Hat das Leben ohne Partner keinen Sinn?

esprit_girl

10
2
Ich fange mal an, wie alles begann.

Wir lernten uns übers Internet kennen (ich damals 15 und er damals 19) – dies war eine Online-Community von unserem Bezirk. Wir verstanden uns von Anfang an sehr gut. Das Problem von Anfang an war, dass ich relativ dick bin, und er nicht mal 60kg auf die Waage bringt bei gleicher Größe.
Im Internet habe ich immer verschwiegen, dass ich dick bin, weil ich nie damit gerechnet habe, dass es mal so ernst wurde zwischen uns. Also kurz vor unserem 1.Treffen sagte ich ihm „ich bin dick“ – er meinte aber, das würde ihm nicht stören, und er findet dicke Mädls sehr viel netter als die Anderen.
Bei unserem 1. Treffen war alles spitze, wir hatten und im Ort (mehr oder weniger heimlich) getroffen. Wir hatten viel gekuschelt und geschmust (die kurze Zeit halt) er griff mir auch auf meinem Bauch und meinte „wegen dem bisschen schei. dich so an?“ – ich war total happy, bekam auch Blumen bei unserem 1. Treffen… ich war also total happy. Er ist dann nach Hause gefahren, und dann schrieb er mir schon wieder süße sms, dass er mich so vermissen würde, und er möchte mich so bald wie möglich wieder sehen usw.!
Dann kam die Zeit wo wir sehr viel gemeinsam fort waren (Museen, Messen, Autoshows, Sehenswürdigkeiten usw.) – es war immer sehr schön. Das fortfahren wurde allerdings immer weniger, da er immer mehr gearbeitet hat (er ist Maler – und hatte immer viel zu tun) – also haben wir uns nur mehr am WE gesehen für 1 Nacht, und oft auch SO nachmittag. Doch das wurde mit der Zeit auch immer weniger, dann kam er nur mehr 1x in der Woche… und es kam dann auch öfters vor, dass wir uns nur 3-4 Wochen lang nicht gesehen haben.
Er wohnt ca. 20 Minuten von mir weg, nur hat er immer bis 20 Uhr oder länger gearbeitet und da wollte er dann seine Ruhe… wir haben dann zwar jeden Tag telefoniert, aber ja.
Das letzte Jahr lief (leider) total blöd, er kam öfters 2-3 Wochen nicht zu mir, ich war sehr enttäuscht und sauer, aber was sollte ich machen, arbeiten ist halt für ihn auch total wichtig.
Er machte mir Anzeichen wegen meines Gewichtes.. und ich solle abnehmen etc.! Dann habe ich viel Sport gemacht, nur mehr wenig gegessen,… nahm auch einiges ab, aber er meinte immer, er könne nichts sehen, dass sich was verändert. Unterstützt hat er mich jedoch nie, er hat immer nur gesagt, dass oder das will ich… aber das er gesagt hätte, Komm Schatz gehen wir gemeinsam schwimmen oder so – das war nie der Fall.
Zum Schluss sind wir überhaupt nicht mehr fort gefahren, waren immer nur zu Hause. Er hat sich ein Auto aus Deutschland gekauft, und da bin ich mit gefahren, das Auto holen, weil sein bester Freund wieder mal abgesagt hat (kam in letzter Zeit öfters vor).

Früher hat er alles mit mir gemacht, wenn er irgendwelche Teile von Ebay holen musste etc. da war immer ich dabei. Und das letzte Jahr ist er nur mehr mit seinem Besten fortgefahren (wenn er ned abgesagt hat).

Und seit dem 1.12. ist es endgültig aus, er hat mich das halbe Jahr ständig beleidigt, mit Kommentaren die weit unter der Gürtellinie waren.
Er sagte am 1.12. zu mir, er hätte keine Zeit für eine Freundin, weil er soviel Arbeiten muss, und ihm geht das telefonieren jeden Tag so am A…., und dass ich allgemein nerve, und er hätte sowieso keine Zeit für eine Freundin.

Gestern vormittag habe ich ihm dann eine E-Mail geschrieben, mit all den Sachen die ich immer runtergeschluckt habe, weil ich einfach zu feig war, ich hab ihm alles aufgezählt, angefangen von, dass ich am Anfang immer eine „Guten-morgen-sms“ bekam, dass ich schon ein halbes Jahr kein Schatz oder Ich liebe dich gehört hatte, dass er mich wie ein Stück schei. behandelt, dass er nie für mich da ist, wenn ich ihn brauche, dass er immer nur verlangt, aber mich in keiner weise unterstützt… etc.

An meinem Geburtstag war er das letzte Mal bei mir (30.10.) – da schlief er von SA auf SO bei mir (so war mein Geb.) – die ersten Worte am 30.10. waren „gib mir die Fernbedienung“ „Dreh in Fernseher auf“ … ein „alles gute zum geburtstag“ kam erst 1 Stunde später… ich war so traurig und enttäuscht, als Geschenk habe ich von ihm bekommen, dass er mir das Zimmer neu ausmalt, ich hab mich natürlich sehr gefreut darüber, weil das viel kostet und auch viel arbeit macht.
1 Woche nach meinem Geburtstag, ist er am WE nicht zu mir gekommen, er meinte am Telefon dass er nie wieder zu mir kommt, ich dachte wieder mal das wären so Phasen von ihm, aber das es nicht ernst gemeint war.
Doch er kam wirklich nicht, er wurde am Telefon immer unfreundlicher, schrieb mir auf SMS überhaupt nicht zurück, oder ich rufe ihn an, rede mit ihm am Handy, und er legt sein Handy einfach neben sich hin, und lässt mich reden… Und ich hab mir dann nur mehr gedacht „naja schön langsam dauern seine Phasen aber etwas lang“

Früher hatten wir 3 Stunden gekuschelt und er hat 0,5 Std Internet gesurft, zum Schluss hatte er nur mehr Internet gesurft, und ich musste froh sein, wenn er mich überhaupt angeschaut/angegriffen hat.
 Auf diese Sache habe ich ihn auch angesprochen beim Telefonat.. er meinte, dass das der Alltag wäre. Und dass man sich im Alltag nicht mehr täglich „ich liebe dich“ sagt… - ja es muss ja nicht täglich sein, aber wenn ich ein halbes Jahr kein ich liebe dich oder Schatz hör?

Und eben am 1.12. hat er dann Schluss gemacht mit Grund: ich habe keine Zeit für eine Freundin
Nach der E-Mail habe ich ihm am Abend angerufen, weil ich noch so einige Sachen wissen wollte. Doch dieses Telefonat war der Horror, denn ich habe soviele Sachen von ihm erfahren, die ich im vorhinein nicht wusste, mir hat es den Boden unter den Füßen weg gezogen, ich schwöre.

Er meinte, es wäre ihm total egal, wie es mir geht, denn er müsse auf sich schauen, und das er happy ist, wies anderen geht ist ihm erstmals egal. Dann sagte er Sachen wir, er habe sich total für mich geschämt, wegen meiner Figur, wenn er mit mir wo spazieren gegangen ist, hatte er immer das Gefühl dass er mit seinem Vater Hand in Hand geht (wegen meiner Figur) – dass meine Oberschenkel so groß wären wie sein Kopf, dass seine ganze Familie hinter meinen Rücken immer blöd über mich gelästert hat, angeblich redet das ganze Dorf blöd über mich. Er hätte sich bei mir zu Hause nie wohl gefühlt (in meinem Zimmer schon) aber sonst nicht, er meinte er hätte sich spät Abend ins Haus geschlichen, und wäre früh wieder gegangen, dass er mit keinem reden muss, weil ich meine Eltern so unsympatisch sind, … und was weiß ich. Dass er sich immer so geschämt hat mit mir, weil ich im Auto soviel Platz brauche, und er will eine Freundin mit der er sich zeigen lassen kann.
Ich gab ihm als Antwort, dass Aussehen auch ned alles ist, und dass innere Werte mehr zählen – er: „ja da hast schon recht aber ich will eine Freundin, mit der man sich zeigen kann“

Also zusammen gefasst, der Anfang der Beziehung war einfach nur traumhaft schön, er hat alles für mich getan, bekam sehr schöne Geschenke zum Geburtstag etc. er war immer für mich da usw. und zum Schluss war alles anders.
Zum Schluss war vom kuscheln, fortfahren, schmusen etc. kaum noch eine Rede.. wurde einfach nicht gemacht… er hat mich am Handy einfach nur total schei. behandelt… und jaa..

Zu meinen Problemen:
Mein Selbstwertgefühl ist seit dem total auf 0, denn er hat mich so fertig gemacht, dass ich einfach kein Selbstvertrauen mehr habe.
Und trotz, dass er mich so schei. behandelt hat etc. liebe ich ihn immer noch, vermisse ihn total!
Ich habe die ganzen Stofftiere von ihm noch am Zimmer, die ganzen Bilder… Karten… oder die Herz-Kette aus silber die ich zum Geburtstag 2009 bekommen habe, habe ich immer noch an meinem Hals hängen, da ich einfach nicht die Kraft/den Mut habe, das alles weg zu räumen… ich kann es einfach nicht. Klar es ist nun eindeutig aus…aber ich kann es nicht wegräumen.
Bin seit 1.12. nur am rum heulen… ich heule fast den ganzen Tag, habe schon ganz rot-geschwollene Packen, und mir tut schon alles weh. Es ist halt besonders schlimm für mich, denn am 6.12. hätten wir unser 3-Jähriges Jubiläum, dann die ganze Adventzeit/Weihnachtszeit, jeder ist happy, kann mit seinem Partner kuscheln etc. und ich hab niemanden. Ich habe Silvester und Weihnachten immer alleine mit meinem Partner gefeiert.
Ich habe Angst davor, dass mein Ex bald eine neue hat, und ich kann es beim besten Willen nicht verkraften, ihn mit einer anderen Frau zu sehen 
Noch dazu möchte ich anmerken, dass ich eigentlich keine Freunde mehr habe, da ich damals, als ich in die Beziehung gekommen bin, alle Freunde sitzen lassen habe, weil mir mein Freund damals wichtiger war, hab mit meinen Freunden absolut nichts mehr unternommen, sie sind total sauer auf mich, haben mich in Facebook auf da Blockierliste usw. – also immer wenns mir total dreckig ging, in der Beziehung oder jetzt, hatte ich nie wem zum Reden… und ich möchte ehrlich gesagt nicht mehr bei diesen Freunden angekrochen kommen. Ich habe einige Leute, mit denen ich hin und wieder in facebook schreibe, aber mehr ist das auch nicht.

Und eines noch, falls Ratschläge kommen wie „geh fort“ – ich bin absolut nicht der Fortgeh-Typ, hin und wieder mal kurz auf ein Fest ist okay, aber so der Typ der immer fort geht, und voll fett abshakt in der Disco bin ich nicht.

Ich kann einfach mit meiner Traurigkeit nicht umgehen, ich bin verzweifelt daheim, nur am heulen, nichts kann mich ablenken, den TV oder Radio muss ich bei Liedern oder Sendungen die ich mit ihm gehört/gesehen habe abdrehen,… ich halte es einfach nicht aus. Ich bin wirklich total verzweifelt und am Ende… ich wache morgens auf, und meine ersten Gedanken sind „das Leben hat doch ohne Partner gar keine Sinn“ – wisst ihr wie ich mich vor Weihnachten/Silvester fürchte? Ich hab richtig schiss davor! Aber so richtig!
Doch dazu habe ich jeden Tag um 20 Uhr mit ihm telefoniert, und ich muss ständig daran denken, dass ich ihn jetzt nicht mehr anrufen kann, dass ich nichts mehr von ihm höre, dass ich nichts mehr von seinem Leben mitbekomme, es tut so verdammt weh… :/ - er hat mich wirklich total verletzt, mein Herz ist mehr als zerbrochen… aber trotzdem Vermisse ich ihn soooooooooooooo sehr!
Ich soll am Montag wieder arbeiten gehen, und ich habe keinen Plan, wie ich das schaffen soll. Ständig muss ich ihm sms schreiben, wie schei. es mir geht, obwohl ich eh keine Antworten mehr von ihm bekomme, außer dass ich ihm total egal bin,.. und dass er jetzt happy ist. – ja toll, da geht’s mir noch schlechter!
Aber es tut gut, mal alles nieder zu schreiben. Aber ich kann nicht ins weine aufhören… es ist Advent, und ich bin single… und dass obwohl ich so ein Beziehungstyp bin – es gibt nicht schlimmeres für mich 

03.12.2011 19:45 • #1


Nana82


155
2
15
Hi espritgirl,
es tut mir leid, dass es dir so schlecht geht
Ich glaube dir, dass du ihn vermisst, aber das ist echt schwer nachzuvollziehen. Der Typ hat dich wirklich mies behandelt! Du hast etwas besseres verdient als nen Mann der dich so nieder macht und dich überhaupt nicht unterstützt! Bist du dir sicher, dass du ihn zurück haben willst? geht es nicht vielleicht eher darum, dass du Angst hast vorm allein sein und dich fragst, ob nach ihm noch jemand kommt (so gehts mir momentan auch...)?
Ich kann dir nur raten, dass du versuchst den Kontakt - zumindest erstmal - abzubrechen. Hör auf ihm zu schreiben oder ihn anzurufen. Damit erniedrigst du dich nur selbst, machst dich klein vor ihm und außerdem gehst du ihm auf die Nerven. Lass euch Beiden Zeit die Trennung anzunehmen. Du kannst ihn nicht zwingen dich zu lieben und zu dir zurückzukommen! Versuch dich abzulenken. Wenn du nicht der Ausgehtyp bist dann mach etwas anderes. Melde dich im Sportstudio an und tu was für dich. Da lernst du auch gleich Leute kennen! Es ist wichtig Kontakte zu knüpfen - man kann sein Leben nicht nur auf eine Person aubauen. Und wenn du merkst, dass es dir so schlecht geht, dass du das nicht selbst in den Griff bekommst, dann such dir professionelle Hilfe in einer Beratungsstelle oder bei einem Psychologen. Du musst das nicht allein durchstehen!
Alles Gute

Nana

04.12.2011 12:14 • #2


esprit_girl


10
2
Hallo Nana,

vielen Dank für deine Antwort.

Nein, ich möchte ihn nicht mehr als Freund. Aber das ganze abzuschließen tut so weh, wie gesagt, ich kann Bilder, Stofftiere, Karten, Schmuck usw. ich kann es nicht weg räumen... ich habe keinen Mut / keine Kraft dazu.

Und ja ich bin ehrlich, ich habe Angst vor dem alleine sein. Es ist so en komisches Gefühl, wenn ich sonst jeden Tag mit ihm Kontakt hatte, und mind. 1 Stunde mit ihm telefoniert habe, und jetzt ist gar nichts mehr... ich fühle mich einfach nur allein gelassen und dreckig - es ist ein komisches Gefühl, wenn ich nicht weiss, was er gerade macht,... wenn ich absolut nichts weiß von ihm - es tut so verdammt weh.

Dann jetzt die Weihnachts und Silvster-Zeit... ich habe Weihnachten und Silvester immer mit ihm alleine gefeiert.. jetzt habe ich niemanden.

Meine Familie sagt nur "sei froh dass du den los bist, und lauf ihn ja nicht nach" - ja stimmt schon, aber trösten oder so tun sie mich auch nicht, sie fragen mich nur blöd "warum weinst du?"

Ich habe außerdem Angst, dass ich wegen meines Gewichts abgestoßen werden! Ich hatte eigentlich immer ein gutes Selbstebewusst sein, fühlte mich wohl, und war zufrieden. Nur seit dem Gespräch mit einem Ex, bezüglich ich hätte so oder so große Oberschenkel, hab im Auto keinen Platz und so Sachen, fühle ich mich einfach so gedemütigt, dass ich einfach nicht mehr will / kann. Ich denke mir nur mehr, welcher Mann (der gepfelgt ist, und a bissl was im Hirn hat) will schon eine 200-kg-Sau als Freundin. Ich habe seit diesem Gespräch Angst davor, aus dem Haus zu gehen, weil ich mir eben denk, "denken die anderen Leute auch so über mich?"
Es tut so verdammt weh, wenn die Familie von ihm immer so "normal" zu mir war, und hinter meinem Rücken aber total lästert...

Jeden Morgen ist es am schlimmsten, da mach ich mir wirklich Gedanken, ob das Leben alleine überhaupt einen Sinn hat.

War zuerst Mittag-esesn mit meinem Eltern am Tisch - jeder gratulierte mir zum Namenstag (Barbara ist ja heute) - und ich saß enfach nur am Mittagstisch und heulte - in der Familie traut sich zurzeit keiner was zu mir sagen, weil jeder merkt, dass ich momentan total zerbrechlich bin

Ich schreibe täglich meinem Ex mehrere smsn, dass ich ihn so vermisse... usw.. aber es kommt keine Antwort seit 2 Tagen. - Ah doch, gerade habe ich eine sms bekommen mit: "Kannst mich jetzt dann mal in Ruhe lasesn verdammt. So behindert. Muss jetzt arbeiten" --> ja super....

Das mit professionelle Hilfe aufsuchen hab ich mir auch schon überlegt, nur das Problem ist, dass es verdammt teuer ist (und ich das Geld nicht habe) - und 2. schäme ich mich dafür, wenn mich da jemand reingehen sieht etc.
Anmerken möchte ich noch, dass ich aus Österreich bin.

Ich werde mit meiner Traurigket einfach nicht fertig, ich habe das Gefühl es wird von Tag zu Tag schlimmer - anstatt besser! Ich höre traurige Lieder wie "Die Seer - schön wärs wenn du da wärst" - und ich komm vom heulen nicht weg.

Sportlich betätigen ist auch eine gute Idee, würde meiner Figur eh nicht schaden, nur ist da wieder die Angst da, dass mich jeder blöd anschaut, dass mich keine akzeptiert wie ich bin, dass ich abgestoßen werden.. ich trau mich momentan nicht aus dem Haus.

Wie gesagt, mein Selbstwertgefühl ist auf 0.... bei dem Lied "in die arms of an angel" ... ich könnte zusammen brechen

Ich freue mich schon so, wenn die Adventzeit, Weihnachten und Silvester vorbei ist, dass kann ich euch gar nicht sagen!
Und ich hoffe mal darauf, dass 2012 die Welt wirklich unter geht (laut medien soll das ja passieren) - denn mein Herz verkraftet das nicht, wenn ich ihn igendwann mit einer anderen seh... ich schwör euch das.

Aja... ich bin wirklich schon auf dem untersten Stand, was überhaupt geht... ich habe am 1.12. wie es aus war, zu meinen Eltern gesagt, dass ich am liebsten mit dem Auto gegen einen Baum krachen möchte, tja seit dem haben Sie mir meinen Autoschlüssel weggenommen - fahrens mich dann morgen in die Arbeit, und holen mich wieder ab?

04.12.2011 13:23 • #3


Nana82


155
2
15
Ich weiß im moment sieht alles total schlimm aus, aber glaub mir es wird besser. Mein Freund hat sich vor 2 Wochen von mir getrennt und eigentlich gar nicht so richtig gesagt warum. Wir waren 7 Jahre lang zusammen! Da gings mir auch richtig schlecht... Langsam wird es etwas besser auch wenn ich immer noch nicht wirklich essen kann und mit dem Schlafen ist das auch so ne Sache...

Ich weiß ja nicht wie es in Österreich ist, aber in Deutschland gibt es sogenannte psycho-soziale Beratungsstellen, da bezahlt man nur 1% seines Einkommens pro Sitzung für psychologische Beratung und wenn man gar nichts hat dann ebend nichts. Eigentlich müsste es etwas in der Richtung auch bei euch geben!
Und du solltest dir nicht so viele Gedanken darüber machen was andere darüber denken! Kümmere dich um dich und tu das was DIR gut tut. Bevor du dir selbst schadest such dir Hilfe!
Und denk daran: Er mlchte dir im Moment weh tun, will seine Ruhe und dich los werden! Er will dich verletzen und natürlich weiß er auch wie das am besten geht...
Übrigens ist es im Fitnesstudio nicht so schlimm wie man sich das vorstellt. Bin letztes Jahr eingetreten und hatte große Sorge, dass ich da die einzige unsportliche Person bin. War aber gar nicht so! die sind da total nett gewesen und ich habe innerhalb von drei Monaten ca. 12 Kilo abgenommen - ganz ohne Quälerei. Und ich war emotional so ausgeglichen wie schon lange nicht mehr...
Nana

04.12.2011 13:50 • #4


esprit_girl


10
2
Das tut mir total leid für dich! Wie gehst du damit um? Bei mir ist es so, egal was ich machen muss (Apotheke, Einkaufen) drückt es mir immer fast die Tränen raus... vor dem Einkauf bin ich am weinen, dann schnell einkaufen, und gleich im Auto laufen mir wieder die Tränen runter.

Ich verkrafte es nicht, dass er mich so schei. behandelt, und mit mi so umgeht! Zuerst schreibt er eine Sms, dass er jetzt arbeiten müsse, und ich soll ihm seine Ruhe lassen, und in Wirklichkeit lungert er nur in facebook herum?

Ich hab mich da noch zu wenig informiert, es gibt einige Ärzte für die Seele in unserer Umgebung, nur was die Kosten, oder ob es von der Krankenkasse bezahlt wird - weiss ich nicht - auf der anderen Seite möchte ich das Problem so weit es geht, ohne Hilfe schaffen und bewältigen

Naja Fitnesssenter, und allgemein rausgehen macht mir zur zeit total zu schaffen. Ich hätte momentan einfach nur jemanden der mich in die Arme nimmt.. - nur meine Eltern können nicht wirklich auf mich eingehen, weil sie vielleicht selber total Mitleid hätten... Freunde gibt es nicht wirklich... und jaa.. ich steh mehr oder weniger alleine im Leben!
Ich frag mich was ich den ganzen Tag tun soll... denn ich habe ja keinem mehr, für den ich mein Zimmer aufgeräumt habe, für den ich das oder das gemacht habe.... es ist ja niemand mehr für ich da - Verzweiflung macht sich breit

04.12.2011 14:41 • #5


Mäusekind


Liebes Esprit-Girl,

das ist ja furchtbar, wie Du behandelt wurdest. Glaub mir, das muss wirklich niemand mit sich machen lassen! Du bist ein wertvoller, liebenswerter Mensch. Niemand hat das Recht, so mit Dir umzugehen!
Bitte fange jetzt nicht an, den Fehler bei Dir zu suchen. Der Körper ist unsere äußere Hülle, die können wir verändern, wenn es sein muss. Viel wichtiger ist aber unser Charakter. Und den kann man nur schwer ändern.
Fühl Dich getröstet. Deinem Ex fehlt es an Charakter und Mitgefühl. Und das wird er in seinem Leben nicht mehr ändern können.
Wenn Du selbst mit Deinem Aussehen nicht zu zufrieden bist, ändere etwas. Aber auf keinen Fall nur für so einen verletzenden Kerl. Hätte er Dich wirklich geliebt, hätte er sich die Mühe gemacht, gemeinsam mit Dir Sport zu treiben usw.

Aber auch wenn er Dich schlecht behandelt hat, weiß ich, wie es ist, jemanden trotzdem zu vermissen. Mir hat es geholfen, immer wieder zu überlegen, wie es mit diesem Menschen in ein paar Jahren gewesen wäre. Nimm mal an, Du bekommst ein Kind und wiegst dann eben noch etwas mehr nach der Geburt. Willst Du dann einen Partner, der sich für Dich schämt? NEIN, ganz klar NEIN!

Du hast genau wie ich zuviel für Deine Beziehung gelebt mit dem Ergebnis, dass Du Dich jetzt leer fühlst. Als Erste-Hilfe-Maßnahme würde ich an Deiner Stelle alles auf einen Zettel schreiben, was Dich an der Situation gerade so unglücklich macht. Das kann Dein Gewicht sein oder Deine Sorge, was Du an Silvester machst usw.
Dann versuch einmal einfach verschiedene Möglichkeiten für eine Lösung auf Papier zu bringen. Und dann überleg Dir, mit was Du anfangen könntest.
Das hat den Sinn, dass Du in Gedanken bei Dir selbst bist und über Deine Vorstellungen nachdenken sollst. Du wirst ab jetzt wieder selbst entscheiden für Dich. Je mehr Du es schaffst, Deinen eigenen Weg zu gehen, desto mehr wird Dein Selbstwertgefühl wieder zurückkommen.
Mach Deine Gefühle nicht von Deinem Ex abhängig.

Da draußen wartet irgendwo jemand auf Dich, der Dich lieben wird, wie Du bist. Jemand, der auf Dich eingeht und sorgsam mit Dir umgeht!

Sei stark

Mäusekind

04.12.2011 15:42 • #6


esprit_girl5


Vielen Dank für deine netten Worten.

Trotzdem bin ich total traurig - ich weiß einfach nicht mehr, was ich machen soll. Hab es gerade versucht mit einem Schaumbad... in dem Moment war es gut, aber jetzt sieht die Welt wieder anders aus. Übrigens hab ich mich seit 2 Jahren wieder mal auf die Waage gestellt (ich hatte Angst davor) - und ich sage euch, jetzt bin ich noch frustrierter.... Wahnsinn... wie konnte das nur so passieren? Ich hab einen Bmi von über 40... - habe anscheinend die letzten 2 Jahre rund 15 kg zugenommen - ja klar, war auch viel Frustfressen wegen meinem Ex dabei... aber was soll ich machn..

Ich weiss nicht, wie ich den morgigen Arbeitstag überstehen soll

04.12.2011 15:57 • #7


Mäusekind


Hey, ein Schaumbad - super!Zumindest vorübergehend Entspannung.
Und Respekt - Du hast Dich auf die Waage getraut. Das ist doch toll!
Was glaubst Du, wieviele Leute sich das nicht mehr trauen...
Wenn Du wirklich abnehmen willst, wirst Du das schaffen. Wenn auch nicht von heut auf morgen.

Dass Du morgen nicht arbeiten kannst, kann ich verstehen. Man kann sich auch seelisch krank fühlen und deshalb arbeitsunfähig sein.
Ich will Dich dazu nicht überreden, aber überleg Dir, ob Du morgen früh nicht zu Deinem Hausarzt gehen möchtest und ihm von Deiner Situation erzählst. Sag ihm, dass Du etwas ändern möchtest, aber noch nicht genau weißt, wie. Ich bin mir sicher, dass er Dir zuhören wird und Tipps für Dich hat, wie Du es angehen kannst. Ruf auch mal bei Deiner Krankenkasse an, die haben ganz viele Ideen. Und weihe Freunde und Familie ein. Du wirst sicher überrascht sein, wer Dich alles unterstützen möchte..

Ich war eine Woche krankgeschrieben nach meiner Trennung, weil ich auch nur geheult habe. Gegen Ende dieser Woche habe ich aber schon angefangen, mein Leben neu zu ordnen und mir zu überlegen, wie es für mich weitergehen soll. Ein Freund von mir hat mir einen Tipp gegeben, der für mich total wichtig war: Ab jetzt - egal, was war - immer nur noch nach vorne schauen. Das Vergangene ist passiert und Du kannst es nicht mehr rückgängig machen. Aber Du hast jetzt die Chance, etwas Grundlegendes in Deinem Leben zu ändern.

Noch ein weiterer Notfalltipp. Wenn Du Dich absolut einsam fühlst, ruf jemanden an, frag ob er vorbeikommen möchte. Es kann auch jemand sein, zu dem Du lange keinen Kontakt mehr hattest. In 98 % der Fälle freut sich der Andere, dass Du Dich mal wieder meldest.
Für die nächste Zeit ist es auch ganz gut, wenn Du Dich mit Leuten umgibst, die auch Single sind. Man fühlt sich dann eher verstanden.

Ach, und - bitte Deine Familie, keine Auto von den Kuscheltieren Deines Ex zu befreien. Auch wenns schmerzhaft ist - Du leidest damit nur sinnlos länger....

04.12.2011 16:10 • #8


esprit_girl


10
2
Vielen Dank für deine Worte.

Momentan ist es so, dass es mir einige Stunden relativ gut geht.... - und dann heul ich wieder mal 1-2 Stunden im einen durch - ich mach es aber auch irgendwie mit Absicht, ich dreh traurige Lieder auf, sodass mir die Tränen kommen etc. ... ich weiß nicht warum... aber ich mache es immer wieder.

Naja, krank schreiben werd ich mich wohl nicht.... morgen muss ich eh nur bis 12 Uhr arbeiten - da kann ich eh am Nachmittag heulen.
Nur der Dienstag wird schlimm werden, denn da muss ich 8 Stunden lang arbeiten, muss an unserem anderen Standort, wo ich durch den Ort meines Freundes durchfahren muss... und noch dazu ist es der 6.12. also am 6.12 wären wir 3 Jahre zusammen gewesen... dieser Dienstag wird ein harter Tag... ich spüre das jetzt schon!

Schlimm ist halt jetzt nur, ich habe früher immer um 20 Uhr mit meinem Ex telefoniert, und jetzt ist keiner mehr da... ja ich ruf jetzt zwar immer um 20 Uhr eine Freundin an, um mich abzulenken, sodass ich ja nicht ihn anrufe... aber das ist eben nicht das selbe... sie lenkt mich wunderbar ab und alles... aber es ist nicht das selbe...

Jetzt gehts mir wieder besser... und in einer halben Stunde heule ich wieder so viel, dass ich nicht weiss, wo mir mein Kopf steht..

Die Weihnachtsbeleuchtung rund herum macht mich auch nur fertig

04.12.2011 19:51 • #9


pookie


102
6
7
Hallo esprit_girl,
ich finde das du dir ruhig die Zeit zum trauern nehmen solltest. Du sagst ja selbst, das es dir auch zwischendurch gut geht. Das ist doch schonmal ein toller Anfang.
Auch änderst du dein "Ritual", anstatt mit ihm zu telefonieren, telefonierst du mit einer Freundin. Ich finde das es kaum eine bessere Ablenkung für dich geben kann. Irgendwann wird dir das auch in Fleisch und Blut übergegangen sein

Außerdem find ich, das du dir nicht so einen Kopf um deine Figur machen solltest. Auch ich habe während den fast 3 Jahren 10kg zugenommen. Mein Ziel ist es, diese wieder runterzubekommen, nicht unbedingt um damit andere Männer aufzureißen, aber um den Balast loszuwerden. Wenn du wirklich von dir aus den Wunsch hast abzunehmen, dann klappt das auch daheim. Ernährung umstellen und ein paar Übungen zuhause machen. Du kannst auch einfach in deinem Zimmer zu irgendeiner Musik tanzen

Das du dich mit trauriger Musik zudröhnst, kenne ich zugut. Auch ich habe so Phasen da brauche ich das richtig. Aber Momentan brauche ich ehr aufbauende Lieder.

Zu deinem Problem mit den persönlichen Sachen von euch zweien, wenn dir jetzt die Kraft fehlt, dann lass sie wo sie sind. Ich konnte auch nicht seinen Ring abnehmen, doch nach ca. 1 Woche der Trennung, habe ich mir vorgenommen jeden Tag etwas von ihm wegzuräumen. Das habe ich auch 2 Tage geschafft, danach habe ich direkt alles weggepackt. Machs in dem Tempo, welches für dich am Besten ist.

Auch mir graut es vor dem ganzen Weihnachtszeug, aber ich verfalle auch nicht in diese Stimmung. Blende diesen Zustand einfach aus und freue mich, dass selbst das Wetter mir holt ist und den Schnee zurück hält
Es sind nur 4 Wochen bis alles vorbei ist. Und jeder Tag wird irgendwie besser. Ob es nun die Unterstützung eines Freundes ist, oder die erste traumlose Nacht. Es gibt immer irgendwas über das man sich freuen kann und was das Leid erträglicher macht
Hab viel Kraft und lass den Kopf nicht hängen. Es geht aufwärts, glaub mir

Liebe Grüße, pookie

04.12.2011 21:49 • #10


esprit_girl


10
2
Vielen Dank für deine Worte,...

wie es mir heute geht... naja so lala - ich habe bis jetzt durchgestanden ohne weinen... ist soweit ohne Probleme gegangen...

Naja zu gestern: ich hatte gestern am Abend (ca. 21 Uhr) eine sms von meinem Ex bekommen mit "alles ok ?"
Und ich war nach dieser Sms total happy, weil sonst kann ich schreiben was ich will, ich bekam nur Antworten wie "du bist mir schei. egal" - und irgendwie hat mir diese sms gestern Abend gut getan, weil er sich anscheinend doch Sorgen macht? - jedenfalls hab ich mir wieder Hoffnungen gemacht.. obwohl ich genau weiss das es aus ist... es ist halt so schwer!
Am 1. Tag nach unserer Trennung habe ich ihm eine lange E-Mail geschrieben, mit all dem, was mich an ihm störte.. und was ich immer runtergeschluckt habe.. gestern oder heute hat er diese E-Mail gelöscht, ich bin so fertig....

Auf der einen Seite wünsche ich mir nichts mehr, als dass er wieder zurück kommen würde, und das alles wieder passen würden.
Und auf der anderen Seite bin ich so verletzt worden von ihm, dass ich ihn auf keinen Fall mehr will

Ich habe so Angst vor morgen .... morgen der 6.12. morgen vor 3 Jahre sind wir zusammen gekommen... Bin morgen an unserem anderen Standort arbeiten... da ist dann seine Firma gegenüber... und durch sein Dorf muss ich auch durch fahren... Leute ich schaff das nicht

05.12.2011 15:34 • #11


Mäusekind


Hey Du,

und ob Du das schaffst. Du schaffst es genau wie ich es schaffen werde.
Wir glauben im Moment nur zu wenig dran.

Halte Dir bitte immer vor Augen, dass dieser Mann Dich nicht auf Dauer glücklich machen wird. Es gibt auf jeden Fall jemanden, der Dich mit Respekt behandelt und wegen dem Du Dich nicht ständig schlecht fühlen musst.

In nächster Zeit müssen wir uns aber erstmal um uns selbst kümmern, damit wir uns wieder selbst mögen. Viel zu lange waren wir abhängig von einem Mann, der uns nicht gut getan hat.

Meinst Du, Du kannst es versuchen, etwas für Dich zu tun? Ich weiß, dass die Trauer trotzdem da ist. Aber es wird sehr viel besser werden, wenn Du Dir immer wieder vor Augen führst, wie er Dich behandelt hat..

Halt die Ohren steif und mache Dir heute einen gemütlichen Abend.

Mäusekind

05.12.2011 18:54 • #12


esprit_girl


10
2
Heut ist wieder soviel passiert... ich mag nicht mehr...

Mein Ex schrieb mir am 4.12. eine sms mit "alles ok?"
ich habe erst am nächsten Tag drauf geschrieben "von wegen alles ok...."
Er antwortete mit "Sorry hab mein Handy ned mitgehabt"
Dann hab ich ihm nicht mehr geschrieben... und am Abend bekam ich eine SMS mit "Eins möchte ich dir aber noch sagen, solltest mal igendwo größere Probleme haben, dann kannst mich jederzeit anrufen oder so"

ich wollte wissen, was es mit dieser Sms auf sich hat, und hab ihn angerufen... dann haben wir ne halbe Stunden telefoniert... Ich fragte ihm am Anfang, ob er jetzt happy sei, und er sagte immer, ja er sei jetzt so happy usw.

dann sagte ich, wie bitte geht das, dass es mir total schei. geht, und er ist total happy..
darauf sagte er, dass es ihm zwar auf einer weise besser geht, aber auf der anderen Seite vermisst er mich so, dann hat er noch öfters gesagt, dass er mich so vermisse....
Ich machte mir natürlich wieder Hoffnungen... eh klar... wie immer halt.

Heute schreib ich ihm eine Sms, (heute vor 3 Jahren sind wir zusammen gekommen), dass ich ihn so vermisse ... er schrieb drauf "jup" .... - dann schrieb ich, bin ich dir leicht eh schon so schei. egal, weil du nicht antworten kannst? - er meinte "ne" ... also machte ich mir wieder Hoffnungen... ich habe dann aber ganz klar gefragt "Aber Hoffnungen brauch ich mir keine machen, oder?"
er drauf: "ne"
dann hab ich halt geschrieben, dass ich das nicht verstehe usw.. und er meinte nur "Wenn ich jetzt wieder mit dir zam geh, bin ich wieder unglücklich"

Kann mir das irgendwie erklären, wie das geht? Auf der einen Seite, bin ich ihm ned schei. egal, ich soll ihn anrufen wenn ich Probleme hab... er vermisst mich... aber Hoffnung gibts keine?

Wie geht das bitte?
Ich bin einfach nur mehr fertig!

06.12.2011 21:19 • #13


Mäusekind


Hey,

es tut mir leid, dass es Dir nicht gut geht. Wir haben diese Phase alle durchgemacht.

Was ich beim Lesen Deines Beitrags gemerkt habe, ist, dass Du immernoch alles von der Reaktion Deines Ex-Freundes abhängig machst. Er will nicht mehr mit Dir zusammen sein. Auch jemand, der sich trennt, kann den anderen zeitweise vermissen. Aber bitte denk doch auch daran, wie Du Dich gefühlt hast, als er Dir gesagt hat, dass er sich für Dich schämt.
Bevor Du alles daran setzt, ihn zurück zu bekommen, nimm Dir einmal die Zeit und überlege, ob Du Dir nicht mehr wert sein möchtest.
Er scheint Dich voll in der Hand zu haben gefühlsmäßig.
Du vermisst jemanden, der nicht gut zu Dir war. Das ist nicht normal (nicht böse gemeint) bzw. liegt an Deinem mangelnden Selbstbewusstsein.

Ich wünsche Dir, dass Du es schaffst, von ihm loszukommen. Es hört sich so an, als ob er Dir nicht gut tut und sich das auch in Zukunft nicht ändern wird.

Schlaf gut!

06.12.2011 22:57 • #14


esprit_girl


10
2
Ja

ich bin so total fertig.. und immer der "Denker"

so in die Richtung wie "heut vor 3 Jahren sind wir zusammen gekommen" - oder "heut vor 1 Woche hat er Schluss gemacht" ... mich zerfrisst es.. und immer und immer wieder! Ich denke einfach immer... aber ohne kann ich dann auch nicht!

Ich halte es zwar mittlerweile sehr lange aus, ohne zu weinen, und ohne ihm zu schreiben .. aber dann (spätestens) am Abend, kommt dann alles.. ich denke nur nach, wie schön es nicht dort oder dort war, schreib ihm sms, dass ich ihm so vermisse, und dass es mir so schlecht geht usw... ich höre 2 Stunden lang mein Lied "schön wärst wennst do warst von den Seer" und ich HEULE einfach nur... immer am Abend.. besonders am Abend vermisse ich ihn total.

Morgen denk ich mir sicher "hmm heut vor einer Woche hat er schluss gemacht" .... echt macht mich einfach total fertig, aber ich wüsse nicht, wie ich das ändern sollte etc... wenn ich mich noch so ablenke.. oder das oder das mache, spätestens am Abend kommt es..! Spätestens am Abend, wenn ich mit irgendeiner Freundin oder so telefoniere (um mich abzulenken, dann früher hab ich um diese Uhrzeit IMMEr mit meinem Freund telefoniert) - aber meine Freundin ist eben nicht mein Ex/Freund, ich vermisse seine Stimme... ich fühle mich total komisch, dass ich kaum mehr was von seinem Leben weiß... etc. ich fühl mich einfach nicht wohl dabei.

Weiters, warum schreibt man einen Menschen Sachen wie "ich vermisse dich" oder "ich bin immer für dich da, wenn du mal Probleme hast, dann ruf mich an" etc... - und auf der anderen Seite heißts aber "mach dir keine Hoffnungen?" - WIESO auf der seinen Seite so, und auf der anderen Seite so.. passt irgendwie nicht zusammen.

Aja zu gestern muss ich noch was ergänzen.

Bei dem Telefonat haben wir sicher 20 Minuten über alles mögliche geredet... er fragte plötzlich fragen bezüglich der Arbeit/Familie etc. die er sonst nie gefragt hatte!

07.12.2011 16:09 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag