67

Ghosting-Trauma - Partnerschaft gesucht

H
Hallo. War 4 Jahre nicht mehr da.
Inzwischen bin ich geschieden und habe mich im Single Leben gut eingerichtet.
In letzter Zeit jedoch vermehrt Gedanken, dass ich mir doch Zweisamkeit wünsche. Aber irgendwie stelle ich mich etwas tollpatschig an.
Ich hab auch jemanden im Auge-

Die eigentliche Angst ist jedoch die immer wiederkehrenden Gedanken an eine fiese Ghosting Geschichte, die immer wieder aufploppt. Das ist ewig her und damals gab es den Begriff ghosting noch nicht. Es hat aber dazu geführt, dass mich diese Geschichte mehr oder weniger das ganze Leben begleitet hat und ich über 30 Jahre die Ursache bei mir gesucht hatte.,
Ich war 19 und schwer verliebt in den coolsten Typen am Ort. Er war Seemann und sehr weltgewandt. Kurz nach unserem kennenlernen musste er für 12 Wochen auf See. Ein Vierteljahr nur Briefe, die eine Ewigkeit unterwegs waren und ich schwer verliebter träumender Teenager. Nachdem ich mich eine Ewigkeit nach ihm verzehrt hatte, gingen wir kurz nach seiner Rückkehr zu einem Tanzabend aus. Ich saß mit ihm am Tisch seiner Freunde. Er blieb noch ca. 1 Stunde sitzen und ging dann. Und kam nicht zurück. Später machte ich mich auf die Suche und fand ihn an der Bar. Umringt von mehreren Mädels gab er grad ne Runde aus. Als ich dabeistand, kam ich mir ziemlich überflüssig vor. Irgendwie konnte ich an dem Abend mich auch mit niemand anderem unterhalten. Er hat es aber durchgezogen. Und ich hab mich den ganzen Abend vor seinen Freunden und dem ganzen Ort versetzen lassen.
Er hat mir nie etwas erklärt. Ich hatte meinen ganzen Urlaub in die Wochen seiner Rückkehr genommen und saß nun allein zu Hause.

Und diese Geschichte fällt mir immer wieder ein, wenn ich dran denke: dass wenn ich jemanden kennenlernen möchte, muss ich ihn ja erstmal Daten. Auch wenn ich weiß, dass dieses ghosten von damals nicht an mir lag - selbst wenn es zwischen uns nicht gepasst hat - hätte er das nicht auf diese fiese Art lösen müssen -

Ich hab einfach Angst, dass ich mich noch einmal so bloß stelle.
Wie krieg ich diese Angst los?
Und wie lerne ich den Typen kennen, an dem ich jetzt Interesse habe?
Er ist in meinem weiteren Bekanntenkreis und etwas „stoffelig“ aber ich find ihn sympathisch Vor ca. Einem halben Jahr hatte ich ne nette Unterhaltung mit ihm. Über Häuser. Irgendwann sagte ich ihm, er könne sich ja meines mal anschauen. Wir haben aber keine Telefonnummer.Vor 2 Wochen traf ich ihn bei einem Konzert im Club wieder. Er fragte, wann wir nun mal die hausbesichtigung machen. Ich sag, er solle halt mal vorbeikommen. Er fragt mich, ob ich seine Telefonnummer noch hätte. Er zeigt mir sein Smartphone mit seiner Nummer. Da es dort laut war und ich auch keine Brille mit hatte, um auf meinem Handy was zu erkennen, hab ich seinen Bildschirm mit seiner Nummer einfach abfotografiert. Seitdem renn ich mit seiner Nummer in meinem Handy rum und Trau mich nicht, anzurufen. Dummerweise hat er auch kein WhatsApp.
Mittlerweile stelle ich fest, dass ich wieder am träumen bin und mir die Situation mit der Träumerei von ihm besser gefällt als die mögliche Realität mit so einer Enttäuschung, wie sie mal passiert ist.
Was mache ich?

28.03.2024 20:15 • #1


M
Hallo liebe @Heloise, schön das du deine Geschichte erzählt hast. Das tut mir sehr leid, was du erlebt hast. Das hast du nicht verdient, niemand hat sowas verdient.

Wenn du mir gegenüber sitzen würdest und eine Freundin von mir wärst, würde ich dir raten, ruf ihn an. Natürlich kann es passieren, dass es eventuell nicht passt, aber was ist wenn es super gut passt? Du musst manchmal was riskieren um herauszufinden was daraus wird.

28.03.2024 20:27 • x 1 #2


A


Ghosting-Trauma - Partnerschaft gesucht

x 3


M
Zitat von Heloise:
Hallo. War 4 Jahre nicht mehr da. Inzwischen bin ich geschieden und habe mich im Single Leben gut eingerichtet. In letzter Zeit jedoch vermehrt Gedanken, dass ich mir doch Zweisamkeit wünsche. Aber irgendwie stelle ich mich etwas tollpatschig an. Ich hab auch jemanden im Auge- Die eigentliche Angst ist jedoch die ...

Drink zwei Gläschen Schnap.. Nicht drei! Nur zwei. Und dann kriegst du das schon hin.

Ach ja, und dann die nächsten 3 Monate kein Alk.. Ist besser für die Gesundheit.

28.03.2024 20:31 • x 2 #3


Elfe11
Er hat dich gebeten, ihn anzurufen. Dann mach' das doch bitte!

Lass' ihn das Gespräch leiten, er wird dich sicher zum Essen oder auf einen Cocktail einladen. Wenn ja, dann sagst du zu. Mehr braucht es doch nicht.

Der Seemann ist weit weg - in Australien oder in Südafrika oder in der Karibik.

28.03.2024 20:31 • x 1 #4


ElGatoRojo
Nun - zwischen dem Seermann und jetzt warst du ja offenbar auch mal eine Weile verheiratet, wenn dein erster thread den Tatsachen entspricht. Also sind doch so flatterhafte Gefühle eines Teenagers bei dir nun wirklich glaubhaft?

28.03.2024 20:31 • #5


E
Zitat von Heloise:
Hallo. War 4 Jahre nicht mehr da. Inzwischen bin ich geschieden und habe mich im Single Leben gut eingerichtet. In letzter Zeit jedoch vermehrt ...

Ruf ihn an und lass alles weitere langsam angehen. Wenn du erstmal realistisch bleibst und nicht gleich so viele Gefühle investierst, kannst du auch nicht so schnell verletzt werden. Lern ihn erstmal richtig kennen.

28.03.2024 20:38 • x 2 #6


H
@ElGatoRojo wie kommst du da drauf? Vielleicht war es in den nachfolgenden Beziehungen von meiner Seite aus nicht nötig mir Gedanken ums Dating zu machen?

Ich bin jetzt zum erstenmal in der Situation, wo ich am Anfang die aktive sein muss, weil ich seine Telefonnummer habe - aber er meine nicht.

28.03.2024 20:40 • #7


G
Die Geschichte von früher hat Dich arg getroffen aber man sagt ja auch nicht umsonst , Seemänner haben in jedem Hafen eine andere ..es lag also nicht an Dir.

Das Dein Schwarm kein WhatsApp hat ist eigentlich gut , so schreibt er nicht ständig mit anderen .. vielleicht ist er ein Rohdiamant oder eher verschroben.. das musst Du rauskriegen
Was hatte er denn für ein Smartphone ?
Hat er auch ein Haus ?

Schicke ihm doch eine SMS ,
Hallo , hier ist meine Nummer , ich sehe Du hast kein WhatsApp, ruf mich an wegen der Haustour , wenn Du magst
Grüße
Bis später Sonja

28.03.2024 20:48 • #8


A
@Heloise Eine Angst wirst du am einfachsten los, indem du sie zerpflückst. Was genau hat dich damals verletzt? In Wahrheit vermutlich, weil du dich nicht gegen die Demütigung wehren konntest. Damals, heute bist du groß. Trag die Angst einfach Zwiebelschicht für Zwiebelschicht ab.

Und mach dir klar: Niemand kann dich mehr so verletzen wie als Kinderl. Selbst wenn dich einer ghosten würde, was ja als Taktik eher unreifen ängstlichen Menschen vorbehalten ist, würdest du heute ganz anders damit umgehen als damals. Es wär nie wieder der alte große Schmerz. Maximal ein kleiner, der dich daran erinnert, wie es war, als du noch hilflos warst.

Und anrufen würd ich den Typen nicht. Zuviel Zeit vergangen. Gibt’s eine Möglichkeit, ein „zufälliges“ Treffen zu organisieren?

28.03.2024 20:56 • x 2 #9


H
@Gefühl Er ist schon bodenständig. Er hat ein Haus. Ich war da auch vor Jahren mal bei ihm eingeladen zum grillen- aber im großen Kreis. Damals war ich zwar auch grade Single aber hab nicht dran gedacht, mich ihm zu nähern, weil er da grad ne Affaire hinter sich hatte und noch gelitten hatte. Ansonsten ist er kein Weiberheld. War auch die letzten Jahre Single, soviel ich weiß.
Dass er kein Whattsapp hat, muss nichts heißen. Ansonsten ist er technisch schon begabt. Er hat ein Xperia. Das stand unten auf dem Screenshot. Was immer das ist.

28.03.2024 21:00 • #10


A
Zitat von ElGatoRojo:
Nun - zwischen dem Seermann und jetzt warst du ja offenbar auch mal eine Weile verheiratet, wenn dein erster thread den Tatsachen entspricht. Also ...

Das meiste, wovor wir uns fürchten, ist das, als wir noch klein und arglos waren. Weil unser Hirn noch nicht begriffen hat, dass uns das ja so nie wieder passieren kann. Wir fürchten also den alten Schmerz, den wir eh schon überstanden haben, aber nicht wirklich den neuen. Hirn halt. Denkt langsam.

28.03.2024 21:03 • #11


G
Zitat von Heloise:
@Gefühl Er ist schon bodenständig. Er hat ein Haus. Ich war da auch vor Jahren mal bei ihm eingeladen zum grillen- aber im großen Kreis. Damals ...

Das klingt doch alles ganz gut ) nicht nach stoffligem Muttersöhnchen, also trau Dich )
Und Du bist Dir sicher dass er kein WhatsApp hat ?
Google mal seinen Namen , schau auch bei Facebook und Instagram, vielleicht hat er Messenger

28.03.2024 21:06 • x 1 #12


A
Zitat von Gefühl:
Schicke ihm doch eine SMS ,
Hallo , hier ist meine Nummer , ich sehe Du hast kein WhatsApp, ruf mich an wegen der Haustour , wenn Du magst
Grüße
Bis später Sonja

Ja klar. Nach deinem halben Jahr. Wirkt erfolgsversprechend.

Und ein Xperia ist ein Handy von Sony. Wie man darauf kommt, dass er deswegen technisch begabt ist, erschließt sich wohl auch nur sehr speziellen Kreisen Und weil jeder bodenständig ist, der ein Haus hat.. Oida..

28.03.2024 21:10 • #13


Scheol
Zitat von Heloise:
Hallo. War 4 Jahre nicht mehr da. Inzwischen bin ich geschieden und habe mich im Single Leben gut eingerichtet. In letzter Zeit jedoch vermehrt Gedanken, dass ich mir doch Zweisamkeit wünsche. Aber irgendwie stelle ich mich etwas tollpatschig an. Ich hab auch jemanden im Auge- Die eigentliche Angst ist jedoch die ...



Die eigentliche Angst ist jedoch die immer wiederkehrenden Gedanken an eine fiese Ghosting Geschichte, die immer wieder aufploppt.
Flashbacks


Ich war 19 und schwer verliebt in den coolsten Typen am Ort. Er war Seemann und sehr weltgewandt. Kurz nach unserem kennenlernen musste er für 12 Wochen auf See. Ein Vierteljahr nur Briefe, die eine Ewigkeit unterwegs waren und ich schwer verliebter träumender Teenager. Nachdem ich mich eine Ewigkeit nach ihm verzehrt hatte, gingen wir kurz nach seiner Rückkehr zu einem Tanzabend aus. Ich saß mit ihm am Tisch seiner Freunde. Er blieb noch ca. 1 Stunde sitzen und ging dann. Und kam nicht zurück. Später machte ich mich auf die Suche und fand ihn an der Bar. Umringt von mehreren Mädels gab er grad ne Runde aus. Als ich dabeistand, kam ich mir ziemlich überflüssig vor. Irgendwie konnte ich an dem Abend mich auch mit niemand anderem unterhalten. Er hat es aber durchgezogen. Und ich hab mich den ganzen Abend vor seinen Freunden und dem ganzen Ort versetzen lassen.
Er hat mir nie etwas erklärt. Ich hatte meinen ganzen Urlaub in die Wochen seiner Rückkehr genommen und saß nun allein zu Hause.
Du warst jung , verleibt und dachtest da die andere Person gleich empfindet und gleich handelt.

Und diese Geschichte fällt mir immer wieder ein, wenn ich dran denke: dass wenn ich jemanden kennenlernen möchte, muss ich ihn ja erstmal Daten. Auch wenn ich weiß, dass dieses ghosten von damals nicht an mir lag - selbst wenn es zwischen uns nicht gepasst hat - hätte er das nicht auf diese fiese Art lösen müssen -
es gibt leider Menschen die benutzen Menschen und sehen seltsames Verhalten als nicht so schlimm nicht so wichtig an.

ghosting ist einrtmdrr schlimmsten Manipulationtechnilen. Die Person wird mit vielen Fragen Tücken gelassen ohne eine antworte zu bekommen. Diese geht massiv an das Selbstwert , und geht hin bis zu einem Verratstrauma.


Ich hab einfach Angst, dass ich mich noch einmal so bloß stelle.
Wie krieg ich diese Angst los?
an deinem Selbstbewusstsein arbeiten , an deinem Selbstwert und auf Redflags achten.


Und wie lerne ich den Typen kennen, an dem ich jetzt Interesse habe?
Er ist in meinem weiteren Bekanntenkreis und etwas „stoffelig“ aber ich find ihn sympathisch
stoffelig machgst du ?

Vor ca. Einem halben Jahr hatte ich ne nette Unterhaltung mit ihm. Über Häuser. Irgendwann sagte ich ihm, er könne sich ja meines mal anschauen. Wir haben aber keine Telefonnummer.Vor 2 Wochen traf ich ihn bei einem Konzert im Club wieder. Er fragte, wann wir nun mal die hausbesichtigung machen. Ich sag, er solle halt mal vorbeikommen. Er fragt mich, ob ich seine Telefonnummer noch hätte. Er zeigt mir sein Smartphone mit seiner Nummer. Da es dort laut war und ich auch keine Brille mit hatte, um auf meinem Handy was zu erkennen, hab ich seinen Bildschirm mit seiner Nummer einfach abfotografiert. Seitdem renn ich mit seiner Nummer in meinem Handy rum und Trau mich nicht, anzurufen. Dummerweise hat er auch kein WhatsApp.
so morgen rufst den den an ! Und lädst den zur Haus Besichtigung ein und ein Kaffee bekommt er auch sagst du ihm.


Mittlerweile stelle ich fest, dass ich wieder am träumen bin und mir die Situation mit der Träumerei von ihm besser gefällt als die mögliche Realität mit so einer Enttäuschung, wie sie mal passiert ist.
Trauma die uns Mitmenschen zugeführt haben , lösen wir nur im Kontakt mit Mitmenschen auf.

schlechte Erfahrung kann nur mit einer guten Erfahrung überschrieben werden.

viel Spaß morgen.

28.03.2024 21:11 • x 3 #14


H
@Gefühl er hat kein WhatsApp- wir haben auch gemeinsame Bekannte, die das bestätigen. Er ist auch weder bei fb noch in anderen sozialen Medien. Es sei denn, er führt ein Doppelleben. Das einzige was er mit dem Seemann gemeinsam hat, ist dass er auch schon die Welt gesehen hat und beruflich viel unterwegs war. Deshalb lebt er jetzt etwas abgeschieden, hat aber viele Freunde und Bekannte und ein offenes Haus.

28.03.2024 21:14 • x 1 #15


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag