Ist die Trennung richtig? Ich bin so traurig

zebrastreifen2

Hallo ihr Lieben,

ich stecke gerade in einer traurigen Situation und hoffe, dass ihr mich verstehen könnt.
Ich (w, 23) wohne in Süddeutschland und bin hier seit nun zwei Jahren hier selbständig.
Ich fühle mich hier in der ländlichen Gegend ganz wohl und war noch nie wirklich ein Stadtkind.

Mein Freund (m, 25), mit dem ich seit 1,5 Jahren zusammen bin, wohnt 500 km von mir entfernt. Er ist nun gerade mit seiner Ausbildung fertig.

In letzter Zeit habe ich mir öfter die Frage gestellt, wie mal die Zukunft aussehen wird. Ich möchte jetzt auf der Stelle noch nicht zusammenziehen, jedoch wenigstens ein gemeinsames Ziel fixieren.
Mein Freund ist ein richtiger Stadtmensch. Zu seiner Familie hat er keinen Kontakt.

Ich habe ihn desöfteren gefragt, ob er sich es vorstellen könnte, eines Tages nach Süddeutschland zu kommen.
Er meinte immer das sehen wir dann mal. Er lebt immer lieber in den Tag hinein...
Nun vor zwei Tagen kamen wir wieder auf das Thema und dann meinte selbst er, dass er nie für mich nach Süddeutschland ziehen würde. Er mag die Menschen hier nicht wirklich und die ländliche Gegend wäre ihm viel zu öde.

Wir haben uns nun getrennt, da wir keine gemeinsame Perspektive haben. War das die richtige Entscheidung?
Es ist so traurig, denn wir haben eine richtige Seelenverwandtschaft und es war eine wundervolle Beziehung.

Ich möchte auf keinen Fall in die Großstadt ziehen, meine Familie verlassen, mein Unternehmen (das ich mit viel Geduld und Leidenschaft aufgebaut habe) aufgeben.

Ist es in dieser Situation besser vernünftig zu sein und nicht auf das Herz zu hören? Ich bin so traurig.


Viele Grüße an euch...

29.07.2012 22:25 • #1


Carlson


2233
728
Puh...schwierige Frage.
Es ist wohl keine Entscheidung, die du leichtfertig getroffen hast. War ihm klar, dass deine Entscheidung so ausfallen wird? Wie hat er reagiert?

Ist es ihm egal?
Es stellt sich die Frage, was dir am wichtigsten ist.
Was euch am wichtigsten ist. Gibt es Kompromissmöglichkeiten?
Faen über Fragen, aber eine Antwort habe ich gerade noch nicht.

29.07.2012 22:37 • #2



Ist die Trennung richtig? Ich bin so traurig

x 3


zebrastreifen2


Er denkt nun sogar, dass es auch vernünftiger so ist. Das macht mich gerade noch viel trauriger. Er versucht auch nicht mehr, eine Lösung zu finden.

Er will auch nicht in eine süddeutsche Stadt. Das wäre eventuell mein Kompromiss gewesen, also direkt in einer Stadt zu leben.

Es soll wohl nicht sein....vielleicht ist es wirklich besser so

29.07.2012 22:44 • #3


felixxx


711
11
61
das hört sich alles sehr voreilig an auf den ersten eindruck...

deine frage war,ob die trennung richtig war....

meiner meinung nach ist das richtig,was sich richtig anfühlt und offensichtlich tut sich das zumindest für dich nicht sonst hättest du keine starken zweifel.

29.07.2012 22:45 • #4


zebrastreifen2


Ich dachte immer, dass ein Mann, der mich über alles liebt, für mich auch eines Tages in eine andere Stadt ziehen würde. Es ist vielleicht doch zu viel verlangt

29.07.2012 22:46 • #5


MannmitBekannte.


3747
1
890
Zitat:
wir haben eine richtige Seelenverwandtschaft und es war eine wundervolle Beziehung


Was soll das sein, gibts das handfest erklärt oder zu kaufen?

Ist doch Quark mit Nähegefühl, ein Schönwettererzähler und für mehr als Techtelmechtel ist ihm die Anstrengung zu groß. Da scheinst einen ganz anderen Lebensstil zu verfolgen, es trennt nicht die Entfernung.

Laß ihn in Berlin oder Bremen, die leben da öfter so.

29.07.2012 23:01 • #6


Mikel963


Zitat von zebrastreifen2:
Ich dachte immer, dass ein Mann, der mich über alles liebt, für mich auch eines Tages in eine andere Stadt ziehen würde. Es ist vielleicht doch zu viel verlangt


Könnte er nicht ebenso über dich denken?
Wäre das soviel verlangt das du dich bewegst? Zuviel verlangt?

Ihr seid beide noch so jung-eure Ansichten werden sich noch oft ändern.
Was heute ein NO GO ist kann morgen bereits das Maß aller Dinge sein.

Wenn man im Jetzt glücklich ist warum trennt man sich dann?
Fehlende Zukunftsperspektive oder doch was anders?
Es war doch wie du es selber beschreibst :
Zitat:
eine wundervolle Beziehung.


Höre auf dein Bauchgefühl und treffe keine übereilten Entscheidungen.
Geniesse einfach das Jetzt

wünsche dir alle Gute

29.07.2012 23:06 • #7


zebrastreifen2


Vielleicht hast du sogar Recht.
Jemand der micht verdient, würde auch die Stadt wechseln, um mit mir zusammen sein zu wollen - Das rede ich mir jetzt immer ein und hoffe, es geht mir bald besser : )

29.07.2012 23:09 • #8


zebrastreifen2


Er meinte gerade, dass er nicht länger eine Fernbeziehung. Jetzt ist alles klar!
Danke für eure Antworten. Sowas hilft immer ein wenig...

29.07.2012 23:12 • #9


felixxx


711
11
61
und wenn dir so extrem viel dran liegen würde auf gedeih und verderb würdest du dich nicht dagegen wehren zu ihm zu ziehen.du handelst ja wie er im prinzip.
wenn die beziehung bis jetzt für euch beide so erfüllend war könnte es doch einfach so weiter laufen,oder?

29.07.2012 23:12 • #10


Heavy83

Heavy83


640
3
27
Das mit dem Umziehen kenne ich auch .... generell finde ich es ziemlich egoistisch, so etwas zu denken, beide müssen einen Schritt aufeinander zu gehen, nicht nur einer. Und das ist häufig das Problem, niemand will von da weg, wo er gerade ist, wenn er sich dort richtig wohl fühlt.
Angekommen sein heißt, sich zu Hause zu fühlen und nicht irgendwo hingezwungen worden zu sein.

29.07.2012 23:17 • #11


zebrastreifen2


Ja stimmt, ich könnte mir nicht vorstellen, mein Unternehmen aufzugeben und meine Familie zu verlassen um in seine Stadt zu ziehen.
Vielleicht war die Liebe bei uns beiden nicht stark genug. Ich weiß es nicht, bin total verwirrt

29.07.2012 23:18 • #12


Heavy83

Heavy83


640
3
27
Also wenn alles reden nix hilft und ihr keine Einigung finden könnt, dann musst du deine Konsequenzen ziehen.

Naja, aber was rede ich, bei mir gehts ja auch mehr drunter und drüber^^

29.07.2012 23:22 • #13


felixxx


711
11
61
vielleicht,vielleicht auch nicht.
fakt ist,ihr habt euch einvernehmlich getrennt mit den für euch plausiblen gründen,weshalb die beziehung zwischen euch nicht funktionieren kann in zukunft.
wir leben aber nicht in der zukunft....

wie lief es denn bis jetzt bei euch mit der entfernung?

29.07.2012 23:30 • #14


zebrastreifen2


Bis jetzt lief es mit der Entfernung ganz gut....Aber da mein Freund mir nun mitteilte, dass er nicht länger eine Fernbeziehung führen will, kam er wohl doch nicht mehr so gut klar. Wir haben darüber auch immer mal wieder geredet, es war für uns beide auszuhalten mit der Entfernung...dachte ich zumindest.
Vielleicht haben seine Gefühle für mich auch einfach nachgelassen, man weiß es nicht so genau.
Nun ist es so und ich muss mich wohl oder übel damit abfinden

29.07.2012 23:36 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag