9

Mit Alleinsein leben

Heffalump

Heffalump


12154
16424
Zitat von Asari:
Lesen

Auch vorlesen? In Bücherei in der Kinderecke?

31.08.2020 17:16 • #16


Asari


20
2
12
Mein typisches Wochenende: ich schlafe lange und unternehme etwas mit meiner Tochter (die eigentlich lieber mit ihren Freundinnen unterwegs wäre), abends koche ich und am Sonntag ist Aufräumtag. Alles das mache ich in schlechter Stimmung. Bin froh, dass ich Montags dann wieder arbeiten kann.

31.08.2020 17:18 • #17



Mit Alleinsein leben

x 3


Asari


20
2
12
Außerdem denke ich zuviel über mein verpfuschtes Leben nach wenn ich allein bin. Schlimm sind Vergleiche mit Leuten, die auf allen Ebenen so erfolgreich sind: glückliche Ehe, massenweise Freunde usw

31.08.2020 17:23 • #18


Asari


20
2
12
Was neu ist- nach 4 Jahren, in denen ich getrennt war- ICH WILL IHN NICHT ZURÜCK, das ist die Erkenntnis des Wochenendes, er macht soviel Mist, ich kann mir nichtmehr vorstellen, mit so einem krassen Egoisten zu leben. Vielleicht bin ich ja endlich bereit loszulassen. Es hat so elendig lange gedauert, hatte immernoch Tränen in den Augen, wenn ich an die guten Zeiten dachte ( und das täglich)
Es geht mir gleich besser. Das Schreiben hilft mir.

31.08.2020 17:31 • x 1 #19


Blanca

Blanca


4174
26
5962
@Asari Wie sieht denn das VHS- oder ASG-Programm bei Dir in der Nähe aus? Könntest Du Dich vielleicht einem Literaturclub anschließen, oder einer Organisation wie dem bundesweiten "Freizeittreff" oder "New in town" oder sowas? Da werden doch ständig solche Sachen angeboten, damit man mit anderen zusammen da hingehen kann...

31.08.2020 17:45 • #20


Heffalump

Heffalump


12154
16424
Zitat von Asari:
am Sonntag ist Aufräumtag

Tss möp, das braucht den ganzen Tag? Da wäre ich im Sommer, hätte es offen gehabt in den botanischen Garten gegangen oder an den See gefahren mit gutem Buch oder hätte weit entfernte Verwandte besucht. Oder auch nahe.

Und im Winter - macht doch ne Plätzchenback Aktion, du, die Tochter und ein, zwei Freundinnen der Tochter. Es gibt immer was zu tun, ich war gerade Hunderunde und hab Beinwellblätter für die Zucchinis gesammelt

31.08.2020 18:06 • #21


Anker1


Zitat von Asari:
ich schlafe lange und unternehme etwas mit meiner Tochter (die eigentlich lieber mit ihren Freundinnen unterwegs wäre)


Ich finde, dass du das definitiv zum Wohle deiner 14- jährigen Tochter überdenken solltest.
Es ist nicht ihre Aufgabe dein Gefühl von Einsamkeit zu deckeln und selbst ihre Interessen deshalb nicht zu verfolgen.

Nicht gut!

31.08.2020 18:09 • #22


Asari


20
2
12
Zitat von Anker1:

Ich finde, dass du das definitiv zum Wohle deiner 14- jährigen Tochter überdenken solltest.
Es ist nicht ihre Aufgabe dein Gefühl von Einsamkeit zu deckeln und selbst ihre Interessen deshalb nicht zu verfolgen.

Nicht gut!


Ja klar, das weiß ich. Wenn sie mit ihren Freundinnen was vor hat, geht das natürlich vor. Das ist aber nicht immer der Fall, an den letzten Wochenendwn jedenfalls nicht. Das würde sie garnicht mitmachen. Sie setzt schon klar ihre Interessen durch.

31.08.2020 18:19 • x 1 #23


Anker1


Zitat von Asari:

Ja klar, das weiß ich. Wenn sie mit ihren Freundinnen was vor hat, geht das natürlich vor. Das ist aber nicht immer der Fall, an den letzten Wochenendwn jedenfalls nicht. Das würde sie garnicht mitmachen. Sie setzt schon klar ihre Interessen durch.


Okay, prima.
Das ist super!
Und ich finde es toll, wenn du sie in ihren Interessen unterstützt und ein Nein als solches akzeptieren kannst.

Wanderst du gerne?

31.08.2020 18:20 • #24


Asari


20
2
12
Zitat von T4U:
Tss möp, das braucht den ganzen Tag? Da wäre ich im Sommer, hätte es offen gehabt in den botanischen Garten gegangen oder an den See gefahren mit gutem Buch oder hätte weit entfernte Verwandte besucht. Oder auch nahe.



Ja, das ist ja das Problem, dass ich mich allein dazu nicht aufraffen kann und es auch nicht besser geht, wenn ich mich dazu zwinge.

31.08.2020 18:25 • #25


JuliaL


1
Das ist natürlich eine sehr doofe und schwierige Zeit. In meiner jetzigen, Lage kann ich das nicht besonders gut verstehen (ich bin allein mit zwei Katzen und fühle mich Pudelwohl).
Allerdings gab es eine Zeit in meinem Leben, in der ich mich sehr Einsam gefühlt habe. Und das obwohl ich in einer Beziehung steckte. Wenn ich mit ihm Zeit verbracht habe, war das immer die schlimmste Zeit. Ich hatte mich nicht auf das Wochenende mit ihm, sonder auf die Montage ohne ihn gefreut. Ich habe sehr lange gebraucht um zu verstehen, dass ich mit mir selbst komplett unzufrieden gewesen bin, weil ich in einer Beziehung war die ich eigentlich nicht wollte.

In deinem Fall ist es vermutlich nicht eine falsche Beziehung (bist ja ohne Partner), dennoch glaube ich das unser Unterbewusstsein eine große Rolle spielt. Und dem kann man nichts vor machen. Für dich ist es wichtig, dich selbst zu analysieren. Finde heraus was dir fehlt. Ex loslassen, ein neuer Partner, mehr Freunde oder bist du unzufrieden mit dir selbst (ab-zugenommen), unzufrieden mit deiner Wohnsituation usw.
Vielleicht ist es so wie du es schon geschrieben hast, endlich den Ex loslassen. Eventuell war das der Knackpunkt.

Probleme lassen sich nur dann Lösen, wenn das Problem bekannt ist. Sich abzulenken, kann zwar kurzfristige Befriedigung geben, Langfristig jedoch nicht.

31.08.2020 18:55 • #26



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag