Meine Frau verrennt sich !

demode

25
1
Zitat:
Heutzutage reicht ein "kleiner Gegenwind" um die Beziehnung in Frage zu stellen.


Tja stellt sich aber die Frage, ob die Beziehung dann eine richtige Beziehung ist oder eher ein "ich bin mit dir zusammen bis was besseres kommt". Und ich denke diese Frage muss man sich selber auch stellen, bin ich in einer Beziehung mit Höhen und Tiefen oder bin ich in einer Beziehung mit Höhen und Nix, sprich infrage Stellung der Beziehung bei Konflikten.

Zitat:
wenn alle sagen machs nicht dann macht sie es erst recht


Heisst wenn alle sagen "spring nicht aus dem Fenster" dann klettert sie noch 10 Etagen höher und springt dann? Sorry aber sie hat selber ne Rübe auf ihrem Oberkörper, da ist so etwas drinnen wie ein Gehirn welches man ab und an einschalten sollte und für sich wissen sollte was gut ist und was nicht. Jeder Mensch kann alleine seine Gedanken zusammen nehmen und überlegen "was kommt dabei raus wenn ich dies und jenes tue". Deine Frau müsste wissen das es Konsequenzen hat wenn sie bestimmte Dinge tut welche man in einer Ehe nun mal nicht tut, Du schreibst wäre evtl. besser wenn Du sie nicht erwischt hättest. Und dann?

Ist es dies was Du Dir für den Rest Deines Lebens so vorstellst? Muss man sie gewähren lassen damit es nur beim blauen Auge bleibt? Klar tut das alles weh, klar ist es nicht einfach aber was willst Du mit einer Frau welche sich halb ausgezogen im Internet präsentiert? Ist dies Deine Vorstellung von Ehe, Treue und Liebe?

15.09.2011 20:29 • #16


berny1976


8
1
die liebe ebend ... die macht jeden verrückt denk mal an george bernard shaw der sagte schon "Liebe ist die einzige Sklaverei, die als Vergnügen empfunden wird."

ich werde auf jedenfall heute nochmal was starten und sie wird sehen das sie gründlich alles überdenken muss was sie plant weil so wie sie denkt wird es absolut nicht ablaufen weil kampflos gebe ich nicht auf , sie nicht und meinen sohn erst recht nicht. ich kann ja dann schreiben wie es ausging
aber davon abhalten kann mich keiner.^^

16.09.2011 07:33 • #17


Engel66

Hallo berny1976,

es ist Deine alleinige Entscheidung ob Du kämpfts. Abbringen wird Dich hier keiner, wir geben alle nur Ratschläge. Ich kann Dich sehr gut verstehen, denn ich gebe auch nie kampflos auf. Du wirst selber merken wann der Punkt für Dich gekommen ist wo Du sagts, bis hierher und nicht weiter. Ich wünsche Dir viel Kraft und alles Gute.
:trost:

Liebe Grüße Engel66

16.09.2011 08:19 • #18


...hmm...

..vielleicht solltest du mal deine strategie ändern ....und nicht zu hause bleiben, damit ihr nicht langweilig wird und du sie im auge hast..du bist nicht ihr vater...arbeiten macht dich unabhängig und auch dadurch wieder attraktiver......und auch für dich, dein selbstbewußtsein und deinen sohn ist das wichtig.....du bist immerhin sein vorbild...

16.09.2011 08:50 • #19


Micky-1

Hallo berny,
lass dich nicht unterkriegen! Steh deinen Mann, setz dir Ziele, wenn möglich mit deinem Sohn! Lass dich nicht einschüchtern, nehm einen Anwalt und kämpf für dich. (Oder wegen dem Rückzug, der hier angesprochen wurde, VERTEIDIGE dich.) Ich war auch jahrelang zu gutmütig, rücke aber jetzt keinen Meter mehr von meiner Position ab. Es ist natürlich besonder schwer, wenn ihr zusammen wohnt. Ganz klar, sie muß raus, dein Sohn bleibt bei dir. ;-) Und in ständiger Angst vor der Zukunft zu leben ist auch schwer, deshalb sage dir, daß du nichts mehr verlieren kannst. Bei ihr solltest du deine Hoffnung begraben, sonst geht es dir noch jahrelang schlecht. Sie behandelt dich ohne Respekt und du rennst ihr hinterher. Sie will dich nicht und du bettelst. Wird so bleiben, wie sie ist (oder es wird noch schlimmer). Und das möchtest du nicht.
Steh auf und kämpfe für dich.
Gruß M.

21.09.2011 11:44 • #20


dazzle

dazzle

81
3
21
Hallo,

ich halte nichts davon seinen Partner zurückzuhalten, der- od. diejenige geht nach einer gewissen Zeit so oder so, und wenn es erst nach Jahren ist. Ich selber habe einmal gekämpft und somit 3 Jahre herausgeholt, am Ende aber hat sie sich doch für die alte neue Liebe entschieden. Ging alles monatelang hinter meinem Rücken (übers Rindernet u. Tel. von Arbeit). Ganz großes Kino, Respekt. :daumen:

Mein Humor kann mir zum Glück niemand nehmen, und das ist auch gut so.

Euer Dazzle

21.09.2011 14:27 • #21


Micky-1

@dazzle
Dem ist nichts hinzuzufügen!
Gruß M

28.09.2011 10:34 • #22