75

Mein Freund nennt mich Charakterlos

Baumo


2614
1
2273
Zitat von MoiToi:
Hallo liebes Forum. Vor meinem aktuellen Freund war ich knapp 6 Jahre mit jemandem zusammen, der mich immer klein gehalten hat und mir eingeredet hat, ohne ihn wäre ich ein Niemand. Ich habe mich in der Zeit sehr verändert und irgendwie vergessen. Ich habe gelernt nachzugeben und ...


Du musst aus deinem Schatten rauskommen du siehst ja dass dein Freund anfängt sich über dich zu erheben. Natürlich bist du nicht charakterlos. Er kann es sich nur erlauben sowas zu sagen. Du musdt grenzen setzten.

Gestern 18:28 • x 2 #16


tlell

tlell


537
4
932
Zitat von NurBen:
Naja, es betrifft doch die Beziehung, sonst hätte sie diesen Beitrag ja nicht geschrieben.


Das gehört bei der Te und ihre Freund doch nur dazu, weil es zum Thema gemacht wurde. Ihr Fehler liegt nicht darin S. gehabt zu haben, sondern darin keine klare Grenze zu ziehen. Statt klar zu sagen ja S. hatte ich und der Rest ist meine Sache, hat sie gelogen. Jetzt muss sie mal klar Stellung beziehen.

Gestern 18:38 • x 5 #17



Mein Freund nennt mich Charakterlos

x 3


NurBen


2550
2
3259
Zitat von tlell:
Statt klar zu sagen ja S. hatte ich und der Rest ist meine Sache, hat sie gelogen. Jetzt muss sie mal klar Stellung beziehen.

Sie kennen sich doch einige Jahre und sie hat auch gesagt, dass er ihre Beziehungen und Liebschaften mitbekommen hat.
Also gehe ich mal nicht davon aus, dass es dem Freund nicht darum geht, mit wem sie wie oft geschlafen hat.
Darum habe ich im ersten Thread auch nachgefragt:
Zitat von NurBen:
Hat er mal gesagt, was ihn genau stört?
Und womit hast du gelogen?

Gestern 18:55 • #18


Bones


6866
12919
Wer die volle Wahrheit und Details über das S..Vorleben haben will,sollte dafür auch den Raum schaffen und dann auch mit den Informationen umgehen können.

Gestern 18:59 • x 3 #19


leilani

leilani


1869
7
2987
Ich finde es gibt einen gravierenden Unterschied zwischen nicht alles erzählen wollen aus der Vergangenheit (was dein gutes Recht ist!) oder den Partner darüber konkret anzulügen.

Ich würde da schnell und gründlich eine ordentliche Grenze ziehen. Zumal er ja ohnehin ziemlich gut im Bilde war, was bei dir abgegangen ist (und was ich auch nicht schlimm finde, im Grunde gar nicht! Weiß der Geier welchen Mist man baut wenn man jünger ist und auch später noch. Menschen sind nicht perfekt und machen Fehler).

Du hast doch schon versucht ihm zu erklären, was bei dir abgegangen ist, was er anscheinend nicht verstehen kann, weil er nunmal anders ist. Wohlgemerkt anders nicht besser oder schlechter!

Wie viele Details muss er denn wissen um zufrieden zu sein? Vor allem steht ihm das nicht zu. Schon gar nicht wenn er dich charakterlos bezeichnet oder als kleines Mädchen!

Vor allem ist er auch nicht perfekt. Wie würde er sich fühlen wenn du auf seinen Schwächen rumbohrst bis ihm der Kopf raucht. Würde er dann alles haarklein berichten auch die richtig unangenehmen Dinge?

Gestern 18:59 • x 2 #20


Sorgild


2790
3
5138
Zitat von MoiToi:
Teilweise sagt er auch, das kann er nachvollziehen, aber das bestätigt ihn dann einfach nur darin, dass ich eigentlich nur "ein kleines Mädchen bin".


Liebe MoiToi, schau mal genau hin. Ich sehe da alte Beziehungsmuster, die wieder aufbrechen. Hast du deinen letzen Freund nicht schon in die Wüste geschickt, weil der dich in einer Tour klein gemacht hat? Deine aktueller Freund beginnt gerade damit, es seinem Vorgänger gleich zu tun. Wolltest du das nicht hinter dir lassen?
Ich persönlich könnte niemals mit einem Menschen ins Bett gehen, der so ein besch*** Bild von mir hat. Leichtes Mädchen.. Bei dem hakt es wohl gründlich, kann das sein?

Gestern 19:14 • x 2 #21


tlell

tlell


537
4
932
Zitat von NurBen:
Sie kennen sich doch einige Jahre und sie hat auch gesagt, dass er ihre Beziehungen und Liebschaften mitbekommen hat.
Also gehe ich mal nicht davon aus, dass es dem Freund nicht darum geht, mit wem sie wie oft geschlafen hat.
Darum habe ich im ersten Thread auch nachgefragt:


Sie schreibt doch in ihren ersten Beitrag, das er es mitbekommen hat und beim zusammen kommen sehr genau gefragt hat was da war. Sie hat verschwiegen und gelogen, weil es ihr so peinlich war. Also ist doch klar wieviel er mitbekommen hat und an welchem Punkt sie gelogen hat. Weiter schreibt sie, das der Freund vieles mit ihr nicht mehr geniessen kann, weil er es weiss.

ich verstehe hier das Wissen als Ursache für diese Aussage. Es könnte natürlich auch sein, das es am verschweigen und lügen liegt, Das müsste die Te mal aufklären

Gestern 19:22 • x 1 #22


Felica

Felica


1073
3
1066
Zitat von MoiToi:
Teilweise sagt er auch, das kann er nachvollziehen, aber das bestätigt ihn dann einfach nur darin, dass ich eigentlich nur "ein kleines Mädchen bin".


Vllt will er Dich klein machen, weil er sich selbst durch seine s...Unerfahrenheit Dir ggü klein fühlt.

Gestern 19:25 • x 6 #23


MissGeschick

MissGeschick


958
1
1266
Ich finde auch total ok, am
Anfang einfach nur das zu erzählen was man will. Und dann aber eben auch zu sagen:" ich finde das geht dich im Details nichts an" oder "ich will das Thema nicht vertiefen". Eine Grenze zu setzen bei allzu neugierigen Anwärtern ist ok und wichtig. Niemand ist Rechenschaft schuldig in der Kennenlernphase.
Wenn du aber so tust, als seist du jemand anders, um ihm besser zu gefallen und nach und nach kommt ans Licht wer du bist und dass du unehrlich warst, dann steht das für mich auf einem komplett anderen Blatt. Damit könnte ich auch nicht umgehen. Und halte das für eine Schwäche (ab einem gewissen Alter). Weil man dann eben einen Partner ausgesucht hat weil man bestimmte Dinge toll fand oder bestimmte Werte einem wichtig sind und am Ende steckt man in der Beziehung mit jemandem, der ganz anders ist. Und das fühlt sich ziemlich mies an. Hinterfrage das doch mal für dich. Geht es um Flunkereien (das machen wir doch alle in der Kennenlernphase) oder hast du ihm eine Fassade gezeigt die er mochte, und dahinter steht ein Mensch der völlig anders tickt, oder schlimmer noch... garnicht weiß wer er ist und wie ein Chamäleon seine Umgebung adaptiert und immer das ist, was gerade gefragt ist. Solche Menschen sind schwer auszuhalten für Partner.

Gestern 19:50 • x 1 #24


Iunderstand


400
707
Ich finde das fürchterlich, jeder hat seine Vergangenheit. Ok gut, du solltest ehrlicher damit umgehen und vielleicht mal drüber nachdenken warum man mit jemand schläft, den man eigentlich abstoßend findet. Das kann man dir ankreiden.
Aber ich finde 4 Männer nichts weltbewegendes, da so ein Gulasch draus zu machen... Außer eben diese Sache dass du das nur machst um Anerkennung zu bekommen.
Meine Vita umfasst aus einer sehr leichtlebigen Jugend 33 Frauen mit denen ich im Bett war, ich sag das auch offen wenn mich eine Liebschaft danach fragt. Wenn jemand mit der Vergangenheit nicht klar kommt, weiß er wo der Maurer das Loch gelassen hat, mit sowas würde ich mich nicht erpressen lassen

Gestern 20:26 • x 1 #25


Landlady_bb

Landlady_bb


986
3
1361
Zitat von MoiToi:
Gestern hat er zu mir gesagt, dass ich charakterlos bin, weil ich mich immer anpasse um gut dazustehen.

Sich immer anzupassen ist rückgratlos, aber
Zitat:
charakterlos
ist was anderes. Dein Freund sollte mal über seine Wortwahl nachdenken.

Gestern 21:18 • x 1 #26


Landlady_bb

Landlady_bb


986
3
1361
Warum lügt jemand? Warum verschweigt jemand etwas?
Vorausgesetzt, wir haben es nicht mit einem wirklich charakterlosen Menschen zu tun, so könnte die Antwort durchaus auch lauten: Jemand lügt oder verschweigt, weil er sich nicht traut, die Wahrheit zu sagen.
Was aber bedeutet Trauen? Richtig: Vertrauen.
Ver-Trauen.
Und was ist Angst? Angst ist Mangel an Vertrauen. Zu sich selbst oder auch zum Gegenüber.
Wer Wahrheiten erfahren will, der fordert also von seinem Gegenüber ein, sich und - wichtig! - auch ihm zu ver-trauen.
Aber kann man Vertrauen einfordern? Mit Äußerungen wie
Zitat von MoiTois "Freund":
charakterlos
und
Zitat von MoiTois "Freund":
kleines Mädchen
wohl kaum.

Gestern 21:47 • x 1 #27


Dracarys


1272
7
2816
TE, Du bist sehr jung?
Das Fragen nach der Vergangenheit ist harmlos, der Umgang mit den Antworten selten.
Deshalb:
Traditionell verdoppeln Männer und die Frauen halbieren.
Warum?
Weil viele Männer ernsthaft den "Wert" einer Frau an der Anzahl der Sechspartner festmachen.
Weil sie Vergleiche fürchten, weil sie, nur so, eine wackelige Macht auszuüben meinen....lach...

Moral im Schlafzimmer war, und ist, eine Erfindung der Männer.
Es gibt keinen anderen Weg, Kuckuckskindern Herr zu werden, "Unzucht", das hat die Kirche schnell erkannt, ist die einzige (!) Möglichkeit, der Gefahr einen Riegel vorzuschieben.
Das hat sich etabliert, das schütteln wir aber erst sehr langsam ab.

Meine Erfahrung: Wer am lautesten nach Fakten und der Wahrheit plärrt, kann am wenigsten damit umgehen.
Die "große Beichte" hat wohl wenigen Paaren wirklich gut getan.
In jungen Jahren ist sie...oft tödlich.
Erst mit zunehmendem Alter wächst die Akzeptanz.

So lange viele Menschen glauben, eine Frau hätte mit Sechs etwas "zu geben", ohne zu berücksichtigen, dass der Mann das ebenso tut, so lange besteht ein Problem mit der Wahrnehmung.
Ein Mann gibt sich einer Frau ebenso hin.
Die Wertung dessen unterliegt aktuell noch einer Verzerrung, aber es wird sich ändern.
Davon hast DU allerdings noch nichts.

Die Frauen in meinem Dunstkreis, und ich bin über 50, lachen gerne über diese Tatsachen.
Sie haben alle Ihre Hausaufgaben gemacht...

Gestern 22:20 • x 1 #28


monchichi_82

monchichi_82


1507
2221
Zitat von MoiToi:
Gestern hat er zu mir gesagt, dass ich charakterlos bin, weil ich mich immer anpasse um gut dazustehen.
Das tut mir einfach so weh, weil ich mich gestern genau so klein gefühlt habe, wie vor einigen Jahren. Das schlimme ist einfach, dass ich den selben Fehler so oft machen musste, um daraus zu lernen.

Charakterlos ist vllt. ein harter Ausdruck udn ein unpassender aber teilweise kann ich ihn schon verstehen. Wenn einer alles abnickt und zu allem Ja und Amen sagt, wie eine fremdgesteuerte Marionette, das ist nicht sonderlich attraktiv, das veranlasst nicht dazu den Menschen ernst nehmen zu können und desweiteren wird sich immer die Frage stellen wie verankert derjenige in der Beziehung ist und in wie weit man sich von anderen manipulieren und lenken lässt. Die große Verbesserung von der du schreibst erkenne ich in dem Text auch nicht wirklich.
Spinnt man das Miteinander weiter kommt unweigerlich dazu, dass der Respekt auf der Strecke bleibt. Ich täte mir an seiner Stelle auch schwer.

Gestern 22:35 • #29


NurBen


2550
2
3259
Zitat von Dracarys:
Weil viele Männer ernsthaft den "Wert" einer Frau an der Anzahl der Sechspartner festmachen.
Weil sie Vergleiche fürchten, weil sie, nur so, eine wackelige Macht auszuüben meinen....lach...

Sorry, aber das passt nicht. Siehe:
Zitat von MoiToi:
Mein Freund (ich kenne ihn seid 9 Jahren; bin seit einem Jahr mit ihm zusammen) hat alles davon mitbekommen und wusste "worauf er sich mit mir einlässt".

Er wusste es also schon von Anfang an.
Daher verstehe ich nicht, was "gelogen" oder "verheimlicht" wurde, dass das jetzt nach 1 Jahre plötzlich Thema wird.

Gestern 23:07 • #30



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag