66

Große Liebe, dann Freundschaft plus in einer Woche?

Majnona

Majnona

7
1
1
Ihr Lieben,

da ich gerade ein bisschen verzweifelt bin, hoffe ich auf eure Erfahrungen.

Ich (w, 28) habe im September einen neuen Kollegen (35) kennengelernt, der mir sofort gefallen hat. Unser erster Kontakt war sehr flüchtig und er schien kein Interesse an mir zu haben. Erst ein paar Tage später begann er auf einmal mir aus dem Nichts zu schreiben und mich anzurufen (später hatte er dann erklärt, er hätte gedacht, ich wäre mit einem Kollegen zusammen, und hätte das respektieren wollen, obwohl ich ihm auch sofort gefallen hätte). Zuerst hat er noch relativ indirekt geflirtet, und mich mehrmals nach einem Kaffee gefragt, den wir dann schließlich in der Pause zusammen hatten. Wir haben dann viel geschrieben und telefoniert, bis er mich dann irgendwann ganz direkt gefragt hat ob wir uns daten können.

Gleich am nächsten Tag hatten wir unser erstes richtiges Date - er machte den Eindruck wirklich großes und aufrichtiges Interesse an einer Beziehung mit mir zu haben. Wir haben sehr viel darüber geredet, was für Vorstellungen wir in einer Beziehung haben, also ein eigentlich recht verkopfter Ansatz. Er hat mir auch gesagt dass er ehrlich sein möchte, und mir daher mitgeteilt, dass er auch eine andere Kollegin um ein Date gebeten habe, die bisher jedoch keine Zeit gehabt hätte. Daraufhin war ich eher geknickt, da ich seine Ehrlichkeit natürlich super fand, aber mich trotzdem als zweite Wahl gefühlt habe. Er hat mir mehrmals versichert, dass ich definitiv seine erste Wahl wäre, aber er mit der anderen Kollegin geschrieben hätte, als er noch dachte ich wäre in einer Beziehung. Für mich blieb trotzdem ein komisches Gefühl, das durch seine Frage wie es mit uns weitergehen würde damit er weiß ob er der anderen weiterschreiben soll, nicht gerade besser wurde.

Das Date ging jedenfalls gut 12 Stunden, in denen wir uns gut unterhalten haben, und eine sehr hohe Übereinstimmung bezüglich unseres Lebensstils festgestellt haben - was diesen betrifft wären wir definitiv ein Match.

Er hat auch gleich gefragt wann wir uns am nächsten Tag sehen würden - diesen würde er wieder komplett mit mir verbringen wollen. Auch das zweite Date lief überwiegend gut und wir waren wieder mehr als 12 Stunden zusammen. Er hat sogar schon über einen ersten gemeinsamen Städtetrip im Dezember gesprochen, für den er schon die Daten herausgescht hatte und den er angeblich buchen wolle. Ich meinte es wäre noch ein bisschen früh für soetwas, und damit war das Thema erst einmal gegessen.

Am Tag danach hat er mich dann das erste Mal bei mir zuhause besucht. Wir haben zusammen gekocht und gegessen, und er meinte mittags nach Wohnungen gesucht zu haben - er wolle ohnehin in eine größere Wohnung und ich könne gleich mit ihm zusammenziehen. Auch das ging mir natürlich etwas zu schnell, und ich war irritiert, wie er soetwas sagen kann, trotz seines Alters - und habe mich dann gefragt, ob er vielleicht gerade deshalb ein gutes Gefühl für den richtigen Partner hat. Später kam es dann zum ersten GV, obwohl mir auch dieser eigentlich zu früh war.

Jedenfalls war ich auf Wolke 7, da wir super zusammenzupassen schienen, ich ihn sehr toll fand und dachte nun endlich meinen Deckel gefunden zu haben. Alle unsere Dates waren überwiegend super, und wenn wir getrennt waren, hat er immer wieder angerufen.

Auch am Tag danach hat er wieder bei mir geschlafen und wir sind zusammen zur Arbeit gefahren (wo wir meistens im verschiedenen Abteilungen arbeiten und uns nicht sehen). Er hatte schon am Wochenende gefragt, ob er es am Montag gleich offiziell machen könne - ich habe wie so oft geantwortet, dass es noch etwas früh wäre. Wir haben uns dann auf etwa zwei Wochen geeinigt (soweit man das einfach so planen kann, aber es lief wirklich sehr gut).

Am Mittwoch kam es dann zum ersten größeren Knatsch, da er sich den ganzen Tag nicht gemeldet und nicht auf Nachrichten (oder genauer gesagt eine einzige Nachricht, kein SMS Terror oder so) reagiert hatte, und ich aufgrund der Sache mit der anderen Kollegin schon ein wenig eifersüchtig war. Mittlerweile hatte er das Datum des "Offiziell machens" noch weiter in die Zukunft gelegt und ich hatte schlicht Angst, er würde sich andere Kolleginnen warm halten wollen.

Am Tag danach war er nach der Arbeit wieder bei mir und es war auf einmal von drei Monaten die Rede. Wir hatten dann einen großen Streit weil ich nicht nachvollziehen konnte, wie er im Privaten mit mir so reden konnte als wäre er sich super sicher mit mir, aber es in der Arbeit jetzt erst in mittlerweile drei Monaten sagen wolle - für mich waren das ein extremer Kontrast und drei Monate, in denen er andere Kolleginnen angraben kann, falls ich ihm doch nicht so gut gefalle. Er hat dann schließlich eingelenkt und den Zeitraum wieder auf einen Monat verkürzt.

Am Freitag bin ich dann schon gegen 14 Uhr aus dem Büro nach Hause gefahren. Ich habe dann den ganzen Tag nichts von ihm gehört und ihn gegen 24 Uhr von der Geburtstagsfeier eines Freundes aus angerufen. Direkt zu Beginn des Gesprächs hat er sehr zickig auf meine Frage reagiert, was los wäre - ich habe überhaupt nicht verstanden was das Problem ist, wenn ich zehn Stunden lang nichts von ihm höre, und mich dann wundere. wir haben uns dann gegenseitig angezickt, und er meinte warum ich ihn überhaupt anrufen würde, wenn ich doch auf einer Party bin, ich solle meinen Spaß haben. Ich meinte etwas aufgebracht dass das ein normales Verhalten in einer Beziehung wäre, den Partner nach zehn Stunden Funkstille dann mal anzurufen und zu fragen, wie es ihm geht und was er macht. Er sagte wir würden morgen reden und hat aufgelegt.

Am nächsten Tag habe ich dann wieder den ganzen Tag nichts von ihm gehört und ihn gegen 20 Uhr angerufen. Nachdem er nicht rangegangen ist habe ich es dann noch ein paar Mal probiert und schließlich um 23 Uhr eine Nachricht geschrieben, er solle mir bitte nur sagen ob es ihm einfach Spaß mache mich zu ignorieren, oder ob es ihm nicht gut geht und ich ihm irgendwie helfen kann. Um 24 Uhr hat er dann geantwortet, dass es ihm gut gehen, und er mich später anrufen würde. Besagter Anruf kam dann um 01:30 Uhr auf dem Heimweg nach einem Barbesuch mit der Frage, ob er zu mir fahren solle. Da ich nicht davon ausgegangen bin, dass er nach 24 Stunden Ignorieren angetrunken zu mir kommen möchte um zu reden, habe ich ihm gesagt er solle nach Hause fahren. Er war dann noch schlechter gelaunt, hat sein Verhalten trotzig und ohne Entschuldigung damit kommentiert dass er beschäftigt gewesen wäre, und meinte ich müsse jetzt schlafen und wir würden morgen reden. Dann hat er aufgelegt.

Am nächsten Tag dann wieder das gleiche Spiel. Ich habe ihn gegen 17 Uhr angerufen um zu fragen ob er Lust hätte bei dem schönen Wetter einen Kaffee trinken zu gehen - hatte er nicht. Er wäre beschäftigt, aber wir könnten uns am Abend sehen. Ich habe ihn gefragt ob er will dass es aus ist, oder ob er so weitermachen wolle, woraufhin er geantwortet hat, ich solle ihm etwas Zeit geben. Er wisse, dass er mich verletzt, und würde auch sich selbst verletzen (den Teil verstehe ich bis jetzt nicht). Ich habe dann bis um 1 Uhr morgens darauf gewartet, dass er sich meldet - ohne Ergebnis.

Am nächsten Morgen war ich entsprechend angefressen und habe ihm dann eine Nachricht geschrieben, warum er sich so respektlos verhalten würde. Er wisse nicht was ich meine, er wäre eben beschäftigt gewesen. Auf seine zwei Anrufe am Nachmittag hatte ich dann nicht reagiert, da ich sauer war. Der Anruf am Abend, bei dem ich dann mit ihm reden wollte, kam entgegen meiner Annahme nicht mehr.

Gestern hatten wir dann ein gemeinsames Meeting, bei dem wir uns zum ersten Mal wieder gesehen hatten. Ich dachte er würde sein schlechtes Verhalten einsehen und auf mich zukommen - stattdessen kam während des Meetings eine Nachricht, ich solle niemandem in der Arbeit etwas sagen, da es ihm peinlich wäre. Mich hat diese Nachricht dann extrem verletzt und auch überrascht, da wir uns ja darauf geeinigt hatten, niemandem etwas zu sagen und ich mich daran gehalten hatte. Da ich sehr geknickt war bin ich dann ein bisschen früher gegangen. Ca eine Viertelstunde danach hat er dann geschrieben was los ist und ich habe meiner Enttäuschung freien Lauf gelassen und ihm gesagt er wisse genau dass ich Gefühle für ihn habe, wie sehr er mich mit seinem respektlosen Verhalten verletzt, und dass er sich wie ein A**** benehme. Er meinte er würde mich später anrufen.

Als wir telefoniert haben war er sich wieder keiner Schuld bewusst, das wäre eine normale Bitte gewesen, und es wäre nicht seine Schuld wenn er beschäftigt sei und sich nicht melden würde. Er war nicht wirklich gesprächsbereit und hat auf meine Kritik hin dann angeboten, wir könnten ja am Freitag reden. daraufhin habe ich ihm klar gemacht dass ich dieses Gespräch jetzt sofort führen will und wir haben uns getroffen.

Im Verlauf des Gesprächs meinte er dann er wäre nicht bereit für eine Beziehung, da er im Moment zu viele Probleme, und deshalb den Kopf nicht habe. Er würde diese Verantwortung gerade nicht übernehmen wollen, und der Stress den ich ihm mache, würde ihn zu sehr ablenken. Zudem habe er psychische Probleme, die er therapieren lassen wolle. Ich sei jedoch ein sehr hübsches Mädchen, das viele andere Jungs haben könne, die auch besser aussehen würden als er, und nicht so alt wären (keine Ahnung ob das heißen sollte, ich wäre ihm zu kindisch. ).

Da er mir die letzten Tage den Eindruck vermittelt hatte, sich intensiv gegen jegliches beziehungsmäßiges Verhalten hinsichtlich "Pflichten" zu wehren, war ich von dieser Aussage wenig überrascht. Er wolle aber weiter mit mir befreundet sein, am Wochenende mit mir ausgehen, und wenn er sich bereit fühle, wäre ich die erste, die er anrufen würde. Meine Frage, wann es denn in seinen Augen so weit wäre, hat er mit "drei Jahren" (!) beantwortet.

Da ich eine Erklärung dieser Art vermutet hatte, habe ich seinen Vorschlag akzeptiert. Wahrscheinlich hat die Flasche Wein während des Gesprächs ihr Übriges dazu getan, dass wir anschließend dann doch wieder bei mir gelandet sind (und es wieder zum GV kam). Wir haben dann noch gekuschelt und uns weiter geküsst, also alles wie vorher, und sind eingeschlafen.

Heute morgen hat er es dann noch einmal probiert, aber auch immer wieder betont, dass wir ja nur Freunde wären. Im Verlauf des Tages hat er dann immer wieder geschrieben und angerufen, und auch hier wieder (ohne Kontext) gesagt wir wären Freunde. Dann hat er noch erzählt, dass er ein Stellenangebot in einer anderen Stadt erhalten habe, und nicht wisse, ob er es wahrnehmen wolle.

Ich verstehe wirklich gar nichts mehr. das alles hat so gut angefangen und er schien es ernst zu meinen, zumindest hat er mich das glauben lassen. Und jetzt weiß ich nicht, ob er mich von Anfang an einfach nur ins Bett bekommen wollte, ob er ernste Absichten hatte und ich ihn durch die Streitereien vergrault habe, oder ob er tatsächlich gerade einfach nicht bereit ist für eine Beziehung, und ihm das durch den Stress mit mir bewusst geworden ist. Ich finde überhaupt nichts verwerfliches daran, den Partner nach 10 Stunden mal anzurufen (wenn jemand geklammert hat, dann er), oder ihn zu fragen was er macht ("Bist du die Polizei? Soll ich den anderen im Büro am Montag auch einen Bericht geben?"). Also dass ich nicht zu 100% gut reagiert habe (ich weine leider sehr schnell) ist mir bewusst, aber ich finde mein Verhalten auch völlig nachvollziehbar. Natürlich bin ich zu Beginn einer Beziehung und unter solchen Startbedingungen eifersüchtig, und natürlich wünsche ich mir einen Freund, der wenigstens Bescheid gibt wenn er meint beschäftigt zu sein, anstelle alle Kontaktversuche zu ignorieren.

Ich frage mich jetzt die ganze Zeit, ob es meine Schuld ist, dass das nicht funktioniert hat, oder ob es wirklich daran liegt, dass er sich gerade nicht bereit fühlt. Oder eben ob ich auf ihn reingefallen bin und er schon die nächste Kollegin am Start hat.

Durch seine Aussage mit den drei Jahren, dem möglichen Umzug in eine andere Stadt, dem Hinweis dass ich leicht jemand anderes finden könne, und das Betonen unserer "Freundschaft" fühle ich mich jetzt auf jeden Fall ziemlich abgelehnt. Mich macht das alles wahnsinnig traurig, da ich wirklich dachte, vielleicht meinen Zukünftigen gefunden zu haben. bis auf sein Pochen auf seinen "Freiraum" (der in der von ihm gewünschten Ausprägung in einer monogamen Beziehung meiner Meinung nach eher schwierig bis unmöglich zu finden sein sollte) schienen wir super zu harmonieren.

Denkt ihr, er hat mich nur verarscht? Oder gibt es doch noch eine Chance für uns? Trotz seines Ar. Verhaltens mag ich ihn wahnsinnig gerne und würde gerne weiter sehen, ob es mit uns funktioniert. ich glaube da immer noch dran und weiß nicht, wo auf einmal diese 180 Grad Drehung herkam.

Ich freue mich auf eure Meinung!

13.10.2021 22:30 • #1


UnsichererMann

UnsichererMann


350
1
612
Hallo Majnona,

zuerstmal herzlich Willkommen im Forum. Ja ich weiss, niemand ist freiwillig hier......

Bevor ich da meinen Senf dazu gebe, sei Dir erstmal versichert, Du hast zu keinem Zeitpunkt hier etwas "verursacht". Der Herr scheint in meinen Augen ordentlich einen weg zu haben, wenn ich das mal so sagen darf. Beispiele? OK!

Zitat von Majnona:
Er hat sogar schon über einen ersten gemeinsamen Städtetrip im Dezember gesprochen, für den er schon die Daten herausgescht hatte und den er angeblich buchen wolle.

WTF? Wer bitte macht sowas denn? Das wäre für mich die erste Red Flag gewesen. Hier hätte ich von Dir erwartet, dass Du ihn ausbremst und klarmachst, dass Dir das zu schnell geht.

Zitat von Majnona:
er meinte mittags nach Wohnungen gesucht zu haben - er wolle ohnehin in eine größere Wohnung und ich könne gleich mit ihm zusammenziehen.


Zweite Red Flag. Zusammenziehen? Nach dem zweiten Date? Was bitte ist los mit ihm? Was hast Du dazu gesagt? Ich hoffe doch, Du hast ihm ein fettes Nein vor die Füsse gelegt.....

Zitat von Majnona:
Später kam es dann zum ersten GV, obwohl mir auch dieser eigentlich zu früh war.

Hier haben wir wohl ein Muster, oder? Du scheinst Deine Meinung nicht ausreichend zu vertreten, habe ich Recht? Wenn Du etwas (noch) nicht möchtest, dann steh für Dich ein. Das ist unbedingt notwendig, damit Du respektiert wirst.

Zitat von Majnona:
Er hat dann schließlich eingelenkt und den Zeitraum wieder auf einen Monat verkürzt.

Das ist Kindergarten meiner Meinung nach. Entweder, man ist exklusiv zusammen, oder nicht. Ob und wann man das offiziell macht, ist wurscht. Man hält sich ja nicht dran, nur weil andere davon wissen.

Zitat von Majnona:
ich habe überhaupt nicht verstanden was das Problem ist, wenn ich zehn Stunden lang nichts von ihm höre, und mich dann wundere. wir haben uns dann gegenseitig angezickt, und er meinte warum ich ihn überhaupt anrufen würde, wenn ich doch auf einer Party bin, ich solle meinen Spaß haben.

Sehe ich auch so. Als frisch verliebtes Paar möchte man viel Kontakt. 10 Stunden ist schon eine Lücke. Aber gut, da tickt jeder anders. Aber die gereizte Reaktion passt einfach nicht.

Zitat von Majnona:
Im Verlauf des Gesprächs meinte er dann er wäre nicht bereit für eine Beziehung, da er im Moment zu viele Probleme, und deshalb den Kopf nicht habe. Er würde diese Verantwortung gerade nicht übernehmen wollen, und der Stress den ich ihm mache, würde ihn zu sehr ablenken.

Sorry, hier musste ich mal ganz laut lachen. Ich behaupte, alles davon war gelogen. Ich spreche doch nicht von Urlaub, Zusammenziehen und Co., um dann kurze Zeit später festzustellen, dass ich den Kopf nicht habe..... Nochmal: Das ist gelogen. Zerbrich Dir nicht darüber den Kopf, wie das zusammenpassen könnte.

Wenn Du meine Meinung hören willst: Er hat einen gehörigen Dachschaden. Und lügt Dich an. Ich sage das ungern, aber die Zeitabstände, in denen ihr beide keinen Kontakt hattet, sprechen ganz klar für mindestens eine weitere Frau. Ober er nur den 6 von Dir wollte, weiss ich nicht. Aber klar ist, er spielt mit Dir. Respektiert Dich null, mehr noch, wenn Du ihn störst (als Du anriefst, war er meiner Meinung nach bei einer anderen), blufft er Dich noch an.

So jemanden brauchst Du nicht. Meine Empfehlung: Stell den Kontakt ein und pfeif auf den Typen......

13.10.2021 22:59 • x 16 #2



Große Liebe, dann Freundschaft plus in einer Woche?

x 3


tina1955


4560
8999
@UnsichererMann, Dankeschön, Du hast es auf den Punkt gebracht. Er hat garantiert schon die nächste Kollegin am Start.

13.10.2021 23:31 • #3


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre


7657
3
16655
Zitat von Majnona:
Ich verstehe wirklich gar nichts mehr. das alles hat so gut angefangen

Ernsthaft? Wo hat das denn gut angefangen zwischen Euch? Meinst Du den Teil, als er sich mal 2 volle Tage Zeit für Dich genommen hat (um Dich am zweiten Tag flachzulegen) oder den Teil, als Du erfahren hast, dass er noch parallel an einer anderen Kollegin rumbaggert? War doch beides recht zeitnah und ganz zu Anfang

Mal noch ne Verständnisfrage: Du meinst mit Kollegen/Kollegin auch tatsächlich Arbeitskollegen? Oder ist das neudeutsch für das, was ich unter Kumpel/Freunde/Bekannte verstehe? So wie ich es interpretiert habe, spielt sich das alles wirklich auch im Arbeitsumfeld ab?

Mir wäre das alles auf der einen Seite too much und auf der anderen viel zu wenig. Aber ich bin auch jemand, der mit schnellen Liebesbekundungen und gemeinsamen Lebensplänen (Städtetrip nach 3 Monaten wäre okay für mich, gemeinsame Wohnung definitiv nicht!) nicht viel anfangen kann. Ich fass mir da eher an den Kopp.

Wenn ich mich verliebt habe und daraus auch so etwas wie eine Beziehung geworden ist (was ja nicht heißt, dass sie auch immer lange gehalten hat! ), dann gab es nie ne Eierei, ob man sich nach außen als Paar zeigt oder nicht. Natürlich tat man das, sofort. Sogar als Arbeitskollegen.

Naja, und damals waren sowohl ich als auch die Objekte meiner Begierde deutlich jünger als Ihr jetzt. Was möchtest Du als 28jährige Frau denn noch in nen 35jährigen hineingeheimnissen, der Dir sagt, dass er Dich ganz vielleicht in 3 Jahren als erste anrufen würde (wenn er dran denkt. Meine Ergänzung ).

Klar kannst Du noch hoffen. Könnte aber kagge sein - und verschenkte Lebenszeit!

13.10.2021 23:44 • x 8 #4


NiHe

NiHe


312
469
Ich glaube, der Typ war und ist einfach auf der Suche nach schnellen Eroberungen, wobei er auch von überstürzen Zukunftsplänen nicht Halt macht. Da diese vor eurem ersten 6 formuliert wurden, gehe ich davon aus, dass seine Hormone ihn zu diesen Aussagen verleitet haben - wie oft hört und liest man derartiges - mit fast immer demselben Ausgang des rasch ablaufenden Interesses. Passende Begriffe hierfür sind "Fast Forwarding" und "Future Faking", um den anderen schnell einwickeln zu können.

Dass er offenbar im Kollegenkreis wild rumbaggert, zeigt auch, dass es ihm überhaupt nicht um die Menschen, sondern lediglich die schnelle Eroberung geht. Was er außerhalb des Büros treibt, kannst du dir daher ausmalen. Der Typ hat garantiert mehr als zwei Eisen im Feuer und ist für eine emotionale und an Ernsthaftem interessierte Frau wie dich absolut ungeeignet.

Dass du bereits nach dieser kurzen Zeit vom "Partner fürs Leben", den du in ihm gesehen hast, sprichst, ist leider ebenfalls etwas bedenklich. Natürlich, du hast seinen Worten Glauben geschenkt, unwissend, dass solche Äußerungen nach nur wenigen Tagen absolute Red Flags - wie oben schon jemand schrieb - sind.

Beurteile solche Aussagen künftig bitte IMMER danach, nach welcher Zeit sie erfolgen und ob sie dem gemeinsam Erlebten denn Rechnung tragen. Nach zwei gemeinsamen Tagen KANN sowas nur Schall und Rauch sein.

Du hast dazugelernt, daß ist der positive Effekt der Sache. Den Typen löschst du bitte umgehend sowohl aus deinem Handy, als auch aus deinem Leben. Verarbeite in Ruhe für DICH selbst, aber ohne jeglichen Kontakt zu ihm. Er hat dir über sein Verhalten schon alle Antworten gegeben und du weißt genau, dass er dir nichts als Schmerz und Enttäuschung bieten kann. Schütze dich und lass die Sache unbedingt hinter dir. No Contact ab sofort.

14.10.2021 00:07 • x 7 #5


Sonnenblume53


2360
4203
Zitat von Majnona:
Gleich am nächsten Tag hatten wir unser erstes richtiges Date - er machte den Eindruck wirklich großes und aufrichtiges Interesse an einer Beziehung mit mir zu haben.

Hallo, liebe Majnona ,

oh je, was war das denn? Lovebombing vom Feinsten! Fast Forwarding auch.

Trotzdem, Majnona - wie könnte er denn nach so kurzer Zeit großes und aufrichtiges Interesse an einer Beziehung mit Dir haben? Oder Du an einer mit ihm? Ihr kanntet Euch doch mehr oder minder überhaupt nicht!

Sehnst Du Dich so sehr nach einer Beziehung? Und muss diese denn unbedingt und in dieser Eile einen Namen haben? Es könnte durchaus sein, dass er daraus für sich seinen Vorteil gezogen hat a la "Ich erzähle ihr was von Beziehung, dann kriege ich sie schnell ins Bett...und dann gucke ich mal irgendwann weiter...oder auch nicht!"

Majnona, da gibt es jetzt in meinen Augen leider nur eines: Haken dran! Und das nächste Mal langsamer und bewusster einen Mann prüfen, auf den Du Dich einlassen möchtest! Das bewahrt Dich - hoffentlich - vor solch einer Erfahrung.

Viel Glück für die Zukunft!

14.10.2021 00:31 • x 9 #6


TimTayler


235
270
...nimm deine Füße in die Hand und laufe so schnell du kannst...hoch toxisch und unreifes Verhalten...und hinterfrage nicht die tollen ersten Tage...das ist sein perfektioniertes Muster
für ihn...das verwendet er nicht das erste mal und mit sicherheit parallel, es geht nur um Ihn...egal mit wem und wie vielen an seiner Seite...spar dir den Schmerz und hake es ab...am besten sofort...ansonsten erlebst du, wie so viele hier eine enttäuschte Männerwelt, die dich jahrzehnte unerklärlich verfolgen wird...

14.10.2021 10:19 • x 2 #7


Begonie


985
3186
Geschickter Eroberer, der weiß, wie er es bei Frauen machen muss. Erst werden viel zu früh Versprechungen gemacht, Zukunftpläne entworfen und wenn er die Frau am Wickel hat, dann wird er ekelhaft. Taucht ab, will sein Ding machen, ist völlig egoistisch. Es ist zu vermuten, dass er schon die nächste Kollegin anbaggert.

Ein typischer Jäger auf Beutezug. Wenn er die Beute dann hat, ist er für kurze Zeit besänftigt, aber verliert auch sehr schnell das Interesse und schreckt auch nicht vor kränkenden Aussagen zurück.

Falls du bei ihm so was wie tiefe Gefühle vermutet hat oder gar Liebe für Dich, hast Du Dich getäuscht. Der fährt rücksichtslos auf seinem Egotripp und hat das Interesse an Dir verloren.

Lies mal nach über Love bombing und sie das nächste Mal misstrauisch, wenn einer viel zu früh von unangemessenen Zukunftsplänen spricht wie Zusammenziehen und Städtetrip.

Du bist auf schöne Worte reingefallen. Wie die Realität aussieht, siehst Du jetzt.

Bitte streiche diesen Typen aus Deinem Leben und zwar ganz. Belohne diesen Ar... nicht auch noch mit Freundschaft plus. Das würde dem so passen, weil er Dich dann als Notnagel für gewisse Stunden hat.
Kein Kontakt mehr. Zieh dich zurück und breche alle Kanäle ab. Zeig endlich mal klare Kante und hör auf ihn anzunölen oder ihm gar Vorwürfe zu machen oder ihn zu fragen warum er so ist.
Der ist so - eiskalt und unempathisch. Und von solchen Männern kannst du auch keinerlei Verständnis oder Einfühungsvermögen erwarten. Anstatt nett zu sein, hagelt es Vorwürfe und er macht unklare Aussagen. Er ist beschäftigt, aha und Du sollst ihm nicht hinterher zu telefonieren.

Der ist voll auf Rückzug gegangen, erzählt von einem Jobangebot weiter weg und überhaupt bist Du schon Schnee von gestern für ihn. Alle Aussagen deuten darauf hin.

Tja, so was tut weh und nagt am Selbstgefühl und lässt einen an der Männerwelt verzweifeln. Aber typische Verhaltensweisen eines Love bombers sollten Dich künftig aufhorchen lassen und misstrauisch machen.

14.10.2021 10:45 • x 8 #8


DrBob26


391
1
526
Zitat von Majnona:
Er hat mir auch gesagt dass er ehrlich sein möchte, und mir daher mitgeteilt, dass er auch eine andere Kollegin um ein Date gebeten habe, die bisher jedoch keine Zeit gehabt hätte.

Super! Das wünscht man sich doch... Das war nur ein Absicherung für den Fall, dass sie quatscht. Hoch asoziales Verhalten. Man kann vllt. mit mehreren auf Tinder schreiben, aber sobald man sich dated, wird man ja wohl in der Lage sein sich nur auf die eine Person zu konzentrieren. Aber er dated ja direkt mit mehreren.. Mal gucken wer zuerst anbeißt.

Zitat von Majnona:
. Er hat mir mehrmals versichert, dass ich definitiv seine erste Wahl wäre,

Wow! Ehrenmann! Das wünscht man sich doch.

Zitat von Majnona:
er wolle ohnehin in eine größere Wohnung und ich könne gleich mit ihm zusammenziehen.

nach ZWEI Dates?

Zitat von Majnona:
Er sagte wir würden morgen reden und hat aufgelegt.

Kindisches und asoziales Verhalten. Höchst respektlos obendrein. Wenn du ihm wichtig wärst, hätte er anders reagiert.

Zitat von Majnona:
dass er nach 24 Stunden Ignorieren angetrunken zu mir kommen möchte um zu reden, habe ich ihm gesagt er solle nach Hause fahren.

Der war wuschig und wollte ne schnelle Nummer schieben...

Zitat von Majnona:
Im Verlauf des Gesprächs meinte er dann er wäre nicht bereit für eine Beziehung, da er im Moment zu viele Probleme, und deshalb den Kopf nicht habe. Er würde diese Verantwortung gerade nicht übernehmen wollen,

Welche Verantwortung? Für eine Beziehung die einen ja eher auffängt als stresst?

Dieser Typ wollte dich nur in die Kiste zerren und dann checken ob man F+ daraus machen kann. Ernsthaftes Interesse an einer Beziehung mit dir hat er eher nicht.

Lauf so schnell du kannst. Der wird dich nicht glücklich machen...

14.10.2021 11:52 • x 3 #9


Majnona

Majnona


7
1
1
Ihr lLeben,

vielen Dank für die ganzen Antworten! Auch wenn sie mich natürlich nicht so glücklich machen...


Zitat von VictoriaSiempre:
Mal noch ne Verständnisfrage: Du meinst mit Kollegen/Kollegin auch tatsächlich Arbeitskollegen? Oder ist das neudeutsch für das, was ich unter Kumpel/Freunde/Bekannte verstehe? So wie ich es interpretiert habe, spielt sich das alles wirklich auch im Arbeitsumfeld ab?


Ja, er ist mein Arbeitskollege, aber wir sehen uns dort nur ab und zu. Wir arbeiten beide viel von zu Hause aus, und wir sind generell in verschiedenen Abteilungen tätig. Deshalb kenne ich zum Beispiel auch die besagte Kollegin, die er nach einem Date gefragt hatte, nicht.


Zitat von UnsichererMann:
WTF? Wer bitte macht sowas denn? Das wäre für mich die erste Red Flag gewesen. Hier hätte ich von Dir erwartet, dass Du ihn ausbremst und klarmachst, dass Dir das zu schnell geht.


Beim ersten Date haben wir ja darüber geredet was wir uns in einer Beziehung wünschen. Ich habe unter anderem auch gesagt, dass ich es schön fände einen Partner zu haben, der wie ich gerne andere Orte entdeckt und auch mal mehr oder weniger spontan irgendwo hinfahren will, zum Beispiel einfach so mal nächstes Wochenende nach Prag. Daher hatte ich seinen Vorschlag mit dem Städtetrip als Versuch gesehen mir zu gefallen, weil ich ihm ja am Tag vorher gesagt hatte, dass ich mir genau so etwas wünsche. Ich habe ihm dann schon geantwortet ob es nicht ein bisschen früh ist so etwas zu buchen, fand es aber leider doch irgendwie süß von ihm...

Und über dieses "love bombing" (ich kannte den Begriff bisher tatsächlich nicht) habe ich mich natürlich schon sehr gewundert, und es hat mich auch misstrauisch gemacht. Aber aus einem "In seinem Alter müsste man doch wissen, dass man nach so kurzer Zeit nicht sagen kann, ob das was wird" wurde ein "Hm... vielleicht kann er gerade wegen seinem Alter und seiner Erfahrung schneller sagen ob etwas Zukunft hat, und ist sich so sicher weil sich alles so richtig anfühlt?".


Zitat von NiHe:
Dass du bereits nach dieser kurzen Zeit vom "Partner fürs Leben", den du in ihm gesehen hast, sprichst, ist leider ebenfalls etwas bedenklich. Natürlich, du hast seinen Worten Glauben geschenkt, unwissend, dass solche Äußerungen nach nur wenigen Tagen absolute Red Flags - wie oben schon jemand schrieb - sind.


Das Gefühl, dass er mein Deckel sein könnte, ging auch auf den starken Wunsch zurück, diese Person endlich zu finden. Nach meiner letzten Trennung habe ich mir gedacht, dass ich nicht a, b, und c will (wie bei meinem Ex), sondern x, y, und z. Und dann kam aus dem Nichts auf einmal jemand der alles hatte, was ich mir gewünscht habe.
Und dann kommt noch dazu, dass ich mir meines nicht sehr förderlichen Beuteschemas bewusst geworden bin, und davon gezielt weg wollte - also er gefällt mir sehr gut, aber eigentlich ist er nicht der Typ Mann, der normalerweise mein Interesse wecken würde. Da habe ich mich wohl auch vorschnell über meinen Erfolg gefreut...


Zitat von UnsichererMann:
Das ist Kindergarten meiner Meinung nach. Entweder, man ist exklusiv zusammen, oder nicht. Ob und wann man das offiziell macht, ist wurscht. Man hält sich ja nicht dran, nur weil andere davon wissen.


Dass er das mit uns nicht gleich offiziell machen wollte (es bleibt schließlich die Arbeit wo man jeden Tag hingeht, ob man will oder nicht), ist für mich an sich auch völlig verständlich - ich wollte das ja selbst nicht. Er war derjenige, der sofort davon gesprochen hatte, und dann nach dem ich ihm gesagt habe, dass das viel zu schnell ist, ist er dann auf zwei Wochen hochgegangen. Aber die drei Monate habe ich einfach nicht eingesehen, weshalb es dann zum Streit kam. Er hat das dann auch ein bisschen ins Lächerliche gezogen, ob er sich mit einem Mikrofon vor das versammelte Team stellen solle - alles was ich wollte, war ein "Durchblicken" lassen, keine offizielle Ansprache oder so. Einfach nur keine Geheimnistuerei mehr, nach einer angemessenen Zeit, die wenn es gut läuft, für mich auch nach zwei Wochen schon da gewesen wäre... Aber so oder so wollte ich es auf jeden Fall offiziell haben - zum einen weil ich nicht der Typ für diese Heimlichtuerei bin, zum anderen damit jeder weiß, dass er vergeben ist. Hätte er beim ersten Date nicht gesagt, dass er mit der anderen Kollegin schreibt, wäre ich in diesem Punkt definitiv entspannter gewesen... Er hat auch generell eine Art, die irgendwie indirekt "flirty" ist - er ist sehr offen, direkt, lacht viel, macht freche Kommentare, und provoziert auch gerne.

Zitat von DrBob26:

Welche Verantwortung? Für eine Beziehung die einen ja eher auffängt als stresst?


Das ist leider auch so ein Punkt. Ich bin leider ein absoluter Spezialist darin, Männer zu verjagen - erst finden sie mich gut, und verlieben sich eventuell auch in mich. Aber sobald es ernst wird, erwarte ich Verbindlichkeit und mache dann Druck, wenn keine kommt... dementsprechend hatten wir schon sehr früh sehr viel Drama. Auf der einen Seite finde ich mein Drama völlig berechtigt, weil ich sein Verhalten respektlos finde, und absolut nicht akzeptieren möchte. Auf der anderen mache ich mir dann schon Vorwürfe, es mal wieder durchtrieben zu haben, weil ich einfach nicht cool bleiben kann... hätte ich mich einfach auch nicht gemeldet, wäre das alles nicht passiert. Und wenn jemand gerade selber mit Problemen zu kämpfen hat, glaube ich sofort, dass ich ihm "zu viel" werde, weil ich eben keine Entspannung von den Problemen mehr verkörpere, sondern zusätzlich welche schaffe... was ich aber natürlich nicht machen würde, wenn man mir keinen Grund geben würde.

Oh man, ich bin gerade leider ziemlich genickt. Daran, dass er am Wochenende mit einer anderen zusammen gewesen sein könnte, hatte ich überhaupt nicht gedacht. Als ich ihn am Freitag und Sonntag angerufen hatte, ist er beide male sofort ans Handy gegangen, und am Sonntag hat er dann auch direkt zu einem Videocall gewechselt, wo ich ihn mit dem Laptop zuhause auf seiner Couch gesehen habe. Ich dachte ehrlich gesagt wirklich, dass er einfach nur mit der Arbeit beschäftigt war, und mit meinem Stress gerade nicht klarkommt... Nur am Samstag hatte ich ein blödes Gefühl, aber dachte auch, dass er nach einem Date ja nicht angetrunken zu mir kommen würde...

14.10.2021 12:40 • x 1 #10


TimTayler


235
270
...du machst in deinen Entscheidungen nichts falsch, du bist richtig und liebenswert so wie du bist...mach es nicht von Aussen abhängig...selbsvorwürfe sind der Beweis...hätte ich mich anders verhalten sollen? Warum...um ihm zu gefallen? Ich kenne dich zu wenig, vermute, das du dich übermäßig anpasst und wenn dann auch nicht ein toxischen Gegenstück dazu kommt, match, perfekt du in deiner rosaroten Brille mit der Sehnsucht und als brauchende mit Suche nach dem fehlendem...da kommt genau der Prinz auf dem Pferd, der alles verspricht, tut und handelt was du gerne willst und suchst...auch er ist brauchender...eben nur anders...er sucht sein Leben lang...Vorsicht...nicht nach dir und den absoluten Partner...nein er sucht sein fehlendes inneres, das er abgespalten hat, das findet er nirgends, das kann er nur selber bei sich finden...und das lässt ihn ruhelos dauerhaft auf die Jagd gehen...immer in der Hoffung, das fehlende selbst zu finden...er verbraucht dadurch vieln Energie und die holt er sich von den Menschen, so wie dir, die ihn vorübergehend erfüllen...leider ist das eine sehr kurze Zeit...zumindestens zeigt es deine EP...

14.10.2021 12:55 • x 1 #11


DrBob26


391
1
526
Zitat von Majnona:
Aber sobald es ernst wird, erwarte ich Verbindlichkeit und mache dann Druck, wenn keine kommt... dementsprechend hatten wir schon sehr früh sehr viel Drama.

Ich schimpf gleich mit dir!
Jetzt such den Fehler BITTE nicht bei dir. DU hast nix falsch gemacht. ER hat dir das blaue vom Himmel versprochen und dich "eingewickelt". Es ist absolut normal sich eine Verbindlichkeit zu wünschen, wenn der Gegenpart genau das "anbietet". Niemand kann in irgendeiner Weise denken, dass ER keine wollte... Immerhin hat er nach zwei Dates einen Städtetrip in zwei Monaten buchen wollen. Wenn das mal kein Zeichen für Verbindlichkeit ist...

Dein Verhalten war verständlich und nachvollziehbar. Er hat dich leider ver@rscht... Und darauf solltest du sauer sein. Nicht auf dich...
Im übrigen finde ich, dass man nicht verbindlich genug sein kann, wenn man wirklich an jemandem interessiert ist. In dem Fall, ist man gerne mit jemandem zusammen.

14.10.2021 13:05 • x 3 #12


Begonie


985
3186
Zitat von DrBob26:
Er hat mir mehrmals versichert, dass ich definitiv seine erste Wahl wäre,

Diese Aussage ist an Unverschämtheit nicht zu überbieten. Damit drückt er klar aus, dass er, der Gottgleiche alle haben kann, aber Dir gönnerhaft die erste Rolle zuweist. Fehlt nur noch, dass Du Dich über diese Aussage noch gefreut hast!
Angeber, nichts weiter!

14.10.2021 18:32 • x 3 #13


Begonie


985
3186
Zitat von DrBob26:
Im übrigen finde ich, dass man nicht verbindlich genug sein kann, wenn man wirklich an jemandem interessiert ist. In dem Fall, ist man gerne mit jemandem zusammen.

Aber nach kurzer Zeit des Kennenlernens schon von Zusammenziehen zu sprechen, ist doch wenig glaubwürdig und realitätsfern.

14.10.2021 18:34 • #14


Begonie


985
3186
Zitat von DrBob26:
ER hat dir das blaue vom Himmel versprochen und dich "eingewickelt". Es ist absolut normal sich eine Verbindlichkeit zu wünschen, wenn der Gegenpart genau das "anbietet". Niemand kann in irgendeiner Weise denken, dass ER keine wollte... Immerhin hat er nach zwei Dates einen Städtetrip in zwei Monaten buchen wollen. Wenn das mal kein Zeichen für Verbindlichkeit ist...

Es gibt Männer, die es meisterhaft beherrschen, Frauen zu manipulieren. Du kommst zum Date, freudig aufgeregt, neugierig und bist gespannt. Und er sondiert die Lage und merkt ja sofort, dass Du schon ein wenig Feuer gefangen hast. Dann sagst Du, Du suchst eine ernsthafte Beziehung und sofort spiegelt er das. Du sagst vielleicht, dass Du gerne mal spontan wegfährst und eine andere Stadt erkundest und sofort hat er ein Angebot mit dem er Dich ködert.
Es ist für ihn ein Kinderspiel aus Zuhören, aber auch intuitiver Wahrnehmung zu wissen, worauf Du aus bist. Und zack sitzt Du in der Falle und bist geblendet.
Selbst wenn Du zurückhaltend agierst, so wird er auch das spiegeln und andere Register ziehen, weil er merkt, dass er hier was anderes investieren muss, um sein Ziel zu erreichen.

Du kannst das im Vornherein nicht abschätzen, was Dein Gegenüber leitet und welche Absichten er verfolgt. Und dann fällst Du treudoof darauf rein.
Und dann fühlst Du Dich weggeworfen, aber auch irgendwie missbraucht und das Zurecht. Hilft aber nix, denn er ist schon weiter gezogen, wird sich vielleicht wieder mal in Erinnerung bringen und die Lage ausloten. Wenn das kommt, nicht darauf eingehen.#

Solche Männer strafst Du am ehesten mit Missachtung.

Und generell möchte ich Dir aus eigener Erfahrung ans Herz legen: Möglichst keine privaten Beziehungen am Arbeitsplatz! Trenne die Bereiche, das ist sicherer, vermeidet auch Tratsch zu Deinen Ungunsten und sei froh, dass es noch nicht öffentlich bekannt war. Es sei denn, er brüstet sich gerne mit seinen Eroberungen im Kollegenkreis.

15.10.2021 11:55 • x 3 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag