4

Gefühle meines Mannes runtergefahren Und jetzt?

annica89

7
Zitat von unbel Leberwurst:

Eben...
Und statt für eine harmonische oder zumindestens normale Stimmung zu sorgen, wird rumdiskutiert, bis es kracht.
Bei allem Verständnis muss die TE doch spätestens nach dem 2. dicken Streit kapiert haben, wohin das führt.
Aber nein, es wird munter weitergemacht.



Ich mache nicht weiter, weil ich das toll finde oder irgendwas, sicher nicht!
Ich habe ja gesagt dass ich meine eigenen Pakete zu tragen habe und dass ich an bestimmten Stellen gerade sehr durch dieses Verhalten getriggert werde. Es geht auch gar nicht darum, was nun war. Das weiß ich alles selbst, dass das nicht zielführend war.
Nun ist aber seit Wochen kein Streit mehr, aber die Stimmung ist ja... kühl und es ist oft angespannt und ich fühle mich einfach mies, fresse es in mich herein und frage mich, ob ich da halt einfach durch muss, oder ob es eh schon zu spät ist und man künstlich etwas am lernen erhält, was eigentl tot ist.

Vor 2 Stunden • #16


unbel Leberwurs.

3498
1
2591
Zitat von annica89:
Wie lange darf/kann so eine Krise dauern? Ich weiß dass man das pauschal nicht sagen kann. Aber was ist vertretbar? Wo sollte man die Grenze ziehen ?


Du solltest gar keine Grenzen ziehen, es dauert, so lange es dauert...

Vor 2 Stunden • #17


unbel Leberwurs.

3498
1
2591
Zitat von annica89:
Ich mache nicht weiter, weil ich das toll finde oder irgendwas, sicher nicht!


Das unterstelle ich Dir ja auch gar nicht.
Aber verstehen tue ich es trotzdem nicht...

Vor 2 Stunden • #18


AlexH

AlexH

1611
3
1253
Ich habe den Eindruck, dass die TE überhaupt nicht in der Lage ist, auf Ihren Mann eingehen zu können. Ich lese sehr viel"ich,ich,ich".

Zitat von annica89:
Nun ist aber seit Wochen kein Streit mehr, aber die Stimmung ist ja... kühl und es ist oft angespannt und ich fühle mich einfach mies, fresse es in mich herein und frage mich, ob ich da halt einfach durch muss,


Und Du meinst ernstahft, dass eine Situation nach einigen Wochen wieder gut ist. Ich habe den Eindruck Du erwartest, dass das so sein muss. Und ja, da wirst Du wohl durchmüssen, wenn Dir was an eurer Beziehung liegt. Wenn Du nämlich so weitermachst und Dich nicht zurücknehmen kannst, wird wohl dein Mann die Geschichte beenden. Es ist ja wie Du selbst schreibst bereits ein paar Mal so geschehen.

Ich denek auch, dass eine räumliche Trennung bei euch unerlässlich ist und Dein MAnn hat Dir dafür ja auch seine Beweggründe genannt.

Vor 2 Stunden • #19


annica89

7
Zitat von AlexH:
Ich habe den Eindruck, dass die TE überhaupt nicht in der Lage ist, auf Ihren Mann eingehen zu können. Ich lese sehr viel"ich,ich,ich".



Und Du meinst ernstahft, dass eine Situation nach einigen Wochen wieder gut ist. Ich habe den Eindruck Du erwartest, dass das so sein muss. Und ja, da wirst Du wohl durchmüssen, wenn Dir was an eurer Beziehung liegt. Wenn Du nämlich so weitermachst und Dich nicht zurücknehmen kannst, wird wohl dein Mann die Geschichte beenden. Es ist ja wie Du selbst schreibst bereits ein paar Mal so geschehen.

Ich denek auch, dass eine räumliche Trennung bei euch unerlässlich ist und Dein MAnn hat Dir dafür ja auch seine Beweggründe genannt.



Mein Mann möchte ja gar keine räumliche Trennung. Ich frage mich, ob es nicht b besser wäre, damit ich ihn nicht andauernd damit belaste.

Es hat überhaupt nichts mit Egoismus zu tun.

Aber ich denke es würde wohl vielen schlecht gehen, wenn man wüsste, dass der Partner einen nicht mehr liebt, nicht weiß, ob sich das wieder ändert und sowas den anderen auch spüren lässt. Mit aussagen wie ich weiß nicht, ob du mir fehlen würdest, oder ich brauche keine Nähe, wenn du sie brauchst, dann komm du doch an. Sowas tut weh! Sowas hält man vielleicht mal kurze Zeit aus, aber das Problem begann vor ca 1 -
1 1/2 Jahren und hat sich immer mehr zugespitzt.
Ich weiß genau, wo meine Fehler liegen und ich bin sicher nicht unbeteiligt an der Situation.
Mein Mann kann aber keine Grenzen ziehen, geht in die Aufopferung bis alle Kräfte aufgebraucht und die Gefühle gedämpft sind. Er hat keine Schuld! Aber wir haben beide unsere Teile zu dem jetzigen Stand beigetragen. Es hilft nicht jetzt mit Egoismus oä vorzuwerfen.

Vor 7 Minuten • #20




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag