Morgen treffe ich sie wieder !

Chuckn

108
9
17
Nachdem ich in den letzten wochen immer mal wieder darüber nachdachte,immer mal kurz davor war ihr zu schreiben, habe ich es heute nun doch gemacht.

ich hab ihr ganz offen und direkt gesagt wie ich mich momentan fühle und ich irgendwo noch das bedürfnis habe ein letztes mal zu reden(dazu kam es nach der trennung nie!).und ja,sie hat zugestimmt.schrieb mir dass sie sich nie traute mir zu schreiben. Wahrscheinlich wird mich das erstmal wieder umhauen,aber gleichfalls setz ich auch viel hoffnung in das gespräch.ging mir die letzte zeit ohnehin so mies,daß es viel mehr schaden glaube ich auch nicht mehr anrichten kann.

mir gehts auch zu 100% nur darum daß ich so endlich nen abschluß finde.hab seit langem das gefühl dahin würde ich so nie kommen.jetzt bin ich im moment am überlegen was das beste wäre um nach dem gespräch wirklich irgendwo meinen frieden finde.war jmd mal in derselben situation?was habt ihr eurer ex noch zum abschluß gesagt?ich seh es einfach als letzte chance noch ein paar worte loszuwerden um mit mir selbst danach wirklich wieder ins reine zu kommen.grad ein sehr komisches gefühl in mir...

Übrigens war das alles auch eine anregung meiner therapeutin,die meinte das wäre evtl hilfreich.

17.10.2011 00:28 • #1


Kopfchaosmensch


Ich war nicht in der "selben" Situation, aber mir persönlich hat das "letzte" Gespräch nichts gebracht, lag aber auch daran, dass mir mein Gegenüber nichts sagen wollte. (Im Grunde leerlauf: Gefühle sind da, wichtig bin ich ihm auch, aber geht halt nicht PUNKTAUSAMEN)

Ich würde sagen, du hast ne 50/50 Chance.
Und ich denke, wäre es bei mir trotzdem nicht zu diesem letzten (wenn auch unnötigen) Gespräch gekommen, hätte ich mir ewig Vorwürfe gemacht, es nicht geführt zu haben.

Ich hoffe du bist nicht so schwach wie ich es war, und lässt dich nicht so von deinen eigenen Emotionen runterbuttern, dass letztendlich das Gesagte, nicht so rüberkommt, wie es sollte.
Wünsche dir viel Erfolg und Stärke bei dem Gespräch!

17.10.2011 00:41 • #2



Morgen treffe ich sie wieder !

x 3


Chuckn


108
9
17
Um sowas wie ne letzte chance für die beziehung gehts bei der sache nicht mehr.dazu ist es lange zu spät.sie hat nen neuen (wegen dem ich schluss machte) und ich hab mich damit abgefunden daß sie weg ist.es geht einfach um mich und daß ich es endlich schaffen will nen abschluß zu finden.hab seit langem daß gefühl das schaff ich nicht ohne einmal noch mit ihr zu reden.die alternative scheint mir sie zu hassen,aber das kann ich nicht.erst jetzt nach langer zeit hab ich für manche dinge die passiert sind verständnis.das z.b. Will ich ihr noch sagen.hoffe eben daß ich so noch ein letztes mal rauslassen kann was mich noch immer bedrückt und ich dann irgendwann frieden finde.wie es dann im endeffekt laufen wird weiß ich nicht.könnte auch sein daß sie sich so verhält daß ich ein für allemal sage ich bin froh nichts mehr mit ihr zu tun zu haben.ich tu es wirklich nur für mich in der hoffnung in zukunft besser damit leben zu können...

17.10.2011 03:39 • #3


noname8


36
2
2
Hallo Chuckn,

ich verstehe dich nur zu gut. Mit meiner Ex ist es nun schon 10 Wochen aus. Ich habe immernoch sehr zu knabbern an der Geschichte. Wir hatten uns nach der Trennung auch noch getroffen, um ein klärendes Gespräch zu führen. Diese Einverständnis ihrerseits hat mich auch hoffen lassen. Auch danach noch als Ihr Vorschlag kam uns einmal die Woche zu treffen und zu reden, aber zwischendurch keinen Kontakt haben sollen, hat mir auch sehr viel Kraft, Mut, und Hoffnung gegeben. Doch plötzlich der Cut. Ohne einen ersichtlichen Grund hat sie sich nicht mehr gemeldet.. Den Grund kenne ich bis heute nicht. Dachte auch diesen Menschen zu kennen. Doch nach einer Trennung ist alles anders.

Was ich Dir sagen möchte, ich würde diesen Schritt kein zweites mal gehen. Wenn Sie sich entschlossen hat die Beziehung zu beenden dann solltest du Sie ziehen lassen. Es ist verdammt schwer ich weiß, aber die Schmerzen sind unerträglich wenn du alles versucht hast diese gescheiterte Beziehung zu retten und deine Gefühle anschliessen getreten werden.
Tue dir selbst den gefallen und geh zu diesem Gespräch nicht mit zu hoher Erwartung...

Wünsche dir viel Glück!

17.10.2011 03:39 • #4


Kopfchaosmensch


Zitat:
Um sowas wie ne letzte chance für die beziehung gehts bei der sache nicht mehr.dazu ist es lange zu spät.sie hat nen neuen (wegen dem ich schluss machte) und ich hab mich damit abgefunden daß sie weg ist.


Das ist mir durchaus bewusst, darum gings bei mir auch nicht.
Mit der 50/50 Chance meine ich nicht die Chance die Beziehung zu retten (habe ja ein wenig mitgelesen, und weiß daher, dass es schon vorbei ist), sondern, dass es dir für dich was bringen könnte, oder aber auch nicht.
Aber dass du das nur rausfindest, wenn du dieses Gespräch führst.

17.10.2011 13:31 • #5


ReCharge


Wenn Du Dir das wirklich antun willst überlege Dir bitte genau was Du aus dem Gespräch mitnehmen willst. Hast Du konkrete Fragen? Stell sie! Du hast noch ein zwei Dinge die unbedingt gesagt werden müssen? Werd das los! Vielleicht stellst Du Dir selbst einmal zusammen was Du alles erwartest in diesem Gespräch, ob das was Du sagen willst wirklich gesagt werden muss und ob die Fragen die Du hast wirklich einer Antwort bedürfen.
Ich habe das auch gemacht und nach einer Bedenkzeit auf eine Aussprache verzichtet. Für mich selbst war klar dass ich nicht stark genug für so eine Aktion bin, dabei war bei ihr noch kein anderer im Spiel. Früher oder später wäre das wieder in das "Warum" Spiel ausgeartet und wir wären auseinandergegangen ohne echten Mehrwert. Sie mit dem Gefühl dass es besser war zu beenden, und ich mit dem Gefühl des Verrates. Aber evtl. ergehts Dir besser.

17.10.2011 13:32 • #6


Chuckn


108
9
17
so, hab sie vorhin getroffen und mit ihr geredet...
mein erstes gefühl sagt mir gerade dass es gut war. muss natürlich erstmal auch alles irgendwie ordnen, aber ich fühl mich gerade richtig gut!
auch war es nicht so dass es mich umgehauen hat als ich sie wiedergesehen habe. dachte vorher mich würden dann evtl all die gefühle wieder überkommen, jedoch war das gar nicht der fall. klar, irgendwo war der schmerz noch zu spüren, aber sehr viel weniger als ich dachte.

ob das gespräch tatsächlich viel aufschluss gegeben hat weiß ich nicht. all meine fragen wurden sicher nicht beantwortet.
aber hab jetzt ihre version gehört warum sie meint es sei so gekommen und die deckt sich ziemlich mit dem was ich so dachte!

ja, ich glaube es hat mir geholfen jetzt mal wirklich mit der sache abzuschließen.
auch hab ich einen total gefühlskalten menschen mir gegenüber sitzen gehabt. jmd der sich in keinster weise irgendeines fehlers bewusst ist.
sie scheint tatsächlich einfach von tag 1 an mit mir abgeschlossen zu haben. zeigt mir auch dass ich den menschen viel zu sehr idealisiert habe.
hab seit langem auch seiten an ihr gesehen die ich absolut nicht mag!

naja, mal abwarten wie es nun weiter geht, aber ich bin grad sehr optimistisch.

17.10.2011 18:38 • #7


Minnie

Minnie


744
5
560
Ich finde das klingt verdammt gut!

17.10.2011 19:41 • #8


Chuckn


108
9
17
kurzes update...
bin momentan ziemlich aufgewühlt. kann auch meine gefühle grade schwer einordnen.
wie die letzten tage und wochen ist auch noch ein gewisser schmerz da, aber irgendwie fühlt er sich jetzt eher gesund an...

hab vor dem gespräch noch gedacht ich würde ihr sagen dass es mir damals dass herz gebrochen hat sie gehen zu lassen, sie so was besonderes für mich war...aber als ich sie dann sah konnte ich das gar nicht.
ja, merkte dass es nicht ehrlich gewesen wäre irgendwie.

ich sehs momentan gerade so dass ich sie nun evtl endlich von dem "thron" herunter geholt habe auf den ich sie lange zeit gesitzt habe.
hab mir während der ganzen dauer der fernbeziehung iwann ein ideales bild von ihr gemacht und da ich sie in all der zeit danach nie gesehen habe und nie mit ihr geredet habe denke ich, dass ich dieses bild nie loswerden konnte.
nun hat heute mittag ein mensch vor mir gesessen der zwar irgendwo schon noch etwas besonderes für mich ist, aber nicht mehr so wie vorher angenommen.

wird evtl der erste schritt gewesen sein sich von diesem bild zu lösen...

naja, ich will jetzt noch nicht zuviel reininterpretieren, steh sicher noch unter dem eindruck von vorhin.

fühle mich aber immer noch gut

17.10.2011 21:57 • #9


Chuckn


108
9
17
so, 2 tage danach und es kam immer noch kein rückfall...

wie in der zeit davor denk ich noch recht viel an sie, aber schlimmer ist es nicht geworden. hab sogar das gefühl dass bei den gedanken an sie und die trennung die schmerzhaften erinnerungen weniger werden.

ich schein nun wirklich an den punkt gekommen zu sein, an dem ich mich zum einen damit abgefunden habe dass alles so passiert ist wie es eben passiert ist und dass ich auch tatsächlich damit ne art schlussstrich gezogen habe. nicht nur unter die beziehung, sondern auch unter die ganze zeit danach.
hab mir gerade die letzten tage wieder einige gedanken über mein verhalten bei der trennung und der zeit danach gemacht und mir gesagt dass ich mir alles verzeihe was ich evtl verbockt hab!

ja, es stellt sich langsam ein gefühl des inneren friedens ein...

jetzt hoffe ich es geht weiter in die richtung und dann seh ich der nächsten zeit recht positiv entgegen!

danke jetzt schonmal an alle hier die in der letzten (wirklich schwierigen) Zeit versucht haben zu helfen!
dieses forum hilft wirklich ungemein!

19.10.2011 14:57 • #10


Vargas


135
1
14
hallo chuckn,
freut mich sehr fuer dich, dass du einen friedvollen abschluss gefunden hast!

bei mir sind jetzt fast 6wo rum seit der tel. trennung. hat sich in nem 4std gespraech alles hochgeschaukelt.

morgen habe ich ein finales-kick-down .. also treffen mit schluesseluebergabe und gespraech, welches sie angeboten hat.

hatte sie vor wenigen tagen erst zufaellig getroffen, als ich joggen war.
ich traf auf eiseskaelte. furchtbar!

ich werde ihr nur sagen koennen/ wollen, dass ich mein leben wieder in die hand nehme und nicht im leiden versacken will und dass es mir leid tut, sie wohl schon viel frueher verletzt zu haben (verletzt haben zu muessen), weshalb es zur trennung kam.

trotz allem kriege ich die letzte hoffnung nicht tot ... sie weiß beriets, dass ich um sie kaempfen will, aber ich denke, sie nimmt das alles nur als lippenbekenntnis od es interessiert sie wirklich nicht!

die frage nach dem warum und auskehrung meiner gefuehlswelt werde ich wohl nicht mehr mitteilen!

es wird irre hart, denn anders als bei dir, wuerde ich sie um alles zurueckerobern wollen! ein abschluss ist zudem wichtig - richtig ... denn nach fast 6wo ist der schmerz nach 3j bez. noch immer irre heftig und keine anzeichen auf besserung!

well, falls jmd noch tipps posten mag, nen feinen rat hat, ich freu mich
rio

27.10.2011 09:30 • #11


Chuckn


108
9
17
hey rio,

ich glaube dass dir da keiner einen tipp geben kann.
ich hab vorher auch nach ratschlägen gefragt, mir selbst gedanken gemacht was ich noch sagen und erreichen will...
du alleine kannst es nicht beeinflussen. ein gespräch findet eben immer von 2 seiten statt, von daher ist es auch von ihr abhängig.

ich wollte eigentlich auch zunächst nur meine fragen loswerden, mich von allem was mich belastet freisprechen...so ist es aber nicht gelaufen.

versuch dennoch einfach das loszuwerden was du vor allem FÜR DICH SELBST loswerden willst. denk nicht daran was sie interessieren könnte, was sie bewegen wird...

und selbst wenn sie es emotionslos hinnimmt, keine reaktion zeigt:
du selbst hast dich davon befreit! du hast ihr noch das gesagt was du ihr sagen wolltest!

auch ich traf bei ihr auf eiseskälte, aber mir war eben genau das wichtig...

seh es als chance für DICH und sonst nichts.
was sie danach denkt kannst du nicht beeinflussen...

es hört sich sehr einfach an, aber lass es einfach auf dich zukommen und mach dir keinerlei druck. du hast nichts mehr zu verlieren, daher versuch wenn möglich etwas daraus zu gewinnen!
und wenn es nur für dich selbst gut ist!

wünsche dir alles beste!

27.10.2011 11:56 • #12


Vargas


135
1
14
danke dir!
stimmt natuerlich. man wird sehen, wie sich das alles ueberhaupt entwickeln wird. .

auch dir alles beste!

27.10.2011 12:12 • #13


Chuckn


108
9
17
so, ist jetzt knapp 1 monat her seit dem gespräch...
und ja, habe immer noch das gefühl dass es nützlich war!
hab zwar immer noch viele aufs und abs, aber allgemein geht es mir seitdem besser.

ich glaube auch sie hat gesehen wie schlecht es mir ging, und jetzt habe ich irgendwie noch das bedürfnis ihr zu sagen dass es besser wird.
hab daher überlegt ihr noch ne mail zu schicken. einmal um ihr das eben zu sagen, und ebenfalls um alledem was ich so sagte jetzt mit etwas abstand noch nachdruck zu geben.
grund ist einfach, dass ich tatsächlich alles verzeihen will und der meinung bin nur so meinen frieden zu finden...
naja, ich würde die mail so schreiben:


"Hey,

hab jetzt erstmal einige Zeit gebraucht um mir bewusst zu werden was mir das letztens tatsächlich gebracht hat. aber hab von vornerein geplant dass ich dir das dann irgendwann auch noch schreiben will...

zu dem zeitpunkt als wir uns getroffen haben gings mir echt sehr beschissen, genauer wollt ich darauf aber nicht eingehen. weiß auch nicht ob man es mir angesehen hat, aber mir gings auch körperlich ziemlich mies.
hab dir von der therapie und alledem erzählt weil ich doch glaube dass ich dir irgendwo ja doch noch was bedeute... und deshalb will ich auch dass du weißt dass es mir langsam besser geht!
seit märz hab ich all das mal mehr oder weniger vergessen, aber so ganz gings mir eben auch nie aus dem kopf! von daher hab ich mir erhofft dass mir das alles auch jetzt nach nem halben jahr noch iwas bringt!
war irgendwie alles ein ziemlich einschneidendes erlebniss, keine ahnung warum.

ich hab mich damals auf all das voll und ganz eingelassen und dir dinge gesagt die ich noch niemandem zuvor gesagt habe. hab in dir wirklich was besonderes gesehen, sonst hätte ich das alles wohl auch keine 5 monate ausgehalten!

auf jeden fall werde ich das alles nie vergessen!
keine ahnung was ich all den mails danach so geschrieben habe, aber jetzt wo ich alles mit dem nötigen abstand sehe... ja, du wirst immer was besonderes für mich bleiben.

und ja, darum will ich auch nicht dass du dir irgendwelche vorwürfe machst.
mir ging das letzte halbe jahr so beschissen wie noch nie in meinem leben, wird mir auch jetzt nach und nach erst bewusst.
aber iwo wars für mich jetzt erst tatsächlich ein abschluss.

es war einfach en schei. zeitpunkt und ich (oder beide) haben uns da sehr schnell reingesteigert. aber trotzdem wars für mich was besonderes.
werd die zeit in china nie vergessen und deshalb wohl auch alles andere nicht. und wenn ichs schon nicht vergessen werde, will ich anständig mit alledem umgehen.

ist mir wichtig dass ich dir das jetzt so noch sage, weil mir das auch beim gespräch am wichtigsten war! aber lief dann doch etwas anders als ich dachte...
ich verzeih dir alles was passiert ist und will jetzt einfach wieder zu mir finden!

deshalb noch diese mail. hoffe das was ich damit sagen will kommt auch so an!
da ich ne komplette kontaktsperre ja eh nie einhalten konnte kommts darauf aber jetzt auch nicht mehr an

s."


soll ich es einfach sein lassen oder findet ihr dass diese worte tatsächlich von einem abschliessen/loslassen zeugen?
irgendwo hab ich das gefühl dass ich nach so langer zeit jetzt wirklich so weit bin, aber mir dessen auch noch nicht ganz sicher...
ist jedenfalls alles ehrlich und ernst gemeint!

21.11.2011 01:43 • #14


Uli2


Hallo Chuckn,

ich würde es lassen.
Vielleicht gibst du dir noch ein bisschen Zeit.
Deine Worte haben mich echt gerührt.
Aber bist du sicher, dass du schon drüber weg bist?
Sie hat dich verlassen, hol sie langsam mal vom Podest.
Nicht böse gemeint!
Kann voll mit dir fühlen.
Versuch doch mal ernsthaft die Kontaktsperre einzuhalten.
Ist schwer, ich weiß.
Nur so kannst du endgültig abschließen.
Nach fast drei Monaten KS wird es bei mir langsam besser.

Nach vorne, nicht zurück.
LG

21.11.2011 14:23 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag