50

Ich schaffe es nicht loszulassen

BlackRose87

BlackRose87

74
4
74
Meine Trennung liegt nun ca. 6 Wochen zurück. Mittlerweile bin ich auch aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen.

Zwischenzeitlich ging es mir schon mal gut aber seit ca. 1,5 Wochen ist es wieder schlimmer, teilweise sogar wie in den ersten Tagen. Ich fühle mich leer und habe keine Energie, bin quasi nur noch müde und kann nachts kaum schlafen. :-/

Ich habe das Gefühl, dass ich einfach nicht loslassen kann und vor irgendwas Angst habe aber so richtig verstehe ich mich gerade selbst nicht.

Manchmal schreiben wir noch, von meiner Seite alles andere als schön vom Schreiben her, da ich zwischendurch auch Phasen von Wut und Hass hatte aber nun ist wieder alles so zerbrechlich in mir. Ein Auf und Ab .

Kennt ihr sowas? Was hat euch geholfen?

09.07.2019 21:28 • x 1 #1


AllesGegeben30

AllesGegeben30


2595
6
4566
Zitat von BlackRose87:
Meine Trennung liegt nun ca. 6 Wochen zurück. Mittlerweile bin ich auch aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen.

Zwischenzeitlich ging es mir schon mal gut aber seit ca. 1,5 Wochen ist es wieder schlimmer, teilweise sogar wie in den ersten Tagen. Ich fühle mich leer und habe keine Energie, bin quasi nur noch müde und kann nachts kaum schlafen. :-/

Ich habe das Gefühl, dass ich einfach nicht loslassen kann und vor irgendwas Angst habe aber so richtig verstehe ich mich gerade selbst nicht.

Manchmal schreiben wir noch, von meiner Seite alles andere als schön vom Schreiben her, da ich zwischendurch auch Phasen von Wut und Hass hatte aber nun ist wieder alles so zerbrechlich in mir. Ein Auf und Ab .

Kennt ihr sowas? Was hat euch geholfen?


Tut mir sehr Leid, dass es Dir so schlecht geht.

Erst einmal muss ich Dir schreiben, 6 Wochen ist nicht lange.
6 Wochen ist viel zu kurz, um loszulassen.

Das braucht Zeit und etwas Zielstrebigkeit.
Was ich damit sagen möchte:
Ihr schreibt Euch noch, obwohl es Dir damit alles andere als gut geht.

Wie möchtest Du den für Dich dringend benötigten Abstand bekommen, um zu reflektieren, um zu verarbeiten, wenn Ihr Euch weiterhin schreibt und somit ständig im Kontakt steht?

Ich rate Dir hier eine strikte Kontaktsperre, blockieren auf WhatsApp, auf Handy selbst und auf sämtlichen sozialen Netzwerken. Die Nummer im Anschluss löschen und gegebenenfalls eine neue anschaffen.
(Kenne Deine Geschichte nicht, daher noch, falls Kinder, den Kontakt aufs nötigste einschränken)

Nur so, kann es Dir mit der Zeit besser gehen.

Ich wünsche Dir alles Beste für die nächste Zeit

09.07.2019 21:33 • x 2 #2


mauerblume

mauerblume


54
1
56
Hallo Rose, ja, das kenne ich von mir auch. Selbst nach 6 Monaten gibt es noch Tage, wo es ein Auf und ab, ein Neben- und Durcheinander aus Wut, Resignation, Kummer, Sehnsucht, Traurigkeit und Zuversicht gibt. Wie lange wart Ihr denn zusammen? Seid Ihr verheiratet?

09.07.2019 21:34 • x 1 #3


BlackRose87

BlackRose87


74
4
74
Zitat von mauerblume:
Hallo Rose, ja, das kenne ich von mir auch. Selbst nach 6 Monaten gibt es noch Tage, wo es ein Auf und ab, ein Neben- und Durcheinander aus Wut, Resignation, Kummer, Sehnsucht, Traurigkeit und Zuversicht gibt. Wie lange wart Ihr denn zusammen? Seid Ihr verheiratet?


Wir waren 4 Jahre zusammen aber Kinder haben wir keine.

Ich habe schon oft über eine Kontaktsperre nachgedacht und es auch schon versucht, nur nie durchgehalten. :/

09.07.2019 21:38 • x 2 #4


AllesGegeben30

AllesGegeben30


2595
6
4566
Zitat von BlackRose87:

Wir waren 4 Jahre zusammen aber Kinder haben wir keine.

Ich habe schon oft über eine Kontaktsperre nachgedacht und es auch schon versucht, nur nie durchgehalten. :/


Aller Anfang ist leider schwer, von einfach wiederum war nie die Rede.

Sobald Du an den Punkt gekommen bist und merkst, Du drehst Dich im Kreis, wirst Du die Kontaktsperre durchhalten und dann verspreche ich Dir, wird es Dir nach und nach definitiv besser gehen, wenn auch das seine Zeit braucht.

Ganz egal, wie lange es braucht, das ist völlig ok. Du musst und darfst Dir die Zeit Nehmen, die Du zum trauern benötigst.

Bitte keineswegs unter Druck setzen und zu viel auf einmal von Dir erwarten.
Jeden Tag ein Schrittchen.

Die Kontaktsperre ist der erste Schritt in die richtige Richtung.

Von nun an bist nur Du wichtig, Dein Wohl, damit es Dir bald wieder besser geht.

Du schaffst das

09.07.2019 21:44 • x 1 #5


BlackRose87

BlackRose87


74
4
74
Zitat von AllesGegeben30:
Sobald Du an den Punkt gekommen bist und merkst, Du drehst Dich im Kreis, wirst Du die Kontaktsperre durchhalten und dann verspreche ich Dir, wird es Dir nach und nach definitiv besser gehen, wenn auch das seine Zeit braucht.


Wie meinst du das? Im Kreis drehen?

09.07.2019 21:56 • x 1 #6


Holginho

Holginho


26
16
Distanz halten, 6 Wochen sind viel zu wenig...

Nach 6 Monaten kannst ihm mal Hallo sagen

09.07.2019 21:58 • x 1 #7


Hoffnung6


177
4
172
Meine Trennung ist 5 Wochen her... glaub mir ich fühle mich genauso!
Am Sonntag, nachdem ich auf einer Party erfahren habe das mein ex im Ausland ist, fühlte ich mich schlechter als an allen Tagen zusammen!
Noch heute sitzt mir das richtig in den Knochen... hab mich Sonntag so elendig gefühlt!
Es wird aber wieder besser...
Wir hatten meinerseits aus immer wieder Kontakt für 1-2 Sätze... und das alle 2 Wochen... also eher wenig da ich alles gebe nicht zu schreiben!
Ich fühl mich fallen gelassen wie eine Heisse Kartoffel.
Aber mittlerweile denke ich das ich das akzeptieren muss und selbst wenn es mir noch in einem Jahr so geht

09.07.2019 22:00 • x 2 #8


AllesGegeben30

AllesGegeben30


2595
6
4566
Zitat von BlackRose87:

Wie meinst du das? Im Kreis drehen?


Manchmal muss man erst ein paar extra Runden drehen, um zu erkennen, dass es so nicht weiter geht.

Ich schreibe da wie viele hier aus eigener Erfahrung. Man klammert sich an jeden Strohhalm und hat vielleicht noch etwas Hoffnung.

Ich habe meine Ex zwar damals direkt überall blockiert, was mir auch alles andere als leicht fiel.

Dennoch habe ich in den ersten Tagen und Wochen trotz löschen der Nummer immer mal wieder die Nummer neu eingespeichert oder Sie auf Insta beispielsweise entblockt, nur um Ihr Bild zu sehen, obwohl ich immer wusste, dass ich mir damit nur selbst schaden werde.

Da musste ich durch, bis ich es begriffen habe.

Kein Mensch hat es verdient, wegen einem anderen Menschen zu leiden.

Wir sind am Ende des Tages alles nur Menschen mit Gefühlen und wir lernen immer wieder neu dazu.

Hier im Forum sind so viele liebenswerte Menschen unterwegs, welche mir immer wieder mit viel Geduld auf die richtige Spur zurück verholfen haben.

Hier bist Du nicht alleine mit Deinem Kummer.

09.07.2019 22:03 • x 2 #9


BlackRose87

BlackRose87


74
4
74
Zitat von AllesGegeben30:
Dennoch habe ich in den ersten Tagen und Wochen trotz löschen der Nummer immer mal wieder die Nummer neu eingespeichert oder Sie auf Insta beispielsweise entblockt, nur um Ihr Bild zu sehen, obwohl ich immer wusste, dass ich mir damit nur selbst schaden werde.


Genau das mache ich auch immer, wenn ich mal wieder eine Kontaktsperre versuche. :/

09.07.2019 22:07 • x 2 #10


Hoffnung6


177
4
172
Zitat von BlackRose87:

Genau das mache ich auch immer, wenn ich mal wieder eine Kontaktsperre versuche. :/


Ich auch ...

09.07.2019 22:09 • x 1 #11


Bones


680
852
Absoluter E.ntzug,alle Kanäle schließen,sonst bekommt das Gehirn keine Ruhe. 6 Wochen sind doch nichts im Vergleich zu 4 Jahren.Es geht nur mitten durch den Schmerz zu gehen,verdrängen hilft auch nicht. So schwer es nun ist, da hilft nur Geduld.Kennt jeder in der Anfangsphase. Die Stimmungsausschläge werden weniger mit der Zeit.

09.07.2019 22:11 • x 3 #12


AllesGegeben30

AllesGegeben30


2595
6
4566
Zitat von BlackRose87:

Genau das mache ich auch immer, wenn ich mal wieder eine Kontaktsperre versuche. :/


Ein Stück weit gehört das teilweise schon ein manchen dazu.

Aber deswegen meinte ich ja, setze Dich nicht so sehr selbst unter Druck, direkt alles 'perfekt' machen zu müssen.

Hier erhältst Du so viel tolle Ratschläge.

Wichtig ist, die Erkenntnis zu haben, dass es Dir bei Umsetzung der Kontaktsperre besser gehen wird.

Natürlich ist es umso besser für Dich, je eher Du das schaffst, aber dennoch machst Du es dann, wenn Du es von Dir aus schaffst und das wirst Du, da bin ich mir sicher.

Und 4 Jahre gehen auch nicht spurlos an einem vorbei.

Bei mir waren es achteinhalb Jahre und Trennung liegt nun etwas mehr als 1 Jahr zurück. Am Ziel bin ich auch noch lange nicht, aber ich gebe mir weiterhin die Zeit und wundervolle Menschen um mich herum helfen dabei sehr.

Du bist stärker, als Du denkst

09.07.2019 22:12 • x 1 #13


Holginho

Holginho


26
16
Disziplin ist das halbe Leben

Die andere Hälfte besteht aus Ablenkung, Freunden, Sport, und Aufgaben.

Wenn Du eine Zeit lang eisern Abstand hälst und den Kopf mit anderen Dingen füllst, dann wird das weniger und verschwindet nach relativ kurzer Zeit.

Wenn Du immer wieder schwach wirst, geht das nie weg.

Also fass Dir mal n Herz und mach Dich stark. Das schafft man

09.07.2019 23:13 • x 1 #14


BlackRose87

BlackRose87


74
4
74
Die Kontaktsperre besteht nun seit vorgestern. Seitdem habe ich ihm weder geschrieben, noch irgendwas anderes. Nun hat er sich heute plötzlich gemeldet und so ist es jedes Mal, wenn ich mich nicht mehr melde. Was geht in seinem Kopf vor?

Gestern 16:04 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag