32

Intensiver Seitensprung mit Arbeitskollegin

TotalUnklar

Ich erhoffe mir keine Lösung meiner Probleme - nur Meinungen und Ratschläge die mich in meinem derzeitigen handeln bestärken!
Nach einem Seitensprung mit einer Arbeitskollegin wurde alles immer intensiver! Der tatsächlichen Partnerin (wir leben seit über 6 Jahren zusammen) konnte ich keine wahren Gefühle mehr zeigen es war alles eine Maskerade und wir stritten oft. Vielleicht einer der Gründe warum ich mich immer mehr von ihr entfernte und mich tatsächlich in meine Affäre verliebte! Sie wiederum steckt auch in einer jahrelangen Beziehung - die allerdings wie sie immer sehr glaubhaft erzählt - rein gar nix körperliches hat! Sprich sie und ihr Partner haben keinerlei S.! Da das bei uns aus S. mehr geworden ist - bat sie um "Exklusivität" ihr gegenüber! Das auch ich nur mit ihr S. haben solle und mich am besten von meiner derzeitigen Partnerin trennen solle! Ich stieg darauf ein und entfernte mich mehr und mehr von meiner Partnerin bis ich schlussendlich auszog!

Nun half meine "Affäre" - denn sie war ja immernoch mit ihrem Partner zusammen - mir beim Einrichten der neuen Wohnung und wir hatten durch einen gemeinsamen Kurzurlaub auch eine echt schöne Zeit - doch als das Alltagsleben wieder begann fiel ich in ein tiefes Loch! (sie ging wieder Arbeiten und hatte auch nach der Arbeit selten Zeit für mich/ mein Urlaub war länger als Ihrer und ich wollte nicht ständig am Arbeitsplatz "abhängen" Noch dazu kam dieses ungute Gefühl nur ihr Lover zu sein obwohl sie immer beteuerte wie sehr sie mich lieben würde. Sie ging ja zurück zu ihrem " Partner". Also vor lauter Schmerz meldete ich mich bei meiner Ex - die mich sogar am liebsten sofort zurücknehmen wollte!

Das Ende der Geschichte: ich lebe wieder in meiner alten Beziehung; doch diese s. Anziehungskraft die diese Affäre mit sich brachte (nur mit Ihr verspürte ich je solch intensive Momente) echtes kribbeln etc. lässt mich nicht von ihr loslassen - sowie der regelmäßige Kontakt auf dem gemeinsamen Arbeitsplatz! Diese "Affäre" war nicht nur s.uell - sondern beruhte auch auf tief seelische Verbundenheit mit sehr langen schönen Gesprächen und Austausch sowie Zufriedenheit im "Alltag" verbunden. Was sagt ihr nach dem ganzen hin und her?

26.04.2017 14:27 • #1


regenbogen05


2707
2984
Dass Du den Weg des geringsten Widerstands gehst.
AF "ziert" sich; trennt sich nicht wie gewünscht. Also hopp zurück in die Komfortzone!
Sorry, kein Mitgefühl vorhanden. Deine Partnerin tut mir leid. Du betrügst sie schon wieder....

26.04.2017 14:35 • x 3 #2


TotalUnklar


Das kam im Text wohl falsch rüber! Ich betrüge Sie nicht. Es sind nur diese Gefühle da und das ich wohlmöglich doch mit meiner "Affäre" glücklicher sein könnte... Das frisst mich auf

26.04.2017 14:49 • #3


Waldfee47

Waldfee47


4660
31
5538
Zitat von TotalUnklar:
Es sind nur diese Gefühle da und das ich wohlmöglich doch mit meiner "Affäre" glücklicher sein könnte... Das frisst mich auf

Ich glaube es war damit gemeint, dass du sie wieder betrügst, weil du Gefühle für die Andere hast
du betrügst sie sozusagen innerlich im Herzen.

26.04.2017 14:51 • x 1 #4


TotalUnklar


Ich verurteile mich ja selbst für meine Gefühle! Kann sie aber nicht verdrängen - daher dieses Hin und Hergerissen sein! Versuche mir dann immer einzureden die Affäre würde ihren Partner eh nie verlassen!

26.04.2017 15:10 • #5


angel09


Es ist unfair deiner Partnerin gegenüber. Oder weiß sie von deiner Unentschlossenheit?

26.04.2017 15:34 • x 1 #6


TotalUnklar


Sicher ist es "unfair" und wie gerade gesagt verurteile ich mich ja selbst dafür! Kann diese Gefühle halt nicht nach einfach nach belieben abstellen... Das wäre wohl fair - geht nur nicht! Bedeuten diese Gefühle das es keine Chance mehr gibt - da ich sie nach dem 1. Kommentar zu urteilen ja eh schon wieder betrüge?

26.04.2017 15:45 • #7


TotalUnklar


Sicher ist es "unfair" und wie gerade gesagt verurteile ich mich ja selbst dafür! Kann diese Gefühle halt nicht nach einfach nach belieben abstellen... Das wäre wohl fair - geht nur nicht! Bedeuten diese Gefühle das es keine Chance mehr gibt - da ich sie nach dem 1. Kommentar zu urteilen ja eh schon wieder betrüge?

Bin ich auf dem Holzweg mit Ihr und auch mit der Affäre?

26.04.2017 15:50 • #8


Sabine 49


4413
1
6261
Fair wäre gewesen, wenn du dich deinen Schmerzen gestellt hättest, alleine gewohnt hättest und erst dann zu deiner Partnerin zurück wärst, wenn du festgestellt hättest: Ich hab doch ausreichend Gefühle für sie.

Jetzt hast du eigentlich das selbe Problem wieder: Du bist in einer Beziehung mit einer Frau, die du nicht liebst. Der einzige Unterschied ist, dass du deine ehemalige Affärenfrau im Moment nicht triffst.

Kennt deine Partnerin eigentlich den wahren Trennungsgrund oder hast du ihr was von "meine Gefühle haben sich geändert" erzählt?

26.04.2017 16:21 • x 1 #9


TotalUnklar


Sie weiß darüber Bescheid und verurteilt die Affäre dafür ihren Partner nicht für mich verlassen zu haben! Irgendwie bescheuert doch es waren ihre Worte! Das ich ihr wohl zuwenig Wert gewesen sei! Ich habe mich heut mit meiner Affäre getroffen und wir haben viel geredet warum es nicht geklappt hat! Dabei ist es auch geblieben - denn wir wollen beide nicht den selben Weg/ die selben Fehler erneut begehen!

26.04.2017 16:42 • #10


Kummerkasten007


6878
2
8006
Alleine zu leben kam für Dich wohl nicht in Frage?

Die eine will Dich nicht, die andere willst Du nicht, aber Du nimmst halt das leichtere Übel in Kauf, um in einer "Partnerschaft" zu leben.

Wie würdest Du reagieren, wenn Deine Ex-wieder-Freundin fremdgehen und alles beenden würde?

26.04.2017 16:50 • #11


Kaetzchen

Kaetzchen


8417
3
18055
Erklär mir mal echt eins, bitte ... warum ist es so "unmöglich", alleine zu sein? Wo ist das Problem? Bist Du chronisch/psychisch krank? Bist Du Hartz IV-Empfänger? Ein Alien? Ein Psychopath? Irgendwas?

Ich werde das niemals begreifen, echt nicht. Was zur Hölle tust Du jetzt da wieder bei Deiner Ex-Partnerin, von der Du Dich schon vor der Affäre sogar "entfernt" hattest? Kannst Du das hier irgendwem - und vor allem Dir selbst - erklären?

*wo ist eigentlich hier der Smilie mit dem Weichei? Ich brauch den *

26.04.2017 16:51 • x 6 #12


Sabine 49


4413
1
6261
Zitat von Sabine 49:
Kennt deine Partnerin eigentlich den wahren Trennungsgrund oder hast du ihr was von "meine Gefühle haben sich geändert" erzählt?


Damit meinte ich nicht deine Affärenfrau, sondern deine Partnerin.

Geantwortet hast du aber das:
Zitat von TotalUnklar:
Sie weiß darüber Bescheid und verurteilt die Affäre dafür ihren Partner nicht für mich verlassen zu haben! Irgendwie bescheuert doch es waren ihre Worte! Das ich ihr wohl zuwenig Wert gewesen sei! Ich habe mich heut mit meiner Affäre getroffen und wir haben viel geredet warum es nicht geklappt hat! Dabei ist es auch geblieben - denn wir wollen beide nicht den selben Weg/ die selben Fehler erneut begehen!


Das zeigt ziemlich viel. Deine Partnerin siehst du nicht als deine Partnerin an?

26.04.2017 16:58 • #13


Sonneninsel


77
1
90
Für mich klingt es auch so, Du hättest gern die Affäre als Partnerin, da das nicht ging und Du plötzlich so viel Zeit hattest und nichts mit Dir anzufangen wusstest, schnell zurück ins warme Körbchen, da sie Dich ja zum Glück zurück wollte. Oh je. Ich sehe das als sehr unselbstständig und egoistisch an. Gut Deine Partnerin macht das mit, wahrscheinlich in der Hoffnung, dass Du sie irgendwie doch liebst oder ihr geht es nicht anders als Dir.
Ich möchte mit keinen von Euch allen tauschen. Ich würde an Deiner Stelle erstmal allein leben wollen.

26.04.2017 16:59 • x 4 #14


KBR


9228
5
14985
Mannomann, bei so etwas geht mir immer durch den Kopf, dass solche Menschen wählen und Autofahren dürfen. Und noch schlimmer: Kinder in die Welt setzen!

Was hat Dich bewogen, Deine alte Suppe wieder aufzuwärmen? Wieso konntest Du Dich nicht vorab prüfen und feststellen, dass das eh nichts wird. Dazu muss man ja nicht besonders helle sein. Aufgewärmtes funktioniert nur bei Hausmannskost. Nicht aber in Beziehungen!

Mir fällt da nichts zu ein. Sei fair. Trenn Dich endgültig und stell Dich im Leben auf eigene Beine.

EDIT

Noch eine andere Frage: kannst Du eigentlich noch Respekt vor einer Frau haben, die Dich zurück nimmt, bei dem, was Du ihr zugemutet hast?

Nein?

Wie kannst Du dann so arm sein, sie in diese Situation zu bringen?

26.04.2017 19:08 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag