6

Hat dies eine Zukunft?!

Sometimes88

Hallo, ich bin ganz neu hier. Es geht um folgendes

Ich wurde von meinem exfreund nach langjähriger Beziehung für eine ältere verheiratete Frau mit Kindern verlassen. Zudem ist sie auch noch seine Arbeitskollegin.
Wir haben zusammen gewohnt und ich bin nach der Trennung ausgezogen. Eine Woche später habe ich erfahren, dass die NEUE schon eingezogen ist.
Wir haben auch den selben Freundeskreis und seit dem kapselt er sich total ab. Macht keine Unternehmungen mehr mit und meldet sich auch bei keinem. Zudem sollen seine Freunde es gar nicht wissen, dass er schon die neue in der Wohnung sitzen hat und wer überhaupt die neue ist. Ich sollte seinen Freunden nichts erzählen?!
Ich frage mich warum?

Ist es nur eine Phase die er momentan durchmacht? Versteht er noch nicht, was er alles aufgegeben hat. Er wollte immer eigene Kinder, jetzt hat er auf einmal welche.
Ich bin im Zwiespalt. Ich von meiner Seite würde mich nie wieder bei ihm melden, er müsste schon kämpfen. Glaube aber, dass er da niemals hinkommt.
Kann jemand aus Erfahrung berichten, bei dem der Ex schonmal einen solchen Schritt bereut hat?

08.05.2016 13:48 • #1


Clarissa_83


Wie kommst du darauf, dass er den Schritt bereut? Das kann ich nirgends raus lesen. Und da die Neue gleich bei ihm eingezogen ist, glaube ich das auch nicht.
Und warum du es euren Freunden nicht sagen sollst, weiß ich natürlich nicht. Denke aber mal, das möchte er gern selber tun, wenn der Zeitpunkt "reif" ist.

08.05.2016 15:27 • #2



Hat dies eine Zukunft?!

x 3


Sometimes88


da ich null Kontakt zu ihm habe, weiß ich nicht ob er es bereut. Zur Zeit denke ich eher noch nicht, da er auf Wolke 7 sitzt.
Ich wünsche mir, dass er bereut. Das er einmal merkt, wie sehr er mich verletzt hat und was er jetzt da hat.

Naja, ich wurde damals auch direkt seinen Freunden vorgestellt. Ich denke auch, dass er sich denken kann, wie die dadrüber denken, nämlich nicht sehr gut.

08.05.2016 15:33 • #3


Clarissa_83


Zitat von Sometimes88:
da ich null Kontakt zu ihm habe, weiß ich nicht ob er es bereut. Zur Zeit denke ich eher noch nicht, da er auf Wolke 7 sitzt.
Ich wünsche mir, dass er bereut. Das er einmal merkt, wie sehr er mich verletzt hat und was er jetzt da hat.

Naja, ich wurde damals auch direkt seinen Freunden vorgestellt. Ich denke auch, dass er sich denken kann, wie die dadrüber denken, nämlich nicht sehr gut.


Du bist gekränkt, das kann ich gut nachvollziehen. Aber hast du dir mal Gedanken darüber gemacht, dass das evtl schon parallel lief als ihr noch zusammen gewesen seid?
Ich mein, 1 Woche für kennenlernen + Einzug wäre schon etwas heftig.
Vielleicht ist er sich schon länger darüber im Klaren, dass er genau das will.. Eine Frau mit Kindern. Soll es ja geben.
Ich glaube nicht, dass du dir da noch Hoffnungen machen brauchst. Auch würde ich mir keinen Kopf machen, wieso er die Neue nicht gleich den Freunden vorstellt.
Versuche damit abzuschließen, so hart es auch ist. Alles Gute!

08.05.2016 15:41 • #4


Sometimes88


Klar, lief das schon länger. Ich wusste ja auch, dass sie in ihn verliebt ist. Sie hat's ihm ja gesagt. Er hat mich aber immer beruhigt und gesagt, dass er seine Zukunft mit mir plant usw. Da sie ja seine Arbeitskollegin ist, kannten sie sich klar schon früher.

Nein ich glaube leider absolut nicht, dass es das ist was er will. Das passt einfach so gar nicht zu ihm.

Ich weiß, dass ich abschließen muss. Aber irgendwie kann ich nicht.

08.05.2016 15:45 • #5


Joyce


Weil die Akzeptanz in der Gesellschaft nicht da ist, wenn eine jüngerer Mann eine ältere Frau liebt und mit zusammenlebt! Beim Mann hingegen ist es auf Grund der Häufigkeit schon eher akzeptiert und wird nicht belächelt, wenn dieser mit einer 25 - 30 jährig jüngeren Hand in Hand ect. geht und zusammen lebt. Im Gegenteil, das wird dann auch noch Bewundert!

Man muß halt Abwarten, mehr kann man nicht machen! Auch weil es in den Medien nicht vorgelebt wird usw. verstehen das eben nicht alle. Käme das öfter vor, dann würde es auch als Normal angesehen.

Es tut mir zwar Leid für Dich, kann Dich auch verstehen. Ich aber sage dennoch "warum nicht".
Gleiches Recht für beide Geschlechter.

LG

Joyce

08.05.2016 15:50 • #6


Clarissa_83


Zitat von Sometimes88:

Ich weiß, dass ich abschließen muss. Aber irgendwie kann ich nicht.

Dafür ist das wahrscheinlich auch noch zu frisch, so von heute auf morgen kann man das nach einer langjährigen Beziehung auch nicht, das is klar.
Aber du musst akzeptieren, dass er das (im Moment) einfach so möchte und sich wohl damit wohl fühlt. Das Kopf zerbrechen bringt nichts. Und auch Menschen ändern sich. Was gestern noch nicht vorstellbar war, kann morgen schon total super sein

08.05.2016 15:50 • #7


Sometimes88


Es geht nichtmals darum, dass sie älter ist. Sondern lange Zeit ehe hinter sich hat und bei ihm einzieht und die Kinder beim Vater lässt.
Klar, kann das ganze gut gehen. Aber ich sage dadurch, dass ich ihn halt genau kenne, dass es absolut nicht das ist was er will! Es ist so als hätte ich jahrelang einen falschen Menschen gekannt.
Er meint er hat mit mir abgeschlossen? Nach einer Woche? Ich glaub ihm das einfach nicht!
Vllt wird er mit dieser Frau glücklich und vllt soll alles so sein, aber desw war der Weg den er gewählt hat, mich so zu verarschen nicht fair!

08.05.2016 15:57 • #8


Joyce


Ich war auch 21 Jahre verheiratet, ok jüngere würde ich persönlich nicht bevorzugen.
Aber zum Thema Kind/-er, bevor ich mich scheiden ließ und bevor mein Mann von
meinem Vorhaben wußte, sprach ich mit meiner Tochter und hab Ihre Wünsche akzeptiert (Freundschaften aus Kindergartenzeit, die sie in der Klasse bis zur höheren Schule hat), aus diesem Grund, hab ich mich mit Ihr geeinigt, das Sie beim Vater bleiben kann. Hatte schon Jahre vor gehabt, aus diversen Gründen und nicht lösbaren problemen mich scheiden lassen wollen, ohne jemanden nebenher zu haben!

Nur mal so als Beispiel, wie es sein kann, aber nicht sein muß. War jedenfalls so bei mir. Bin über 100 km weit weg gezogen von meinem Geburtsort ohne Führerschein folglich auch ohne Kfz.

Selbst nach 7 Jahren Beziehung, kann es vorkommen, vom Gefühl usw. den Partner nie gekannt zu haben.
Man will einfach nicht Glauben, wie sehr man sich doch täuschen kann und das tut weh!

Verstehe was Du damit sagen willst bzw. Ausdrücken möchtest.

08.05.2016 16:03 • #9


Sometimes88


Ja nur ihre Kinder sind noch klein. Sie verstehen sowas ja noch gar nicht
Gut, letztendlich ist das auch nicht meine Sorge
Frag mich nur wie man so sein kann

Dadurch das sie Arbeitskollegen sind, sehen sie sich auch noch auf der Arbeit und zuhause
Sowas wird doch auf Dauer schwierig

08.05.2016 16:08 • #10


Santo


@Sometimes88

Es gibt keine Wirkung von Aussen, die ein sich liebendes und glückliches Paar trennen kann.

Jede Trennung entsteht aus einer einzigen Ursache heraus, die fehlende Liebe vom Partner/in. (Ausnahme das Ableben führte zu einer Trennung)

Würde er es mal bereuen.... Das würde in Deinem Leben gar nichts bewirken.

Versuche Deine Verletzung und dieses Gefühl der Ungerechtigkeit (welches durch seine Unehrlichkeit entstand) zu verarbeiten, indem Du Dich wieder mit Dir selber auseinander setzt.

08.05.2016 16:08 • x 3 #11


Tiefes Meer

Tiefes Meer


3224
3
5058
Hallo Sometimes,

wenn einen der Partner mit warmem Wechsel verlässt, ist es besonders hart mit der Trennung umzugehen.
Man muß ja davon ausgehen, daß der Mensch, den man selber noch liebt, einen über einen längeren Zeitraum hinweg betrogen und belogen hat. Die seelische Verletzung ist in solchen Fällen meist sehr massiv.

Ich habe das Gefühl, daß Du noch ganz schön unter Schock stehst. Kann das sein ?

Gründe dafür, Freunden nichts zu sagen, sind in seiner Lage die unterschiedlichsten vorstellbar. Einige wurden hier ja auch schon genannt, sind aber für Dich tatsächlich letztlich nicht wichtig. Außer bei der Frage, was Du mit diesen Freunden zu tun hast. Wenn es seine Freunde sind, mit denen Du nicht viel zu tun hast, würde ich seiner Bitte nachkommen, um nicht unnötig böses Blut zu verursachen.

Ist es ein gemeinsamer Freundeskreis, wo es Menschen gibt, deren Unterstützung jetzt für Dich hilfreich wäre, lass Dir von ihm keinen Maulkorb anlegen, sondern suche die freundschaftliche Hilfe bei denjenigen, wo Du sie bekommen kannst.

LG

08.05.2016 16:25 • x 1 #12


Sometimes88


Ja es ist ein gemeinsamer Freundeskreis und ich habe ihnen auch alles erzählt. Die sind alle geschockt und sagen, dass sein Verhalten absolut nicht zu ihm passt.
Er hat mich auch jetzt in whatsapp aus seinen Kontakten gelöscht. Ich habe keine Ahnung warum. Vermutlich weil er doch rausgefunden hat, dass ich das erzählt habe.
Naja, er liest aber direkt immer die Nachrichten in der Gruppe, in der wir zusammen in whatsapp sind.

Klar, der Schock sitzt tief. Ich kanns noch immer nicht verstehen und vermisse ihn so sehr. Vor einem Jahr sind wir zusammen in der Urlaub geflogen. Hat er all die schöne Zeit vergessen. Wie kann er nur einmal einen so schnellen Wechsel durchziehen?

08.05.2016 16:30 • #13


Tiefes Meer

Tiefes Meer


3224
3
5058
Sometimes,

er hat die schöne Zeit sicher nicht vergessen und wird sie auch nicht vergessen.
Nur hat er festgestellt, daß sich trotz dieser schönen Zeit sein Begehren auf einen anderen Menschen richtet.
Die meisten hier wissen, wie weh das tut, wenn einem so etwas zustößt und am Anfang glauben wir wohl alle, wenn wir nur verstehen könnten, was im anderen vorgeht, wäre es für uns leichter.
Ich glaube, das ist so ein Versuch des Kopfes, wieder in eine Art Kontrolle über die Situation zu kommen. Und der Kopf kann da enorm hartnäckig werden und einen lange mit Grübeleien verfolgen. Leider kann aber selbst das beste nachträgliche Verstehen des anderen die eigene Verletzung nicht heilen. Weil die ja trotzdem geschehen ist.

08.05.2016 16:46 • #14


Sometimes88


Das Begehren kam nichtmals von seiner Seite aus. Diese Frau hat alles versucht und er hat sich drauf eingelassen. Während ich zuhause immer sauer war, dass sie so oft schreibt und telefoniert mit ihm.
Er hat in ihr einfach den verständnisvollen Menschen gefunden, den er bei mir nicht mehr gesehen hat.
Es ist so gemein, dass er jetzt glücklich ist und ich wegen so jemandem hier sitze und traurig bin

Werden ihm nicht irgendwann seine Freunde fehlen? Er hat jetzt niemanden mehr außer sie. Sowas merkt man doch, wenn die Verliebtheitsphase rum ist?!

08.05.2016 18:03 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag