43

Lernaufgaben Fremdgehen 2 0

DeinErnst23

Mein lieber Schatz,

Ich habe lange darüber nachgedacht warum du mir fremdgegangen bist. Ich weiß wir hatten unsere Probleme, an denen auch ich nicht unschuldig war.
Deshalb ist deine Reaktion, auch wenn es schmerzt, durchaus nachvollziehbar.
Und da ich vollstes Verständnis für deinen Ausbruch habe, und es mir überaus wichtig ist, dein Gefühlsleben nachempfinden zu können, habe ich mich nach reiflicher Überlegung entschieden, heute Abend eine Andere flachzulegen.

Ich denke es könnte durchaus ein Lösungsansatz für mich sein, mit der gegenwärtigen Situation besser zurechtzukommen. Schließlich bin ich derzeit sehr unglücklich in meiner Partnerschaft mit dir, und da ist, wenn ich dich richtig verstanden habe, S. mit einer anderen Person eine für dich logische Reaktion, für die man als Betrogener ja auch Verständnis zeigen sollte.

Verstehe mich nicht falsch. Mir geht es nicht um Rache. Das wäre albern und kindisch. Und zweckdienlich wäre es auch nicht, da ich ja unbedingt nachvollziehen möchte, wie du empfunden hast. Und da spielte Rache bei dir keinerlei Rolle, wie du mir versichert hast.

Ich möchte einfach nur spüren wie es sich anfühlt jemanden zu betrügen, den man liebt. Ich verspreche dir auch, dass ich dabei keine Sekunde an dich denken werde, so wenig wie du an mich gedacht hattest.

Wie gesagt. Es hat nichts mit dir zu tun. Ich möchte mich einfach nur frei fühlen, das Gefühl haben gesehen zu werden, und für einen kurzen Moment aus unserer Beziehung ausbrechen, in der ich mich gerade so alleine fühle.
Aber ich bin froh, dass ich da mit deinem Verständnis rechnen kann, weil du es mit jeder Faser deines Seins nachvollziehen kannst, aufgrund deiner persönlichen Erfahrungswerte.

Ich denke auch, dass es mir sicherlich Spaß machen wird. Natürlich wird sie kein Ersatz für dich sein. Ich werde mich heute Nacht oder am nächsten Morgen wieder an dich kuscheln, wie eh und je.
Erfahren wirst du davon zunächst nichts. Kennst du ja.

Ich werde behaupten ich wäre mit meinen Kumpels durch die Gegend gezogen, und es wäre eben so spät geworden, weil wir so gute Gespräche hatten.
Falls du dich melden solltest, und keiner geht ran, werde ich dir versichern können: "oh, sorry. Tur mir sooo leid. Hoffe du hast dir keine Sorgen gemacht. Mein Akku war leider leer. Dumm gelaufen. wirklich." Aber auch das kennst du ja.

Ich hoffe du denkst dann nicht weiter drüber nach, und nimmst meine Erklärung und meine aufrichtige Entschuldigung an.
Ganz besonders hoffe ich natürlich, dass du mir glaubst. Aber warum solltest du auch nicht? Ich bin ja seit 15 Jahren schon dein Mann, daher vertraust du mir hoffentlich.

Wie auch immer. Wird schon irgendwie gutgehen.
Falls du die Sache schluckst, haben wir schließlich beide was davon. Du brauchst nicht durchzudrehen und Schmerzen zu erleiden. Und ich habe die Gewissheit das Ganze wiederholen zu können, ohne mit unangenehmen Konsequenzen rechnen zu müssen. Denn das wäre ja das Gegenteil von dem, was ich hier versuche zu erreichen: MEINEN Spaß, MEINEN Trost.

Mal sehen wann ich dir diesen Brief zukommen lasse. Ein bisschen Lügen, ein paar Geheimnisse müssen schon sein, denn wir müssen ja eine gleichartige Situation kreieren, wie die, die du erschaffen hattest, um einen gleichwertigen Lernprozess in Gang zu setzen. Sonst hat am Ende niemand etwas davon.

Falls du dich nach dem Lesen dieses Briefes (wider Erwartens) doch vor Schmerzen krümmen solltest, und deine ganze Welt zusammenbricht, hoffe ich einfach, dass du die Selbstreflexion besitzen wirst zu erkennen, dass unsere Probleme ja vorher schon da waren, und nicht einen auf Opfer machst, sondern den Fokus auf dich lenkst, auf deine Anteile, die mich ja erst so weit getrieben haben, diesen Schritt zu gehen.

Ich hoffe auf dein Verständnis.

Ich liebe dich! . Wirklich! Vertrau mir.
Dein Ehemann

.

P.S.: Wir schaffen das!

Ach, noch was, bevor ich es vergesse. Habe vergessen den Hund zu füttern. Kannst du das gerade machen? Danke. Kuss!

18.06.2019 13:15 • x 11 #1


AllesGegeben30

AllesGegeben30


3568
6
6394
Zitat von DeinErnst23:
Mein lieber Schatz, Ich habe lange darüber nachgedacht warum du mir fremdgegangen bist. Ich weiß wir hatten unsere Probleme, an denen auch ich nicht unschuldig war. Deshalb ist deine Reaktion, auch wenn es schmerzt, durchaus nachvollziehbar. Und da ich vollstes Verständnis für deinen Ausbruch habe, und es mir überaus wichtig ist, dein Gefühlsleben nachempfinden zu können, habe ich mich nach reiflicher Überlegung entschieden, heute Abend eine Andere flachzulegen. Ich denke es könnte durchaus ein Lösungsansatz für mich sein, mit der gegenwärtigen Situation besser zurechtzukommen. Schließlich bin ich derzeit sehr ...


Wie Du mir, so ich Dir.

Prima! Hast Du fein gemacht.

Weiter so

18.06.2019 13:30 • #2



Hallo DeinErnst23,

Lernaufgaben Fremdgehen 2 0

x 3#3


Monoheidi

Monoheidi


170
3
133
Trenn dich doch lieber als so eine alberne Aktion zu starten

18.06.2019 14:14 • x 2 #3


unfassbar


1366
2225
Super geschrieben!

18.06.2019 14:21 • #4


DeinErnst23


@Monoheidi:
Hab ich auch gar nicht vor....ist nur ironisch gemeint. Reine Frustbewältigung. Gehört zu meinem Gefühlschaos. Eine Stunde nach diesem Text habe ich wieder geheult wie ein Wasserfall, und wollte dass alles wieder gut wird. Dann tut es mir einfach nur leid wie es gekommen ist.
Ne Stunde danach hab ich sie gehasst, dass sie das getan hat, und denke an Trennung, weil eh alles am A**** ist.
Ich hänge seit Wochen in diesem wechselhaften Zustand und kann keine Entscheidung treffen.
Ich wünschte mir ich wäre im künstlichen Koma bis diese ganze Sch**** endlich vorbei ist.
Egal was ich tue, glücklich werde ich so schnell nicht mehr. Das ist mir zumindest bewusst geworden.

18.06.2019 15:03 • x 3 #5


Brillo


Zitat:
und nicht einen auf Opfer machst, sondern den Fokus auf dich lenkst, auf deine Anteile, die mich ja erst so weit getrieben haben, diesen Schritt zu gehen.

Hört sich ziemlich opfermäßig an.


Zitat:
Ich möchte einfach nur spüren wie es sich anfühlt jemanden zu betrügen, den man liebt.

Wann ihm da wohl ein Licht aufgeht? Ob ihm da jemals ein Licht aufgeht? Immerhin meint er, lange über das Geschehene nachgedacht zu haben...

18.06.2019 15:26 • #6


Catwoman2017


Zitat von DeinErnst23:
Ich wünschte mir ich wäre im künstlichen Koma bis diese ganze Sch**** endlich vorbei ist.
.


Ich hoffe dieser geschriebene Müll ist auch ironisch gemeint.
Kriege ich Brechreiz, denk nach, bevor du weiter so einen *beep* schreibst.

18.06.2019 15:33 • #7


Shufa


Hast du schon eine bestimmte Person zum Fremdgehen?
Oder egal was kommt?
Ich glaube du meinst das ernst!

PS : schön geschrieben .
Man kann aber doch fremdgehen, schön reden.

18.06.2019 15:52 • #8


KBR


9823
5
16469
Sehr gutes Ventil. Du hast Talent. Nützt Dir nichts, um Dich besser zu fühlen, aber dahinter steckt doch letztendlich, dass Dir klar ist, mit welchem Quatsch Du abgespeist wirst.

18.06.2019 16:51 • x 4 #9


Shedia3


54
24
Alles gut, kann man machen! Ich hab nur eine Bitte, sag der Frau die du in deinem Rachefeldzug flach legen willst bitte Bescheid, dass sie nur eine Matratze zum Frustabbau ist. Sonst verlangt der Fehltritt deiner Frau nämlich das nächste Opfer. Oder geh am besten gleich zu einer Prost.. Das habe ich meinem Mann nämlich nach meiner Affäre auch empfohlen. Ernsthaft!

Alles Gute!

18.06.2019 17:16 • #10


La-Fleur

La-Fleur


3976
6
5535
Zitat von DeinErnst23:
Hab ich auch gar nicht vor....ist nur ironisch gemeint. Reine Frustbewältigung


Sagt doch alles... er hat nicht vor, gleiches mit gleichen zu vergelten. Und sein Kopfkino hier ausleben is doch okay, auch wenn es dauerhaft nicht hilft.

18.06.2019 17:21 • x 1 #11


Shufa


Das muss man nicht und sofort alles erzählen, dass ist doch nur eine Affäre, wenn ihm das hilft, dann wieso nicht?

18.06.2019 17:23 • #12


Mannperspektive


144
1
227
Im professionellen Aktienhandel, wenn die "K... am Dampfen ist", hat man nur eine Alternative. Entscheidungen nicht aufschieben. Denn das bedeutet Ruin. Also bewusst weiter halten, nachkaufen oder verkaufen. Aber bewusst. Nicht wie das Kaninchen vor der Schlange.

Und so etwas aehnliches steht auch bei dir an, nehme ich an. Denn der Versuch hier mit dem Brief ist zu kanninchenhaft.

Also reden und entweder gemeinsam weiter (meinetwegen inkl. Paartherapie oder was weiss ich) oder Schlussmachen. Aber ich würde keine Entscheidung im Affekt faellen; ich würde mir zumindest anhören, was die Beschuldigte zur Verteidigung vorzubringen hat. 15 Jahre sind eine Menge Holz.

Wenn es jetzt eine Teenagerliebe waere, haette ich auch anders geschrieben.

18.06.2019 17:27 • #13


MuchAdoabout

MuchAdoabout


115
121
Zitat von Catwoman2017:
Ich hoffe dieser geschriebene Müll ist auch ironisch gemeint.
Kriege ich Brechreiz, denk nach, bevor du weiter so einen *beep* schreibst.

Und ich bekomme Brechreiz bei so selbstgerechten Moralaposteln, die anscheinend fehlerlos durchs Leben gleiten.

18.06.2019 17:31 • x 1 #14


Catwoman2017


Zitat von MuchAdoabout:
Und ich bekomme Brechreiz bei so selbstgerechten Moralaposteln, die anscheinend fehlerlos durchs Leben gleiten.


Nö, das nicht.
Ich möchte höchstens dazu appellieren, vielleicht mal einen Gang zurück zu schalten. Auch wenn Liebeskummer sch... ist und von Fremdgehen selbstverständlich ganz zu schweigen.
Dennoch sollte man so eine Aussage meiner Meinung nach nicht einfach so pauschal raushauen.

Zugegeben, es triggert mich vielleicht etwas (Künstliches Koma).

Aber schön, dass wir jetzt beide Brechreiz haben

18.06.2019 17:52 • #15




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag