38

Ich habe das Gefühl fast durchzudrehen

bumali

bumali

573
4
592
Ein herzliches Hallo. Deine Trennung ist noch frisch und ich kann Dich verstehen. Schön wenn Du schon einiges gelöscht hast doch das wichtigste ist noch aktiv. Das schauen ob er ON oder OFF ist bringt Dich nicht weiter da schließe ich mich den Vorrednern an. Du solltest auch diese Möglichkeit und andere Möglichkeiten löschen.

Mir scheint das Du noch Hoffnung hast das sich alle zum Guten wendet. Das wünscht sich jeder hier im Forum doch die Tatsache sieht ganz anders aus. Eines Tages wird die Hoffnung verblassen, verblassen....

Konzentriere Dich auf Dich und wenn Du an ihn denkst, dann nur das schlechte. Wenn Du an das Gute denkst wird es Dir weiter schlecht gehen.

04.02.2019 12:13 • x 1 #16


Shibb

Shibb

2449
5
4000
Oh sorry das mit den Kindern habe ich irgendwo überlesen im alten Thread denke ich - Schande über mein Haupt.

Achja ich versteh dich.
Eigentlich ist dieses schreiben - dass man doch nicht betteln muss - irgendwo schon betteln. (man bemerke das eigentlich!).
Menschen die nicht konfliktfähig sind, können das nicht.
Du bist eher die Art von Mensch die alles wissen möchte und gerne darüber reden und diskutieren? Dein Gegenüber ist ja eher verschlossen und regelt Dinge lieber für sich selbst und blockt auch gern ab? Oder es juckt ihn einfach nicht. Diese zwei Möglichkeiten gibt es und mit keiner wirst du zufrieden sein.

Ich find dieses ich lese deine Nachrichten aber ich antworte nicht weil es mir gerade nicht in den Kram passt oder ich nicht über unangenehme Dinge sprechen will einfach respektlos.
Hatte ich vor kurzem auch.

Du brauchst dich NIE schlecht zu fühlen wenn du eine Freundin vollquasselst :) So sah das mit dem Smiley nämlich gerade aus. Freunde sind dafür da und ich hab mich nach meiner Trennung sooo oft entschuldigt. Aber Freundschaft ist ein Geben und Nehmen und irgendwann bist du halt wieder der Part der zuhört.

04.02.2019 12:16 • x 2 #17


Wölkchen82

774
2
1012
Zitat von Solonli:
Er äußerte sich einfach nicht,

Manchmal ist keine Antwort auch eine sehr deutliche Antwort.
:knuddeln:
Bitte versuch Dir klar zu machen, dass Dir dieser Typ nicht gut tut. Und es vermutlich auch nie tun würde.
Ich weiß, als Außenstehender hab ich da leicht reden. Du erkennst das (noch) nicht vollständig, weil Du noch voll mit dem Herzen dabei bist. Dieser Typ würde Dir bei einem Ex-Back nur erneut das Herz brechen. Wieder und wieder. Hier muss Dein Kopf Dein Herz davor bewahren. Paß auf Dich auf. :knuddeln:

04.02.2019 12:16 • x 1 #18


Solonli

Solonli


40
2
22
Danke, es tut mir sehr gut, dass ich hier einfach alles runterschreiben kann, dass ich quasi "nerven" darf. Das hilft mir ungemein. Im Moment brodelt es total in mir. Wisst Ihr, wir hatten ja am Dienstagabend noch ein Gespräch, ihm kullerten die Tränen, er meinte, er tue mir nicht gut, das wisse er, er könne nicht anders als sich dann zurückziehen, da er sich damit quasi vor weiterem "Schaden" schützt, auch wenn er wisse, dass er einen Großteil dazu beigetragen hat, dass er schuld an dem Ganzen sei. Das hilft mir natürlich nicht viel. Er möchte nicht, dass ich wegen ihm leide, andererseits hätte er mich wirklich sehr lieb und will mich nicht gehen lassen... usw usf. Also hat schon was schizoides, sein Verhalten. Das sagte er mir bereits am Anfang, dass er sich ab und an zurückzieht, wenn ihm alles zuviel wird, er diese Zeit für sich BRAUCHT, aber immer wieder zurückkommen würde. Und genau das konnte ich ihm nie richtig geben, weil mich da eher Verlustängste quälen. Das hat das ganze zu einer toxischen Verbindung gemacht. Er wollte es mir dann recht machen und blieb einige Male, obwohl er gerne für sich gewesen wäre und irgendwann explodierte es dann mal. Nun ist es so, wie es ist.
Er ist eigentlich kein Unmensch, aber es stimmt... er tut mir nicht gut. Das muss ich einfach checken bzw. mein Herz muss das. Sch...Gefühle.

Danke Euch.

04.02.2019 12:26 • #19


Stef79

Stef79

401
374
Hallo Soloni,

Ich kenne deinen ersten Thread auch nicht. Aber ich kenne das zu gut, das Hoffen, das Bangen, das gucken wann er online ist.

Auch ich habe sehr sehr lange gebraucht um ihn zu blockieren und alles zu löschen. Jede Verbindung zu ihm zu kappen.
Viele viel Tage habe auch ich geweint, war verzweifelt, habe mich gefragt was ich falsch mache.
Wir machen nichts falsch, sondern unser Gegenüber hat das Problem und wir können leider daran nichts ändern.
Auch ich denke noch sehr oft an ihn, wie es ihm geht aber es wird besser auch bei dir.

04.02.2019 12:41 • x 1 #20


Shibb

Shibb

2449
5
4000
Zitat von Solonli:
dass ich quasi "nerven" darf

Dafür ist das Forum doch da. Also "nerv" ruhig soviel du willst. Schreib alles was du loswerden musst rein.

Weißt du ich denke solche Menschen legen gerne mal schizoides Verhalten an den Tag. Mein Exfreund hat mir noch versichert dass er mich liebt und jedes Mal sein Herz bei mir zurück lässt wenn er fährt nur um 3 Tage später an allem zu zweifeln.
Manchmal sind Menschen leider unergründlich und manche entfernen sich leider schon schneller und weiter von dem anderen als der Gegenpart.

Vielleicht zieht er sich wirklcih zurück weil er sich schützen möchte, vielleicht ist er auch einfach nur bequem. Wir können bei solchen Dingen spekulieren was wir wollen und werden nie auf einen Nenner kommen.

Darf ich dich einfach mal was persönliches fragen?
Wie steht es mit deinem Selbstbewusstsein bzw. Selbstwert? (weil du das Thema Verlustängste aufgegriffen hast)

04.02.2019 13:41 • x 1 #21


Solonli

Solonli


40
2
22
Zitat von Shibb:
Darf ich dich einfach mal was persönliches fragen?
Wie steht es mit deinem Selbstbewusstsein bzw. Selbstwert? (weil du das Thema Verlustängste aufgegriffen hast


Mein Selbstwert hat in dieser Beziehung extrem gelitten. Eigentlich finde ich mich recht gut und bin mir meiner Selbst auch schon bewusst, aber eben mit dem Alleinsein habe ich so meine Probleme, vermutlich, weil mein Leben die letzten 1,5 Jahre extremst turbulent war. Ich habe sozusagen warmgewechselt, was ich von mir nie für möglich gehalten hätte, aber gut, ist passiert. Das ist natürlich auch nochmal so etwas, ich mache mir Vorwürfe und denke mir "geschieht Dir recht".
Mein Hirn ist voll von Schuldgefühlen, Ängsten, etc.
Ich muss eben einfach für mich zur Ruhe kommen.

04.02.2019 13:48 • x 1 #22


tesa

tesa

1762
6
2205
Zitat von Solonli:
habe ich das ganze dann recht kurzfristig beendet,

Zitat von Solonli:
Wenn ihm irgendetwas an mir liegen würde, würde er sich ja rühren.

Zitat von Solonli:
Nähe-Distanz-Spielchen


Ich möchte dir nicht nahetreten, aber ganz logisch ist das nicht.

Dich nerven die Spielchen (deren Akteur du jedenfalls auch bist!), du machst Schluss und beschwerst dich dann, dass er sich nicht rührt?! Das geht nicht zusammen!

Wenn du wirklich Schluß machen wolltest, dann wäre egal, ob er sich schon anderweitig umsehen würde.

Du musst da leider durch, so sehr es schmerzt, aber wenn du den Spielchen ein Ende bereiten willst, dann nur so, dass du dich ebenfalls anders orientierst.

04.02.2019 14:03 • x 1 #23


Shibb

Shibb

2449
5
4000
@tesa

Ich denke es geht eher darum dass er keine Aussprache möchte, sie ignoriert etc. soweit ich das verstanden habe?

Und ich muss dem widersprechen. Auch ich hab mit meinem Ex Schluss gemacht und war trotzdem verletzt dass er sich so schnell anders orientiert hatte.
Nur weil man weiß man kann mit jemand nicht zusammen sein weil der Mensch nicht der "Richtige" ist heißt dass doch nicht dass es nicht schmerzen darf?
Und es ist leider auch eine Sache des angekratzten Selbstwertes.

@Solonli

Wenn du selbst sagst du hast Probleme mit dem allein sein ist das meist nur ein Zeichen dass irgendetwas anderes im Busch ist. Warum kannst du nicht allein sein oder möchtest es nicht?
Warum Schuldgefühle und Ängste ? Was wirfst du dir vor außer dem Warmwechsel? Wenn ich dir mit irgendetwas zu Nahe trete- weis mich einfach in meine Schranken ;)

04.02.2019 14:09 • x 1 #24


tesa

tesa

1762
6
2205
Zitat von Shibb:
Und ich muss dem widersprechen. Auch ich hab mit meinem Ex Schluss gemacht und war trotzdem verletzt dass er sich so schnell anders orientiert hatte.
Nur weil man weiß man kann mit jemand nicht zusammen sein weil der Mensch nicht der "Richtige" ist heißt dass doch nicht dass es nicht schmerzen darf?
Und es ist leider auch eine Sache des angekratzten Selbstwertes.


Da bin ich schon bei Dir!
Aber wenn man beschließt, Schluss zu machen, dann darf man nicht erwarten, dass der andere einem hinterherläuft. Andernfalls ist es ein erpresserischer Akt. Ich sage nicht, dass sie nicht leiden darf, klar - aber sie darf nicht erwarten, dass er das auch tut.

04.02.2019 14:19 • x 4 #25


Solonli

Solonli


40
2
22
Zitat von tesa:
Dich nerven die Spielchen (deren Akteur du jedenfalls auch bist!), du machst Schluss und beschwerst dich dann, dass er sich nicht rührt?! Das geht nicht zusammen!


natürlich war ich mir in diesem Moment sehr sicher, dass ich das nicht mehr kann, dass ich mich davor schützen muss, weil es mich nur noch runterzieht und ich einfach nicht mehr zu mir selbst finde. Das ist eben das Problem mit dem Herz und dem Kopf. Für mich war der Punkt erreicht, ich hatte alles gesagt / geschrieben. Und glaube mir, ich wäre sehr gerne klarer im fühlen, konsequenter. Dann bräuchte ich diesen Thread hier auch nicht...


Zitat von Shibb:
Warum Schuldgefühle und Ängste ? Was wirfst du dir vor außer dem Warmwechsel? Wenn ich dir mit irgendetwas zu Nahe trete- weis mich einfach in meine Schranken


kein Thema, wir sind hier ja anonym ;) Naja, ich habe meinem vorigen Ex eben sehr weh getan. Natürlich habe ich immer wieder versucht zu reden und die Beziehung zu reden und dann kam eben ER. Ich verliebte mich und für mich war das quasi der Moment, in dem ich wusste, dass meine alte Beziehung vorbei ist. Dadurch zerstörte ich quasi das Leben meines Ex, aber ich konnte nicht mehr zurück und somit tat ich ihm auch sehr weh. Allerdings habe ich stets klar und deutlich formuliert, dass ich nicht mehr will, was er nicht akzeptieren konnte.. das waren harte Monate der Trennung. Und jetzt stehe ich vor dem Scherbenhaufen, es hat nicht geklappt, wieder... das ist echt hart für mich.

04.02.2019 14:20 • x 1 #26


tesa

tesa

1762
6
2205
Zitat von Solonli:
natürlich war ich mir in diesem Moment sehr sicher, dass ich das nicht mehr kann, dass ich mich davor schützen muss, weil es mich nur noch runterzieht und ich einfach nicht mehr zu mir selbst finde. Das ist eben das Problem mit dem Herz und dem Kopf.


Ich verstehe dich nur zu gut.
Ist ja nicht so, dass ich den Zustand nicht kenne.
Aber wenn dein Kopf Dir sagt, dass Dir die Beziehung nicht gut tut, dann wird er da schon recht haben.
Es wird eine Zeit dauern, bis auch dein Herz darüber hinweg ist. Aber wenn er wieder zurückkommt, dann spielt ihr das Spiel in Endlosschleife weiter. Und gerade das willst du nicht.

04.02.2019 14:25 • #27


Solonli

Solonli


40
2
22
Genau.. ich möchte und ich KANN auch nicht mehr so weitermachen. Auch das meinte er. Er will mich gehen lassen, damit ich nicht mehr leiden muss und gleichzeitig aber auch nicht. Er ändert aber auch nichts... daher dieser Gang und dennoch leide ich, da es mich ja nur in meiner Einschätzung bestätigt, dass ich ihm da nicht mehr wert bin...

04.02.2019 14:34 • x 1 #28


Shibb

Shibb

2449
5
4000
Zitat von Solonli:
Für mich war der Punkt erreicht, ich hatte alles gesagt / geschrieben

Anscheinend ja nicht bzw. nicht so wie du es wolltest. Man hat nie alles gesagt in solchen Situationen. Ansonsten hättest du ihn ja nicht "bombadiert" wie du es so schön nennst. Es fällt einem immer wieder was ein was man dem Menschen noch sagen möchte erst recht wenn er nicht reagiert weil man denjenigen irgendwie zu einer Reaktion zwingen möchte.
Für mich gab es nichts schlimmeres als zu schreiben (nachdem dsa Gespräch abgelehnt wurde) und der andere Part es liest und sich einen sch. darum kümmert.

Zitat von Solonli:
ich wäre sehr gerne klarer im fühlen

Ach wer wäre das nicht gern? Wir sind einfach alle nicht gut im Verarbeiten negativer Gefühle.

Zitat von Solonli:
wir sind hier ja anonym

Sind wir - trotzdem mag es Dinge geben die man hier nicht ausplaudern möchte deswegen frage ich. Du gibst trotzdem Dinge von dir preis d.h. du beschäftigst dich ja auch damit.
Sich mit Dingen zu beschäftigen ist halt nicht immer schön und deswegen kam meine Frage :)

Zitat von Solonli:
Und jetzt stehe ich vor dem Scherbenhaufen

Tust du nicht. Du warst nicht von ihm abhängig was das ganze drumherum betrifft. Das einzige was von ihm abhängig war, war dein Selbstwert, das gute Gefühl dass er dir eben gab und das er da war. Leider sieht man oft wenn man warm wechselt den Wald vor lauter Bäumen nicht. Man ist dem Gegenüber so dankbar dass er einem einen Ausweg zeigt aus dem was uns unglücklich macht dass man nur das tolle sieht weil dieser Mensch uns eben so fühlen lässt.
Leider kommt das erst mit der Zeit auf dass es selten funktioniert weil man sich dsa so eigenltich nicht vorgestellt hatte.

04.02.2019 14:56 • x 2 #29


Solonli

Solonli


40
2
22
Danke Dir, dass Du Dir die Mühe machst mir zu antworten... das tut mir ungemein gut.
Zitat von Shibb:
Für mich gab es nichts schlimmeres als zu schreiben (nachdem dsa Gespräch abgelehnt wurde) und der andere Part es liest und sich einen sch. darum kümmert.

ja genau. Ich weiß ja, dass ihm das in dem Moment zu viel ist, das sagt er dann auch immer... er verdrängt das bzw. lenkt sich dann anderweitig ab. Das ist eben sein großes Plus. Manchmal kitzelt es ihn und zurzeit eben nicht (mehr). Deshalb denke ich auch, dass er jemanden kennengelernt hat, was er allerdings vehement verneint. Keine Ahnung, was da stimmt... unser letztes Wochenende (vor 1,5 Wochen) war wirklich wunderschön. Er war liebevoll, aufmerksam... wir hatten tolle Tage.
Und dann passiert wieder etwas (dieses Mal bei mir privat) und ich drehe durch (innerlich). Das meinte ich damit, ich komme nicht runter und er kriegt es aber auch nicht hin... ein ewiger Kreislauf.

04.02.2019 15:01 • x 1 #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag