Mit 38 Jahren noch Jungfrau

alisa

7
2
Ich habe schon mal hier meine Geschichte geschrieben und öfters mitgelesen.
Kurzum ich bin betrogen worden in der schwangerschaft auf schlimsste Art und Weise von meinem Partner, mit dem ich 5,5 Jahre zusammen war. Habe jetzt eine Tochter und lebe mit ihr zu zweit.

Mein Partner hat noch eine Tochter mit der andern Dame gemacht und sie ist seit kurzem auch schon auf der Welt.

Heute habe ich erfahren, dass die Affäre meines Partners noch Jungfrau war, als sie mit ihm geschlafen hat. Sie ist 39!
Ich habe mich mal gefragt, warum mein Partner nicht auf ein Vaterschaftstest bestanden hat, als es rauskam, dass sie schwanger ist, und er laut seiner Aussage angeblich nur einmal mit ihr geschlafen hat, bevor sie schwanger geworden ist.

Meine Frage ist, findet ihr es normal, dass eine Frau mit 38 noch eine jungfrau ist?Oder was stimmt nicht mit dieser Frau nicht?

Deutsche Kultur kenne ich nicht so gut.

LG Alisa

03.03.2012 21:29 • #1


Alena-52


Zitat von alisa:

Heute habe ich erfahren, dass die Affäre meines Partners noch Jungfrau war, als sie mit ihm geschlafen hat. Sie ist 39!
Ich habe mich mal gefragt, warum mein Partner nicht auf ein Vaterschaftstest bestanden hat, als es rauskam, dass sie schwanger ist, und er laut seiner Aussage angeblich nur einmal mit ihr geschlafen hat, bevor sie schwanger geworden ist.

Meine Frage ist, findet ihr es normal, dass eine Frau mit 38 noch eine jungfrau ist? Oder was stimmt nicht mit dieser Frau nicht?


hallo alisa

wer will uns vorschreiben was normal ist ? vielleicht hat sie bisher nicht den richtigen partner gefunden ? das sie solange jungfrau war - zeigt jedenfalls, dass sie nicht so einfach mir nichts - dir nichts, mit hinz und kunz ins bett geht.

wenn wäre es die aufgabe deines partners es möglicherweise anzuzweifeln. warum machst du dir da unnütze gedanken darum ?

03.03.2012 21:47 • #2



Mit 38 Jahren noch Jungfrau

x 3


sanin

sanin


1464
3
456
Hallo Alisa,

Also ich stimme dir zu, vor allem finde ich die Kombination sehr eigenartig, mit 39 noch Jungfrau zu sein, sich aber auf einen liierten Mann einzulassen.

Irgendwie lässt mich die Frage nicht los, ob sie nur einen Deckungshengst gesucht hat.

Ich weiss ich bin böse. sorry
lg sanin

03.03.2012 22:47 • #3


Ralitsa


748
52
129
Zitat von alisa:

Deutsche Kultur kenne ich nicht so gut.

LG Alisa


Auch welcher Kultur kommst Du und er?

04.03.2012 11:23 • #4


alisa


7
2
er ist ein Deutscher und sie auch.
Ich komme aus Zentralasien.

04.03.2012 16:05 • #5


Ralitsa


748
52
129
Kasachstan, Tadschikistan, Usbekistan?
Hast Du deutsche Wurzeln?

04.03.2012 16:17 • #6


alisa


7
2
Liebe Ralitsa

weder noch.

Ich wollte eigentlich nur andere Meinungen über die Jungfräulichheit bei so fortgeschritten Alter.
Wie wird eine Frau in der deutschen Kultur gesehen, mit 38 noch Jungfrau zu sein? Positiv oder negativ?
Meine Meinung dazu ist, dass ich denke, mit dieser Frau stimmt etwas nicht. Wenn sie aus religösen Gründen so lange Jungfrau geblieben ist, um erstmal den richtigen Mann zu finden und heiraten und Kinder etc. Aber dann warum doch eine Ehebrecherin zu werden. Ich meine, sie wußte von mir, dass ich schwanger war zu der Zeit u.s.w erst dann haben sie miteinander geschlafen.

04.03.2012 21:04 • #7


sanin

sanin


1464
3
456
Vielleicht hat sie ihren Orden verlassen, weil sie auch mal s.uelle Erfahrungen machen wollte, und dein Mann war das erste willige Opfer.

oder

Wie ich oben schrieb, hat sie ihre biologische Uhr ticken gehört und wollte unbedingt schwanger werden. Ein vergebener Mann würde keine Ansprüche haben, und einfach nur zahlen.

oder

Sie hat in ihm die große Liebe gesehen, die sie nur halten kann indem sie sich willig gibt. Aber das halte ich für eher unwahrscheinlich, da sie ihn halten versuchen würde.

Ich kann dich gut verstehen, und würde genauso denken wie du.

Zu deiner Frage... NEIN ich halte es absolut nicht für ein deutsches Verhalten. Mit 38 noch jungfrau zu sein, halte ich eher abschreckend für Männer. Welche Erwartung stellt so eine Frau an einen, wenn sie sich scheinbar 38 Jahre aufspart und DU bist genau derjenige welcher.

Vielleicht hätte sie auch gerne, aber keiner wollte.... das spricht aber irgendwie auch nicht gerade für deinen Mann...

Was sagt eigentlich dein Mann dazu wie es dazu kam?

05.03.2012 11:08 • #8


Alena-52


Zitat von alisa:
Ich wollte eigentlich nur andere Meinungen über die Jungfräulichheit bei so fortgeschritten Alter.
Wie wird eine Frau in der deutschen Kultur gesehen, mit 38 noch Jungfrau zu sein? Positiv oder negativ?
Meine Meinung dazu ist, dass ich denke, mit dieser Frau stimmt etwas nicht.


hallo alisa

die deutsche kultur hat damit wohl weniger zu tun. sondern eher mit ihrer eigenen, freien entscheidung - warum auch immer - es ist ihre.
warum genau wird sie es dir vielleicht sagen können, wir können hier nur spekulieren und ausnahmen bestätigen die regel.

die frage, die ich vermisse ist eher : ich bin schwanger, warum schwängert mein mann eine 38-jährige jungfrau, hat OHNE verhütung mit ihr S.. und riskiert dabei seine eigene frau-kind ?

dein mann scheint ja vertrauen in diese frau zu haben, es wäre angelegenheit von ihm sich darüber gedanken zu machen.

05.03.2012 11:51 • #9


MannmitBekannte.


3747
1
890
Wer soll die über mittelbares Gerede erfundene Geschichte glauben?

Grob geschätzt liegt der Erfindungsreichtum in männlicher Eitelkeit begründet. Bei der Bekehrung der letzten Jungfrau und sofortigem Volltreffer tippe ich auf orientalische Herkunft, Ali Baba und die letzte Jungfrau.

Eine Überlegung wert könnte der Verdacht auf Co-Babaismus sein.

06.03.2012 12:59 • #10


Hangover

Hangover


963
1
349
Top!

06.03.2012 13:01 • #11


alisa


7
2
Liebe Leute,

ich wollte nur ein wenig die Frau verstehen wollen, was sie für eine Frau ist.


@sanin
Sie hat mit allen Mitteln versucht ihn zu behalten und halten, und SIE hat ihn ja jetzt. Vielleicht hast du recht, Sie hat mit ihm S. gemacht, damit sie ihn behält, denn sie hat mir gegenüber zugegeben, dass sie extrem in ihn verliebt ist.

Ich wollte nur wissen, warum eine Frau so lange jungfrau bleibt. Denke aber, dass irgendetwas nicht mit ihr stimmt.

@ Alena-52

Die Frage, warum mein Ex-Partner so gehandelt hat mich so verletzt hat usw. das-gante-Leid-Paket habe ich hinter mich. Ich bin deswegen auch mit meiner Tochter ausgezogen. Ich weiss, dass er ein A. ist. Ich weiss, dass er mich mies behandelt hat. Ich weiss, dass er mich in der Schwangerschaft im Stich gelassen hat und und...
Ich bin sozusagen mit dem Thema durch und mit ihm. NUr weil ich kürzlich erfahren habe, dass die Frau jungfrau war, wollte ich mal hier fragen, was ihr darüber denkt.

ER uns SIE haben mir nie über diese Jungfräulichkeit gesprochen. ich denke mal, für die beiden ist es peinlich darüber zu sprechen. Ich habe es über dritte Person erfahren.

09.03.2012 22:08 • #12


Alena-52


[quote=alisa
@ Alena-52
ER uns SIE haben mir nie über diese Jungfräulichkeit gesprochen. ich denke mal, für die beiden ist es peinlich darüber zu sprechen. Ich habe es über dritte Person erfahren.[/quote]

das ist schon alles sehr merkwürdig, Alisa

vielleicht hat die dritte person etwas in die welt gesetzt, was nicht stimmt?
woher weiss sie das so genau ?
sie war ja wohl nicht mit dabei.

kann mir auch nicht vorstellen, dass sie selbst darüber so locker plaudert wenn sie sich vorher so geziert hat damit und dein mann wohl auch nicht.

09.03.2012 22:13 • #13


Wolfstanz


556
1
170
also so richtig schlüssig ist mir die sache mit der jungfräulichkeit auch nicht.

und dass sie so rücksichtslos und egoistisch in eine beziehung einbricht, in der ein kind erwartet wird, spricht nicht für ihren charakter!

'als rache' solltest du sie deinem ex 'gönnen', zumal er ja nicht sonderllich viel besser sein kann.

schade, dass du diese tolle zeit jetzt mit deinem kind alleine und zudem durch die trennung belastet erleben mußt. mit 'tolle zeit' meine ich das heranwachsen deines kindes. ein kind ist doch etwas wundervolles! magst du uns nicht ein wenig über dein kind erzählen? hast du verwandte in der nähe? deine eltern zum beispiel? oder geschwister?
die fakten ansonsten sind aber wohl klar.

16.03.2014 22:43 • #14


moni2


jungfrau, die mit einem verheirateten gleich ins bett springt und nach erstem mal schwanger wird, soll auf den einen und den richtig gewartet zu haben?
das klingt eher nach einem leichten mädchen als nach einer jungfrau!

16.03.2014 22:58 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag