15

Kann man den Verlust der großen Liebe je überwinden?

Sabine

Sabine


4018
11
5582
Eine Überwindung einer Trennung kann Jahre dauern. Es ist nicht so, dass es nur Wochen oder Monate dauert. Es ist bei jedem anders. Und es gibt auch kein Patentrezept. Es sind alles nur Erfahrungen anderer. Ich lebte mit meinem Mann in den letzten 2 Jahren und wusste, dass wir so weit voneinander entfernt sind, wie man nur entfernt sein kann, aber er schob mich nicht fort. Ich wollte es immer nur verstehen. Vielleicht solltest du dir die Zeit geben, um zu verstehen, warum. Vielleicht lässt dich das Warum nicht ziehen, nicht verstehen, warum es so lief und nicht anders. Jeder muss seinen Weg gehen. Manchmal führen die Wege wieder zusammen. Andere schütteln es ab und fragen nicht nach dem Warum. Und wenn es dir dein Verstand sagt, meint dein Herz vielleicht etwas ganz anderes. Was passiert in dir? Was und wie vestehst du es?

08.12.2016 14:01 • #16


Sway82

Sway82


2388
10
2101
Zitat von machiennelilly:
Eine Überwindung einer Trennung kann Jahre dauern. Es ist nicht so, dass es nur Wochen oder Monate dauert. Es ist bei jedem anders. Und es gibt auch kein Patentrezept. Es sind alles nur Erfahrungen anderer. Ich lebte mit meinem Mann in den letzten 2 Jahren und wusste, dass wir so weit voneinander entfernt sind, wie man nur entfernt sein kann, aber er schob mich nicht fort. Ich wollte es immer nur verstehen. Vielleicht solltest du dir die Zeit geben, um zu verstehen, warum. Vielleicht lässt dich das Warum nicht ziehen, nicht verstehen, warum es so lief und nicht anders. Jeder muss seinen Weg gehen. Manchmal führen die Wege wieder zusammen. Andere schütteln es ab und fragen nicht nach dem Warum. Und wenn es dir dein Verstand sagt, meint dein Herz vielleicht etwas ganz anderes. Was passiert in dir? Was und wie vestehst du es?


Man wird aber das WARUM, sofern man überhaupt je rausfindet was ehrlich die Gründe sind, vielleicht nicht verstehen können.
Und dann?
Die Akzeptanz, dass es nun so ist und man es nicht ändern kann, sind da schon wichtiger.
Rennt man ewig dem WARUM nach, kommt man vielleicht nie an den Punkt, dass man die Trennung verarbeiten und überwinden kann.

08.12.2016 14:11 • #17



Kann man den Verlust der großen Liebe je überwinden?

x 3


davejones


75263
Ich hab bei meiner großen Liebe fast 3 Jahre gebraucht um ganz loszulassen. Eine schöne Zeit war das. Das erste Jahr war weitaus am schlimmsten, danach wurde es stetig besser. Den Verlust hab ich auch halbwegs schnell verdaut und auch verstanden, aber die unmenschliche Art und Weise wie sie mich regelrecht entsorgt hat, das hat gebraucht.
Man kommt drüber hinweg aber es hinterlässt Spuren. Ich tu mir zb heute noch bissl schwer anderen Menschen zu vertrauen. Hab lange Zeit versucht einen schönen Abschluss für mich zu finden, aber nach allem was vorgefallen war, konnte ich es nicht. Heute ist sie mir egal. Aber mehr im Sinne von so gut wie gestorben für mich.

10.12.2016 00:54 • #18


Pinkiwie


75263
Danke nochmals für die vielen Antworten und Hilfestellungen!

Ich hab durch euch jetzt neue Ansätze gefunden mit dem Problem fertig zu werden.
Ich hoffe ich kann sie so wie gedacht umsetzen.
Die Zeit wird es zeigen.

13.12.2016 20:58 • #19


Sabine

Sabine


4018
11
5582
Zitat von Sway82:
Die Akzeptanz, dass es nun so ist und man es nicht ändern kann, sind da schon wichtiger.
Rennt man ewig dem WARUM nach, kommt man vielleicht nie an den Punkt, dass man die Trennung verarbeiten und überwinden kann.


Da muss ich dir Recht geben. Jeder muss für sich seinen Weg finden, und es gibt wahrscheinlich genaus so viele Lösungen, wie es Menschen gibt, die ihre Probleme damit haben. Jeder muss eben für sich seinen Weg finden

14.12.2016 11:52 • #20


Sommerblume_94

Sommerblume_94


299
6
199
Darf ich fragen wie es dir heute geht?
Ich bin momentan an dem gleichen Punkt und weiß so langsam nicht mehr weiter. Bei mir sind es 9 Monate und es wird immer schlimmer statt besser. Obwohl ich auch alles versuche.

08.10.2020 13:51 • x 1 #21


teardrops


531
2
906
Ich glaube, sie wird nicht mehr antworten. Sie war damals nur als Gast angemeldet.
Bei mir sind es jetzt zwei Jahre und es wird nicht besser.
Aber es heißt ja immer, es dauert die Hälfte der Zeit der Beziehung....

08.10.2020 22:27 • x 1 #22


Sommerblume_94

Sommerblume_94


299
6
199
Oh je das tut mir leid. Da steht mir ja womöglich noch so einiges bevor... Weiß nicht wie ich das aushalten soll. Bei mir sind es 9 Monate und es wird nicht besser. Schreib mir doch gerne eine private Nachricht dann können wir uns austauschen.

08.10.2020 22:43 • #23


Mookeey


75263
Zitat von Pinkiwie:
Und ich weiß leider seit einer Woche, dass es wirklich eine Chance mehr gibt für uns beide.
Er hat nämlich schon eine neue Freundin.



Er hat eine Neue...

Man liebt jedes mal anders und leider auch jedes mal mit dickeren Narben im Herzen
Gehört aber zum Leben dazu...

Reflektiere deine Beziehung....jede Beziehung die du hattest.....es gibt kein Patent

Lass eins in deinem Kopf:
Ich muss niemand überzeugen das ich gut für ihn bin

Alles Liebe dir......mach einen Schritt weiter

08.10.2020 22:47 • x 1 #24


XLilly


11
1
5
Ich weiẞ es ist schon länger her, jedoch wurde sich auch von mir getrennt. Relativ Frisch, mit den Worten, eventuell bereue ich es. Bei uns war viel durcheinander, aber auch viel gut. Wir haben uns gemeinsam immer weiterentwickelt. Die Beziehung hielt zwei Jahre und ich war zuvor noch nie so verliebt oder habe geliebt. Hatte schon längere Beziehungen (3 Jahre) und fand jetzt meinen besten Freund. Ich weiß, dass ds wahrscheinlich kein Zurück mehr gibt, aber die Angst vor dem was kommt ist gegenwärtig. Ich lerne gerade loszulassen. Der Schmerz sitzt tief. Die Angst davor, dass man so nicht wieder lieben kann- jede Liebe ist anders ich weiß - aber die Tiefe. Wir hatten sehr viel gemeinsam und irgendwie waren wir die die Faust aufs Auge.
Aber das hat nicht gereicht, da er Angst hatte, mich irgendwann zu enttäuschen.

Meine Gedanken kreisen um die Gemeinsame Zeit, den Verlust der VIELLEICHT Liebe meines Lebens und meines besten Freundes. Der Person, die mich immer gepushed hat und mich zu dem Menschen gemacht hat der ich heute bin - stärker. Wir haben uns alle Freiheiten gegeben. Konnten alleine Reise, feiern und das Leben lieben.
Er hat immer gesagt, er liebt mich dafür, dass ich nie aufgebe. Aber gibt nun selbst auf, weil ihn das Leben einholt und die Gewohnheit kommt.

Ich möchte gerne noch einmal in meinem Leben so etwas finden. Ohne Zwänge. Hatte davor jedoch auch immer eine Beziehung die durch Eifersucht und Einschränkung geprägt war und bin daher abgeschreckt, dass es soetwas vielleicht nicht wieder geben wird.

13.01.2022 11:36 • #25



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag