6

Möchte erneut eine Familie gründen

Pinkstar

Pinkstar


5688
2
7634
Zitat von Vegetari:
Liebe Pinkstar
Ich meinte nicht Dich ,sondern TE.
Deine Frage habe ich nur zitiert ,weil sie in diesem Kontext passte.ok,?

*LOL* oke, das konnte ich natürlich jetzt nicht wissen Vielleicht nächste mal den Namens des TEs erwähnen

21.09.2021 10:49 • x 1 #16


Oberpfälzer


5
1
1
Es fällt mir einfach total schwer zu akzeptieren, dass meine Kinder nicht mehr in meinem Alltag sind.

Auf gewisse Art und Weise versuche ich das zu akzeptieren und versuche sie auf eine Art auch loszulassen. Alleine das Wissen, dass mich meine Kinder lieben und sie sich auf mich freuen tröstet mich und macht mich auch stolz und glücklich, aber es macht mich auch nach dieser Zeit immernoch traurig. Meiner Kinder gegenüber nicht der Ex gegenüber!

Ich erlebe mit meiner neuen Partnerin sooo viele schöne Dinge - selbst im Alltag - und dann finde ich es schade, dass meine Kids diese Dinge mit mir respektive uns nicht teilen können weil sie gerade nicht da sind.

Dieses zu akzeptieren fällt mir schwer!

21.09.2021 23:18 • #17



Möchte erneut eine Familie gründen

x 3


Doppelherzchen


451
708
Das Leben ist manchmal ungerecht. Dafür gibt es wahrscheinlich keine Lösung. Denn dein Empfinden ist ja auch verständlich, aber es lässt sich erstmal nichts ändern, oder?Ich kann dir nur wünschen, dass es mit der Zeit besser wird. Auch je älter die Kinder werden, wird es vielleicht dann einfacher.

21.09.2021 23:33 • #18


LillyP


644
1253
Verständlich. Du kannst die Zeit nicht zurück drehen. Ich befürchte, du haftest noch etwas in der Vergangenheit und verpasst die Gegenwart. Es wäre für dich und deine Beziehung wichtig, dass du die Realität jetzt annimmst, wie sie ist. Mit deinen Kindern, wenn auch zeitlich nicht in dem Umfang, wie du gerne hättest. Irgendwann ziehen sie sowieso aus. Wie sieht deine Freundin deine Ambivalenz?

21.09.2021 23:36 • #19


Corvinian


361
469
Zitat von Oberpfälzer:
Es fällt mir einfach total schwer zu akzeptieren, dass meine Kinder nicht mehr in meinem Alltag sind. Auf gewisse Art und Weise versuche ich das zu ...

Exakt, Du bist mit der Trauerarbeit zur häuslichen Trennung von deinen Kindern noch nicht ansatzweise durch. Hol Dir Beratung/professionelle Hilfe. Sonst kann es passieren, dass es sich negativ auf deine Paarbeziehung auswirkt.

22.09.2021 02:42 • #20


Andy17


1904
3304
Wie verstehen sich die Kinder mit dem neuen Mann deiner Ex?

22.09.2021 02:51 • #21


Erguevo


57
1
47
@Oberpfälzer du hast eine neue Partnerin und sie hat auch Recht auf eine eigene Familie bzw. eigene Kinder. Nimm die Initiative und gründe deine neue Familie. Wenn du glücklich bist sind es deine Kinder auch

22.09.2021 03:38 • #22


BrokenHeart

BrokenHeart


5601
6105
Warum solltest Du keine zweite Familie gründen sollen .... es ist Dein Recht und auch das Recht Deiner neuen Freundin. Deine Kinder werden sich damit gut arrangieren ....

Werde glücklich mit Deiner Freundin UND Deinen Kindern .... die werden sich freuen

22.09.2021 04:10 • #23