13

Hatte sie je Gefühle?

gefühlsmensch

8
1
5
Hallo Community,
ich habe mich vor einigen Tagen von meiner Ex getrennt. wir waren gut ein halbes Jahr zusammen und woran es gescheitert ist kann ich mir trotz Gespräch nicht erklären. Unser Verhältnis war zuvor schon sehr kompliziert. Wir waren beste Freunde, haben uns gegenseitig alles erzählt und haben uns immer geholfen. Das Vertrauen stand bei uns an erster Stelle. Noch nie hatten wir unser Vertrauen gebrochen. Ich stand schon immer auf sie, habe ihr auch sehr früh schon meine Gefühle offenbart, jedoch hat sie mich direkt gekorbt. Mich hat das sehr mitgenommen, habe aber nach langer Überlegungszeit mich dazu entschieden, die Freundschaft aufzubauen und zu pflegen. Immer wieder haben wir uns gestritten, weil sie auf uns angesprochen wurde und wieso sie uns keine Chance gebe. Ich hab immer versucht das Thema zu vermeiden weil ich nicht wollte, dass unsere Freundschaft wieder zu bruch geht. Aber wir haben immer wieder zueinander gefunden. Irgendwann wurden wir dann beste Freunde, und später hat sie mir auch ihre Gefühle offenbart. Sie meinte, dass ich so viel für sie mache, immer für sie da bin und sie mir dafür so dankbar ist und sich deswegen im mich verliebt hat. Nach einigen Wochen fuhr sie in den Urlaub, wo sie schnell ihre Meinung zu uns änderte. Sie schrieb mir dass sie das mit uns mit sicherheit kaputt machen würde weil sie einfach nicht in der Lage ist eine Beziehung zu führen. Ich wollte das mit uns jetzt nicht so liegen lassen, habe vergebens versucht sie davon zu überzeugen. Sie ist sehr stur, hat den Kontakt abgebrochen. Jedoch kam sie nach einigen Wochen wieder. Wir haben wieder unser Verhältnis aufgebaut. Kurz bevor wir zusammen gekommen sind, hat ihre beste Freundin versucht, sie zu verkuppeln. Sie fand ihn sehr nett, attraktiv und so, aber wollte nichts von ihm, sie konnte es nicht. Denn sie hat gemerkt dass sie noch an mir hängt. Anschließend hat sie mich gefragt ob ich mit ihr zusammen sein möchte. das war mit abstand das schönste was ich von ihr bislang gehört habe. :herz: Als wir zusammen waren hab ich sehr oft an mir gezweifelt, habe gemeint, sie sei doch verrückt jemanden wie mich zu wollen. Sie hat mir immer Sicherheit gegeben, hat mein Zweifel aufgehoben mit Worten wie: ich bin froh dich zu haben, ich bin froh dass das mit uns geklappt hat. ich bin so glücklich mit dir. Ich will das mit dir wirklich. Unsere Beziehung wird mit sicherheit lange halten, da bin ich mir sicher. - ich habe sie unter anderem auch gefragt was denn damals los war, als sie in den Urlaub ging. Sie hat mir geantworten, dass sie dachte, sie bräuchte mich nicht um glücklich zu sein, hat gedacht ihre gefühle wären damals nur eingebildet, weswegen sie Versucht hat ihre Gefühle für mich zu unterdrücken. Jedoch erfolgslos. bevor unsere beziehzung beendet wurde, fuhr ich in den Urlaub. ich war darauf nicht vorbereitet, weil ich angst hatte, dass wenn ich zurück komme, die beziehung kaputt ginge. sie hat mir aber kraft gegeben, hat gemeint dass wir das schaffen. Jedoch als ich dann zurück kam , hat sie das beendet. Sie meinte, sie habe sich gefangen in der Beziehung gefühlt. Nachvollziehbar, weil ich sie andauernd angeschrieben habe, versucht habe, jede minute mit ihr zu schreiben. und aus diesem Gefühl von Gefangenschaft, hat sie dann (so meine ansicht) gedacht die gefühle waren nur eingebildet. Wir haben diskutiert ohne ende. ich war sehr verzweifelt und kann auch nachvollziehen, dass sie jetzt keine gefühle mehr hat, da ich ein trottel war und sie weiterhin bedrängt habe nach dem aus. aber was ich eigentlich wissen wollte war, ob die gefühle wirklich nur eingebildet waren. Ich kann es mir nicht erklären, wieso sie es sich jeztt wieder denkt. damals hat sie es ja auch schon gedacht, hat deswegen versucht die gefühle zu unterdrücken, was nicht ging. Wir haben in der beziehung so großartiges miteinander erlebt, waren so glücklich. wenn ich jetzt glauben müsste, dass die beziehung nur fake war, und die gefühle, wenn ich jetzt einsehen müsste dass ich über ein jahr einer falschen freundin vertraut habe. nein das könnte ich nicht. vorallem weil unser vertrauen damals so stark war. lange rede gar kein sinn. meine Frage lautet: hatte sie je gefühle. ? ist es noch zu retten? denn ich liebe sie mehr als alles andere und sie war auch meine erste Freundin

09.02.2019 16:02 • x 1 #1


Mariee

103
4
52
Lieber gefühlsmensch,

ich kann Deine Situation gut nachvollziehen. Du solltest sie jetzt in Ruhe lassen und Dich ganz auf Dich konzentrieren. Nur dann hat sie eine Chance, Dich zu vermissen und zu sehen, wie es ist, wenn Du nicht für sie da bist.

Allerdings denke ich, dass es auch sein kann, dass Du von Anfang an einfach mehr Gefühle für sie hattest als umgekehrt und sie sich dann eben auf Dich eingelassen hat, weil es sehr einfach war, sie Dich sehr gut kannte und Du objektiv bestimmt gut für sie warst.

Du meinst: "Sie meinte, dass ich so viel für sie mache, immer für sie da bin und sie mir dafür so dankbar ist [...]"

Ich finde, das klingt jetzt nicht danach, dass sie "ganz verrückt nach Dir war".

Alles Gute Dir!

09.02.2019 16:31 • x 1 #2


gefühlsmensch


8
1
5
Hallo Mariee, vielen Dank für deine Antwort.
Dass sie verrückt nach mir war würde ich auch nicht sagen, aber sie hat mich meiner meinung nach geliebt und wollte die beziehung auch wirklich sehr. Als ich sie gefragg habe wie sicher sie sich sei, mit mir zusammen sein zu wollen antwortete sie mit sehr sicher. 100%ig sicher. Sie meinte ausserdem die hatte lange zeit gehabt darüber nachzudenken (2-3 monate)

09.02.2019 18:43 • x 1 #3


WannaForget

49
1
32
Zitat von gefühlsmensch:
aber sie hat mich meiner meinung nach geliebt



Zu Ihrer "Liebe" (wenn du das so nennen willst):

Meine beste Freundin liebe ich auch!
. . .
Wie eine Schwester

09.02.2019 19:23 • #4


Angi2

668
517
gefühlsmensch - je mehr du sie bedrängst, desto weiter entfernt sie sich von dir.

09.02.2019 19:27 • x 1 #5


ManuelH

ManuelH

290
156
Hm klingt für mich so daß sich Dein Wert als Mensch bei ihr schlicht auf die Nützlichkeit beschränkt. Hat ja nicht gesagt was Du für ein tolles Individuum bist sondern was Du Tolles für sie gemacht hast. Warst ein tolles Werkzeug und mehr nicht. Du selbst scheinst unter Minderwertigkeitskomplexen zu leiden und akzeptierst diese elende Rolle als Werkzeug auch noch aus Angst nichts Besseres zu finden und bietest Dich auch noch billig an wie ein Dutzend fauler Eier ! Willst Du als beste Freundin enden oder zusehen wenn sie mit anderen Männern Bett und Leben teilt und dann ihren Seelenmüll auffangen als Mülltonne wenn was bei ihr nicht so klappt und denken Du bist deswegen was Besonderes ?

09.02.2019 20:14 • #6


ManuelH

ManuelH

290
156
Würde das schlicht lassen, würde sie Dich respektieren und achten, dann wäre sie mit Dir zusammen und Du nicht die beste Freundin zum quatschen und lästern.

09.02.2019 20:22 • #7


ManuelH

ManuelH

290
156
Zitat von Gast010101:
Sie hat bemerkt was für ein A*L du bist und zu dir jeden möglichen Kontakt abgebrochen


Warum ist er das ? Sehe nicht das er Sowas ist, lässt sich einfach zu viel gefallen um zu gefallen siehe Minderwertigkeitskomplex. Das was Du sagst ist eigentlich sie, nicht er. Würde bei Sowas schon Regenbögen speiben bei dem was sie abzieht nur er läuft trotzdem nach anstatt Kante und Charakter zu zeigen. Und mit seinem Verhalten sicher nicht zum respektierten Partner wirst sondern zum Dackel bzw. nützlichen Idioten.

09.02.2019 20:26 • #8


gefühlsmensch


8
1
5
Zitat von ManuelH:

Warum ist er das ? Sehe nicht das er Sowas ist, lässt sich einfach zu viel gefallen um zu gefallen siehe Minderwertigkeitskomplex. Das was Du sagst ist eigentlich sie, nicht er. Würde bei Sowas schon Regenbögen speiben bei dem was sie abzieht nur er läuft trotzdem nach anstatt Kante und Charakter zu zeigen. Und mit seinem Verhalten sicher nicht zum respektierten Partner wirst sondern zum Dackel bzw. nützlichen Idioten.



Vielen dank erstmal für deine Antwort.
In gewisser weise denke ich schon keine bessere finden zu können.. denn man muss auch beachten wie schwer es mir jetzt fallen wird jemanden zu finden der ich so sehr vertrauen kann und der ich so nah an mich ranlassen kann wie sie.. und ja ich kann sie jetzt immer noch nicht los lassen und ich vermisse sie aber das zeige ich nicht.. ich hab zu ihr keinen kontakt mehr Ich Distanziere mich von ihr wie sie sich von mir und das nimmt mich ganz schön mit nur zeige ich es ihr nicht weil wie andere schon gesagt haben, sie sich dann nur noch mehr von mir distanziert. Und ganz klar: ich will sie zurück...

Gestern 13:27 • x 1 #9


ManuelH

ManuelH

290
156
Zitat von gefühlsmensch:


Vielen dank erstmal für deine Antwort.
In gewisser weise denke ich schon keine bessere finden zu können.. denn man muss auch beachten wie schwer es mir jetzt fallen wird jemanden zu finden der ich so sehr vertrauen kann und der ich so nah an mich ranlassen kann wie sie.. und ja ich kann sie jetzt immer noch nicht los lassen und ich vermisse sie aber das zeige ich nicht.. ich hab zu ihr keinen kontakt mehr Ich Distanziere mich von ihr wie sie sich von mir und das nimmt mich ganz schön mit nur zeige ich es ihr nicht weil wie andere schon gesagt haben, sie sich dann nur noch mehr von mir distanziert. Und ganz klar: ich will sie zurück...


Nichts zu danken ! Aber denke bist da auf dem Holzweg und klingt nicht nach Liebe was Dich da gerade umtreibt. Klingt ein wenig wie wenn ein Kind beim Einkauf abgeht, sich auf den Boden schmeißt und schreit damit Mama dem Kind was aus dem Regal kauft. Und dazu kommt dann leider noch Dein Kopfkino geprägt durch ein schwaches Selbstbewusstsein. Warum denkst Du denn das Du anderen Damen nichts wert sein könntest ? Abhängigkeit mag eigentlich Niemand weil es keine Liebe ist sondern ein Defizit irgendwo aber Du bist doch mehr als das und sicher liebenswert und besonders. Arbeite halt an Deinem Selbstbewusstsein, dann kommst Du auch positiver rüber, die Abhängigkeit erübrigt sich und man kauft Dir Deine Liebe auch wirklich ab. Wer soll Deine Liebe zb. achten und schätzen wenn Du sie selber wie ungeliebte faule Eier umsonst nachwirfst ? Wenn Dir die eigene Liebe nichts wert ist, wie soll sie Anderen dann was bedeuten ? Was sollst Du Anderen bedeuten wenn Du Dir selbst nix wert bist ? Klebt ja Niemandem nen Preisschild an der Stirn, den Wert gibt man sich selbst zb. durch Selbstwertgefühl, Selbstachtung und Achtung anderer Menschen. Klingt sicher wirr gerade, bin leider kein Dichter aber hoffe verstehst was ich meine. Und der Spruch "Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied" ist nicht dumm.

Gestern 14:19 • x 1 #10


gefühlsmensch


8
1
5
natürlich verstehe ich was du meinst.. jedoch wurde ich sehr wohl wert geschhätzt.. um genauer zu sein von ihr.. es kam wirklich plötzlich, dieser Sinneswandel was ich nicht nachvollziehen kann.. plötzlich hat sie mich weggeschmissen.. ich war ihr auf einmal nichts mehr wert.. In sachen Abhängigkeit.. klar ist das ein No-Go bei wohl möglich allen.. Aber ich fand das einfach klasse, dass ich mich immer auf sie verlassen konnte, und das konnte ich wirklich, genau so andersrum.. das gab mir und ihr ein sicherheitsnetz auf das wir uns fallen lassen konnten. Es gab immer jemand, der den anderen in stich gelassen hat. Der den anderen runtergezogen hat. wir aber nicht. wir haben uns immer gegenseitig hochgehoebn. ich hoffe du verstehst was ich meine. Einseitige Abhängikeit ist sch***e, ja. Aber gegenseitige Abhängigkeit ist eigentlich das einfachste und tollste..

Gestern 14:45 • x 1 #11


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar

1256
1
1915
Zitat von gefühlsmensch:
Als wir zusammen waren hab ich sehr oft an mir gezweifelt, habe gemeint, sie sei doch verrückt jemanden wie mich zu wollen.

Zitat von gefühlsmensch:
fuhr ich in den Urlaub. ich war darauf nicht vorbereitet, weil ich angst hatte, dass wenn ich zurück komme, die beziehung kaputt ginge

Zitat von gefühlsmensch:
weil ich sie andauernd angeschrieben habe, versucht habe, jede minute mit ihr zu schreiben.


Das klingt alles nach einseitiger Abhängigkeit. Und wenn ein Partner die ganze Zeit stützen muss, geht der Liebesofen aus. Und ja... Käfig ist wohl klar, wenn ich nur noch schreiben muss.



Zitat von gefühlsmensch:
haben in der beziehung so großartiges miteinander erlebt, waren so glücklich


Und trotzdem hast Du da das oben von Dir selbst beschriebene Theater gemacht? Wo liegt denn nun der Fehler?

Gestern 15:05 • x 3 #12


gefühlsmensch


8
1
5
klar hab ich oft gezweifelt, aber sie hat mit ihren worten meine zweifel entkräftigt, was mir sicherheit gegeben hat... weswegen ich wiederum nicht viel nachgedacht habe dass es kaputt gehen kann! und durch ihre worte und taten wurde ich auch glücklich. und als ich im urlaub war haben wir natürlich viel geschrieben und auch telefoniert aber durch den zeitunterschied war es natürlich nicht einfach. aber es ging... ich bin halt irgendwann durchgedreht weil ich sie eben lange nicht mehr gesehen habe....

Gestern 15:13 • #13


Gwenwhyfar

Gwenwhyfar

1256
1
1915
Du scheinst starke Verlustängste zu haben und Dein Selbstwert wohnt auch irgendwo im Keller. So kannst Du aber weder mit Dir glücklich sein, noch mit einer Frau glücklich werden.

Zur Debatte steht also momentan nicht sie, sondern wie Du Dich auf ein anderes Level bringst. Was meinst Du, wie könnte das gehen?

Gestern 15:35 • #14


gefühlsmensch


8
1
5
wie das gehen könnte.. klar ich hab verlustängste denn das war auch meine beste freundin.. und ganz klar, ich muss erst mal auf mich achten.. ja ich weiss dass wenn ich ihr nur noch weiter hinterher trauer und ihr des zeige dann wird es nicht besser. ich weiss dass ich sie nicht zurückgewinnen kann wenn ich keine stärke zeige nur weiss ich einfach nicht wie ich das anstellen soll...

Gestern 15:48 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag