16

Mein Leben gerät aus den Fugen Lügen

Gast2000


560
860
Zitat von Starskoy:
Es ist aber sein Haus ...

@ Starskoy, erst einmal willkommen hier im Forum, auch wenn der Anlass unschön ist.

Steht nur er im Grundbuch als Eigentümer? Hast Du Geld in das Haus gesteckt?
Wie schon gesagt, ihr seit verheiratet und damit bleibt das Wohnrecht im Trennungsjahr und, da ein Kind im
Spiel ist, mindestens bis zur Scheidung bestehen. Allerdings solltest Du auf keinen Fall selber ausziehen.
Bitte beachte, dass nach dem eigenen Auszug nach einem halben Jahr kein Rechtsanspruch zum Zugang
zum Haus mehr besteht.

Zunächst solltest Du Dir jedoch darüber klar werden, ob Du überhaupt noch, und wenn ja, zu welchen
Bedingungen, an der Ehe festhalten willst.

Unabhängig davon, kann es nur richtig sein Dich bei ProFamilia beraten zu lassen. Allerdings gibt es
dort nur eine allgemeine Rechtsberatung, aber dennoch wichtige Information. Meine Empfehlung, ein Erstberatungsgespräch bei einem Fachanwalt für Familienrecht führen. Kosten ca. zwischen 160 bis
190 Euro. Das ist meist gut angelegtes Geld um eigene Fehler möglichst zu vermeiden.

Bedenke, Dein Kind und alles andere bleibt Dir erhalten. Dein Mann steht nicht mehr loyal zu Dir,
hintergeht, lügt und betrügt und mißbraucht Dein Vertrauen. Ein LP der dazu fähig ist, ist alles, aber
keine Bereicherung und etwas für Dich noch wirklich wertvolles. Du hast was besseres verdient.

@ Starskoy, ich wünsche Dir und Deinem Kind alles Gute. Man weiß nie wofür etwas gut ist/war. Erst
im Rückblick erkennt man meist, es war gut so wie es gekommen ist.

11.09.2019 21:24 • x 1 #16


Starskoy


8
1
6
Guten Morgen ,

Danke für eure Tipps. Ja er steht im Grundbuch allein aber wie gesagt ich habe ja noch Zugang nur wohnen wir nicht mehr da. Ich habe jetzt eine Wohnung gefunden und werde am 28.9 dort einziehen. Gestern Abend haben wir uns getroffen und er hat mir die Abmeldung unterschrieben für Kindergarten ! Natürlich haben wir nicht nur übers Kind gesprochen und ich habe meine ehemalige Freundin als *beep* bezeichnet...ist sie auch für mich ... zu mal die Kinder eng befreundet sind.

Dann sagte er wenn du meinst aber selbst wenn er oben ohne in der Küche stand und sie ihn geküsst hat ... gehören dazu immer zwei oder ? Aber wäre jetzt ja egal....

Wirklich wenn die es nicht da schon gemacht haben dann spätestens in den letzten zwei Wochen weil die Anzeichen einfach dafür sprechen aber wie sagt er immer so schön mich hat das nicht mehr zu interessieren denn er ist ja Solo.

Und leider hat er mich wieder zum zweifeln gebracht und mein Kopf denkt und denkt.... nur eins weiß ich die Kälte in seinen Augen , die Genervtheit in der Art und das Desinteresse an Problemen die wir ( Frau und Kind) haben verletzen schon noch....

Wünsche euch einen schönen Tag

12.09.2019 04:42 • x 1 #17


Sarah123


31
9
Mensch, lass dich mal virtuell drücken.
Es tut mir wirklich leid, was du da gerade erlebst. Umso mehr bewundere ich, wie stark du bist.
Dir direkt eine Wohnung zu suchen und auch zu finden, ist es bemerkenswert.
Ich kann deine Entscheidung verstehen, da rauszuwollen. Egal, wo da dein Recht ist.
Dennoch empfehle ich dir jetzt unbedingt einen Anwalt. Einfach damit du weißt, wo deine rechte etc liegen. Kommst du denn finanziell zurecht?
Deine Freundin sollte sich schämen! In Grund und Boden! Von ihm ganz zu schweigen. Seine widerlichen Worte von wegen *beep* in Küche und er sei ja jetzt Solo... emphatieloser geht es nicht!
Ihr und deinem Mann, fällt das irgendwann mal auf die Füße. Ganz bestimmt!
Dir und deiner Tochter wünsche ich von Herzen alles gute.

12.09.2019 05:28 • #18


Finder


33
1
45
Richtig. Ich kann das nur betonen: Anwalt
Du bist emotional noch gelähmt. Wobei, du hast Dir eine Wohnung besorgt, sehr gut.
M.m. Nach war der Auszug richtig. Wenn er nicht gehen will, bist du weiterhin in der emotionalen Falle.

Wichtig ist jetzt, dass du sofort Unterhalt forderst, denn das geht nicht rückwirkend. Und da er im Haus geblieben ist, ist ihm ein Wohnvorteil anzurechnen. Wer zahlt die Raten, wie hoch sind die? Lebensversicherungen, wer zahlt wieviel, Steuererstattungen, wie hoch, welche Einkünfte haben er und du, gibt es was, was die Kinder gegen Geld besuchen oder machen (Musikschule, Zahnbehandlung, Nachhilfe).
Kram Dir das schnellstmöglich zusammen und ab zum Anwalt und dann Unterhalt fordern. Wenn du das erst im Oktober machst, hast du einen Monat verschenkt.

Er ist in der Hormonspirale, das wird ihn aufwecken. Auch um das Kind muss er sich kümmern. Es gibt nicht nur Umgangsrecht sondern auch Umgangspflicht. Egal was für ein Ar. er ist, er bleibt Vater.

Kopf hoch, werde aktiv.

12.09.2019 06:52 • x 1 #19


Gast2000


560
860
Zitat von Finder:
Richtig. Ich kann das nur betonen: Anwalt
Du bist emotional noch gelähmt. Wobei, du hast Dir eine Wohnung besorgt, sehr gut.
M.m. Nach war der Auszug richtig. Wenn er nicht gehen will, bist du weiterhin in der emotionalen Falle.

Wichtig ist jetzt, dass du sofort Unterhalt forderst, denn das geht nicht rückwirkend. Und da er im Haus geblieben ist, ist ihm ein Wohnvorteil anzurechnen. Wer zahlt die Raten, wie hoch sind die? Lebensversicherungen, wer zahlt wieviel, Steuererstattungen, wie hoch, welche Einkünfte haben er und du, gibt es was, was die Kinder gegen Geld besuchen oder machen (Musikschule, Zahnbehandlung, Nachhilfe).
Kram Dir das schnellstmöglich zusammen und ab zum Anwalt und dann Unterhalt fordern. Wenn du das erst im Oktober machst, hast du einen Monat verschenkt.

Er ist in der Hormonspirale, das wird ihn aufwecken. Auch um das Kind muss er sich kümmern. Es gibt nicht nur Umgangsrecht sondern auch Umgangspflicht. Egal was für ein Ar. er ist, er bleibt Vater.

Kopf hoch, werde aktiv.

@ Starskoy, guten Morgen. Bitte nehme das o.g. sehr ernst. Jetzt müssen einige Weichen gestellt und der
Unterhalt geregelt und eingefordert werden. Ich stimme da mit @Finder vollkommen überein.

12.09.2019 09:25 • #20


Starskoy


8
1
6
Hallo ,

Hier ein kurzes Update. Leider läuft die Trennung nicht wie gehofft. Er verhält sich wie ein Kind in der trotzigen Phase . Bei allem was ich sage versteht er einen Angriff und um es mit seinen Worten zu sagen ich bringe ihn dazu , dass er komplett den Kontakt abbricht
Also will er mir auch daran noch die Schuld geben. Ich habe eine Wohnung gefunden für mich und meine Tochter und frage nun ständig Freunde bezüglich Lampe aufhängen usw... weil der eigene Vater keinen Bock zu helfen hat.
Was mich gestern sehr getroffen hat , als ich zum gemeinsamen Haus fuhr, dass er und seine Affäre dort waren und gemeinsam gearbeitet haben. Ja ich weiß mich darf das nichts mehr angehen aber weh tut es trotzdem....
Warum können Männer so sein , wenn man sich doch mal so nah war? Es gab kein Hallo und nichts...
Meint ihr irgendwann besinnt er sich und merkt was er uns angetan hat? Was nicht bedeutet dass ich ihn zurück will aber warum ist ihm alles egal ?
Er wirft mir vor, dass ich ein Ich Mensch bin , obwohl ich mich um alles kümmere... und glaubt ihr pop. ohne Gefühl wird für Mann irgendwann langweilig und er will sich nur austoben?
Ich möchte nicht mehr ständig klein gemacht werden und das Gefühl haben ich sei schuld , weil schließlich hat er sich getrennt und dann hat sie zugeschlagen.... bitte mal eure Meinungen

Vor 2 Minuten • #21




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag