67

Ghosting-Trauma - Partnerschaft gesucht

M
Zitat von Heloise:
Einem halben Jahr hatte ich ne nette Unterhaltung mit ihm. Über Häuser. Irgendwann sagte ich ihm, er könne sich ja meines mal anschauen.


Einen wildfremden Mann zu sich einladen, ich weiß nicht, bissl eindeutig zweideutig finde ich das schon....
Zitat von Heloise:
Er fragte, wann wir nun mal die hausbesichtigung machen.


Den hast du an der Angel, was meint er wohl

Zitat von Heloise:
ich muss aber noch eine Information nachliefern: Ich hatte mit Ihm vor ca. ... ONS


daher eure Vertrautheit, hat mich schon gewundert, wo die herkommt...

Zitat von Heloise:
Ich sag, er solle halt mal vorbeikommen.

Zitat von Heloise:
Es war nix versprochen


Das vielleicht nicht, aber in Aussicht gestellt...

28.03.2024 23:25 • x 1 #61


A
Zitat von Heloise:
Super Wort! Aber ich hab alles erreicht: Kinder groß, Haus bezahlt, Job den ich liebe und auch relativ sicher. Was mir nicht gefällt ist ...

Eben. Das Mäderl, dass sich mit 19 ein tolles aufregendes Leben an der einzigartigen Seite eines Seemanns und sich irgendein romantisches Lebenskonstrukt zusammenphantasiert hat, dass dann wie eine rosarote Seifenblase zerplatzt ist, bist du nicht mehr. War ja eh lächerlich, was wir uns damals so kindisch ausmalten. Du erinnerst dich nur an den alten Schmerz und fürchtest den. Der kann dir aber nie wieder so passieren.

In meinem Fall dachte ich mir vergangenes Jahr, wenn ausgerechnet er jetzt was ganz unvorhergesehenes Gemeines macht, lande ich vermutlich in der Psychiatrie. Dann hab ich mich mal mit dem Worst Case auseinandergesetzt und festgestellt, jo mei, selbst wenn, so ein bissl Musiktherapie und ein paar Tabletten und was sie halt in der Psychiatrischen so machen ist bei Lichte betrachtet das Schlechteste nicht. Wenn ich das mit meinem beruflichen Stress so vergleiche

Und genau so löst man Ängste auf. Wennst als Kind auf dem 3-Meter-Brett stehst und dich nicht springen traust, wird es immer tiefer und gefährlicher. Dabei kann dir in Wahrheit nix passieren. Die Angst vor der Angst ist also ohnehin das Schlimmste, was einem passieren kann.

28.03.2024 23:30 • #62


A


Ghosting-Trauma - Partnerschaft gesucht

x 3


A
Behalte einfach im Hinterkopf, dass nicht dein Lebensglück von dem Typen abhängt. Ist es nicht der, ist es halt ein anderer. Vermutlich dann sogar noch ein coolerer. Gar so die Finger ablecken nach dem Kerl tu ich mir nämlich nach deiner Beschreibung auch wieder nicht Also halt in die eine und andere Richtung einfach nur mal deine Phantasien im Zaum. Was soll denn sein? Das Schlimmste, was dir passieren kann ist, dass in diesem einen Lebenskonstrukt zu wenig Stroh rumliegt

28.03.2024 23:40 • x 1 #63


H
Zitat von Arnika:
Eben. Das Mäderl, dass sich mit 19 ein tolles aufregendes Leben an der einzigartigen Seite eines Seemanns und sich irgendein romantisches ...

So ist es. Ich hab mich in diesem Sommer Ende der 80er nur über diesen Typen definiert. Alle Pläne machte ich mit Rücksicht auf ihn, um ihn drehte sich mein Leben.
Der Worst case trat ein und ich fiel nicht nur in ein tiefes Loch. Es geschah vor allen Leuten in dieser Kleinstadt, wo die Leute eh nicht nett zueinander waren. Ich konnte mir vorstellen, wie sie über mich redeten, während er der „tolle Typ“ weiter angehimmelt wurde.
Es war auch eine ungeheure Blamage für mich. Leute, die ich mochte, sagten hinter meinem Rücken, sie hätten nie verstanden „was der an der findet“
Heute würde der Worst case nichts mehr anrichten. Alles würde so bleiben, wie vor dem Ereignis. Ich lebe nicht mal mehr in dieser Kleinstadt und hier interessiert es niemanden. Jeder hat mit sich zu tun. und wenn ich an keinen Heiratsschwindler gerate und mich abziehen lasse, werden die kleinen Blessuren wohl schnell verheilen.

28.03.2024 23:44 • #64


A
@Heloise Ja, die alten Demütigungen tun oft sehr lange weh. Mehr noch, als das Ghosting von dem Heini selbst vermutlich. Das hat dein Welt- und Selbstbild durcheinandergerüttelt, in einem Alter, wo es ohnehin noch fragil ist. Kann ich verstehen.

Ich hab mich gerade zu einer narzisstischen Kindergartentante vorgekämpft, die mich (und andere) demütigte, nur um meinen Vater eins auszuwischen. Parteipolitischer Wahnsinn. Was ich als Zwerg natürlich nicht begreifen konnte. Deswegen fürchte auch ich mich vor unberechenbaren Gemeinheiten, aber check jetzt wenigstens endlich, das es da ist und wo es herkommt- und dass ich nicht mehr vier und gemeinen Situationen so hilflos ausgeliefert bin. Und zwar ganz und gar nicht

Also hab ich mich nochmal in die Situationen begeben und drückte es nicht mehr weg, sondern spürte mich rein. War oarsch. Ich ging sogar mit meinem inneren Kind mal spazieren und hab dem kleinen Mäderl dann die Sache kindgerecht erklärt Aber dann löste es sich auf, tat mir nicht mehr weh, eine blöde armselige Urschel halt. Damals und heute immer noch

29.03.2024 00:05 • x 2 #65


ElGatoRojo
Zitat von MandyCohen:
Einen wildfremden Mann zu sich einladen, ich weiß nicht, bissl eindeutig zweideutig finde ich das schon....

Nun ja - wo sie zwischendurch dann mal beiläufig fallen gelassen hat, schon mal S. mit ihm gehabt zu haben ist er ja nun so unbekannt auch nicht mehr.

29.03.2024 00:11 • x 1 #66


M
Zitat von ElGatoRojo:
Nun ja - wo sie zwischendurch dann mal beiläufig fallen gelassen hat, schon mal S. mit ihm gehabt zu haben ist er ja nun so unbekannt auch nicht ...


Ach was ... eine turteltäubchenmäßige Begegnung war das.

29.03.2024 00:13 • #67


A
Zitat von MandyCohen:
Ach was ... eine turteltäubchenmäßige Begegnung war das.

Wo wir wieder beim Stroh angelangt wären

29.03.2024 00:22 • #68


G
Zitat von ElGatoRojo:
Nun ja - wo sie zwischendurch dann mal beiläufig fallen gelassen hat, schon mal S. mit ihm gehabt zu haben ist er ja nun so unbekannt auch nicht ...

Ich finde es auch erstaunlich wie hier dieser Punkt übergangen wird
Von nicht kennen ist da wohl keine Rede

29.03.2024 01:51 • x 2 #69


H
@Gefühl Es macht’s nicht leichter. „Kennen“ ist auch zuviel gesagt, wenn man bissel was über den anderen weiß. Es ist eher ein Status des „Bekannten“ und umgekehrt wird’s genauso sein. Gewisse Grenzen gibts da schon. Zudem ist sein Bekanntenkreis viel größer als meiner und ich weiß nicht, welchen Status ich da habe.
Beim letzten Treffen im Klub kann’s auch so gewesen sein, dass er einfach an dem Abend sonst niemand zum unterhalten hatte..

29.03.2024 08:31 • #70


G
Zitat von Heloise:
Kennen“ ist auch zuviel gesagt, wenn

Ist klar. Nur sein P e n i s war in Dir drin
Und da traumhaft Du Dich nicht ihn anzusprechen ?
Vergiss den Sch++ mit der Hausbesichtigung
Sage einfach die Wahrheit

29.03.2024 08:34 • x 2 #71


G
Zitat von Gefühl:
Ist klar. Nur sein P e n i s war in Dir drin Und da traumhaft Du Dich nicht ihn anzusprechen ? Vergiss den Sch++ mit der Hausbesichtigung ...

Traust Du Dich nicht

29.03.2024 08:48 • #72


M
@Gefühl kannst du bitte etwas respektvoller und nicht so abwertend sein?

29.03.2024 08:50 • x 1 #73


G
Zitat von Menekse:
@Gefühl kannst du bitte etwas respektvoller und nicht so abwertend sein?

Was ist daran bitte abwertend , erzählt man nicht von Anfang an , dass man S. hatte mit dem Mann .Sie kennt ihn s e h r gut

29.03.2024 08:51 • #74


A
Zitat von Gefühl:
Was ist daran bitte abwertend , erzählt man nicht von Anfang an , dass man S. hatte mit dem Mann .Sie kennt ihn s e h r gut

Ich kenn bei Weitem nicht alle Menschen s e h r gut, mit denen ich mal S. hatte.

29.03.2024 08:57 • #75


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag