4

Ich verstehe die Welt nicht mehr wegen einem Mann

Dancer

9
1
Hallo Ihr Lieben,

ich erzähle Euch jetzt mal meine Geschichte in der Hoffnung das mir jemand helfen kann und mit der Bitte um ehrliche Meinungen.

Ich habe meinen Freund - Peter (Exfreund) im September letzten Jahres kennengelernt. Zu dieser Zeit war ich noch in einer Beziehung ( Herbert), in der ich allerdings nicht glücklich war. Ich habe von Anfang an mit offenen Karten gegegenüber Peter gespielt, also ich habe ihm gesagt das es jemandem in meinem Leben gibt, der mich nicht egal ist mit dem ich aber ganz sicher keine Zukunft haben werde. Peter sagte, dass wäre keine Problem und das wir es miteinander versuchen sollen. Also haben wir es langsam angehen lassen. Am Wochende war Herbert immer bei mir, mit dem ich allerdings, ab dem Tag wo es Peter in meinem Leben gab nicht mehr geschlafen habe! Ich war so gut wie jeden Abend und jede bei Peter, ich habe mit ihm so viel Zeit verbracht wie es nur ging damit wir uns besser kennenlernen. Beim zweiten Mal als wir miteinander geschlafen haben, hat er mich beim S. ins Gesicht geschlagen und mir ins Gesicht gespuckt. Ich war so entsetzt das ich gar nicht reagieren konnte, ausser das ich in der Nacht noch Hause gefahren bin. Am nächsten Tag habe ich ihn darauf angesprochen und er hat sich entschuldigt und gesagt, dass er sowas normalerweise nie tut und das er nicht wüsste warum er das mit mir gemacht hat. In den drei Monaten wo wir zusammen waren hat er viermal Schluss gemacht, und jedesmal bin ich wieder hin und habe ihn gebeten das wir es weiter versuchen sollen. In der Zeit hat er mir einmal im Beisein von Herbert meine Sachen, die ich bei ihm hatte (Kosmetik, Bademantel...) ohne Worte zurück gegeben. Ich habe ihm danach eine Sms geschickt mit den Worten, warum hast du das getan, was habe ich denn falsch gemacht? Darauf kam von ihm komme heute abend bitte zu mir ich will dir in die Augen sehen wenn ich dir sage warum. Abends sagte er mir dann, dass er es getan hat damit ich nicht mehr so leide und wieder glücklich bin. Ich habe ihn ohne Worte in den Arm genommen und ihm gesagt das ich ihn liebe. Er hat mich in den Monaten viel belogen und mich zweimal mit einem Brief als Nut. hingestellt. Ich bin trotzdem bei ihm geblieben aus Liebe. Zum Verständis warum ich Herbert nicht einfach verlassen habe, Herbert schreibt und trifft sich mit anderen Frauen. Ich wollte ihn erwischen um ihm dann zu sagen, dass es vorbei ist. Was auch passiert wäre. Irgendwann als Peter dann mal traurig war und zu mir sagte, dass war Anfang Dezember, wenn du mir wenigstens eine Zeit sagen könntest, habe ich mir selber ein Ultimatium bis Mitte Januar, genauer gesagt bis zum 14. Januar gesetzt. So weit kam es aber gar nicht. Ich habe ihn in der ganzen Zeit immer wieder gefragt ob alles in Ordnung ist und das er mit mir reden soll. Aber es kam nie was. Weihnachten haben wir einen Tag zusammen verbracht, und da war er schon komisch. Ich war vom 2ten Weihnachtstag bis zum 30ten Dezember dann im Urlaub. Bevor ich gefahren bin, habe ich ihn gebeten, dass er sich Gedanken machen soll ob er das mit mir so noch will. Er sagte, ich soll mir keine Gedanken machen, er würde mich lieben und wollte sein Leben mit mir verbringen. Und das er mich auf gar keinen Fall verlieren wollte. Ich kam am 30ten zurück und bin zu ihm gefahren. Er war etwas distanzierter, ich habe dann wieder gefragt was mit ihm los ist. Er sagte, dass alles ok ist. Ich war bei ihm bis Sylvester mittag und wir haben noch von einer gemeinsamen Zukunft gesprochen. Sylvester abend war ich mit Herbert eingeladen. Sylvster nacht um hat Peter mit mir Schluss gemacht, mit den Worten das er eine neue hat und mich nicht mehr liebt. Ich bin am nächsten Tag zu ihm und habe gesagt, bitte bleib bei mir ich liebe dich und will mit dir alt werden. Ich verlasse Herbert auf der Stelle! Aber für Peter gab es kein zurück. Er hat mir in die Augen geschaut und gesagt, ich liebe dich nicht mehr, aber vielleicht wird es ja irgendwann nochmal was mit uns. Ich bin fast durchgedreht und habe die letzten Wochen alles versucht um ihn wiederzubekommen. Aber er reagiert auf gar keine Sms von mir. Bitte helft mir und sagt was ich tun soll oder ob ich die Trennung selber Schuld bin. Ich denke halt, wenn er mich so geliebt hätte, wie er es immer gesagt hätte, hätte er mir die Chance geben müssen nachdem ich bereit war endlich mit ihm zu leben. Natürlich verstehe ich das er mir mal einen Fusstritt geben musste damit ich wach werde. Aber warum gibt es für ihn denn dann so schnell eine andere Frau und kein zurück mehr zu mir? Ich kann es einfach nicht verstehen und ich bekomme ihn nicht aus meinem Herzen . Seit er mich verlassen hat, muss ich Tabletten gegen Angstzustände nehmen und damit ich schlafen kann.

02.02.2017 10:12 • #1


Leonie85


Hallo Dancer,

ich verstehe die Welt auch gerade nicht mehr. Der eine trifft sich mit anderen Frauen der andere haut dir mal, mir nichts dir nichts, beim S. eine runter und spukt auch noch oben drauf. 2 Beziehungen parallel!?

Was hat dir denn an deinem Peter so gut gefallen? Dass er dich erniedrigt hat oder waren es doch die Lügen?

Meinst du wirklich ernsthaft, dass er dich jemals geliebt hat? Wenn ja, was war der Grund? Die 3 magischen Worte? Betonung auf Worte!

So wie es aussieht bist du ja keine 15 sondern 50 Jahre, wie um Gottes Willen kommt man dazu sich so behandeln zu lassen und dann noch um Liebe betteln.

Was mich grundsätzlich interessieren würde: Hattest du auch Männer die dich mal liebevoll behandelt haben und ehrlich zu dir waren oder hast im Laufe der Zeit einfach dem Verstand resigniert und bist dann bei derartigen Prachtexemplaren gelandet?

02.02.2017 10:55 • #2



Ich verstehe die Welt nicht mehr wegen einem Mann

x 3


etnervt

etnervt


817
696
Zitat von Dancer:
Ich denke halt, wenn er mich so geliebt hätte, wie er es immer gesagt hätte, hätte er mir die Chance geben müssen nachdem ich bereit war endlich mit ihm zu leben.


Nach der Logik hat er dich nicht geliebt und es waren einfach nur hohle Worte.

Allerdings fehlen mir bei dem Text die Worte. Wo ist dein Stolz das du dich so behandeln lässt? Ich wäre schon in der Nacht aus dem Bett gesprungen und hätte den Kerl mit den Allerwertesten nicht mehr angesehen geschweige denn angefasst.

02.02.2017 11:08 • #3


Dancer


9
1
Liebe Leonie,

danke für deine Antwort. Ich weiss das du recht hast, und ich habe ihn um Liebe angebettelt seit er mich verlassen hat. Nein, ich glaube mittlerweile nicht mehr, dass er mich ernsthaft geliebt hat, denn sonst wären wir jetzt ein Paar und er wäre glücklich gewesen, dass ich seinen Ar. verstanden habe. Tja, was ich an ihm finde oder gefunden habe? Ganz einfach, er hat mir das Gefühl gegeben, dass er mich liebt und eine Zunkunft mit mir will. Er hat mich ja nur einmal geschlagen und angespukt. Ja ich weiss, das einmal war schon einmal zuviel. Es war sehr demütigend für mich und hat mich an ihm zweifeln lassen. Warum ich mich so behandeln lasse? Ich habe Angst alleine zu sein, ich habe Angst irgendwann alleine auf meiner Couch zu sitzen.

Mein Exmann hat mich wirklich geliebt und noch ein anderer Mann. Aber irgendwie habe ich wohl im Moment, Ar. gesucht auf der Stirn stehen.

Bin ich es schuld, dass Peter sich eine andere gesucht hat und mir nicht mehr die Chance gibt miteinander glücklich zu werden? Kannst du sein Verhalten verstehen?

Liebe Grüße

02.02.2017 11:12 • #4


Manchmalhier


Schon mal daran gedacht, dass er ein Dom ist? Vielleicht sucht er eine Sub, denn die lassen sich freiwillig ins Gesicht schlagen und spucken. Gibt es viel öfter als man denkt und ist sicher auch eine Form der S..ualität, aber eben nichts für jeden.

02.02.2017 11:14 • #5


Dancer


9
1
Hallo Entnervt,

danke für Deine Antwort. Wahrscheinlich hast du recht, und er hat mich nie wirklich geliebt und es waren alles nur Worte. Du hast auch recht, dass ich nach der Aktion nach dem er mich beim S. geschlagen hat sofort hätte Schluss machen müssen. Nur leider, habe ich ihn zu diesem Zeitpunkt schon sehr geliebt. Und er hat es danach ja auch nie wieder getan. Ausserdem habe ich ja auch Mist gebaut. Findest du , dass ich es Schuld bin das er mich nicht mehr will, oder hätte er mir wenn er mich wirklich so geliebt hat, wie er immer zu mir gesagt hat, eine Chance geben müssen damit wir glücklich werden könnten?

Liebe Grüße

02.02.2017 11:17 • #6


Urmel_

Urmel_


9468
14311
Zitat:
Ich habe von Anfang an mit offenen Karten gegegenüber Peter gespielt, also ich habe ihm gesagt das es jemandem in meinem Leben gibt, der mich nicht egal ist mit dem ich aber ganz sicher keine Zukunft haben werde.


Männer kommen, Männer gehen. Frauen kommen, Frauen gehen.

Was ist die einzige Konstante? Man selbst.

Deswegen sollte man versuchen die Fehler in sich selbst zu beheben, bevor man Dinge, die auf diesen Fehlern basieren, versucht zu richten.

Ansatz: Du hast ein total verdrehtes Bild von Beziehungen. Du hättest Dich auf Basis Deiner Aussage schon längst von Deinem jetzigen Freund trennen müssen, weil alles andere nur verarsche ist. Das liegt in Deinem Charakter verborgen und da musst Du ansetzen.

02.02.2017 11:17 • x 2 #7


Dancer


9
1
du hast recht, ich hätte mich längst von meinem jetzigen Freund trennen müssen. Aber ich konnte es einfach noch nicht.
Nur unrecht hast du indem du sagst, das alles von mir verasche wäre. Wenn es so wäre, würde ich nicht unter der Trennung von Peter so leiden und hätte ihm nicht von der noch bestehenden Beziehung erzählt. Er hatte die Wahl von Anfang an. Ich sehe es eher so, dass er mir gegenüber nicht mit offenen Karten gespielt hat und alles was er mir von Liebe und von einer gemeinsamen Zukunft erzählt hat, eine Lüge war

02.02.2017 11:22 • #8


Leonie85


Zitat von Dancer:
Liebe Leonie,

danke für deine Antwort. Ich weiss das du recht hast, und ich habe ihn um Liebe angebettelt seit er mich verlassen hat. Nein, ich glaube mittlerweile nicht mehr, dass er mich ernsthaft geliebt hat, denn sonst wären wir jetzt ein Paar und er wäre glücklich gewesen, dass ich seinen Ar. verstanden habe. Tja, was ich an ihm finde oder gefunden habe? Ganz einfach, er hat mir das Gefühl gegeben, dass er mich liebt und eine Zunkunft mit mir will. Er hat mich ja nur einmal geschlagen und angespukt. Ja ich weiss, das einmal war schon einmal zuviel. Es war sehr demütigend für mich und hat mich an ihm zweifeln lassen. Warum ich mich so behandeln lasse? Ich habe Angst alleine zu sein, ich habe Angst irgendwann alleine auf meiner Couch zu sitzen.

Mein Exmann hat mich wirklich geliebt und noch ein anderer Mann. Aber irgendwie habe ich wohl im Moment, Depp gesucht auf der Stirn stehen.

Bin ich es schuld, dass Peter sich eine andere gesucht hat und mir nicht mehr die Chance gibt miteinander glücklich zu werden? Kannst du sein Verhalten verstehen?

Liebe Grüße


Ja leider bist du daran schuld, wobei ich hier von einer Teilschuld rede (offensichtlich hat dein Peter nicht alles geordnet im Stübchen...sein Beitrag zu dem Ganzen)

Dein Beitrag ist deine Verlustangst und dein nichtvorhandes Selbstbewusstsein! Ohne diese 2 Punkte wirst du nicht in der Lage sein deinem Partner auf Augenhöhe zu begegnen und somit eine erfüllte Beziehung führen zu können. Daher tu dir bitte den Gefallen und trenne dich von dem anderen Casanova und beginne an dir zu arbeiten.

Warten bis der nächste kommt, der dich dann "erlöst" wäre lediglich Problemverlagerung und wenn du Pech hast kommt wieder ein Peter daher, der heiße Töne spukt, schnell merkt wie er dich in der Hand hat (davon kannst du hier ausgehen!) und das Spiel geht von vorne los!

Wirklich unangehm würde es für dich dann werden, wenn sich das auch noch über Jahre so hinziehen würde, nicht zu vergessen die Zeit die dann anschließend benötigst um dich wieder aufzurappeln!

02.02.2017 11:33 • x 1 #9


Eswirdbesser

Eswirdbesser


2943
3
2982
Zitat von Dancer:
du hast recht, ich hätte mich längst von meinem jetzigen Freund trennen müssen. Aber ich konnte es einfach noch nicht.
Nur unrecht hast du indem du sagst, das alles von mir verasche wäre. Wenn es so wäre, würde ich nicht unter der Trennung von Peter so leiden und hätte ihm nicht von der noch bestehenden Beziehung erzählt. Er hatte die Wahl von Anfang an. Ich sehe es eher so, dass er mir gegenüber nicht mit offenen Karten gespielt hat und alles was er mir von Liebe und von einer gemeinsamen Zukunft erzählt hat, eine Lüge war


Du leidest, weil kein Mann will und du so eine Angst vorm Allein sein hast...

Sorry du empfindest weder für Herbert noch für Peter Liebe...

Die sind da, besser die waren da, weil du net allein sein kannst...

Gehe deine Ängste an, sonst wiederholt sich das immer wieder...

Du benutzt genau so, wie du benutzt wirst...

Willst du das...

02.02.2017 11:47 • #10


Dancer


9
1
Denkst du das Peter mich nie wirklich geliebt hat, auch weil er mich so schnell ausgetauscht hat?

02.02.2017 12:06 • #11


BeinHart


@te
boah bist du hinterfotzig, unglaublich.

Keinen von den 2 haste verdient!

02.02.2017 12:30 • #12


Leonie85


Zitat von BeinHart:
@te
boah bist du hinterfotzig, unglaublich.

Keinen von den 2 haste verdient!


Was soll denn dieser Saftkommentar? Überhaupt durchgelesen was geschrieben wurde?

02.02.2017 12:33 • #13


Dancer


9
1
Danke Leonie. Es gibt leider Menschen ohne Feingefühl. Ich bin Dir auf jeden Fall für Deine Hilfe dankbar.

Denkst du das Peter mich nie wirklich geliebt hat?

02.02.2017 12:44 • #14


Gracia


7891
5168
Zitat von Dancer:
du hast recht, ich hätte mich längst von meinem jetzigen Freund trennen müssen. Aber ich konnte es einfach noch nicht


Ja , du wolltest warten wie das mit Peter läuft . Und dann wolltest du ihn gegen Herbert austauschen .

Zitat:
...denkst du , daß Peter mich nie geliebt hat weil er mich so schnell ausgetauscht hat ?


Was spielt das für eine Rolle ? Er hat genau das gemacht , was du auch vorhattest.

02.02.2017 12:53 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag