41

Gibt es noch eine Chance für uns? langer Text

ElGatoRojo

ElGatoRojo


6948
1
13175
Zitat von Markus90:
Aber ich spüre halt irgendwo tief in mir, dass ich das tun müsste.

O.k. - wenn du sich wieder bei ihr meldest, kann es richtig sein oder falsch. Eben weil wieder du noch irgend jemand hier im Forum voraussagen kann, wie sie reagieren wird.

Das zu tun, von dem man innerlich überzeugt ist, es sollte getan werden, ist meist das Bessere. Egal, ob es taktisch als richtig oder verkehrt angesehen wird. Egal, ob es im Ergebnis zur Erfolg führt oder nicht.

11.06.2022 20:49 • x 3 #31


Knutuschi


1133
2304
Zitat von Markus90:
mein Ziel wäre doch, dass wir eventuell noch einmal ganz offen reden und einen absoluten Neuanfang starten würden, wo ich aber auch auf meine Bedürfnisse hinweisen würde und auf Augenhöhe agieren möchte. Klingt sicher utopisch in euren Augen, aber mein naives Herz hat halt doch irgendwo noch diese Hoffnung...


Utopisch sicher nicht. Wäre schon machbar. Nur eben nicht so, wie Du Dir das wünscht oder vorstellst.

Das was Du aus mangelnder Erfahrung nicht wahrnimmst, ist, dass keiner von euch Beiden überhaupt die Möglichkeit hat, eine Partnerschaft auf Augenhöhe zu führen, da ihr Beide jeweils den Partner missbraucht um sich nicht mit den eigenen Ängsten und Defiziten auseinander zu setzen.

Das lernt man im Regelfall dann, wenn Beziehungen zerbrechen und man zwangsweise erstmal lernen muss mit sich selber zurecht zu kommen. Und das braucht Jahre.

Es gibt Paare die das tatsächlich gemeinsam schaffen, aber da gebe ich euch keine Chancen. Du bist viel zu abhängig von ihr, sie viel zu egozentrisch und keiner von euch Beiden hat irgend eine ernsthafte Bereitschaft sich selbst mal anzusehen. Auch Du nicht. Da meinst Du zwar zu glauben, aber es geht darum genau das zu lernen was man am meissten zu vermeiden versucht. Und das ist bei Dir eben mal ohne sie klar zu kommen und auch mal auszuhalten wenn ihr unterschiedlicher Meinung seid ohne das zu beheben. All das versuchst Du genau jetzt ja bereits wieder zu umgehen, Dein Zwang unbedingt engen Kontakt zu halten kommt ja genau da her.

Bei einem Neuanfang wird es sehr schnell in einen Machtkampf enden an dem alles zugrunde geht. Entweder weil Du des lieben Friedens willen Dich vollständig aufgibst oder weil Du Deine Position zu verteidigen versuchst, aber Deine Strategien dafür gleich infantil und egozentrisch wie ihre ausfallen werden.

Wie gesagt, es braucht Jahre sich selbst zu verstehen und nochmal Jahre das auch anzuwenden.

Dir einen Rat zu geben ist sehr schwierig. Wenn Du da durch musst, dann musst Du da durch. Wird ziemlich unschön.

Aber was muss, das muss.

12.06.2022 02:44 • x 1 #32



Gibt es noch eine Chance für uns? langer Text

x 3


Markus90


12
1
2
@ElGatoRojo

Danke für deine Antwort! Ich will eigentlich gar nicht zu sehr taktisch vorgehen. Ich bin einfach schon zu sehr verwirrt. Es gibt z.B. so viele Artikel über die sogenannte Kontaktsperre als Taktikmittel, damit man seine Ex-Freundin wieder zurückbekommt. Andererseits gibt es dann wieder Artikel wo gesagt wird, dass genau diese Kontaktsperre dazu führt, dass sich der Ex-Partner an das Leben ohne dich gewöhnt und die Wahrscheinlichkeit abnimmt, dass man dann wieder offen ist für den Ex-Partner, wenn dieser sich meldet. Klingt auch irgendwo logisch, weil die Kontaktsperre ja eigentlich in erster Linie wiederum auch für einen selbst sein sollte, damit man sein Leben wieder ordnen und seinen eigenen Bedürfnissen anpassen kann. Ich sehe es mittlerweile so, dass am Ende jeder Mensch ein Individuum ist und man so eigentlich sowieso nie genau den richtigen Schritt nehmen kann. Und andererseits denke ich mir, was habe ich schon zu verlieren? Ich möchte irgendwo einfach etwas tun und kämpfen, aber auf bessere Art und Weise als wie ich es davor getan habe.

Aktuell habe ich mich noch nicht gemeldet bei ihr. Seit dem 2. Juni haben wir nun keinen Kontakt gehabt. Am Samstag hätten wir unseren vierten Jahrestag. Ich lasse ihr hier Rosen zuliefern und einen kleinen Gruß Eine kleine Aufmerksamkeit für einen besonderen Tag.

Ich hoffe, dass sie sich dann bei mir meldet und sich bei mir bedankt für die Rosen. (Sie hat sich das schon immer gewünscht und ich hätte es so oder so geplant gehabt ihr welche zu senden). Anschließend würde ich sie dann fragen wie es ihr geht und ob sie vielleicht ein Treffen möchte. Das wäre nun einmal mein Plan, wie ich vorgehen möchte und ich hoffe natürlich das Beste.

Ich will sie zurückerobern, auch wenn das viele hier, verständlicherweise, nicht verstehen werden. Ich weiß auch, dass es nicht so werden kann wie vorher, aber das würde ich zu gegebenen Zeitpunkt auch ansprechen, wenn es überhaupt so weit kommen würde.

Sollte es wirklich gut gehen, dann würde ich versuchen zu organisieren, dass ich bei unserer alten Hochschule alten Bundesland für einen Tag Zutritt (müsste hier extra mit der Leitung sprechen) bekommen würde, wo ich mit ihr dann am Abend hinfahren würde und ihr die Augen verbinden würde auf den Weg dorthin. Dort hat alles bei uns begonnen und ich würde ihr so quasi den Neuanfang symbolisieren wollen. Ich würde dann ein Hotelzimmer buchen oder auch zwei Hotelzimmer (das würde ich sie vorher fragen und ob sie sich einen ganzen Tag, Freitag auf Samstag, Zeit nehmen könnte für eine Überraschung.... denke, dass das ganz romantisch wäre.

@Knutuschi

Ja, du sagst sicher die Wahrheit und hast zu großen Teilen recht! Ich weiß schon, dass ich auch ohne sie weitermachen kann. Aktuell bin ich halt allgemein sehr alleine hier, habe auch wenig Leute, mit welchen ich etwas unternehmen kann. Aber mir geht es wirklich darum, dass ich sie einfach als Menschen, trotz all unserer Probleme, vermisse. Wir wollten ja zu einem Paartherapeuten gehen und das wäre auch mein Ziel, dass wir das eventuell in Zukunft auch wieder machen. Aber realostisch gesehen, wird es schon schwer, dass es überhaupt noch dazu kommt, weil ihre Bereitschaft dazu vermutlich nun nochmals geringer ausfallen wird.

Ich weiß, dass du mir nur gute Ratschläge geben möchtest. Ich weiß ja, dass du auch Recht hast. Aber mein Herz sabotiert mich hier, ich schaffe es einfach nicht, dass ich einfach aufgebe und nichts mache. Und vor allem ist meine Hoffnung, vielleicht ist es aber leider eben auch nur meine Naivität, einfach immer noch groß.

15.06.2022 20:24 • #33


Knutuschi


1133
2304
Wie ich schon sagte, was muss, das muss.

Verstehe das bitte nicht abwertend, ich verstehe Dich, Deine aktuelle Situation, Dein Gefühlsleben und das gesamte Drumherum besser als ich mir wünschen würde.

Keine Ahnung wie viele Runden ich damals drehen musste bis ich aus dem Karusell aussteigen konnte.

Viel Erfolg und pass auf Dich auf.

15.06.2022 21:14 • #34


Doppelherzchen


897
1630
Zitat von Markus90:
Ich will eigentlich gar nicht zu sehr taktisch vorgehen.


Das hier klingt aber schon sehr danach. Du nimmst gedanklich vorweg, was passieren wird, daran hängt natürlich auch große Hoffnung. Was ist aber, wenn sie auf A nicht mit B reagiert, so wie du es dir in den schillerndsten Farben ausmalst? Das tut bestimmt verdammt weh...

Zitat von Markus90:
Ich hoffe, dass sie sich dann bei mir meldet und sich bei mir bedankt für die Rosen. (Sie hat sich das schon immer gewünscht und ich hätte es so oder so geplant gehabt ihr welche zu senden). Anschließend würde ich sie dann fragen wie es ihr geht und ob sie vielleicht ein Treffen möchte. Das wäre nun einmal mein Plan, wie ich vorgehen möchte und ich hoffe natürlich das Beste.


Ansonsten bist du ja wahrscheinlich eh nicht von deinem Vorhaben abzubringen, was auch irgendwie ok ist, schließlich kennst du sie und euch am besten. Für mich persönlich wären deine Aktionen rein gar nix, da zu pathetisch. Aber wie gesagt, du kannst es sicher besser einschätzen, es muss sich für dich stimmig anfühlen. Du solltest vor aber dennoch bedenken, dass wenn ihr nochmal zusammenkommt, es auch ein Danach gibt, nachdem die erste Euphorie der Versöhnung abgeklungen ist...

15.06.2022 21:36 • #35


Markus90


12
1
2
Hallo zusammen,

wollte noch ein letztes Update geben: (irgendwie sind alle Ereignisse wie in einem schlechten Film passiert)

Am Samstag wurden die Blumen geliefert und ich habe dann auf eine Nachricht von ihr gewartet. Zur Sicherheit habe ich beim Blumenhändler auch angerufen und gefragt, ob alles geklappt hat mit der Lieferung. Sie haben gemeint, dass sie meine Ex-Freundin angerufen haben und sie ab 12:30 wieder daheim wäre und dann die Blumen geliefert bekommen wird. Um ca. 15 Uhr habe ich mich dann entschieden, dass ich nicht mehr länger daheim warten konnte und irgendetwas Produktives machen muss. Hab dann mein Rad geschnappt und bin zum Fitnessstudio gefahren. Bin dann nach zwei Stunden oder so wieder auf den Heimweg gewesen (sie hat sich noch nicht gemeldet gehabt) und auf dem Heimweg geht der Radweg auch bei ihrem Wohnblock vorbei. Das Schlimme hier ist, dass ich seit dem Vorfall mit der missglückten Überraschung sowieso Paranoia hatte überhaupt dort nur vorbeizufahren, aber ich hätte sonst einen anderen Umweg nehmen müssen und dachte mir, wie groß ist schon die Wahrscheinlichkeit, dass ich sie sehen könnte, wenn ich 10 Sekunden beim Vorbeifahren brauche. Man muss dazu sagen, dass es eben auch nur ein allgemeiner Eingang ist, wo alle Mieter reingehen und erst dann sind hinten nochmals die verschiedenen Eingänge zu den einzelnen Hausnummern.

Bin dann vorbeigefahren und genau in dieser Sekunde ist sie aus dem Eingang herausgekommen und zwar mit einem anderen Mann gemeinsam. Ich bin dann stehengeblieben, weil wir uns beide gesehen habe. War ziemlich überfordert, weil ich damit nicht gerechnet hatte, ziemlich aus der Puste war (es geht längere Zeit Bergauf dort) und total verschwitzt war. Ich habe dann nur gefragt, wer das wäre und sie meinte es wäre nur ein Arbeitskollege, welcher ihr helfen würde, weil sie gerade eine Lieferung vom Ikea erhalten hätte. Ich fragte sie, ob sie denn meine Aufmerksamkeit mit den Blumen erhalten hat. Sie meinte ja und dass sie sich jetzt dann später noch dafür bedanken wollte. Sie fragte mich, wieso ich hier vorbeifahre und ich meinte, dass ich hier vorbeifahren muss, wenn ich auf dem Heimweg mit dem Rad bin und wie ich sonst hätte fahren sollen. Das hat sie dann zumindest verstanden und eingesehen.

Der andere Typ ging währenddessen zu einem Firmen-PKW und ich meine mich zu erinnern, dass genau dieser Firmen - PKW auch am Parkplatz stand, wo das mit meinem missglückten Überraschungsversuch passiert ist, sprich der Typ war damals wohl wirklich schon auch bei ihr in der Wohnung. Ich sagte dann, dass das für mich eigentlich eindeutig ist und das Auto auch damals schon am Parkplatz stand und sie mir doch einfach ehrlich sagen könnte, falls es nun einen anderen geben sollte an ihrer Seite, damit auch ich abschließen kann. Sie meinte nur, dass es wirklich nur ein Arbeitskollege sei und ich jetzt weiterfahren soll, weil ich sie quasi in eine unangenehme Situation bringen würde. Ich fragte sie, was sie umgekehrt jetzt denken würde und was denn wäre, wenn ich jetzt einfach den Typen fragen würde, wie er zu ihr steht. Sie meinte dann, dass wenn ich das mache, sie nie mehr ein Wort mit mir sprechen wird. Ich habe dann gefragt, ob wir später dann nochmals in Ruhe kurz reden können, vielleicht persönlich und sie meinte ja. Haben vereinbart, dass sie sich bei mir meldet, wenn es bei ihr geht.

Bin dann heim und ca. eine Stunde später schickte sie mir folgende Nachricht mit einem Bild von dem Lieferschein für die IKEA - Lieferung:

Und ich bin noch so blöd und möchte mich bedanken heut am Nachmittag in ruhe...dann bedrängst mich schon wieder! Ich muss dir gar nichst erklären oder mich rechtfertigen! Aber ein letztes Mal der Beweis, dass es einfach eine Ikea - Lieferung war! Und jetzt mach mir bitte den Gefallen und lass mich in Ruhe

Ich habe ihr dann geschrieben, dass ich nicht weiß, was ich darauf antworten soll und ob wir nicht kurz wie versprochen reden könnten.

Sie hat mich dann angerufen, wollte aber das Gespräch sofort wieder abwürgen. Sie hat gemeint, dass sie einfach keinen Kontakt haben will. Hab dann gefragt, ob denn auch ein freundschaftlicher Kontakt nicht in Frage kommen würde und sie meinte, das haben wir ja versucht, aber es hätte nicht geklappt. Hab sie dann noch gefragt wie das alles so kommen hat können, weil wir am 27. Mai noch zur Paartherapie gegangen wären. Sie meinte dann, dass da der Vorfall mit der missglückten Überraschung noch nicht gewesen wäre und wenn der Paartherapeut (bei welchem ich die Einzelsitzung hatte) wirklich gesagt hätte, dass vermutlich 9 von 10 Männern wie ich reagiert hätten in dem Moment, dass dieser quasi auch bescheuert und nicht normal sei. Hab dann gemeint, dass wir doch darüber gesprochen haben bei unserem letzten Treffen und sie gemeint hätte, dass ich mich bei wichtigen Themen z.B. immer hätte melden können lt. ihrer Aussage bei der Verabschiedung, auch wenn wir vereinbart hatten, dass wir so den Kontakt erst einmal einstellen werden und ich mit den Blumen einfach nochmals ein Zeichen setzen wollte um ihr zu zeigen, wie ich zu ihr stehe. Sie meinte aber nur noch einmal, dass es nun vorbei ist und ich quasi Tschüss sagen soll, damit das Gespräch beendet ist und sie einfach nur ihre Ruhe haben will. Kurz darauf haben wir das Gespräch dann beendet.

Hab dann mit einem Kumpel telefoniert und ihm auch das mit dem PKW erzählt. Ich war mir nicht mehr zu 100% sicher, ob das der PKW von damals war. Mein Kumpel meinte, ob ich denn wüsste, ob das Auto jetzt immer noch dort steht, weil dann weiß ich zu 100% Bescheid. Bin dann am Abend um 24 Uhr noch kurz mit dem Auto vorbeigefahren und es war der gleiche Firmen-PKW immer noch am Besucherparklatz. Jetzt wusste ich dann Bescheid und auch, dass er schon beim Vorfall am 24. Mai bei ihr in der Wohnung war. Obwohl wir am 27. Mai noch zur Paartherapie gegangen wären. Es kann auch kein Arbeitskollege sein, weil wieso sollte der den Firmen-PKW dann von einer anderen Firma immer zur Verfügung gestellt bekommen?

Nächsten Tag in der Früh habe ich ihr noch einmal im Affekt eine längere Nachricht geschrieben, wo ich meinte, dass für mich das schon alles sehr klar wäre und wieso sie nicht den Mut hatte, es mir einfach zu sagen, damit auch ich emotional abschließen kann mit ihr. Ich ihr aber nur das Beste wünsche und falls sie eben einen Neuen hätte, hoffe, dass dieser der Richtige für sie ist und sich alle Entscheidungen bei ihr als richtig herausstellen werden.

Trotzdem frage ich mich, wie sie nur so sein kann? Sie hat immer davon gesprochen wie wichtig ihr Ehrlichkeit und Vertrauen sind. Sie hat mir in der Anfangszeit oft geschrieben, dass ich der Erste war in ihrem Leben, bei welchen sie keine Angst haben müsse und mir immer vertrauen würde. Noch im Februar 2022 zeigte sie Eifersucht, obwohl wir gar nicht mehr zusammen waren und ich gar keinen Anlass gegeben hatte dazu und nun scheint sie schon bei einem Neuen gelandet zu sein? Bis Anfang April telefonierten wir fast täglich per Videochat am Abend. Ende April schrieb sie dann noch, dass sie einfach alleine sein will und aktuell niemanden an sich ranlassen möchte.

Zu 100% kann ich es natürlich auch nicht nachweisen, dass nun alles so ist, aber die Zeichen für den Neuen sind halt so eindeutig, dass es eigentlich fast nicht mehr anders sein kann. Aber auf der anderen Seite wollte sie ca. am 20. Mai auch noch mit mir gemeinsam einen Vertrag im Fitnessstudio abschließen und in der Folge gemeinsam trainieren. Das mit der Paartherapie wäre auch am 27. Mai gewesen und den Geburtstag hätte sie auch mit mir zum Teil verbracht. Auch hatten wir vor dem blöden Vorfall bei der Überraschung jeden Tag Kontakt per WhatsApp und haben uns auch noch hin- und wieder getroffen. Das müsste dann alles parallel gelaufen sein und wäre extrem schnell gegangen, wenn sie dann den Neuen so schnell auch zu sich ins Bett gelassen hätte, etc. Wäre irgendwo auch ihm gegenüber dann ja nicht ehrlich und fair? Vielleicht erzählt sie aber auch irgendeine Lüge über mich.... weil er hat mich ja jetzt sogar gesehen dann am Rad. Er muss sich ja auch Fragen stellen, wenn da Rosen kommen und die Abläufe Ende Mai und jetzt am Samstag.

Ich hatte auch immer die Befürchtung geäußert, dass wenn wir neue Partner finden würden (bin halt nicht davon ausgegangen, dass das so schnell passiert und wo wir noch Paartherapie versuchen wollten) der Kontakt abbrechen wird, weil es sonst einfach für den Neuen nicht fair wäre... und sie meinte immer, nein, das würde nicht passieren und sie würde mich so als Mensch so sehr wertschätzen. Brachte mir auch Geschenke, Essen vorbei, usw.

Bin dann am Sonntag auch auf ein Konzert gefahren und habe auf Instagram eine Story gemacht. Nächsten Tag habe ich gesehen, dass sie die Story gar nicht angesehen hat und sie mir auch entfolgt ist.

Komisch ist aber auch, dass wenn ich sie doch einfach in Ruhe lassen soll....warum blockiert sie mich nicht z.B. einfach bei WhatsApp? Auch hat sie mich nicht von ihren Followern entfernt? Bei ihrem Ex-Freund vor mir hat sie das schon gemacht. Warum macht sie das dann mit dem Blockieren nicht einfach? Frag mich dann, ob sie sich irgendwann vielleicht wieder einmal von sich aus melden könnte bzw. wird?

Ich verstehe einfach nicht, was hier alles vorgefallen ist seit der Sache mit dem Tinder - Profil. Das alles ist abgelaufen wie in einem schlechten Film. Ich hab leider auch ziemlich viel falsch gemacht, hab jetzt am Schluss geklammert und gebettelt. Der eine Vorfall mit der Tür war leider auch extrem ärgerlich, aber scheinbar hat mich mein schlechtes Gefühl, dass gerade ein anderer bei ihr drin ist, auch nicht getäuscht. Der Vorfall war jedoch der endgültige Bruch zwischen uns und ich bereue es daher schon.

Auf der anderen Seite frag ich mich, wie es denn sonst weitergelaufen wäre.... muss es nun sowieso akzeptieren und kann es auch besser durch die Vorfälle akzeptieren..... und ihr kennt ja auch die Geschichte und die ganzen negativen Aspekte in der Beziehung. Irgendwie habe ich diese zuletzt total ausgeblendet und nur noch die guten Dinge hervorgehoben und idealisiert. Glaube dass bei mir vor allem auch die Angst vor dem Alleinsein hier in dem Bundesland und die Angst keine andere vergleichbar Partnerin mehr zu finden, dafür verantwortlich ist. Daran muss ich nun arbeiten.

Danke für eure Hilfe während der ganzen Sch.

21.06.2022 15:59 • #36


ElGatoRojo

ElGatoRojo


6948
1
13175
Zitat von Markus90:
Sie hat gemeint, dass sie einfach keinen Kontakt haben will.

Ganz kurz - begreife endlich, dass sie es ernst meint. Kein Kontakt heißt einfach keinen Kontakt. Keinen. Nothing. Niente.
Zitat von Markus90:
Nächsten Tag habe ich gesehen, dass sie die Story gar nicht angesehen hat und sie mir auch entfolgt ist.

Kinderkram.
Zitat von Markus90:
warum blockiert sie mich nicht z.B. einfach bei WhatsApp? Auch hat sie mich nicht von ihren Followern entfernt?

Weil du für sie so unwichtig geworden bist, dass sie sogar dazu zu bequem ist. Stört ja nicht weiter.

Das ist - versteht man ja - äußerst bitter für dich. Ist aber jetzt so. Trag es wie ein Mann.

21.06.2022 16:11 • x 2 #37


Knutuschi


1133
2304
Sie tut was sie tut. Sie ist wie sie ist.

Warum, wieso, weshalb ist einerlei.

Du weisst alles was Du wissen musst.

21.06.2022 22:50 • x 1 #38


Markus90


12
1
2
Hallo zusammen,

ich habe echt immer noch ziemlich zu kämpfen mit der Tatsache, dass wir keinen Kontakt mehr haben und wie das nun alles zwischen uns geendet ist. Mir macht es vor allem zu schaffen, dass ich nicht weiß, ob sie nun wirklich einen Neuen hat oder nicht. Ob die Situationen, die ich erlebt habe und die ich euch ja geschildert habe, wirklich auch so waren oder ob es am Ende einfach auch unglückliche Situationen waren, wodurch es nun aber zu diesem endgültigen Bruch zwischen uns gekommen ist.

Seit ich letzten Samstag den Versuch mit den Blumen gestartet hatte und das alles wie geschildert wieder einmal katastrophal abgelaufen ist und ich ihr dann am Sonntag auch noch eine letzte WhatsApp - Nachricht geschrieben habe, hatten wir jetzt keinen Kontakt. Hab ihr in der Nachricht geschrieben, dass für mich das alles ziemlich klar ist, dass es da jemanden Neuen gibt, ich sehr enttäuscht sei, dass sie es mir nicht ehrlich sagen würde und dass ich ihr aber viel Glück und nur das Beste wünsche, wenn es wirklich eben so sein sollte, dass es einen Neuen geben sollte an ihrer Seite. Sie hat die Nachricht gelesen, aber mir nicht geantwortet. Das wusste ich aber auch, dass es hier keine Antwort geben würde. Ich bin am gleichen Tag auf ein Kontert gefahren mit ein paar Freunden in ein andere Bundesland und hatte eine Story auf Instagram gemacht, welche sie sich gar nicht erst angesehen hatte und mir stattdessen entfolgt ist.

Mein großes Problem ist, dass ich so enttäuscht bin. Ich hätte mir diese Unehrlichkeit nie vorstellen können bei ihr, weil sie nämlich mir immer die Augen geöffnet hatte und an mir auch meine Naivität liebte, weil ich immer nur das Positive in den Menschen sehen würde und nicht erkennen würde, wie viele Leute betrügen, lügen, etc. würden. Für sie war Ehrlichkeit also immer extrem wichtig. Daher kann ich es mir immer noch nicht zu 100% vorstellen, dass sie z.B. damals wirklich einen Typen drin gehabt haben soll, wo wir doch zwei Tage später zur Paartherapie gegangen wären. Und auf der anderen Seite denke ich mir wieder, dass die Zeichen eigentlich doch klar wären und es einfach so sein muss.

Habe das Gefühl, dass es bei mir gerade nicht nur um das Beziehungsende geht, sondern dass es allgemein um mein Vertrauen in andere Menschen geht und wie ich in Zukunft noch vertrauen kann, vor allem in einer Partnerschaft. Ich weiß natürlich auch, dass ich nicht einmal betrogen worden bin, da wir ja seit Ende Jänner schon nicht mehr zusammen waren, aber trotzdem war der Ablauf echt hart. Und ich suche einfach Antworten auf meine Fragen. Hat mich dieser Mensch, den ich über alles geliebt habe, wirklich so belogen in den letzten drei Monaten? Oder habe ich ihr vielleicht doch Unrecht getan und es waren alles einfach unglückliche Situationen? Das quält mich aktuell so dermaßen....

Daher bin ich am Freitag und gestern am Abend auf dem Heimweg bei ihren Wohnblock vorbeigefahren um zu schauen, ob denn das eine Auto wieder auf dem Besucherparkplatz steht. War es nicht und auch keine anderen Autos. Bei Instagram habe ich gesehen, dass sie Online war, sprich sowohl Freitag als auch Samstag war sie dann wohl alleine zu Hause am Abend. Das würde z.B. auch klar gegen einen neuen Typen sprechen....und schon hatte ich wieder Sorgen, dass ich ihr zu Unrecht quasi den Vorwurf gemacht hätte, dass sie schon einen Neuen hätte.

Und heute habe ich dann gesehen, dass ich ihr Profilbild auf WhatsApp nicht mehr sehen kann, sprich entweder hat sie mich blockiert oder mich als Kontakt gelöscht. Da ich dachte, dass sie vielleicht ein Bild mit ihrem Neuen hochgeladen hat, habe ich meinen Vater gefragt, ob er einmal nachschauen kann und er hat gemeint, dass es ein neues Bild ist, aber nur mit einer Freundin zusammen. Ein Kumpel von mir, dessen Nummer sie nicht als Kontakt hat, der sieht z.B. ihr Bild nicht. Sprich ich weiß nicht, ob sie mich als Telefonkontakt gelöscht hat (und nur Kontakte das Bild sehen können, wodurch ich es auch nicht mehr sehe) oder blockiert hat.

Jetzt stellen sich bei mir natürlich auch die Fragen... wieso sie mich ausgerechnet jetzt blockiert hat? Eine Woche nach unserem letzten Kontakt? Warum nicht damals sofort? Frage mich, ob auch sie z.B. noch an mich denkt und eventuell meine Nummer gelöscht hat, damit sie mich endgültig vergessen kann, etc. Oder ist es vielleicht eben wegen dem Neuen? Vielleicht hatten sie auch wegen der Vorfälle Streit und er hat ihr die Bedingung gestellt, dass sie mich jetzt blockieren müsste. Ich werde nie eine Antwort bekommen und das ist das Schlimmste für mich an all dem!

Ihr werdet euch sicher wie alle meine Freunde, Familienmitglieder, etc. fragen, wieso ich dieser Frau so hinterhertrauere (ich habe euch ja geschildert, wie psychisch belastend es für mich auch war durch viele verschiedene psychische Probleme ihrerseits) …. aber sie war meine erste große Liebe und meine erste ernste Beziehung. Sie hatte eben auch so viele wunderschöne Charaktereigenschaften, die ich vielleicht nie wieder bei jemanden anderen in der Form finden werde, sie war überaus intelligent und konnte mir immer weiterhelfen, egal auf welchen Themengebiet... sie hatte es überall drauf und ihre Fehler und ihre Art, die unsere Beziehung dann leider auch so schwer gemacht haben in vielen Punkten, das war halt am Ende dann auch nicht mit Absicht bei ihr, sprich diese psychischen Probleme hat sie sich auch nicht ausgesucht. Genauso wie auch ich sicherlich meine Probleme habe, nicht immer einfach bin und war sowie ein paar Fehler gemacht habe.

In alten Chatverläufen habe ich z.B. gesehen, dass sie mir im August 2021 geschrieben hatte (wo sie woanders übernachtet hatte), dass unsere Verläufe im Chat immer kühler werden und sie allgemein etwas unsicher wäre wegen unserer Beziehung. Sie hatte davor schon die Herzen und Kuss-Emojis aus dem Chat verbannt, wodurch ich gekränkt war und so ihr quasi die Schuld daran gegeben habe, dass es nun zu kühleren Verläufen geführt hat und ich beendete dann den Chatverlauf dadurch auch etwas genervt damit, dass ich geschrieben habe, dass ich müde sei und wir ein anderes mal darüber persönlich reden könnten. Wenn ich das heute lese, dann muss ich sagen, dass ich damals halt einfach auch zu stolz und zu verletzt war. Ich hätte einfach schreiben sollen:

Hey Mädchen, ich liebe doch immer noch über alles und ich sehe es genau wie du. Aber gemeinsam können wir das wieder schaffen und wir werden das schaffen. Wir müssen allgemein etwas ändern, ich will dich nicht verlieren. Du bist die Liebe meines Lebens und ich will mit dir eine gemeinsame Zukunft haben. Arbeiten wir an unseren Problemen. Gemeinsam

Aber jetzt ist es zu spät. Und jetzt hat sie mich auch noch blockiert, sprich es ist alles vorbei. Ich komme mit dem allem echt ganz schlecht zu recht. Ich würde so gerne mit ihr darüber reden, weil sie immer die Person war, mit welcher ich genau über so etwas gesprochen habe.

Ich muss mir jetzt wohl wirklich auch noch einen Therapeuten suchen, mit dem ich das aufarbeiten kann. Ich weiß mir sonst echt nicht mehr zu helfen.

Gerade eben • #39



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag