49

Guter Freund evtl psychisch krank?

Knutuschi


710
1203
Zitat von LoveForFuture:
Ich gehe sogar noch weiter:
In diesem Umfang finde ich es schon grenzüberschreitend, wenn sich ein "guter Kumpel" über mir im Internet "Gedanken" macht, sich bzw ausk*tzt.

So ein Kumpel wäre mir sehr suspekt.

Es geht hier nicht um den besten Freund/die beste Freundin, aber selbst dann fände ich es sehr despektierlich.


Ging mir beim Lesen des Threads ähnlich. Was passiert eigentlich, wenn die Diagnose zur Zufriedenheit der Threaderstellerin hier festgelegt wurde? Ausdrucken und ihn damit zum Psychiater schicken, damit er dort erwartungsgemäss in Form gebracht wird?

08.10.2020 07:36 • x 3 #31


Acht

Acht


1369
1868
Ich halte es sogar für klug, besser als sich wegen so´nem Vogel im Freundeskreis durch Fragen vielleicht noch in die Nesseln zu setzen. So ein Verhalten wird nämlich meist noch im Bekanntenkreis als schräg und teils sogar witzig abgetan, sofern man selbst noch nicht zur Zielscheibe geworden ist.

So unterschiedlich sind dann die Wahrnehmungen.

Sumaya, distanziere dich einfach von dem Idioten. Wer´ne Party ohne Rücksicht sprengt, um im Mittelpunkt zu stehen, hat erst recht nicht noch im Nachgang soviel Aufmerksamkeit von dir verdient. Und ein Gespräch ist vermutlich Perlen vor die Säue bzw. gibt es Verhaltensweisen, da erübrigt sich dann auch jedes Gespräch.

08.10.2020 07:40 • x 1 #32



Guter Freund evtl psychisch krank?

x 3


Dediziert

Dediziert


923
1
1297
Zitat von sumaya:
Wie seht ihr das?

Er ist ein guter Kumpel von dir.
Stelle sich in meinen Augen nur die Frage, ob du mit seinen Eigenheiten klar kommst oder eben nicht.
Zitat von sumaya:
Eine Entschuldigung gab es natürlich nicht, ich wüsste, ja wohl das er so sei.

Wie ich schon geschrieben habe. Entweder du kommst mit seiner Art klar oder eben nicht.
Zitat von sumaya:
Irgendwelche Interpretationen warum wieso, möchte ich daher nicht.

Genau das passiert hier doch.

08.10.2020 07:40 • x 1 #33


Zweizelgänger

Zweizelgänger


2293
11
2185
Es ist malwieder ein Thema, das alleine durch den Titel, entsprechende Reaktionen erwarten lässt.
Leider ist das hier sehr häufig so, allerdings kann man von neuen Mitgliedern oder welchen, die nicht ständig alles querlesen, nicht erwarten, dass sie das wissen und deshalb ihre Themen anders benennen.

Grundsätzlich muss man doch sagen, dass es schön ist, wenn ein Freund sich Gedanken um einen macht und lässt doch eher auf echte Freundschaft schließen.
Einerseits wird ständig erwartet, dass emphatische Reaktionen auf das Verhalten des Gegenübers erfolgen, passiert das, wird hinterfragen warum das so ist.

Natürlich kann ich mir anschauen wie ein Freund, der schon immer gerne feiern gegangen ist, langsam immer extremer wird und ihn irgendwann besser meiden.
Aber ist das noch Freundschaft?
Oder sollte ich mal das Gespräch suchen und ihm sagen, dass es auffällig ist, dass er in letzer Zeit sehr viel trinkt und er doch mal überlegen sollte, ob das noch normal ist oder lieber etwas unternimmt?

Ich denke, dass es sich hier ähnlich verhält.
Jemand der immer schon schräg war, wird immer schräger. Es wird auffällig. Er verletzt Menschen im Umfeld und dreht anscheinend immer mehr ab.
Sich darüber Gedanken zu machen halte ich persönlich für legitim.

Alles was du allerdings machen kannst ist, dass du es, ähnlich wie in dem Beispiel mit dem Freund der immer mehr trinkt, das Gespräch suchen, ihn vor möglichen Konsequenzen warnen und hoffen dass etwas passiert.
Passiert nichts, kannst du nur nochmals mit Nachdruck reagieren und ankündigen, dass du jetzt Konsequenzen ziehst, da du dich schützen und das nicht weiter anschauen möchtest.
Alles Weitere liegt dann bei ihm.

Du als Freundin kannst ihn nicht retten.
Das muss er selbst tun.

08.10.2020 08:07 • x 1 #34


Anker1

Anker1


1133
2110
Zitat von Zweizelgänger:
Es ist malwieder ein Thema, das alleine durch den Titel, entsprechende Reaktionen erwarten lässt.
Leider ist das hier sehr häufig so, allerdings kann man von neuen Mitgliedern oder welchen, die nicht ständig alles querlesen, nicht erwarten, dass sie das wissen und deshalb ihre Themen anders benennen.


Da stimme ich Dir voll zu, dass neue Mitglieder nicht querlesen.

Der Thread besteht aber aus dieser einzigen Frage im Titel, im Text wird nur stichwortartig aufgezählt wie er sich verhält.
Später schreibt die TE, sie möchte keine Analyse.

Deshalb , für meinen Teil, meine Nachfrage.

Ich finde nun mal häufig nicht die Frage an sich spannend ,die gestellt wird, sondern den Beweggrund dafür.

08.10.2020 08:11 • x 2 #35


Zweizelgänger

Zweizelgänger


2293
11
2185
Zitat von Anker1:
Später schreibt die TE, sie möchte keine Analyse.

Sorry, hab ich so nicht gelesen.
Zitat von sumaya:
Danke, aber ich habe mich heute erst an einem anderen Thread beteiligt, wo das Verhalten mancher User gegen eine Threaderstellerin im Laufe des Fadens immer wunderlicher wurde. Irgendwelche Interpretationen warum wieso, möchte ich daher nicht.
Tut mir leid.

Und das verstehe ich absolut, da Spekulationen wie zB "vielleicht empfindest du ja mehr für ihn" oder "vielleicht hast du ja ein Helfersyndrom" völlig am Thema vorbei sind.
Klar kann man mal auf dem Busch klopfen, aber dabei sollte es dann auch bleiben.

08.10.2020 08:17 • x 2 #36


LoveForFuture

LoveForFuture


920
1396
Zitat von Zweizelgänger:
Und das verstehe ich absolut, da Spekulationen wie zB "vielleicht empfindest du ja mehr für ihn" oder "vielleicht hast du ja ein Helfersyndrom" völlig am Thema vorbei sind.

Inwiefern an Thema vorbei?
Ich sehe es ähnlich wie Anker, wozu macht sich ein Kumpel über mich in einem Forum Gedanken und unterstellt mir, psychisch krank zu sein?

Zerpflückt mein Verhalten, analysiert und interpretiert. Das finde ich äußerst grenzwertig.

Zitat von Zweizelgänger:
Grundsätzlich muss man doch sagen, dass es schön ist, wenn ein Freund sich Gedanken um einen macht und lässt doch eher auf echte Freundschaft schließen.


Ja, es ist sehr schön, wenn ein "Kumpel" über mich im Internet sinniert.
Es geht hier nicht um Gedanken machen, sollte ich interessiert sein, würde ich das Gespräch mit diesem suchen.

Von Freundschaft war hier im Übrigen nie die Rede.

Was erwartet man, wenn diese Überschrift formuliert wird?
Vor allem, warum?

08.10.2020 08:35 • x 1 #37


Zweizelgänger

Zweizelgänger


2293
11
2185
Zitat von LoveForFuture:
wozu macht sich ein Kumpel über mich in einem Forum Gedanken und unterstellt mir, psychisch krank zu sein?

Zitat von Zweizelgänger:
Einerseits wird ständig erwartet, dass emphatische Reaktionen auf das Verhalten des Gegenübers erfolgen, passiert das, wird hinterfragen warum das so ist.

Zitat von LoveForFuture:
Von Freundschaft war hier im Übrigen nie die Rede.

Ich gehe mal ganz unvorsichtig davon aus, dass die Bezeichnung "guter Kumpel" dafür gewählt wurde, dass es klar abgrenzt, dass es nicht ihr Partner ist.

Es ist doch irgendwie seltsam.
Einerseits wird hier viel Wert auf Anonymität und Offenheit gelegt, stellt man eine Frage wird das als Unterstellung und Grenzüberschreitung gewertet.
Irgendwie passt doch da was nicht ganz zusammen.

Für mich persönlich, war es einfach eine Frage, die man sich stellt, weil einem etwas auffällt und man nicht weiß wie man damit umgehen soll.

Ist denn die Unterstellung und Interpretation, dass mehr dahinter steckt, nicht viel grenzüberschreitender ?

08.10.2020 08:56 • x 2 #38


Zweizelgänger

Zweizelgänger


2293
11
2185
Übrigens ist mir gerade aufgefallen...
Zitat von LoveForFuture:
Von Freundschaft war hier im Übrigen nie die Rede.

Das Thema lautet "Guter Freund evtl psychisch krank?"
Also ist durchaus die Rede von Freundschaft.

08.10.2020 09:24 • x 1 #39


Anker1

Anker1


1133
2110
Zitat von Zweizelgänger:
Ist denn die Unterstellung und Interpretation, dass mehr dahinter steckt, nicht viel grenzüberschreitender ?


Momentchen!^^

Ich habe mir wirklich Mühe gegeben und mehrmals betont, dass es eine Nachfrage aus Interesse ist bzgl. den Beweggrund.
Genau damit wollte ich verhindern , dass es in die Richtung geht , dass eine Frage als Vorwurf oder Interpretation gewertet wird.
Da muss man hier per se höllisch aufpassen.

Nirgendwo unterstelle ich etwas...
Du interpretierst gerade in die Frage rein.

08.10.2020 09:54 • #40


Zweizelgänger

Zweizelgänger


2293
11
2185
Zitat von Anker1:
Ich finde nun mal häufig nicht die Frage an sich spannend ,die gestellt wird, sondern den Beweggrund dafür.

Zitat von LoveForFuture:
Ich sehe es ähnlich wie Anker, wozu macht sich ein Kumpel über mich in einem Forum Gedanken und unterstellt mir, psychisch krank zu sein?

Zerpflückt mein Verhalten, analysiert und interpretiert. Das finde ich äußerst grenzwertig.

Also ich habe dich @Anker ja auch nicht gemeint, da du deine eigenen Beweggründe erklärt hast, aber deine Aussage von LoveForFuture so interpretiert wurden, dass es sich nach "zerpflücken und interpretieren" anhört...
Zitat von LoveForFuture:
Zerpflückt mein Verhalten, analysiert und interpretiert. Das finde ich äußerst grenzwertig.

Naja, ich bin da eben etwas empfindlich, wenn Dinge etwas seltsam "interpretiert" werden.

08.10.2020 10:05 • x 1 #41


Anker1

Anker1


1133
2110
Zitat von Zweizelgänger:
Also ich habe dich @Anker ja auch nicht gemeint, da du deine eigenen Beweggründe erklärt hast, aber deine Aussage von LoveForFuture so interpretiert wurden, dass es sich nach "zerpflücken und interpretieren" anhört...


08.10.2020 10:21 • #42


LoveForFuture

LoveForFuture


920
1396
Zitat von Zweizelgänger:
Übrigens ist mir gerade aufgefallen...

Das Thema lautet "Guter Freund evtl psychisch krank?"
Also ist durchaus die Rede von Freundschaft.

Danke, bei "guter Kumpel" vs "guter Freund" einigen wir uns auf unentschieden.

Unangenehm fände ich einen guten Freund übrigens immer noch, sollte er sich stichpunktartig an meinem Verhalten in einem Forum abarbeiten.

Das war (meine) Interpretation von "zerpflücken".

Man weiß et nich, sind ja schon viele gute Tipps hier eingeflossen, Autist ist nur einer davon, das kann man sich dann alles stichpunktartig vermerken...

Ehm, wozu eigentlich nochmal?

08.10.2020 13:14 • #43


jaqen_h_ghar

jaqen_h_ghar


632
856
Zitat von sumaya:
* Er scheint manchmal gerne Ärger
provozieren zu wollen. Ein toller Abend
dann macht man etwas, wa ihm nicht in den Kram passt und er ruiniert deswegen gleich den ganzen Abend.

* Er ist ziemlich Misstrauisch und nimmt Sachen direkt persönlich, so dass sich teilweise Kleinigkeiten schon hochschaukeln.

* ihn bringt es durcheinander, wenn man zb etwas später als geplant kommt. Generell muss alles im Voraus geplant sein, spontane Sachen stressen ihn

* seine Mimik ist sehr eingeschränkt. Er Hat immer den gleichen Ausdruck. Egal ob er jetzt wütend oder gut drauf ist. Man sieht nicht wirklich einen Unterschied.

* er versteht nicht, dass es im Zwischenmenschlichen Bereich gewisse Regeln gibt. Damit ist zb gemeint, dass man die Trauerrede der Pfarrerin auf einer Beerdigung mittendrin nicht einfach unterbricht.

Echt, Du kennst Sheldon Cooper persönlich?

Vor 5 Minuten • #44



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag