35

Ich spüre einen großen Verlust

Annabell102

Annabell102


8
1
3
Ja Hansi und sie schaffen es.
Mit Aufmerksamkeit, zu hören, Komplimenten, schmeicheln und liebe Worte
Des weiteren natürlich auch die körperliche Nähe die sie schenken.
Egal wie alt die Frau ist.
Viele Frauen machen dann Geschenke und finanzielle Zuwendungen. Die Männer brauchen gar nicht nach Geld zu fragen, sie bekommen es einfach....am Strand,
wo die Frauen in Urlaubslaune sind.
Sie nennen sich Funmaker

Gestern 17:15 • #16


Begonie


1751
5451
Zitat von Annabell102:
Im Koran steht wähle eine gute Frau.
Aus afrikanischer Sicht ist Bezness
eine Möglichkeit Geld zu verdienen.
Sie nennen sich Funmaker und das sind sie ja dann auch am Strand von Gambia.

Ja, eben. Da ist nicht viel mit Liebe. Wähle eine gute Frau. Die mag zwar 20 Jahre älter sein und Falten hier und dort haben und der Hintern ist auch schon lange nicht mehr knackig, aber wenn sie nützlich ist, dann ist sie eine gute Wahl. Bedeutet aber noch lange nicht, dass die afrikanischen Liebhaber der Frau das dann auch honorieren. Sie wollen dann auch davon profitieren und sich hier ein schönes Leben machen - nicht selten auf Kosten der dummen Frau, die blind und blauäugig von der Liebe träumt.
Funmaker - pah! Am Stand von Gambia möchte ich meine Ruhe haben und mich nicht von dunkelhäutigen Funmaker belästigen lassen. Sie sollen ihre Handstände wo anders machen, aber ich fahre dort auch nicht hin. Was wollte ich denn dort? Hier ist es doch auch ganz schön.

Du hast offenbar eine romantische Ader, ich wohl weniger. Und dunkelhäutig ist auch nicht so mein Ding.

Und was ist jetzt? Bist Du bereit, Dir heute noch eine Kleinigkeit an etwas Gutem zukommen zu lassen? Stichwort Selbstliebe und Achtsamkeit und Pflege der verletzten Seele.
Das wäre doch ein schönes Projekt für die Zukunft!

Gestern 17:18 • #17



Ich spüre einen großen Verlust

x 3


DieSeherin

DieSeherin


6996
10090
wieso muss man ihn jetzt im nachhinein schlcht machen? er hat eine weile @Annabell102 leben versüßt, sie hat gewusst, wo sie ihre grenze ziehen muss, die beiden sind im guten auseinander gegangen... wo liegt das problem?


ich fände es schön, wenn du die zeit als schönen abschnitt deines lebens im herzen behalten kannst und trotzdem die hoffnung auf liebe nicht aufgibst

Gestern 17:26 • x 5 #18


Ella


467
3
993
In Afrika ist Geld Mangelware, bei uns oft Zuwendung, Aufmerksamkeit und Nähe.

Gestern 17:38 • x 3 #19


Annabell102

Annabell102


8
1
3
So mache ich das auch. Eine schöne Zeit in Erinnerung behalten.
Das Gefühl eine besondere Frau zu sein......ja das können diese wunderschönen Männer aus Afrika gut.
Die Vernunft hat bei mir gesiegt.
Nur, ich spüre den Verlust
Den gilt es jetzt zu füllen.
Das Gefühl hinkt noch hinterher.

Gestern 18:03 • #20


Hansl

Hansl


8162
3
7749
Zitat von Ella:
In Afrika ist Geld Mangelware, bei uns oft Zuwendung, Aufmerksamkeit und Nähe.


Was hat das heuchlerische Geschäftsgebaren dieser Sorte Männer gegenüber Frauen mit Zuneigung oder Liebe zu tun?
Euch ist schon klar, daß oft mehrere Damen von der Aufmerksamkeit der 30 cm profitieren?
Bei Männern würde man sagen, sie denken mit dem Sch. wanz.

Gestern 21:54 • #21


ElGatoRojo

ElGatoRojo


6907
1
13062
Zitat von Hansl:
Was hat das heuchlerische Geschäftsgebaren dieser Sorte Männer gegenüber Frauen mit Zuneigung oder Liebe zu tun?

Von Angebot und Nachfrage hast du nie etwas gehört? Und das vermutlich den meisten Beteiligten die Regeln des Spieles bekannt sind?

Gestern 22:01 • #22


Sonnenblume53


2956
5507
Zitat von Annabell102:
Ja natürlich wäre noch viel auf mich zu gekommen......eben und gerade dafür fühle ich mich nicht mehr jung genug.
Es hilft mir hier darüber zu schreiben.

Liebe Annabell,

das ist gut.

Schlimm geworden wäre es in 3 Jahren (spätestens), wenn er die Daueraufenthaltsgenehmigung durch die Ehe mit Dir gehabt hätte. Dann wäre er vermutlich auf Suche nach einer jüngeren Frau gegangen - oder hätte seine afrikanische Ehefrau und die Kinder nachkommen lassen. Denn die hat er mit 43 so sicher wie der neue Morgen kommt. Auch wenn er das evtl. nie laut sagen würde.

Zitat von Annabell102:
Aus afrikanischer Sicht ist Bezness
eine Möglichkeit Geld zu verdienen.

Richtig! Dort herrrscht eine andere Art von Gleichberechtigung. Wie oft bin ich gefragt worden, wenn ich unterwegs war: Would you pay for me? Von Männern und völlig selbstverständlich.

Wenn Du Dich mit afrikanischen Sitten und Gebräuchen auskennst, liebe Annabell, dann weisst Du sicher, dass Liebe, wie wir sie verstehen, dort nicht zählt. Was widerrum verständlich ist durch den Kampf ums Überleben.

Aber...Annabell, dann hast Du doch absolut richtig gehandelt. Seine Aufmerksamkeit, seine Zuneigung...
wo wären die in 3 Jahren? Bitte, halte Dir dies immer vor Augen.

Gestern 22:14 • x 1 #23


Annabell102

Annabell102


8
1
3
Es hilft mir darüber zu schreiben. Nochmal Danke für die teils lieben Antworten.
Wie Männer denken geht's dabei auch nicht um die 30cm, was ja so auch gar nicht stimmt.
Ich spüre gerade einen Verlust. Darum geht's.
Seine Stimme, seine Freundlichkeit.
8 Monate waren wir sehr verbunden. Ich werde darüber hin weg kommen. Und für ihn war ich auch ein Halt. Im Allgäu zwischen all' den weißen Menschen im Winter im kalten Schnee. Da wo er als Schwarzer nicht akzeptiert wurde. Er hat jeden Tag 8 Stunden gearbeitet und oft Samstag's auch.
Auch Heimweh hatte er bekommen und es gibt Viele die wieder zurück in ihre Heimat wollen. Doch hier können/ wollen sie Geld verdienen für ihre Familien.
Ich hatte hier von Trennungsschmerz/ Verlust geschrieben.
Wie wären die Antworten wenn ich nicht geschrieben hätte das er aus Gambia kommt....
Da bin ich echt gespannt.
Dann hätte man auf den Altersunterschied hin gewiesen, obwohl umgekehrt der Mann locker 20 Jahre älter sein kann.
Andere Länder, andere Sitten.
Mit Vorurteilen/ Rassismus müssen sie hier allemal kämpfen.
Dann doch lieber im Heimatland die Hand aufhalten und für S. weiße Touristinnen der Funmaker sein......

Gestern 22:50 • #24


Sonnenblume53


2956
5507
Annabell,

hättest Du Dir vorstellen können, mit ihm in Gambia zu leben? Ganz generell?

Gestern 23:31 • #25


Annabell102

Annabell102


8
1
3
Ja das hätte ich mir liebend gerne vorstellen können.
Leider bin ich da nicht mehr gesund genug. Die Hitze und für die Strapazen dort.
Auch mit meinem Gesundheitszustand war er sehr rücksichtsvoll, was Afrikaner im allgemeinen auch sind.
Ich habe hier von Trennungsschmerz und Verlust geschrieben. Darum geht's.
Er war auch sehr traurig das ich den Handykontakt dann beenden wollte. Er fühlt hier auch den Verlust seiner Familie, Eltern und Brüder und seiner Tochter und Freunde in der Heimat.
Die Mutter seiner Tochter hat sich getrennt, sie war noch sehr jung gewesen und ist in Senegal zurück gegangen. Ja auch da gibt es Trennungen.
Wir haben uns beide Glück, Nähe und Verständnis geschenkt.
Nun müssen wir wieder ohne den anderen aus kommen.
Ich hoffe er findet hier eine liebe Frau die zu ihm steht und ihm auf seinem Weg weiter helfen kann und will.

Gestern 23:55 • x 1 #26


Sonnenblume53


2956
5507
Liebe Annabell,

es war fast mehr eine private Frage.

Die Tochter meiner besten Freundin ist mit einem Gambianer verheiratet. Beide wollten eigentlich dort leben.
Leider ist ihr Kind dauerhaft erkrankt.

Heute 00:00 • #27


Annabell102

Annabell102


8
1
3
Das tut mir leid.
Schade für die Beiden
Alles Gute

Vor 6 Minuten • #28



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag