1497

Mein Arbeitskollege macht mich so an

Teddy4911
Liebe @Islantilla , wenn dir in deiner Ehe etwas an S. fehlt, einfach offen mit dem Partner sprechen und offen sagen was du brauchst.

Es gibt soviele Möglichkeiten das Ehe- Feuer wieder zum Flammen zubringen, Rollenspiele, Natur, in der Umkleide beim Shoppen, Gläserner Fahrstuhl, Partnerwechsler Clubs, oder wie habt ihr euch kennengelernt du und dein Ehemann(Nachspielen). Romantisches Wochenende irgendwo in einer Fremden Stadt, im Urlaub, im Garten, wenn der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind, dann auch nicht in der Leidenschaft.

12.09.2023 19:42 • x 1 #556


ElGatoRojo
Zitat von Teddy4911:
Es gibt soviele Möglichkeiten das Ehe- Feuer wieder zum Flammen zubringen,

Theoretisch = o.k.
Praktisch = nicht mehr möglich

12.09.2023 19:44 • x 12 #557


A


Mein Arbeitskollege macht mich so an

x 3


Islantilla
@Dauerverliebt
Das wären die Möglichkeiten, ja. Aber ich glaube da nicht so recht dran.
Ich muss jetzt einfach mal abwarten, bis ich ihn wieder treffe.
Vorher mache ich mir da keine Gedanken mehr drüber. Sonst ärgere ich mich nur.

@Teddy4911
Mein Mann ist seit 2 Monaten tot.

12.09.2023 20:40 • x 3 #558


Teddy4911
@Islantilla Entschuldige hab nur die ersten 3 Seite. Ca gelesen.

Mein tiefstes Beileid

12.09.2023 20:47 • x 3 #559


Islantilla
Zitat von Teddy4911:
Mein tiefstes Beileid

Danke.

13.09.2023 06:24 • x 1 #560


Islantilla
Ok, ich wollte jetzt vorher nichts schreiben, bis es tatsächlich was neues gibt.
Er war gerade hier, bei mir in der Wohnung.
Und er möchte gerne nächste Woche nochmal kommen, um etwas abzuholen.
Dafür braucht er ein größeres Auto. Er war heute mit dem kleinen Auto seiner Frau da.

Er war auch ziemlich lange da und ich konnte ihn genauestens beobachten.
Und ich bin zu dem Schluss gekommen, dass da von seiner Seite aus nichts ist.
Das muss ich jetzt wohl so akzeptieren....
Aber ich frage mich: kann ich mich wirklich so sehr getäuscht haben ?

Normalerweise passiert mir das nicht.

16.09.2023 09:52 • x 2 #561


B
Es gibt tatsächlich noch Vernunft auf dieser Welt.
Gebundene Menschen läßt man gebunden.

16.09.2023 09:54 • x 2 #562


KuddeI7591
Zitat von Islantilla:
Ok, ich wollte jetzt vorher nichts schreiben, bis es tatsächlich was neues gibt. Er war gerade hier, bei mir in der Wohnung. Und er möchte gerne nächste Woche nochmal kommen, um etwas abzuholen. Dafür braucht er ein größeres Auto. Er war heute mit dem kleinen Auto seiner Frau da. Er war auch ...

Du hast die Signale des Mannes erkannt... und die gilt es zu akzeptieren.

Und wenn du irgendwelche Absichten gehegt hast... die hat der Mann scheinbar erkannt.

Zitat:
Aber ich frage mich: kann ich mich wirklich so sehr getäuscht haben ?


Wenn der Blick verstellt ist - wie realistisch ist dann eine Meinungsbildung?
DU wolltest anscheinend, dass ER es so sieht, wie DU es gern gehabt hättest!

Und... einen Kollegen aus dessen Ehe zu ziehen - wie viel Wunschdenken
war dabei? Kann es sein, dass du die Rechnung vollkommen OHNE den
Kollegen und dessen Bindung an seine EF gemacht hast? Jetzt hast du ein
Signal bekommen - und Wimper-Klimper war es nicht, was den Mann hätte
umstimmen können - GUT so.
Zitat:
Normalerweise passiert mir das nicht.

doch.... wenn die Blicke total verstellt sind, wenn Erwartungshaltungen bestehen,
wenn Rechnungen ohne den Wirt (auf)-gemacht werden.

16.09.2023 10:18 • x 2 #563


D
Zitat von Islantilla:
Ok, ich wollte jetzt vorher nichts schreiben, bis es tatsächlich was neues gibt. Er war gerade hier, bei mir in der Wohnung. Und er möchte gerne nächste Woche nochmal kommen, um etwas abzuholen. Dafür braucht er ein größeres Auto. Er war heute mit dem kleinen Auto seiner Frau da. Er war auch ...

Ich weiß, dass das jetzt hart klingt, aber du kannst doch im Grunde fast froh sein, dass da nichts ist.
Ich meine, du sagtest ja selber, dass du DIESE Grenze nicht überschreiten wollen würdest.

Um wie vieles schwerer wäre das, wenn er auch was empfinden würde, das in deine Richtung geht? Mehr als oberflächliche Freundschaft unter Kollegen.

Sei doch zumindest in der Beziehung erleichtert. Ich weiß sagt sich leicht, aber vielleicht ist dieser Gedanke etwas tröstlich, so fies das Gefühl im Moment auch ist. Du hast einem einer Gabelung gestanden.
Den Weg, den du jetzt gehst ist unangenehm und ein wenig schmerzhaft.
Auf dem anderen hätte aber wesentlich mehr leid für mehr Menschen gelegen.

16.09.2023 10:32 • x 3 #564


Islantilla
Zitat von Dauerverliebt:
Auf dem anderen hätte aber wesentlich mehr leid für mehr Menschen gelegen.

Ja, ich weiß das.
Deswegen wollte ich das Ganze ja auch vermeiden.
Ich finde es im Grunde genommen auch gut so wie es ist.

Aber ich bin ja auch nicht blöd... warum hat er mich dann angeflirtet als das im November alles begann ?
Hätte er sein lassen können. Echt jetzt.

16.09.2023 12:25 • x 2 #565


D
Zitat von Islantilla:
Ja, ich weiß das. Deswegen wollte ich das Ganze ja auch vermeiden. Ich finde es im Grunde genommen auch gut so wie es ist. Aber ich bin ja auch nicht blöd... warum hat er mich dann angeflirtet als das im November alles begann ? Hätte er sein lassen können. Echt jetzt.

Egoboost? Vielleicht? Vielleicht hat er es auch garnicht als flirten in deinem Sinne gesehen?
Kalte Füsse bekommen?
Es gibt so viele Gründe.
Am Ende wird das warum dir wohl nicht helfen.
Aber von jemandem, der auf der anderen Seite des Datingpools gestanden hat: Willkommen im Club. So viele Mädchen sind nett zu Jungs, teilweise sogar flirty af. Und dann landest du in der Friendzone.

Etwas, das junge Männer spätestens um die 25 gelernt haben.
Und weißt du, was mir und meinen Kumpels bei sowas geholfen hat? Freund unter den Arm, Party Night. Gern auch übertrieben in der Woche mit dickem Kopf zur Arbeit. So hab ich meine Frau kennengelernt.

16.09.2023 13:53 • x 4 #566


W
Zitat von Islantilla:
Deswegen wollte ich das Ganze ja auch vermeiden.
Ich finde es im Grunde genommen auch gut so wie es ist.

Ich kann mir gut vorstellen, dass du beide Seiten in dir hast. Die vernünftige Seite, die jetzt erleichtert ist, dass er sich nicht interessiert gezeigt hat. Und eine weniger vernünftige Seite, die neugierig war und sich einen Flirt oder vielleicht auch mehr gewünscht hat. Das wäre doch nur menschlich - er gefällt dir ja schon sehr gut und in der Ehe hat es dir vor dem Tod deines Mannes, wenn ich mich recht entsinne, an Intimität gefehlt… Deshalb könnte ich gut verstehen, wenn du jetzt ein wenig traurig bist. Ethisch-moralisch kann man das Ganze sicher auch bewerten, aber ich schreibe das hier aus einer anderen Perspektive heraus.

16.09.2023 19:35 • x 3 #567


D
Zitat von was-tun:
Ich kann mir gut vorstellen, dass du beide Seiten in dir hast. Die vernünftige Seite, die jetzt erleichtert ist, dass er sich nicht interessiert gezeigt hat. Und eine weniger vernünftige Seite, die neugierig war und sich einen Flirt oder vielleicht auch mehr gewünscht hat. Das wäre doch nur menschlich - er ...

Die ethische Komponente ist die: Sie hat Gefühle entwickelt und hat es am Ende nicht forciert.
Das ist ihr dermassen hoch anzurechnen, denn glaube mir, eine Frau, die es darauf anlegt kriegt eigentlich mit ein wenig Cleverness fast jeden Mann rum. Ja, auch glücklich verheiratete. Das geht.

Isla hat es nicht getan. Das verdient verdammten Respekt.

Sollte man mal erwähnen. Sie nimmt die eigene Trauer in Kauf um jemand anderen zu schützen.
Die Karmapunkte einzulösen sollte ihr anderswo noch viel Glück bescheren...

16.09.2023 19:51 • x 4 #568


Islantilla
@Dauerverliebt
Danke für deine netten Worte.

...und ja, ich bin sehr traurig jetzt.

16.09.2023 19:56 • x 2 #569


Einfachatmen
Isla - ich glaube an Karmapunkte und an die Liebe... Und dein Gegenstück wird kommen, ganz sicher! Gib dir ein bisschen Zeit, für dich

16.09.2023 20:02 • x 2 #570


A


x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag