41

Ich verzweifele mit meinem Partner

Anonym112

Hey ihr,

mein Freund und ich sind seit 1 Jahr und 5 Monate zusammen.

Wir sind beide ziemlich stur und krachen daher öfters mal aufeinander, für mich nicht weiter schlimm, aber für ihn anscheinend mittlerweile schon. dieses Jahr war er wohl selten mal "glücklich" mit mir, wie ich es jetzt erfahren habe.

Es fing damit an, dass er dieses Jahr wieder mit Sport angefangen hat. Kein Thema, hab ihn dabei unterstützt, zugeschaut etc. Aber seitdem. ändert er sich. er hat dabei einen alten Kumpel wieder getroffen. plötzlich sind alle anderen sehr oft wichtiger. Ich steh meist hinten irgendwo. auf einmal musste ich fragen ob er Zeit hat oder wir zusammen essen, war vorher selbstverständlich.

Auf einmal fühlt er sich eingeengt. er ist nur am Wochende hier, ist es verwerflich, dass ich viel Zeit mit ihm dann verbringen will? . man kann doch zusammen was mit Freunden machen.

Es ging los, er ist unglücklich. durch die ganzen Diskussionen und das einengen.

Wochen später. er distanziert sich. Ich habe erstmal nichts gesagt. war ne doofe Situation für ihn beruflich. Dachte liegt daran. falsch. er hat mir gestanden, dass seine Gefühle mir gegenüber nicht mehr so sind wie sie waren. Wohlgemerkt hat er mir das geschrieben, also das wir reden müssen. Natürlich hackte ich nach wieso. Ich sagte ich fahr nach der Arbeit hin, er hat nichts besseres zu tun, als dann noch Besuch zu haben. Fühlte mich sehr gekränkt und bin gegangen. Er sagte aber später das er mich an seiner Seite haben will und ich mich deswegen jetzt nicht distanzieren darf. Und er hofft, alles wird wieder besser.

Ich habe mir trotzdem zwei Nächte für mich genommen. Mir hat das irgendwie den Boden unter den Füßen gerissen, ich brauchte Zeit.

Seitdem ist es ganz fies. anfangs war er so eifersüchtig. jetzt ist ihm alles egal. Nichts was ich tu interessiert ihn mehr. er gibt mir Freiheiten, die ich nie wollte. Z. B. war bei uns mal abgemacht, dass man nicht ohne den Partner auf Tour geht, auf einmal bietet er mir das sogar an. So Kleinigkeiten. schreiben wenn man angekommen ist sowas. gibt es nicht mehr. Freunde hier, Freunde da. als er die Woche krank geschrieben war, ist er wirklich jeden Abend zum Kumpel. Ich bin dann immer ins Bett. wenn ich fragte ob er nicht mal einmal zuhause bleiben kann. ne.

Es scheint als wäre ihm einfach alles egal. und alles was mir wichtig war oder ist tritt er mit Füßen. man schreibt wie zwei Freunde. er ist nur noch mit Kumpels an schreiben. keine Zweisamkeit nichts. oder nur wenn ich darauf bestehe.

Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll weiterhin. Ich glaube er ist sich mir zu sicher. und denkt er kann alles machen wie er will.

Könnt ihr mir was raten. oder ist das alles schon zu kaputt.

30.09.2019 13:39 • x 1 #1


Anonym112


Auch so Sprüche, wenn ich jemand neues kennenlerne ist das eben so, wäre nicht schlimm.

Wieso sagt man sowas..

30.09.2019 13:44 • x 1 #2



Ich verzweifele mit meinem Partner

x 3


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9893
4
12630
Wie alt seid ihr beiden?


Zitat von Anonym112:
Wir sind beide ziemlich stur und krachen daher öfters mal aufeinander, für mich nicht weiter schlimm, aber für ihn anscheinend mittlerweile schon


Also mich würde es nerven, wenn man nicht richtig kommunizieren und Kompromisse eingehen kann. Wenn es für Dich nicht weiter schlimm ist, Deine Sturheit, kann man davon ausgehen, dass Du schon gerne rücksichtslos Deinen Kopf durchsetzen willst?

Zitat von Anonym112:
Z. B. war bei uns mal abgemacht, dass man nicht ohne den Partner auf Tour geht

Herrjeh, warum denn nicht?


Zitat von Anonym112:
Auf einmal fühlt er sich eingeengt

Kann es sein, dass Du ihn kontrolliert hast, bzw. immer wissen wolltest, was er wann wie lange mit wem unternimmt?

30.09.2019 13:45 • x 1 #3


UnglücklicherXX.


385
2
326
Phu, als meine Einschätzung wird Dir vielleicht nicht gefallen, aber:

Möglichkeit 1: Er will die Beziehung nicht mehr, traut sich aber nicht sie zu beenden.

Möglichkeit 2: Oder er will die Beziehung nur noch unter der Bedingung, dass sie ihn nicht einengt (d.h. solange er tun und lassen darf was er will und mit wem er will). Das ist bei jüngeren Männern öfters mal so, wenn die noch Dinge ausprobieren wollen.

Die Frage ist, was willst Du? Reicht Dir eine Freundschaft+? Eine Gelegenheitsbeziehung zum Füllen von Zeit? Oder nicht? Und wie wären Deine Chancen auf etwas Besseres wenn Du Single wärst?

30.09.2019 13:48 • x 2 #4


anonym122


125
1
73
So, habe mir mal einen Account gemacht. Ich glaube meine Antwort gerade wurde falsch gepostet. Am Handy ist das alles bisschen kompliziert.

Also, dass er nicht mehr will, bezweifle ich. Er hatte in den letzten Wochen echt oft Gelegenheit, sich zu trennen. Bzw. ich hatte mich ja sogar in der Zeit einmal ''getrennt''. War eine Kurzschlussreaktion und als ich danach geschrieben habe, ob er nochmal 5 Minuten hat, sagte er ja auch ''ja''. Aber wisst ihr was, vorher hat er mir beim packen geholfen genauso wie er mich nicht eine Sekunde ''aufhalten wollte'', aber egal. Ich denke er hatte genug Gelegenheiten, wenn er nicht mehr wollen würde.

Und nochmal:

Wir sind beide 23 Jahre alt. Das wir nicht alleine auf Tour gehen, war seine Idee. Genauso wie, wenn mich ein Mann anschreibt oder Ähnliches, dass wir uns das sagen, kam genauso von ihm. Ich bin mit Allem einverstanden gewesen und muss gestehen, mir gefiel das so. Ich bin ein offener und ehrlicher Mensch. Dazu kommt, dass er mit seiner Exfreundin nicht ganz ohne war, da kam mir das irgendwie auch ganz gelegen, so fühlte ich mich einfach sicherer, auch wenn das vielleicht nicht ganz richtig ist...

Ich denke sein größtes Problem ist es, dass er alles am Wochende unter einen Hut bringen muss. Ihn kontrolliert was er tut... Mhh, ich weiß nicht so recht. Wir haben immer geschrieben, wenn wir nicht zusammen waren. Aber er ja genauso, denke nicht dass dass das Problem war.

Kompromisse eingehen, mhh. Bin ich doch! Ich bin schon oft zu kurz gekommen und hab Verständis aufgebracht. Aber momentan kommt ja nichts mehr! Immer bin ich die, die hin fährt. Auf die Frage ob ich kommen soll, kommt nur ''ist mir egal''

Wenn jemand mich auf der Straße anlächelt, sagt er, guck mal der steht auf dich und freut sich darüber. Fragt mich, ob ich schon Interesse an andere habe, z. B. in Facebook schaue. wtf?

Sagt, er macht was er will. Was ich von ihn erwarten kann ist, dass er nicht mit Frauen schreibt und sich mit denen trifft. Das ist mir aber ja nicht genug! Ich will eine normale vernünftige Beziehung. Er kann doch nicht von heute auf morgen alles umentscheiden, mich nicht mal fragen, wie ich darüber denke. Nur wie es ihm passt.

Mir nur die kalte Schulter zeigen... ständig ändert er auch seine Meinung..

Wenn wir dann was machen, ist es ja auch wieder schön, so ist nicht. ABER .. nur für den Moment.. Danach ist ihm alles wieder egal... ich fühle mich egal.

Freundschaft + , nein niemals. Dafür bin ich nicht geschaffen.

Und ich erwarte doch nicht viel von ihm... Nur will ich mich nicht mehr so egal fühlen.. Zeigen das es ihm nicht egal ist, vielleicht ist es aber mittlerweile so

Er sagt, ich schätze nichts was er tut. Z. B. sollte ich schätzen, dass er mir die Freiheiten nun alle gibt, die ich vorher nicht hatte... Was soll das, ich habe danach nie gefragt. Ich glaube, er will die selber haben und das ist wieder das Problem.. Ich sehe ihn doch nur am Wochenende, wie würdet ihr das denn machen, sich nur einen Tag sehen? Das wars? Das ist eine Beziehung?

30.09.2019 14:18 • x 1 #5


Bones


6973
13131
Du behandelst dich ja selbst irgendwie so " egal" .Ich würde auf Abstand gehen. Du holst dir ja immer nur neue Nackenschläge ab.

30.09.2019 14:25 • x 1 #6


anonym122


125
1
73
Aber das will er ja nicht. Und ich habe auch irgendwie Angst, dass es das alles schlimmer macht... Aber letztlich denke ich auch, dass ich doch eh nichts mehr zu verlieren habe... Ich weiß nicht mehr weiter

Fühle mich so unwohl, als würde er auch nur gezwungenermaßen Zeit mit mir verbringen.. Denke immer er langweilt sich jetzt nur noch...

Er hat sich so verändert... Einfach so

30.09.2019 14:35 • x 1 #7


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9893
4
12630
Seht ihr Euch eigentlich überhaupt noch?

30.09.2019 14:46 • x 1 #8


anonym122


125
1
73
Ja, er hat sich Wochenende Zeit genommen, bzw. habe ich immer da geschlafen, weil er ja krank geschrieben war. Aber er ist halt abends meist abgehauen.

Samstag war das erste mal, nach !4 Wochen!, wo wir uns mal wieder angenährt haben. Also es lief mal wieder was und es war auch gut. Auch das erstmal wieder Küsserei, war aber auch in den 4 Wochen 2 Wochen krank

Jetzt ist er ja (erstmal) wieder arbeiten, war ja die letzten 4 Wochen krank geschrieben. Das war finde ich auch eher kontraproduktiv, vielleicht tut der Abstand gut.

30.09.2019 15:00 • x 1 #9


UnglücklicherXX.


385
2
326
Also wenn Du überhaupt noch eine Chance hast, das zu retten, dann empfehle ich Dir, einfach mal ein paar Probleme zu haben oder zickig zu sein. Oder sag irgendwas richtig blödes.


Klingt jetzt dumm, aber: Als Mann neigt man eher dazu, trotz Beziehung wieder auf Pirsch zu gehen, wenn man sich der eigenen Freundin zu sicher fühlt, alles zu einfach und zu wenig herausfordernd ist. Wenn Du Zicken machst - welcher Art auch immer - bringst Du ihn dazu, sich gedanklich wieder mehr mit Dir zu beschäftigen.

30.09.2019 15:04 • x 1 #10


anonym122


125
1
73
Wäre eine Möglichkeit, aber er meint auch immer, ich sei zu oft am meckern, was ich gar nicht bestätigen kann, gerade momentan, mach ich alles mit und stecke quasi nur ein... Ich weiß halt nicht was ich momentan ''gutes'' tun kann. Habe auch überlegt, am Wochenende echt einfach mal auf Tour zu gehen, ist ihm ja eh egal. Entweder würde er merken, es wäre ihm nicht egal, oder es würde ihn nur noch mehr bestätigen Irgrendwie habe ich Angst vor Zweiteres.

Fitness werde ich mich auch anmelden. Durfte ich bis vor kurzem nicht, aber jetzt will er das ja sogar, Zitat 'Habe ich auch wieder was zu tun' und nerve ihn wohl nicht so sehr.

Auch jetzt ist es ziemlich komisch, er ist ja jetzt arbeiten und wir haben seit heute morgen 9:00 Uhr nicht geschrieben, normal war das nie der Fall, auch wenn es nur Herzchen waren. Finde ich selber auch nicht so schlimm, aber mit der gesamten Situation...

30.09.2019 15:09 • x 1 #11


Kummerkasten007

Kummerkasten007


9893
4
12630
Mir wäre das zu affig, irgendwelche Spielchen aufzulegen.

Bei mir gäbe es Tacheles, und wenns halt so ist, dass man nicht mehr miteinander kann, dann ist es eben so.

Und je mehr Du schreibst, desto mehr habe ich keinen guten Eindruck.

Wie oft habt Ihr Euch denn sonst gesehen? Jedes Wochenende? Auch mal unter der Woche? Schon mal übers Zusammenziehen geredet?

30.09.2019 15:12 • x 3 #12


anonym122


125
1
73
Wir haben uns jede freie Minute gesehen. Jedes Wochenende von Freitags bis Montags morgen. In der Woche ist er außerhalb am arbeiten und schläft auch da, da sehen wir uns nicht. Wenn mal Feiertage waren, haben wir uns natürlich auch gesehen. Also eigentlich bis auf Ausnahmen immer, habe auch immer da geschlafen.. Sage ja, war alles anders. Plötzlich wird alles abgeändert, bzw ich habe ja schon gemerkt, wie es sich teilweise eingeschlichen hat (jetzt im Nachhinein). Und ich habe kein Problem, wenn er was mit Kumpels macht, aber er soll bitte nicht vergessen, dass er noch eine Freundin hat, die nicht nur mit ihrem Freund schlafen, essen und einkaufen will.

Und ja, wir wollten zusammenziehen. Er hatte sogar schon von Kindern gesprochen, wenn es dann ernst war (war ich allerdings verneinte).

30.09.2019 15:22 • x 1 #13


anonym122


125
1
73
Ich sagte ja vorhin auch, dass wir den ganzen Tag nicht geschrieben haben. Er hat als erstes geschrieben, was mir ja auch wieder zeigt, dass er ja doch Interesse hat. Wisst ihr was mich z. T. am meisten stört.. einerseits meckert er rum, er will mehr Aufmerksamkeit, tu ich das aber, fühlt er sich kontrolliert. Wie kann ich bitte da was richtig machen.

Als ich ihn vorhin fragte, wie seine Arbeitszeiten sind, hat er mit das nicht mal richtig beantworten wollen, keine genauen Angaben, als ob ich ihn stalken würde. War ne allgemeine Frage, weil er ja aufgrund seiner Erkrankung momentan woanders arbeitet und dafür weniger Geld bekommt. Aber das alleine verstehe ich nicht. Bin ich kalt weil ich nicht weiß was ich tun soll ist es falsch, gebe ich Aufmerksamkeit ist es auch falsch.

Langsam kotzt mich das alles nur noch an. Ich weiß irgendwie gar nicht mehr wer er ist... wieso tu ich mir das überhaupt an. Wie so ein pupertärender Teenie der nicht weiß was er will.

Und immer dieses ist mir egal oder das ist dein Problem wenn du so denkst bla. Boa...

30.09.2019 19:02 • x 1 #14


anonym122


125
1
73
Ich könnte schon wieder heulen..

Gerade hat er das Gespräch gesucht...

Er hat nachgedacht.. er meinte von Gefühle her ist es kein Stück besser geworden jedoch auch nicht schlechter. Er meint er vermisst mich wenn ich nicht da bin, jedoch verspürt er kein Interesse wenn ich da bin. Sei es schreiben oder Anwesenheit. Er verspürt nicht den Drang mir irgendwie Aufmerksamkeit zu geben oder mich zu küssen .. Er flieht vor mir zu seinen Kumpels..

Er hat beim S. auch keine Gefühle. Bzw. Hatten ja erst 2x wieder, erste mal war schön zweite mal gefühllos.

Er will aber noch immer mich.. Er weiß nicht ob das die schwere Zeit für ihn momentan ist und das alles vielleicht zu viel für ihn gerade ist. Er hat aber Angst mich zu verletzen d. h., dass ich denke alles wird gut, aber wird es eben nicht mehr.

Ich weiß nicht mehr weiter..

02.10.2019 21:59 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag