328

Ich bin psychisch sehr mitgenommen von meiner Trennung

C
@Astrofizz 50min und selbes Bundesland. Die Entfernung und der Ort stört mich nicht mal so, waren ja auch mal eine Woche auf Klassenfahrt in Paris, uvm. Aber weil du halt mit komplett Fremden, zwei Wochen am Stück dort verbringen muss, ist echt nicht leicht

30.06.2024 20:26 • #166


Libellenfrau
@CaydoSan23 Anfangs sind es Fremde, dann Kameraden. Und wer weiß, vielleicht auch Freunde.

30.06.2024 20:30 • x 1 #167


A


Ich bin psychisch sehr mitgenommen von meiner Trennung

x 3


C
Kleiner Schweif zu einem anderen Thema, mir ist das unangenehm, aber was meine Angst nochmal verschlimmert sind, so Kleinigkeiten falsch zu machen. Also ich beziehe mein Bett selber ordentlich, koche mir meist viel selber, putze mein Zimmer gründlich einmal die Woche und ansonsten immer mal wenn es nötig ist, helfe mal im Haushalt, kann meine Klamotten zusammenlegen also bin ich nicht komplett von Hotel-Mama abhängig, aber ich bin nur Spannbettlaken gewöhnt, und dort gibt es solche normalen. Diese Angst, unter dem Zeitdruck und die extreme Nervosität solche simplen Fehler zu machen, wie das Bett nicht hinzubekommen, Stiefel nicht richtig zu schnüren, etc. macht es noch schlimmer

30.06.2024 20:35 • #168


Libellenfrau
@CaydoSan23 Ist das heute immer noch so, dass du runtergeputzt wirst, nur, weil das Laken ein Fältchen wirft? Eine Fluse auf dem Stiefel?

30.06.2024 20:39 • #169


C
@Libellenfrau

Leider ja

30.06.2024 20:44 • #170


Libellenfrau
@CaydoSan23 Das kann man natürlich als Schikane sehen. Ich würde versuchen, es als Schulung zu Disziplin und Aufmerksamkeit anzunehmen. Es ist ja keine Wehrpflicht wie früher, sondern eine ganz bewusste Entscheidung von dir. Es wäre schön, wenn du uns berichtest, wie es dir dort ergeht, auch mental. Ich drücke dir jedenfalls die Daumen für einen erfolgreichen Start, und dass du ein neues Kapitel in deinem Leben aufschlagen kannst.

30.06.2024 21:00 • x 2 #171


Vienne
@CaydoSan23

Lieber CaydoSan,

ich möchte dir für morgen eine kleine Notfalltasche packen.

Immer, wenn dir danach sein sollte, öffne sie einfach...ich denke dann an dich ganz fest.

Was findest du darin?

Ein Päckchen Zuversicht:
Du schaffst es, alles durchzustehen!

Ein Päckchen Mut:
Du packst den Stier bei den Hörnern!

Ein Päckchen Taschentücher:
Für alle Fälle, falls doch die Tränen laufen

Ein Päckchen mit liebevollen Drückern:
Umarmungen, wenn du dich traurig und einsam fühlst

Ich glaube an dich...du wirst die Zeit gut überstehen!

30.06.2024 22:22 • x 5 #172


M
Einfach mal in's Blaue gefragt.:
Könnte es sein, dass man die ersten Tage beim Bund
sozusagen zwangsisoliert wird, um auf den knallharten Dienst
vorbereitet zu werden? -Vielleicht mit Handy abgeben und allem
Drum und Dran?
Weißt Du da vielleicht etwas drüber @AMS2 ?
Oder @Gorch_Fock ?
(weil @CaydoSan23 sich nicht meldet)

03.07.2024 16:09 • x 2 #173


C
Sieht so aus als hätte sie mich schon vorher betrogen,hat einen neuen und zwar genau der ,den ich erwähnt habe

05.07.2024 15:24 • x 1 #174


B
@CaydoSan23

Sowas in der Art meinte ich: nicht dass sie Dich betrügt, sondern sie wollte die Beziehung zu Dir nicht mehr!
Bundeswehr hin oder her, sie wäre nicht bei Dir geblieben.
Sei froh, dass Du Deinen Plänen gefolgt bist.

Wie ist es so beim Bund? Ich wette, nicht so schlimm, wie Du gedacht hattest!

05.07.2024 15:28 • x 3 #175


Vienne
Zitat von CaydoSan23:
Sieht so aus als hätte sie mich schon vorher betrogen,hat einen neuen und zwar genau der ,den ich erwähnt habe

Ohhh...tut mir sehr leid...wie hast du das erfahren?

Gott sei Dank hast du deine beruflichen Pläne nicht ihretwegen auf Eis gelegt...

05.07.2024 15:32 • x 3 #176


Libellenfrau
@CaydoSan23 Es tut mir leid, dass das noch obendrauf kommt. Aber vielleicht hilft es dir, abzuschließen. Dir erzählt sie, die BW sei der Grund, du bist schuld, du hast keine Rücksicht auf ihr Trauma genommen. Jetzt kannst du froh über deine Entscheidung sein. Ich weiß, du willst e nicht lesen, aber es werden dir noch mehr Ungereimtheiten auffallen, und du wirst dadurch wieder in deiner Realität ankommen. Wie kommst du ansonsten beim Bund zurecht?

05.07.2024 15:49 • x 2 #177


C
Soweit war alles gut beim Bund,aber das hat mich aus der Bahn geworfen. Ein Freund von mir hatte noch ihre Nummer,und da hat er mir einen Screenshot geschickt,mit folgendem Status: (komischer Buchstabe) RANZ in einer anderen Schriftart mit Herz am Ende. Und zufällig heißt ihr Arbeitskollege Franz

05.07.2024 15:52 • x 1 #178


Libellenfrau
@CaydoSan23 Das ist auch eine schwierige Sache mit der Frau. Dein neues Leben kann dir helfen, das zu verarbeiten. Und das Wissen, dass deine Entscheidung richtig war, und deine ganzen Zweifel unangebracht waren.

05.07.2024 15:57 • x 1 #179


B
Zitat von CaydoSan23:
Soweit war alles gut beim Bund,


Ich hatte mir schon gedacht, dass da heutzutage niemand mehr „zerstört“ wird…was für eine Verwendung bist Du?

05.07.2024 16:00 • x 1 #180


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag