9

Nett ist die kleine Schwester von sch

RaisedOnRock

RaisedOnRock

4
1
Okay, ich habe mittlerweile ausgiebig lernen dürfen dass Mann eines der viel betitelten "Ars..." sein muss um für eine Frau zwischen 18 und 25 interessant zu sein. Ein Bad-Guy, ein Schuft. Ich bins einfach nicht in meinem Naturell, kann und will mich auch nicht verstellen. Meine bisherigen Beziehungen waren bisher immer "Überzeugungstaten", keine Aufrisse, und hatten zwischen ein und vier Jahren Bestand.
Ich will mit meinem Heartgirl viele schöne Momente und Impressionen teilen, mit ihr chillen, ihr vertrauen können. Eine Frau die ich liebe trag ich auf Händen. Denke dass ich ein guter Zuhörer bin, der Typ Mann der Sicherheit geben kann und der Ruhe und Verlässlichkeit ausstrahlt - zu dem viele kommen um sich auszuheulen. Ich bin totaler Musikmensch, Musik ist Gefühl.
Meine Familie bedeutet mir viel, ich hab nen sicheren Job und möchte die nächsten Jahre mal selbst Familie haben.
Wenn ich jemand kennen lerne (oft Frauen die mir erzählen dass sie unbedingt Kinder wollen...) und nach ner Zeit Kontakt einfach auch was von meinen persönlichen Werten vermitteln will geht es immer wieder schief. Langweilt Euch das?
Ich glaube dass ich eigentlich nur für verzweifelte Frauen interessant bin.

16.12.2015 01:13 • #1


NieZuSpät


Nun, Deine Kernfrage wird sicherlich nicht sein, ob uns das langweilt...

Um es jetzt nicht in endlose Rate- und Diskussionssphären abdriften zu lassen, könnten konkrete Fragen hilfreich sein.
Ich erkenne in erster Linie, dass Du mit Deinem Leben, insbesondere einem schnellen Ausscheiden als Beziehungskandidat frustriert und ratlos bist. Liege ich da richtig?

Möchtest Du nun gezielte Tipps im Sinne "Wie mache ich mich dauerhaft interessant"?

16.12.2015 01:23 • #2



Nett ist die kleine Schwester von sch

x 3


RaisedOnRock

RaisedOnRock


4
1
Ich komme eigentlich gut mit mir selbst klar, aber sicher frustriert das da liegst du total richtig.

Tipps sich dauerhaft interessant zu machen, insbesondere beim Schreiben, wären ne echte Hilfe.

16.12.2015 02:08 • #3


_JungeRoemer_


Hallo RaisedonRock,
machst Du selbst Musik? Wenn Du das gut kannst, dann sollte das doch schon "die halbe Miete" bei den Damen sein..
Bewege Dich in anderen Kreisen, in einem anderen Publikum.., mache eine Singlereise.
Oder Du suchst Dir eine etwas Ältere, die Deine Art und Deinen Charakter zu schätzen weiß.

Ausdrücken kannst Du Dich jedenfalls, .. Du kleine Schwester

16.12.2015 14:22 • #4


NieZuSpät


Danke für die - wenn auch noch immer wenigen - Einblicke.
(Meine ich ernst, auch nicht verärgert sein.)

In unserem Denken und Handeln sind oft Zusammenhänge. So nebenbei, weil ich - glaube gestern - einen Beitrag las und Du nun hier eines der Schlagwörter verwendest: keine Aufrisse. Da war eine Frau offenbar der Ansicht, dass dieser Sprachgebrauch bei Männern kausal, tief im Innersten, darin begründet sei, Frauen aufschlitzen zu wollen...

Keine Angst, in diese Ecke gehörst Du sicherlich nicht.
Wie geschrieben fiel es mir nur eben ein.

Brauchst Du so Deine Zeit, um mit jemandem warm zu werden?
Hörst Du zu, weil es Dich wirklich interessiert oder sprichst Du nur nicht gerne über Dich selbst?
Sprichst Du, sofern eben dieser Punkt zuträfe, deshalb nicht gerne, weil Du schon häufig schlechte Erfahrungen gemacht hast?
Siehst Du dann irgendwann den Punkt, Dich zu öffnen und gewinnst dann vergleichbar schnell den Eindruck, "eine vorn Latz zu bekommen"?
Siehst Du Dich als sensiblen Menschen?
Bist Du selbstkritisch, wie gehst Du mit Dir um (hinterfragen, hörst in Dich rein, ...)?
Macht die Musik Dir Freude aus Überzeugung oder könnte es eine Art Flucht (z. B. aufgrund hoher Sensibilität) sein?
Du siehst einen Bedarf demnach hauptsächlich im Schreiben - also laufen Gespräche aus Deiner Sicht gut? Welche Medien (SMS, Facebook, ...) setzt Du ein, wo denkst Du selbst, liegen Deine Schwachstellen konkret - wann hast Du jeweils den Eindruck: "Hoppla, jetzt ist es wieder passiert"?

Ich frage auch deshalb nach, da mich der erste Teil Deines ersten Antwortsatzes noch ein wenig irritiert. Man könnte ihn auch als Abwehrhaltung verstehen, tiefer in Dich sehen zu wollen. Das wäre jedoch für wirklich hilfreiche Tipps dann eine hohe Herausforderung.
Es gibt nämlich schon Gründe in unserem Leben, warum man VOR einem Ergebnis Fragen stellt.
Wird Dir aber sicherlich bekannt sein - ich wollte meinen Ansatz nur verdeutlichen.

Ich halte Dich übrigens auch für einen aufgeweckten Burschen. Nun geht es aber darum, das auch an richtiger Stelle deutlich zu machen.

16.12.2015 15:10 • x 1 #5


_JungeRoemer_


Niezuspät, redest Du mit mir? Wenn ja, bin kein Bursche, sondern eine alte Frau. Meine Schwachstellen sind Trägheit und Por. gucken und zu süßes und zu fettiges Essen. Wenn Du das vertiefen möchtest, müsste ich Dich narzgeschickt in einen meiner Threads deligieren. Gluck, gluck, Glück-Glühweinchen mit meiner Ältesten-Diana (jetzt zur Stunde)
Freu mich auf Deine ausfürliche Antwort.

16.12.2015 15:43 • #6


NieZuSpät


Sorry, ich habe aber erst einmal herzhaft lachen müssen... jaja, "alte Frau".
Ich müsste jetzt eigentlich eine Reihe der gelben Gesichter rechts einfügen, von lachen bis geschockt.

Wie kommt man aber auf die Annahme - Du hast doch keine Hilfestellung erkennen lassen, oder ist mir da etwas entgangen? Hattest Du beispielsweise etwas von "keine Aufrisse" geschrieben?

Nein, um Himmels Willen, das sind Fragen an den TE. Ich möchte einfach keine Tipps blind losschießen, sondern zunächst mal ein besseres Bild möglicher Ansätze finden.

(Den Geheimcode oder Insider-Hinweis ab dem Punkt nach "fettiges Essen" verstehe ich übrigens nicht - aber das dürfte auch kaum eine weitere Rolle spielen. - Jedoch, auch für Deine aufgewiesenen Schwachstellen gäbe es Lösungen. )

16.12.2015 16:06 • #7


_JungeRoemer_


streiche: ausfürlich
setze: ausführlich

16.12.2015 20:04 • #8


NieZuSpät



Nein, nein, ... gegen Trägheit und fettiges Essen (was Lösungen anbelangt).

Aber endlich mal jemand mit Humor!

16.12.2015 20:12 • #9


_JungeRoemer_


Ob das Jüngchen und heute noch mal antwortet?

..oder morgen.. morgen, nur nicht heute..



..und derweil fliiiiierten wir zwei etwas

16.12.2015 20:28 • #10


NieZuSpät



Du kommst aber jetzt nicht auf die Idee: für _JungeRoemer_ ist es NieZuSpät, oder?

16.12.2015 20:33 • #11


Junge_Roemer


streiche: und
setze: uns

Neeeeeeeeeiiiiiiiin, wo denkst Du hin?
Ich sprach von Flirt! Unverbindlich. Einfach flirten.

Aber vorher beantwortest Du mir Deine Fragen mal selbst. Das befreit! Und danach gebe ich meinen Senf dazu.

16.12.2015 21:07 • #12


NieZuSpät


Na, Du machst mir aber Spass! - Wie, jetzt schon so schnell einen Rückzieher machen? ...als ob Männer bei Flirts noch denken...
(Du weißt, wir machen gerade hier eine Live-Vorführung im Kern des Threads. Jetzt dürfen wir keine Fehler machen, sonst sind unsere Tipps keinen Pfifferling mehr wert.)

Befreit was? Meine Finger von der Haut!?!
Meine Finger sind so jung auch nicht mehr. Was glaubst Du, wie lange ich schon an den Fragen schrieb.

Das Foto ist leider zu klein um die Rasse erkennen zu können, das scheint ihr/ihm aber richtig Spass gemacht zu haben. Eine richtige Wasserratte oder musstest Du sie/ihn da erst hinführen?

16.12.2015 21:42 • #13


Junge_Roemer


Ich bin nicht mehr in Stimmung.

Habe nochmal bei Tara gelesen und bin jetzt nur noch traurig.

Lass' uns ein anderes Mal weitermachen.

Gute Nacht und danke für's Gespräch.

16.12.2015 22:18 • #14


NieZuSpät


Das tut mir leid, lass den Kopf nicht hängen.
Danke, war wirklich ein netter Talk. Auch Dir eine gute Nacht!

16.12.2015 22:29 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag