14

Liebe des Lebens verloren?

LadyEA


21
1
2
Hi, erstmal danke für deine Einschätzung. Dazu möchte ich noch sagen, dass wir uns damals wirklich zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt kennengelernt hatten und als wir das beide merkten, leider zu spät weil da zu viel Gefühl schon dabei war, wurde es erst so dramatisch. davor war alles eigentlich gerade eben so frei und entspannt und passend. Er macht jetzt ein Seminar, um mit seinen Gefühlen und Emotionen besser umgehen zu lernen. In Gesprächen anders rein zu gehen und solche Dinge. da ich wegen meiner Mama in Therapie gegangen bin, habe ich dazu auch viel gelernt und wir haben viel darüber geredet. Er hat auf jeden Fall bei unserem treffen gemerkt, dass ich ruhiger geworden bin, weniger dramatisch. das fällt auch den Leuten in meiner Umgebung auf. das fand ich schon mal sehr gut eigentlich.
Ich weiß jetzt nicht genau, was ich denken oder tun sollte.
Mir ist mehr als klar, dass er es halt einfach ist für mich. Und nach wie vor habe ich so ein Bauchgefühl, dass ich es für ihn doch eigentlich auch bin. Ich bin sonst eher so extrem kritisch gewesen.
Fühl mich so hilflos, ich würde ihn so gerne wachrütteln, ihm zeigen dass er keine Angst haben muss.
Oder rede ich mir das wirklich alles schön? Ich versuche das wirklich neutral zu sehen, aber ich verstehe einfach gar nichts mehr.

Hatte wirklich den Eindruck, dass er sich vorsichtig annähern möchte. Habe aber beim Treffen auch gemerkt, dass er irgendwie Angst hat, ihm das alles immer noch weh tut von damals, er hat es auch kurz angesprochen - die Trennung damals. Und im Gespräch meinte er, er fühlt sich wie in einem Käfig und kommt nicht raus. Und er erkennt die Ursache nicht. Aber wie er mich ansah, ... voller Liebe. Aber ängstlich und ein wenig schüchtern sogar. Das kann ich mir einfach nicht eingebildet haben. Will er vll aus Angst nicht sehen, dass er mich noch liebt, und hat beim treffen aber so stark gespürt, dass er davon gerannt ist?

Normalerweise würde ich bei so einem Fall sagen, dass das nicht mein Problem ist, und ich da leider nicht helfen kann. Doch bei ihm ist alles einfach anders. Ich kann ihm nicht böse sein, obwohl er mir so weh tut.

14.11.2019 16:17 • #16


willan


2701
3588
Vielleicht bin ich da echt die falsche noch mehr dazu zu sagen, weil eher unromantisch veranlagt. Aber ich empfinde das als extrem emotional reingesteigert in was. Wenn man gar so extrem von Emotionen geleitet und gebeutelt wird, ist es oft irgendwas anderes, aber keine Liebe. Du schreibst, bei ihm ist alles anders. Du hast ihn direkt nach einer anderen Beziehung kennengelernt? Wie war die?

14.11.2019 16:29 • x 1 #17


LadyEA


21
1
2
Meine vorherige Beziehung war extrem harmonisch und ohne Drama, ohne Eifersucht und ich konnte mich zu 100 % auf ihn verlassen. Es war auch nicht langweilig oder sowas, wie wenn die Luft raus wäre. Sowas kann ja durchaus auch mal passieren. Es war auch ein Antrag geplant.
Ich hätte niemals gedacht, dass ich mich in jemand anderen verlieben kann. Eigentlich.
Bis ich den neuen eben kennengelernt habe. Das war dann einfach da und ich konnte es nicht mehr länger verdrängen. Weshalb ich das beenden musste.

14.11.2019 16:40 • #18


willan


2701
3588
Du hast Dich wegen ihm getrennt? Obwohl die Beziehung gut war?

14.11.2019 16:45 • #19


Mienchen

Mienchen


394
2
454
Zitat von willan:
Du hast Dich wegen ihm getrennt? Obwohl die Beziehung gut war?

Mir wird auch gerade ein wenig übel.. Na das ist ja dann mal richtig an den Baum gefahren

14.11.2019 17:02 • #20


LadyEA


21
1
2
Ja ich habe mich damals wegen ihm getrennt. Weil es nicht anders ging. Es war einfach zu viel Gefühl da. Und ich bereue es auch nicht.

14.11.2019 17:21 • #21


Mienchen

Mienchen


394
2
454
Zitat von LadyEA:
Ja ich habe mich damals wegen ihm getrennt. Weil es nicht anders ging. Es war einfach zu viel Gefühl da. Und ich bereue es auch nicht.


Das ist harter Tokak.. So wie es den Anschein macht, hast du auf den falschen Mann gesetzt. Ich denke nicht, daß er sich nochmal für dich entscheiden wird, nachdem, was ich davon gelesen habe.

Es tut mir leid

14.11.2019 17:26 • #22


unbel Leberwurs.


6105
1
5475
Zitat von LadyEA:
Hi, erstmal danke für deine Einschätzung. Dazu möchte ich noch sagen, dass wir uns damals wirklich zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt kennengelernt hatten


Was heißt ungünstiger Zeitpunkt? Ohne den anderen hättest du dein Ex doch nie verlassen.

14.11.2019 17:33 • #23


LadyEA


21
1
2
Ja das ist wohl wahr. Wäre er nicht gewesen hätte ich den anderen wohl sogar geheiratet und vielleicht irgendwann später festgestellt dass es nicht das wahre ist. Und trotzdem hat man ja noch zusammen gewohnt, die Mutter bekommt Krebs, man plant für den kleinen Bruder. Achtet natürlich noch irgendwo auf den ex, was den aktuellen nach einiger Zeit einfach zerfressen hat. So sagte er es mir. Er hat die schwierige Zeit nicht gepackt obwohl er mich extrem geliebt hat. Laut ihm. Jedoch durch diese schwierigen Dinge um uns sind die Gefühle durch negqtivitat begraben worden. Seine Worte.

14.11.2019 18:10 • #24


Mienchen

Mienchen


394
2
454
Zitat von LadyEA:
Er hat die schwierige Zeit nicht gepackt obwohl er mich extrem geliebt hat.

Dummes Geschwätz. Wenn er dich geliebt hätte, dann hätte er alles getan um dich glücklich zu machen oder dir in dieser Zeit beizustehen.

Er wollte unbeschwertes Glück und ist bei dem kleinsten Stein vom. Weg gesprungen. Einen ziemlichen Waschlappen hast du dir da ran gezogen.

14.11.2019 18:17 • #25


LadyEA


21
1
2
Und wieso kommt er jetzt wieder an? Um sich dann zurück zu ziehen?

14.11.2019 18:20 • #26


Mienchen

Mienchen


394
2
454
Zitat von LadyEA:
Und wieso kommt er jetzt wieder an?

Die Frage ist eher, wann er wieder abhaut..

Fakt ist, du verwechselst kämpfen mit nerven. Und wenn man verliebt ist, dann kann man das vielleicht auch nicht richtig unterscheiden. Aber mMn hat er deutlich gemacht, daß er mit dir keine Beziehung sieht. Allenfalls mal eine Bettnummer, wenn er Druck hat. Mehr sehe ich in seinem Verhalten aber leider nicht

14.11.2019 18:24 • #27


LadyEA


21
1
2
Hallo zusammen, ich brauche nochmal euren Rat. Hab mich nicht mehr gemeldet bei ihm nach dem Thema oben. Dann meldet er sich aber wieder. Total sinnfrei. Ich postete ein Bild meiner neuen Winterjacke in meinen WhatsApp Status. Und er schickte mir ein Bild von seiner neuen zurück. Habe dann am Abend drauf geantwortet und wir hatten ein kurzes Gespräch welches ich dann beendete. Am nächsten Tag postete ich wieder einen Status, und wieder reagierte er da drauf. War total perplex. Er fragte mich viel, wirkte auf mich so, als ob er versuchte das Gespräch irgendwie am Laufen zu halten. Dann fragte ich ihn, wieso er so widersprüchlich ist. Er meinte es würde ihn etwas unter Druck setzen und das es sich nicht locker anfühlt. Ich meinte nur, dass ich das gemerkt habe. Und er sagte "schon gut ". Dann fragte er mich, ob ich guten Shisha Tbk habe... Er wollte also zu mir kommen und schlug dafür Freitag vor.
Nächster Tag, er meldete sich schon wieder von alleine, fragte ob ich heute in meinen Geburtstag reinfeiern würde und so weiter.
Tag drauf mein 30. Geburtstag, und siehe da. Ich wache auf und hab bereits früh am Morgen eine Geburtstagsmail von ihm. Sehr lieb geschrieben. Wir haben uns den ganzen Tag unterhalten bis ich ihm sagte dass ich abends Besuch von Freunden bekomme. Hab das Gespräch dann beendet als es so weit war. Tag drauf fuhr ich zu meiner Mama die ebenfalls Geburtstag hatte. Also schrieb ich ihm Mal, da er mir erzählte er war den Abend vorher bei einem Vortrag für kommunikation. Habe gefragt um was es da genau ging. Kam ne knappe reservierte Antwort. Dann nichts mehr.
Einen Tag später fragte ich, ob der Freitag denn noch steht, er meinte ja.
Dann war Freitag. Er schrieb mir dass er noch einen Termin hat und anschließend sagt er mir bescheid wegen Uhrzeit. OK. Abends um 6 hatte ich immer noch nix gehört und schickte ihm ein lustiges GIF. Darauf kam, dass er mir leider absagen muss Notfallbabysitting und dass er das total blöd findet mir so kurzfristig absagen zu müssen. Stellte sich im weiteren Gespräch raus, dass es um den hund seiner Ex ging. Klasse. Ich war wirklich sauer. Seit dem ist er wieder komisch irgendwie. Ich feierte dann Samstag gebührend meinen Geburtstag und teilte die Fotos. Die er alle gesehen hat. Ich hatte trotzdem Spaß mit meinen Freunden. Er antwortete die Tage drauf zwar irgendwie sporadisch auf meine je eine Nachricht aber sonst nix.
Gestern hab ich's nicht mehr ausgehalten dieses auf und ab und fragte was er hat. Sehr lieb geschrieben. Und aufs Thema Kommunikation bezogen. Daraufhin kam allem Ernstes folgende Mail: Hey. Ich weiß nicht was du erwartest, wir sind weder gute Freunde noch gute Bekannte und ich habe kein Interesse an täglicher Kommunikation, also lass das viele schreiben bitte gut sein. Schönen Abend.

Was zur Hölle sollte das? Er meldet sich doch öfter als ich, was stimmt denn mit ihm nicht. Wieso das alles wenn dann sowas kommt?
Ja vielleicht sagen jetz wieder einige er ist ein Waschlappen. Das mag stimmen. Aber was geht in so einem Menschen bitte vor? Man heuchelt doch nicht aus Langeweile so viel Interesse vor. Das ist doch Quatsch. Wirkt auf mich wie ein panischer Rückzieher. Ich kapier es nicht.

28.11.2019 09:00 • #28


Clementine44


337
1
396
Sicher, dass er die Nachricht geschrieben hat?

28.11.2019 09:19 • #29


LadyEA


21
1
2
Ehrlich gesagt klingen die Worte überhaupt nicht nach ihm, sondern nach dem Kumpel der immer gegen uns war. Er lässt sich leider sehr von ihm bereden. Interessant, denn den Gedanken hatte ich auch schon.

28.11.2019 09:22 • #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag