78

Mein Freund nennt mich Charakterlos

MoiToi

4
1
1
Hallo liebes Forum.

Vor meinem aktuellen Freund war ich knapp 6 Jahre mit jemandem zusammen, der mich immer klein gehalten hat und mir eingeredet hat, ohne ihn wäre ich ein Niemand. Ich habe mich in der Zeit sehr verändert und irgendwie vergessen. Ich habe gelernt nachzugeben und bloß keinen "Wirbel" zu machen.
Im Laufe der nächsten 2 Jahre habe ich mit 4 Männern geschlafen, obwohl ich dabei ein schlechtes Bauchgefühl hatte. Teilweise mochte ich diese Männer nicht mal wirklich, aber für einen Moment habe ich mich gewollt und willkommen gefühlt, auch, wenn sie nur mit mir schlafen wollten.
Mein Freund (ich kenne ihn seid 9 Jahren; bin seit einem Jahr mit ihm zusammen) hat alles davon mitbekommen und wusste "worauf er sich mit mir einlässt". Er hatte noch nie "einfach so" S. und ich bin seine erste Freundin. Als wir zusammengekommen sind hat er oft nachgefragt, wie das alles genau abgelaufen ist. Ich habe ihm Details verschwiegen und ihn teilweise angelogen, weil ich mich so dafür geschämt habe und ich Angst davor habe, dass er mich eklig findet. Jetzt kann er viele Dinge mit mir nicht genießen und schätzen, weil er weiß, was für Typen vorher da waren und es für nichts besonderes mehr hält.
Er will es einfach nachvollziehen können, und eine Begründung für meine Taten haben, aber ich kann ihm dieses Gefühl, dass man etwas macht, obwohl man es eigentlich nicht möchte, obwohl man ein schlechtes Gefühl dabei hat und obwohl ich davon gar nicht wirklich was hatte, nicht beschreiben und er kann es nicht nachvollziehen, weil er sowas einfach nicht tun würde.
Ich arbeite jeden Tag an mir und versuche jeden Tag aktiv für mich einzustehen. Das fällt mir heute teilweise immernoch schwer aber ich gehe immer und immer wieder über meinen Schatten.
Ich bereue es unendlich doll, dass ich ihn, was meine Vergangenheit angeht, angelogen habe und, dass ich sein Vertrauen gebrochen habe. Ich bin einfach durch mit dem Thema und möchte nicht immer wieder alte Wunden aufreißen und auf meinen sch. von früher reduziert werden. Heute weiß ich, dass jeder Mann sich glücklich schätzen könnte, mich zu haben.
Gestern hat er zu mir gesagt, dass ich charakterlos bin, weil ich mich immer anpasse um gut dazustehen.
Das tut mir einfach so weh, weil ich mich gestern genau so klein gefühlt habe, wie vor einigen Jahren. Das schlimme ist einfach, dass ich den selben Fehler so oft machen musste, um daraus zu lernen.

Vielleicht habt ihr ja einen Tipp für mich.
Dankeschön!

01.04.2021 16:34 • x 1 #1


Felica

Felica


1355
3
1404
Zitat von MoiToi:
. Als wir zusammengekommen sind hat er oft nachgefragt, wie das alles genau abgelaufen ist. Ich habe ihm Details verschwiegen und ihn teilweise angelogen, weil ich mich so dafür geschämt habe und ich Angst davor habe, dass er mich eklig findet. J


Hast Du es ihm genau so erklärt?

Es ist, wie es ist. Du hast eine Vergangenheit, er nicht.
Aber wie gesagt, es ist vergangen, und aus Fehlern lernen die Menschen.

01.04.2021 16:38 • x 2 #2



Mein Freund nennt mich Charakterlos

x 3


MoiToi


4
1
1
Zitat von Felica:
Hast Du es ihm genau so erklärt? Es ist, wie es ist. Du hast eine Vergangenheit, er nicht. Aber wie gesagt, es ist vergangen, und aus Fehlern lernen die Menschen.



Ja habe ich, aber das macht es für ihn nicht besser.
Teilweise sagt er auch, das kann er nachvollziehen, aber das bestätigt ihn dann einfach nur darin, dass ich eigentlich nur "ein kleines Mädchen bin".

01.04.2021 16:43 • #3


Offspring78


1369
1400
Irgendwie muss ich ihm recht geben.
Du machst den Fehler ja jetzt schon wieder.
Du lügst herum, was du eigentlich nicht willst, um besser da zustehen und anzukommen.
Mach das nicht.
Steh doch zu dir.
Es waren deine Entscheidungen und du warst erwachsen.
Versuch doch nicht den Eindruck zu erwecken, dass du da nicht ganz Herr deiner Sinne warst.
Das macht in der Tat einen komischen Eindruck.
Steh dazu. Und du musst dich garnicht rechtfertigen, aber lüge nicht für etwas, was doch nun wirklich kein Verbrechen ist.

01.04.2021 16:46 • x 6 #4


Lillilli


55
61
Wenn du S. hattest, obwohl du eigentlich keine Lust darauf hattest, dann ist das schade für dich, weil das Erlebnis dann vermutlich nicht so toll war. Viele Menschen haben S. aus unterschiedlichsten Motiven, weil sie es schön finden, weil sie es für andere tun, weil ihnen langweilig ist, zum Stressabbau, zur Selbstbestätigung etc. Wenn er den S. mit dir nicht genießen kann, dann hat er ein Problem mit seiner S., an dem er arbeiten sollte. Ich denke, das hat nichts mit deiner Vergangenheit zu tun. Auch wenn ihr ein Paar seid, hat er jetzt kein Anrecht drauf alle intimen Details zu erfahren. Das ist deine Vergangenheit, du kannst das erzählen, was für dich angenehm ist.

01.04.2021 16:53 • x 6 #5


NurBen


2596
2
3312
Also irgendwie verstehe ich nicht ganz worum es genau geht.
Hat er mal gesagt, was ihn genau stört?
Und womit hast du gelogen?

Zitat von Lillilli:
Auch wenn ihr ein Paar seid, hat er jetzt kein Anrecht drauf alle intimen Details zu erfahren. Das ist deine Vergangenheit, du kannst das erzählen, was für dich angenehm ist.

Das sehe ich anders. Es geht um die Beziehung und Lügen und Verheimlichen ist da keine Basis.

01.04.2021 17:16 • #6


Lillilli


55
61
Er hat von den anderen Männern gewusst, er muss keine Details über ihr vorheriges S. wissen, wenn sie das nicht erzählen möchte.

01.04.2021 17:19 • x 5 #7


Dediziert


1698
1
2707
Wie hier schon geschrieben wurde:
Du hast eine Vergangenheit, steh' dazu.
Tatsächlich geht ihn auch meiner Meinung nach nicht jedes Detail etwas an.
Du hattest S. mit anderen Männern vor ihm. Punkt!
Kommt er damit nicht klar, sollte er vielleicht mal erwachsen werden.
Was das Verheimlichen und Lügen angeht: lass' das und steh' zu dir und dem, was du gemacht hast oder auch nicht.
Ansonsten sehe ich die Beziehung dadurch auf keinem sicheren Fundament. Wenn er damit dann immer noch nicht umgehen kann: da ist die Tür.

01.04.2021 17:25 • x 5 #8


NurBen


2596
2
3312
Zitat von Lillilli:
Er hat von den anderen Männern gewusst, er muss keine Details über ihr vorheriges S. wissen, wenn sie das nicht erzählen möchte.

Kommt darauf an, wie wichtig ihr die Beziehung ist.
Es herrscht anscheinend Misstrauen ist der Beziehung. Ich weiß nicht, worum es genau geht. Aber wenn ich das Gefühl habe, meine Partnerin lügt oder verheimlicht mir was, ist es keine Beziehung in der ich mich wohlfühlen würde.
Vielleicht meint er mit "Charakterlos" genau das. Das er das Gefühl hat, er wird belogen oder etwas vor ihm verheimlicht.

Also nach 1 Jahr Beziehung erwarte ich schon Ehrlichkeit und Offenheit von meiner Partnerin. Ganz egal um welches Thema es sich handelt.

01.04.2021 17:32 • #9


Bones


6969
13122
Ich finde es immer interessant, wenn Menschen ihre Partner über ihr Vorleben ausquetschen,mit den Antworten nicht zurechtkommen und die Informationen dann benutzen, ihr Gegenüber zu entwerten ,um sich besser zu fühlen.Sagt doch auch etwas über das eigene Ego aus.
Du musst dich für nichts schämen,steh zu dir und säg den Buben ab.

01.04.2021 17:38 • x 12 #10


Lillilli


55
61
Zitat von NurBen:
Kommt darauf an, wie wichtig ihr die Beziehung ist. Es herrscht anscheinend Misstrauen ist der Beziehung. Ich weiß nicht, worum es genau geht. Aber wenn ich das Gefühl habe, meine Partnerin lügt oder verheimlicht mir was, ist es keine Beziehung in der ich mich wohlfühlen ...


Ehrlichkeit ist wichtig in einer Beziehung. Genauso wichtig ist es, die Grenzen des anderen zu respektieren, Empathie, Perspektivenübernahme. und das Gegenüber nicht abzuwerten. Es war sicher ein Fehler zu lügen, statt zu sagen, dass sie über gewisse Dinge nicht sprechen mag.

01.04.2021 17:48 • #11


MissGeschick

MissGeschick


968
1
1293
Everybodys darling is nobodys big love.

Hat mal eine Kollegin zu mir über eine Bekannte gesagt. Und seither denk ich daran oft. Wenn man weiß, das Gegenüber ordnet Ehrlichkeit der Harmonie und Sympathie immer unter verliert man Vertrauen. Mit Ecken und Kanten können die meisten Menschen gut umgehen, solange das Gegenüber authentisch und gerade ist.

01.04.2021 18:05 • x 2 #12


aquarius2

aquarius2


5640
6
6129
Charakterlos? Wie definiert er Charakter? Ich vermisse die Augenhöhe, die Wertschätzung den Respekt zu dir! Charakter meint die individuellen Besonderheit und die Eigenschaften eines Menschen.
Die bist nicht so selbstbewusst aber das finde ich nicht schlimm, jeder Mensch kann sich weiterentwickeln und reflektieren was Du ja wohl machst.
Heute würdest du nicht so weitermachen, wenn er dich trotzdem nicht respektiert, such dir einen Partner der das macht!
Geh weiter deinen Weg und hör nie auf an dir zu arbeiten.

01.04.2021 18:06 • x 3 #13


tlell

tlell


557
4
1001
Ich sehe das auch so. Mit wem, wann und warum du S. hattest, geht deinen Partner nichts an. Ich finde nicht mal die Frage legitim mit wieviel Männern man S. hatte. Sowas sollte absolut keine Rolle spielen in der neuen Beziehung. Man wird nicht daran gemessen mit wieviel Partnern man S. hatte. Männer die sowas fragen und unbedingt wissen wollen, die haben ein Problem mit ihrem Selbstwertgefühl. Wer selbstbewusst ist, fragt sowas nicht. Noch schlimmer finde ich, wenn die Männer dann rumkommen mit ich will das aber wissen. Absolute Ehrlichkeit gehört dazu blablabla. Ehrlichkeit gehört in der Beziehung zu jedem Punkt der die Beziehung betrifft. MIt wieviel Männern man S. hatte, betrifft die neue Beziehung null. Also sag deinem Freund du willst nicht mehr drüber reden. Steh zu dir selber. Hab den Mut auch einfach mal eine Grenze zu ziehen und diese deutlich zu formulieren. Wer dich liebt wird das akzeptieren!

01.04.2021 18:12 • x 6 #14


NurBen


2596
2
3312
Zitat von tlell:
Ehrlichkeit gehört in der Beziehung zu jedem Punkt der die Beziehung betrifft.

Naja, es betrifft doch die Beziehung, sonst hätte sie diesen Beitrag ja nicht geschrieben.

01.04.2021 18:23 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag