76

Ich befürchte das schlimmste Sie geht fremd

Vesemir40

Vesemir40

5
1
8
Hallo zusammen,
gleich zum Einstand und somit ersten Post gleich meine Leidensgeschichte.

Erstmal einige Eckdaten, meine Ehefrau und meine Wenigkeit sind nun 13 Jahre verheiratet. Eigentlich muss ich selbst in der jetzigen Situation sagen, dass es zwar Jahre mit Höhen und Tiefen (wie bei so ziemlich jeder Ehe) waren, aber unter dem Strich würde ich dazu schöne Jahre sagen.
Wir wohnen also zu viert + Haustiere in einem ländlichen Eigenheim.

Die Bettgeschichten haben natürlich immer mehr mit der Anzahl der Kinder abgenommen(eines z.B. kam bis vor kurzem noch täglich abends irgendwann ins Bett, jedoch legt sich dies). Bis es, wie bis zum jetzigen Zeitpunkt eigentlich gen null seit drei (oder vier? ) Jahren läuft. Ich bedauere dies mit der Zeit irgendwie immer mehr. Ich wollte aber am Anfang der Abzinenz nicht drängeln und habe mich zurück genommen, und nun gefühlt wohl zu lang gewartet. So im zweiten Jahr der Abzinenz habe ich es mal versucht mich zu nähren, jedoch kann man es sich denken, kam es irgendwie zu nichts (zu erschöpft und Kopfschmerzen).
Später hatten sich dazu dann Unterleibschmerzen/Zysten oder sonstige Beschwerden dazu gesellt,
verständnisvoll habe ich dies natürlich respektiert und mir dabei ehrlich gesagt nie was gedacht.

Nun ist es so, dass Sie seit einem halben Jahr wieder in Teilzeit arbeitet.
Davor hatte Sie auch hier und da mal einen Minijob. Aber nun geht es wieder in Teilzeit los, was generell auch gut ist da wir den Haushalt/Kinder eigentlich recht gut schaffen.

Generell soweit eigentlich alles gut? Nein leider weit gefehlt.

Nun ist es generell so, dass meine Frau ziemlich Smartphone abhängig ist. Und mit u.A. einer ihrer Freundin (Bekannte der Familie) äußerst umfänglich schreiben. Dies passiert auch täglich (morgens bis Abends) und daran habe ich mich eigentlich schon gewöhnt. Das geht zum Teil so weit, dass man Sie anspricht und Sie erstmal nach 10 Sekunden aufschaut und wie aus einer anderen Welt heraus fragt Was meintest du? (Auch wenn es meiner Auffassung nach irgendwie respektlos ist, sage ich dazu nichts.).

Nun hat diese intensive Smartphonenutzung so ziemlich nachdem Sie die Arbeit angefangen hat sich nahezu verdoppelt. Sie sitzt nun jeden Abend bis in die Nacht hinnein alleine für sich vor ihrem Smartphone im Wohnzimmer (schaut Ihre Serien GZSZ z.B.) und schneit dann ggf. so gegen 22~23 Uhr irgendwann in das Schlafzimmer und legt sich vor ihr Smartphone für weitere 20 Minuten und legt sich dann auf die Seite. Meist schauen wir dann in der Zeit eine Serie die wir mal zusammen auserkoren haben, aber hinschauen macht Sie eigentlich nicht.

Nun habe ich anscheinend den Fehler gemacht und es mal angesprochen, dass ich mittlerweile irgendwie die Angst habe, dass du dort nicht nur mit XYZ schreibst? Und generell in letzter Zeit ziemlich kalt mir gegenüber bist. Da wurde ich dann als Reaktion mit feinster Art angeschnauzt, dass ich doch ihr Handy überwache?!?! Sie habe in ihren Mails gesehen dass Sie irgend welche Chats verschickt habe (?!War aber nix zu sehen?!).

Zugegeben würde mich das wirklich etwas interessieren, und technisch gesehen wäre es ein leichtes da ran zu kommen. Jedoch respektiere ich jede Privatsphäre so wie ich meine eigene Schätze. Und habe nichts in dieser Form unternommen. Ehrlich gesagt vermute ich da eher, dass Sie sich einen Handytrojaner oder ähnliches eingehandelt hat, aber das brauche ich ihr wohl nicht erwähnen, da Sie mir dies in diesem Kontext niemals glauben würde. Ich versichere hier nochmals Ich habe null Ahnung von dem was Sie da schreibt, mittlerweile bin ich auch davon überzeugt, dass mir der Inhalt nicht gut tun würde.

Jedoch bin ich mit dieser Behauptung in der Luft, erstmal aus allen Wolken gefallen und meinte Nein das war ich nicht!, aber ich glaube jeder hier kann sich
vorstellen, dass ich in dieser Situation alles hätte sagen können ohne damit die Situation zu entschärfen.

Dies passierte vor ca. 1,5 Monaten, seitdem bekomme ich bestenfalls mal ein Küsschen (selten) beim Haus verlassen, und sonst nur noch kalte Schulter und snippige Kommentare wie
Brauchst hier nicht schauen, ich mache mir nur die Fingernägel . etc.

So bin ich nun seit mehr als einen Monat anscheinend beim FBI angestellt und bin eigentlich nur noch verachtenswerte Blicke und Kommentare Wert.
Vielleicht meint Sie ja wirklich ich merke rein gar nichts, aber unter solchen Bedingungen erweitert sich ja nun auch der Beobachtungswinkel. Und so habe ich wohl bemerkt, dass Sie ihren Kleiderschrank und besonders ihre Wäsche (die ich nicht im Einsatz sehe), mit einem besonders aufreitzenden BH aufgestockt hat den Sie z.B. nur an den Tagen trägt an denen Sie zur Arbeit fährt. Ich bekomme dies natürlich mit wenn ich die z.B. Wäsche zusammenlege etc. dort ist dieser besondere BH nie aufgetaucht ist. Ich mag das vielleicht alles etwas zu eng sehen, aber ich glaube da läuft etwas mit einem Arbeitskollegen. Oder werde ich einfach nur irre?

Heute Morgen brachte ich Blumen vom Einkaufen mit, und betrachtete Sie beim für die Arbeit fertig machen, was in letzter Zeit auch länger als sonst dauert.
Und das Ergebnis lässt mich echt überraschen, kann sein das ich sonst mit Scheuklappen durch die Welt laufe im Alltagstrott,
aber ich habe doch eine schöne Frau denke ich mir da. Aber dann kam von ihr Musst du da stehen und glotzen . *klatsch*, Tür zu. Als ich fragte was der Ausraster sollte, kam Ständig kommst du hier durch und schaust und kontrollierst.
Dazu gesagt ich arbeite mit festen Home-Office Zeiten (2x die Woche, an den Tagen wo Sie Nachmittags/Abends arbeitet.), und stand da weil ich auch eine geraucht hatte. Kann ja sein das ich durch all diese Gedanken unterbewusst gesteuert öfter als nötig da durch komme, aber damit habe ich beim besten willen nicht gerechnet. Ich wohne nun mal auch in unserem Haus war mein erster Gedanke, aber gut dachte ich mir runtergeschluckt und gut ist.

Nun bin ich natürlich durch diese Behauptung die ich nicht entkräften kann, irgendwie wortwörtlich mit dem Ar. an der Wand.
Irgendwie habe ich das Gefühl gar nicht mehr an Sie ran zu kommen. Mir hat sie sich leider auch nicht geöffnet und mich irgendwas gefragt oder berichtet. Ich habe die Angst das da was ist, und fürchte mich vor ihrem Verhalten? Jedoch liebe ich diese Frau und unsere Familie, und mir wird schlecht bei dem Gedanken, dass Sie dies einfach so aus ihrer Laune heraus für 6. oder ggf. mehr ohne mir ansatzweise mal etwas zu sagen einfach aufgibt?

*schaut nach oben* verdammt.

Danke wenn ihr es so weit geschafft habt.

Klingt zwar bescheuert, aber was meint ihr dazu?
Bin ich Irre? Sollte ich ihr noch mehr aus dem Weg gehen?
Für jede Antwort Dankbar

Vor 3 Stunden • x 1 #1


MaKu

MaKu


67
1
102
Hallo, hier kommt der erste Trost-Drücker, willkommen im Forum in das keiner will (mir gefällt der Spruch).

Also ich bin meiner 1/2 Jahr aus dem Weg gegangen, bis es zur Eskalation im Nov 21 kam, danach sind noch weitere 5 1/2 Monate vergangen wo ich dachte, lass sie mal in Ruhe, damit sie nachdenken kann. Das ist Psycho-Terror für Dich. Sie ist Deine Ehefrau, also geh hin und bestehe auf ein klärendes Gespräch und kein Rumeiern mehr.

Keine Ahnung, ob sich bei meiner auch irgendwo im Schlamm ein Next versteckt, bis her haben das alle kategorisch ausgeschlossen, oder sie verheimlicht das in Perfektion, bei meiner ist es ehr die MLC mit fehlender Wertschätzung und was sonst noch.

Lass Dir einen Claim nicht abgraben, lass Dich nicht so anpflaumen was glotzt du so. Sag ihr dass Du sie liebst aber typische Mann im Alltag das manchmal nicht zeigen kannst. Gib da nicht auf.

Vor 2 Stunden • x 3 #2



Ich befürchte das schlimmste Sie geht fremd

x 3


waytodawn


185
1
331
Nach dem was du hier schilderts, trügt dich dein Bauchgefühl nicht.
Ich bin mir nicht sicher, was mehr Aufmerksamkeit (Blumen etc) bringen oder aber sie noch mehr in Ruhe zu lassen...
Sie nimmt ja offenbar nichts aus der Außenwelt wirklich wahr... wer kümmert sich denn um die Kinder, wenn sie in ihrer Handywelt lebt?

Wahrscheinlich müssen Fakten her und ein Ultimatuum.
Ihr Verhalten ist nicht nur verdächtig, sondern dir gegenüber auch respektlos und DAS solltest du sie wissen und spüren lassen. Ein Ultimatuum setzen und dann auch entsprechend entschlossen agieren. Sollte sie eine Affäre haben, hat sie sich wahrscheinlich längsts von dir emotional entfernt und ihr Verhalten zeigt das auch deutlich. Sie bemüht sich ja nicht mal, dir etwas vorzuspielen.
Ich rate dir auf jeden Fall mal auch wichtige Dokumente zu sichern, Gehaltszettel und so Zeug. Bei Unterhaltsszahlungen usw wird das relevant sein. Du hättest jetzt die Möglichkeit dich auf die anstehende Trennung vorzubereiten.

Vor 2 Stunden • x 3 #3


Drops81

Drops81


16
43
Ich glaube auch dass dein Bauchgefühl richtig ist.

Ich würde dir raten mal auf den Tisch zu hauen und Klartext zu reden, dass sie so mit dir nicht umgehen kann und du dich nicht mehr so behandeln lässt.

Ich weiß, leichter gesagt als getan aber ne andere Möglichkeit sehe ich hier nicht. Aushalten und abwarten wird dich nicht weiter bringen. Ganz im Gegenteil.

Vor 2 Stunden • x 5 #4


Vesemir40

Vesemir40


5
1
8
Zitat von MaKu:
Hallo, hier kommt der erste Trost-Drücker, willkommen im Forum in das keiner will (mir gefällt der Spruch).

Danke, mir gefällt der Spruch aber auch .

Zitat von MaKu:
Lass Dir einen Claim nicht abgraben, lass Dich nicht so anpflaumen was glotzt du so. Sag ihr dass Du sie liebst aber typische Mann im Alltag das manchmal nicht zeigen kannst. Gib da nicht auf.


Ja, das versuche ich auch. Generell bin ich da sehr offen für Gespräche und Absprachen. Jedoch sucht Sie nie das Wort.

Zitat von waytodawn:
Nach dem was du hier schilderts, trügt dich dein Bauchgefühl nicht.
Ich bin mir nicht sicher, was mehr Aufmerksamkeit (Blumen etc) bringen oder aber sie noch mehr in Ruhe zu lassen...
Sie nimmt ja offenbar nichts aus der Außenwelt wirklich wahr... wer kümmert sich denn um die Kinder, wenn sie in ihrer Handywelt lebt?


Das mache ich, und es ist nun nicht so das Sie sich da rein gar nicht rausholen lässt. Aber immer in Folge dann Aggression Was ist denn?.

Und ja auf die Trennung vorbereiten? Wenn das so sein muss naja, die denkst Sich sicher dann das unsere große mit ihr geht.
Dies ist aber nicht so, sie kam von sich aus bereits mit Fragen auf mich zu. Ich lasse Sie so gut wie es geht aussen vor, aber Sie ist 15 und merkt auch einiges. Sie müsste sich wohl eher auf einen Auszug vorbereiten.

Vor 2 Stunden • x 1 #5


ElGatoRojo

ElGatoRojo


6006
1
10689
Verfahrene Situation. Zu lange hast du S. mit ihr vermieden und sie grenzt jetzt sogar ihren Anblick vor dir ab? Liebe ist das nicht mehr. Deine Vermutung hinsichtlich des neuen hübschen BH zählt 1 und 1 zusammen. Der Klassiker. Schätze, mit sanften Worten erreichst du nichts mehr.

Vor 2 Stunden • x 4 #6


unbel Leberwurs.


12014
1
13803
Zitat von Vesemir40:
Nun habe ich anscheinend den Fehler gemacht und es mal angesprochen, dass ich mittlerweile irgendwie die Angst habe, dass du dort nicht nur mit XYZ schreibst


Wieso Fehler?
Den einzigen Fehler den ich hier sehe ist, dass du diesem Treiben viel zu lange zugeschaut hast und einem Konflikt aus dem Weg gehst.
Damit wirst du deine Beziehung aber nicht retten können. Im Gegenteil siehst du doch, dass sie dich völlig respektlos behandelt.

Das liegt aber auch daran, dass du das so mit dir machen lässt.
Setz mal Grenzen und rede deutlich mit ihr, dass dieser Zustand so auf keinen Fall weitergehen kann.

Vor 2 Stunden • x 7 #7


meineMeinung

meineMeinung


1654
3574
Zitat von Vesemir40:
Bin ich Irre? Sollte ich ihr noch mehr aus dem Weg gehen?

Nein, du bist nicht irre. Die Erfahrung aus dem Forum lehrt uns, diese Anzeichen Ernst zunehmen.
Nein, du solltest ihr nicht weiter aus dem Weg gehen. Ganz im Gegenteil, statt dich klein zu machen und ihr immer mehr das Feld zu überlassen, solltest du mal in die offensive gehen. Auch wenns schwer fällt und du eine große Verlustangst hast. Sprich deine Befürchtungen an, sag ihr, dass du eure Beziehung in echter Gefahr siehst. Aber ganz direkt und nicht unterwürfig oder verzagt. Wenn sie nichts zu verbergen hat, kann sie ja geradeaus antworten. Aber lass dich nicht mit Phrasen wie Spion, kein Vertrauen oder du bist verrückt abspeisen. Ihr muss nach diesem Gespräch klar sein, dass du eine Trennung ernsthaft in Betracht ziehst.
Blos nicht umfallen bei dem Gespräch!

Vor 2 Stunden • x 6 #8


tina1955

tina1955


9272
19669
@Vesemir40
Oh mein Gott, da ist wohl so allerhand kaputt bei euch zu Hause.
Allein die Bemerkung :
Was glotzt Du so , sorry die käme mir meinem Mann gegenüber niemals über die Lippen.
Das zeigt schon einen sehr großen Hinweis auf Ablehnung Dir gegenüber.

Ja, was kannst Du tun ?

Ich würde sie herausfordern, sodass sie reagieren muss.

Sage ihr einfach, Dich belastet die derzeitige Situation, Du hast darüber nachgedacht, dass nur noch eine Paarberatung/S. dazu beitragen könnte, die Ehe auf harmonische Art und Weise fortzusetzen.

Frage sie, ob sie damit einverstanden ist.

An ihrer Reaktion oder Antwort wirst Du erkennen, was sie denkt oder plant.

Du darfst ruhig zum Ausdruck bringen, dass Du so mit ihrer Gefühlskälte Dir gegenüber nicht weiter leben wirst, weil Du nur ein Leben hast und dieses glücklich leben möchtest.

Vor 2 Stunden • x 5 #9


DieSeherin

DieSeherin


6559
9328
die nettere garderobe kann dem geschuldet sein, dass sie endlich wieder arbeiten gehen kann, kontakte nach außen hat und wieder mal was anderes ist, als hausfrau und mutter. auch ihr neues selbstbewusstsein kann damit zusammenhängen. der bh kann einfach so ein teil sein, was man nur mit der hand waschen kann... also, diese sachen würde ich nicht als eindeutige indizien nehmen.

was mich eher sehr nachdenklich macht, ist die art, wie ihr miteinander redet, bzw. nicht redet. sind das immer nur kurze sätze, auf die nur kurz reagiert wird, gepampt, geschwiegen, oder sprecht ihr auch miteinander? über euch, wie es euch geht? als paar, als einzelnem?

Vor 2 Stunden • x 5 #10


Vesemir40

Vesemir40


5
1
8
Ich zitiere nun mal nicht wild rum und Danke soweit all euren Worten.

Ich habe mich natürlich dies bezüglich schon weiteren anvertraut. Und alle durchweg sehen es genauso.
Die ersten Wellen der Tränen und Schmerzen habe ich auch bereits hinter mir, daher versuche ich hier halt komplett unbeteiligte Meinungen zu holen. Und Danke euch.

Eines ist klar, ich werde nun erstmal diese respektlosen Äußerungen direkt unterbinden. Das sollte ich mit mir nun auch nicht mehr machen lassen. Und in der nächsten ruhigeren (Wochenende?) Phase werde ich es ansprechen und auf einen Termin zur Aussprache pochen.

Vor 2 Stunden • x 4 #11


Vesemir40

Vesemir40


5
1
8
Zitat von DieSeherin:
die nettere garderobe kann dem geschuldet sein, dass sie endlich wieder arbeiten gehen kann, kontakte nach außen hat und wieder mal was anderes ist, als hausfrau und mutter. auch ihr neues selbstbewusstsein kann damit zusammenhängen. der bh kann einfach so ein teil sein, was man nur mit der hand waschen ...


Das habe ich tatsächlich auch schon gehört und verstehe auch wenn man seine kleinen Geheimnisse hat. Dies verbunden mit der Arbeit macht natürlich auch Sinn. Und generell reden geht auch sonst schon, nur wenn sich das Thema Handy/Arbeit ihre Freunde nährt wird Sie ganz schnell pampig.

Vor 2 Stunden • x 1 #12


ElGatoRojo

ElGatoRojo


6006
1
10689
Zitat von Vesemir40:
Und in der nächsten ruhigeren (Wochenende?) Phase werde ich es ansprechen und auf einen Termin zur Aussprache pochen.

... und warum nicht heute abend?

Vor 2 Stunden • x 3 #13


ElGatoRojo

ElGatoRojo


6006
1
10689
Zitat von Vesemir40:
Und generell reden geht auch sonst schon, nur wenn sich das Thema Handy/Arbeit ihre Freunde nährt wird Sie ganz schnell pampig.

Klar - die einfachste Methode, diese Diskussionen abzuwürgen. Und siehe da - es funktioniert bei dir. Also lass dich nicht weiter darauf ein.

Vor 2 Stunden • x 1 #14


Vesemir40

Vesemir40


5
1
8
@ElGatoRojo Weil ... ja gute Frage. Ich muss überlegen, weil eines darf nicht passieren. Ich will meine Tochter nicht verlieren, oder nur alle 14 Tage sehen.

Vor 2 Stunden • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag