3515

Meine Frau trennt sich nach 17 Jahren und 2 Kindern

MissLilly
Zitat von FreshO:
Und ich bin einfach nur ausgetauscht

Falsch! Jeder Mensch ist einzigartig und kann daher gar nicht ausgetauscht werden.. Alles andere kann daher allenfalls nur eine billige Kopie von dir sein

13.02.2024 10:49 • x 2 #856


MissLilly
Zitat von Markus1977:
Natürlich ist er dazu bereit, ihm fehlt momentan das Werkzeug dazu

Das sehe ich anders vollkommen anders, denn das Werkzeug ist er selbst. Er muss sich nur dazu aufraffen es auch anwenden zu wollen.. Es ist ein Prozess ...

13.02.2024 10:52 • x 2 #857


A


Meine Frau trennt sich nach 17 Jahren und 2 Kindern

x 3


Markus1977
Zitat von MissLilly:
Falsch! Jeder Mensch ist einzigartig und kann daher gar nicht ausgetauscht werden.. Alles andere kann daher allenfalls nur eine billige Kopie von dir ...

Es ist kein Austausch!
wie kann man nur so unfassbar sch…. Sein und nach so einer langen Ehe warm wechseln? Bei mir genau der selbe Ablauf…zum Kotzen sorry!

13.02.2024 10:53 • x 1 #858


Markus1977
Zitat von MissLilly:
Das sehe ich anders vollkommen anders, denn das Werkzeug ist er selbst. Er muss sich nur dazu aufraffen es auch anwenden zu wollen.. Es ist ein ...

Jemand muss das Werkzeug bedienen. Ein Werkzeug allein kann nichts bezwecken

13.02.2024 10:53 • x 1 #859


MissLilly
Zitat von Markus1977:
wie kann man nur so unfassbar sch…. Sein und nach so einer langen Ehe warm wechseln?


Ganz einfach weil sie es KANN und TUT.

Zitat von Markus1977:
Bei mir genau der selbe Ablauf…zum Kotzen sorry!


Ja, ich weiß...aber dennoch bist du in meinen Augen ein Glückspilz ..genauso wie der TE ..

13.02.2024 10:57 • x 1 #860


MissLilly
Zitat von Markus1977:
Jemand muss das Werkzeug bedienen. Ein Werkzeug allein kann nichts bezwecken

Ganz genau mein Reden

13.02.2024 10:58 • x 2 #861


A
Gefühle müssen raus und sei es durch bittere Tränen. Mach dir deswegen keine Gedanken.

13.02.2024 11:06 • x 4 #862


K
@FreshO
Wie Lilly schrieb. Erst drei Monate! Nach siebzehn Jahren! Das ist sowas von normal. Auch das Selbstmitleid (das in dem Fall zwar absolut begründet ist, Dich aber nicht wirklich weiterbringt) ist völlig normal und die Gefühlsausbrüche.

Da musst Du einfach durch.

Nur tue Dir einen Gefallen: verändere die Wohnung! Sie muss aus der Wohnung verschwinden, zumindest aus dem Wohnbereich. Ändere was Dir persönlich auf die Nerven geht (vielleicht eine Pflanze, die Dir schon immer auf den Senkel ging), tausche das hässliche Regal gegen eines, das Dir gefällt. Natürlich immer behutsam mit Rücksicht auf die Kinder.

Und bitte: Keine Bilder von ihr. Vor allem dürfen keine mehr hängen. Das ist tödlich. Alles, was Dich an sie erinnert, macht es Dir sehr viel schwerer.

Klar, kann nicht alles weg. Ich bewahre auch Fotografien auf, schon für die Kinder. Hochzeitsalbum und Bilder vor der Geburt der Kinder habe ich ihr sehr schnell gegeben. Soll sie sich den Blödsinn doch angucken oder entsorgen (letzteres hätte ich nämlich nicht tun können).

Also: Das ist ein Marathon. Aber helfe Dir selber dabei, indem Du Paarerinnerungen entfernst. Nach dem nächsten Urlaub mit Deinen Kindern hängst Du Bilder davon auf. Du schreibst eben jetzt eine eigene Familiengeschichte.

Und noch mal: Alles was Du jetzt erlebst, ist nach meiner Erfahrung völlig normal. Es dauert, das bestätigen Dir ja alle hier.

13.02.2024 11:08 • x 4 #863


Waris07
Zitat von FreshO:
Ich schaff das gerade einfach nicht mehr. Habe nun zum ersten Mal seit Wochen bitterst geweint und dabei mir immer gesagt, dass ich das nicht mehr schaffe. Ich einfach nicht mehr kann. Das es so bitter böse von ihr ist mir das alles anzutun. Ich habe wirklich versucht zu sehen, wann an welchem Punkt etwas schief gelaufen ist. Was ist hätte anders machen können.

Lass es raus und zwar alles. Es hat sich eben viel bei dir angesammelt. Sei auch ruhig wütend auf sie.
Nur eines solltest du dir selber klar machen: Sie ist diesen Weg gegangen. Hat gelogen und betrogen. Warum und Weshalb...darauf wirst du nie eine für dich befriedigende Antwort von ihr erhalten. Vermutlich kann sie es selber nicht einmal genau benennen. Und alles was sie dir bisher dazu gesagt war Schuldumkehr vom feinsten.

Zitat von FreshO:
Das Fotos aussortieren war eben so unheimlich schwer. Hatte ihr sogar Fotos von uns dabeigelegt, diese nun aber wieder heraus genommen.
Im Schrank wieder verstaut und dann viel mir natürlich unser Hochzeitsalbum im wahrsten Sinne des Wortes vor die Füsse. Da brechen nun alle Dämme bei mir.
Ich will diesen Schmerz nicht mehr und weiß einfach nicht wie lange ich das noch ertragen kann.

Pack die Fotos wieder aus dem Schrank und in ihren Karton! Mach dich frei davon. Es ist nur Ballast, der dich fertig macht. Es reichen die Erinnerungen in deinem Kopf, die du von ihr hast.
Wie gesagt du kannst für deine Jungs eine Erinnerungskiste packen - aber alles andere muss weg.

Zitat von FreshO:
Ihr sagt mir so oft, was ich erreicht habe, wie ich das alles meistere, wie stark ich doch bin. Nur spüre ist NICHTS davon.

Natürlich spürst du das gerade nicht. Wie denn auch, du befindest dich mitten im Sturm der Gefühle.
Irgendwann aber wirst du soweit sein. Die negativen Gefühle werden weniger und dann wirst du deine Fortschritte auch sehen und spüren.

Zitat von FreshO:
Ich muss so viel aktuell schaffen. Die Kinder versorgen, sie nie merken lassen wie es mir wirklich geht. Wie verletzt ich bin, was ich mir selber nicht eingestehen kann.

Das Los eines jeden alleinerziehenden Elternteil. Damit bist du nicht alleine. Es gibt auch Stammtische für Alleinerziehende, schau dich doch da mal um. Vielleicht hilft dir das, dich mit Menschen auszutauschen, die gerade den selben anstrengenden Weg gehen.
Deine bzw eure Situation muss sich erst einpendeln. Das ist nicht nur eine große Veränderung für dich sondern auch für die Jungs. Aber ich garantiere dir von Woche zu Woche wird es besser.

Zitat von FreshO:
Sie will nun ihn bald den Kindern vorstellen. Hat sie sich schon gefragt, und sie haben damit kein Problem.
Und ich bin einfach nur ausgetauscht und zurückgelassen mit all meinen Gefühlen, wünschen und ängsten

War mir schon klar. Stell dich mal darauf ein, dass du das erst im Nachgang mitgeteilt bekommst. Und dann nicht mal von ihr sondern von deinen Jungs.
Den Gedanken ausgetauscht worden zu sein...grübel nicht zu viel darüber nach. Ich habs dir schon mal gesagt.
Du hast bei weitem nicht so viel verloren wie sie. Dein Weg ist geordnet und nicht mit einem hohen Risiko verbunden.

Zitat von FreshO:
Es ist jetzt schon 3 Monate her, seit dem ich ihr sagte, dass wir uns trennen. Ich weiß es klingt bescheuert, aber ich kann einfach nicht mehr.

Doch du kannst! 3 Monate sind nichts. 17 Jahre Beziehung zu verarbeiten und los zu lassen braucht Zeit.

Es ist wie bei einem Marathon. Da gibt es auch den Punkt wo die Läufer das Gefühl haben sie können nicht mehr, alles tut weh und schmerzt. Aber sie sind stark und laufen tapfer und entschlossen weiter. Weil sie wissen sie kommen Meter für Meter dem Ziel dabei immer näher und sie wissen wenn sie das Ziel erreicht haben wartet dort etwas unglaublich schönes auf sie.

13.02.2024 11:17 • x 4 #864


Haeschen
@FreshO , Hilfe findest du weniger in Menschen, glaub mir, unsere Artgenossen sind die meiste Zeit mit sich selbst beschäftigt.
Geh raus, wenn die Zeit es erlaubt, die ersten Jungtiere sind unterwegs, eine Nilgans mit 7 Küken habe ich gestern auf dem Weiher gesichtet.
*beep* habe ich mit dem Hut zugewunken und sie wieder willkommen geheißen.
Die Natur zeigt ihre Kraft, ihre Freude, 8 Ottersichtungen mit 1 Jungtier, wundervoll, soetwas lehrt dich was Leben wert ist.
Das Gnagagna in einer Beziehung, ... was ist das dagegen schon.

Beep Zug v ö geln sollte das heißen.

13.02.2024 11:20 • x 3 #865


UlkigerVogel
FreshO, lass Dich mal fest drücken. Das ist alles noch so frisch bei Dir! 3 Monate sind keine Zeit! Das sind so tiefe Wunden, die hier entstanden sind, die tun einfach weh - so ist das. Das ist um Himmels Willen keine Schwäche von Dir, überhaupt nicht. Das ganze Leben ist aus den Fugen. Vielleicht hilft Dir die Arbeit? Arbeit gibt Struktur, da bist Du gefordert und kannst nicht grübeln oder Hochzeitsalben anschauen. Da bist Du mit Menschen zusammen, die Deinen Kummer nicht kennen und redest mit denen über die Arbeit. Das kann ganz gut ablenken. Für mich wars echt die Rettung.

Wie Häschen schreibt, geh in die Natur und halte Ausschau nach Frühlingsboten. Das kann zumindest ein wenig ablenken. Ich hatte mir damals eine DVD gekauft Tierkinder in Berliner Zoos. Albern! Aber es hat abgelenkt. Kannst Du auch gemeinsam mit den Kindern gucken.

13.02.2024 11:31 • x 3 #866


FreshO
Ich glaube vielmehr es liegt daran, dass ich viel zu lange versucht habe zu funktionieren, wollte alles auf die Kette bringen. Wollte den Schmerz und die Trauer nicht zulassen.

Denke das es aktuell nicht Schmerz ihr gegenüber ist, sondern einfach die Situation zusammengefasst gerade so unfassbar schwer ist.

Ja das hat sie mit mir gemacht.
Ja sie liebt mich nicht mehr.
Ja sie hat sich schon lange von mir entfernt.
Ja sie hat nun ein anderes Leben.

Mit ein wenig abstand zu meiner heul-Tirade eben, glaube ich einfach dass das nun zum akzeptieren als nächste Phase gehört. Jedenfalls fühlt es sich gerade so an.

Jetzt muss ich erstmal mit mir selbst kämpfen. Ich allein bin das Werkzeug um damit abzuschließen und mein mindset zu ändern.

Das tue ich gerade. Das das aber ohne schmerzen, Trauer und leid nicht funktioniert, sollte klar sein.

Die Trauer muss raus. Die Wut muss raus. Aber auch meine Sorgen und Ängste und mögen sie noch so unbegründet sein.

Ich muss das nun aus einer anderen Perspektive sehen. Jetzt bin ich dran das zu akzeptieren und loszulassen. Was sie schon sehr lange getan hat.

Ich versuche es als einen Fortschritt und nicht als eine Schleife zu sehen. Die ist eben gebrochen worden. Mit vielen Tränen.

Aber da muss ich jetzt erstmal durch. Es ist nun das erste mal, dass ich mir Gedanken um mich mache.
Auch interessant. Eine spannende Zeit nun.

13.02.2024 11:32 • x 4 #867


Wirdschon
@FreshO , damit Du es nochmal lesen kannst: ERST! Es ist ERST! 3 Monate her!

Hier, kannst mich als Watschenbaum hernehmen, ich wiederhole mich trotzdem: hab Geduld. Mit Dir und mit der Situation. Weinen ist ok, wütend sein auch, all die doofen Gefühle sind legitim, braucht es zum Heilen und ohne ein bisschen Geduld und immerwährendem Druck, dass das doch jetzt sofort gefälligst alles aufzuhören hat und wieder gut sein muss, machst du es Dir nicht leichter.

Hier, noch ein Sack voll Geduld ( und der ist mühsam angespart) und eine Prise Zuversicht

13.02.2024 11:53 • x 6 #868


Birkai
Zitat von Markus1977:
Jemand muss das Werkzeug bedienen. Ein Werkzeug allein kann nichts bezwecken

Das würde ja heißen, dass es jemand anders braucht um zu heilen. So wird das nicht funktionieren. Man kann sich Hilfe holen, aber alles andere kommt aus einem selbst.

Zitat von FreshO:
sie nie merken lassen wie es mir wirklich geht. Wie verletzt ich bin, was ich mir selber nicht eingestehen kann.

Das sehe ich total anders. Warum sollten deine Kinder nicht lernen, dass es Dinge gibt die dich traurig machen und auch mal an den Rand der Kräfte bringen. Das ist was völlig normales. Ich sage meinen Kids immer, ich bin gerade traurig, aber es geht gleich wieder vorbei. Dann kriege ich einen festen Drücker, einen lustigen Spruch und danach genießen wir wieder die gemeinsame Zeit.

13.02.2024 12:04 • x 5 #869


Haeschen
Also, ich finde 3 Monate lang, viel zuviel verschenkte Zeit, für was denn?
Diese Frau ( Mensch) hat dich hintergangen, dein Vertrauen missbraucht, für einen Menschen, das
bist du offenbar, für den diese Werte wichtig sind und sie wusste das, ist das inakzeptabel.
Also, warum setzt du dem noch eins auf, indem du Zeit mit heulen und Rückblick verschenkst und ihr somit noch mehrere Treffer gewährst, wo sie dich eigentlich schon gestreckt hat.
Jetzt denk nach,... solltest du dir soetwas geben? Ihr eine Nachsuche erlauben, in der sie dich durch deine Gedanken erneut in Schußposition bringen kann? Gib ihr doch nicht soviel Macht, sortier dich, zeig dir selbst, dass du weißt wie es geht um aus ihrer Schusslinie zu kommen, handele, weg mit ihren auf dich gerichteten Läufen, sie kann nicht mehr durchladen, dafür hast du für dich gesorgt.
Lass sie mit leeren Händen und Blick stehen, kein Erfolg für sie, nur schmerzende Knie .

13.02.2024 12:12 • x 1 #870


A


x 4