er beleuchtet ja ganz gern mal die andere Seite..

Stelle mir gerade mal in der Phantasie vor, dass ich einen Partner hätte, der sich vor mir ekelt während er mit mir schläft. Und sich nicht trennt aus Mitleid. Wär für mich persönlich jetzt viel schlimmer als verlassen zu werden... Hoffentlich muss ich das nie erleben...

15.02.2016 23:57 • #11


Spiti1972


74136
Du solltest richtig lesen

16.02.2016 00:00 • #12


chrissi44


83
1
21
wer jetzt?

16.02.2016 00:03 • #13


Spiti1972


74136
Der kluge arjuni

16.02.2016 00:03 • #14


arjuni


74136
Was genau meinst Du hätte ich nicht richtig gelesen?

16.02.2016 00:08 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag