65

Neuen Mann kennengelernt - er will offene Beziehung

Malinaxx

3
1
5
Hallo zusammen, ich w (30) bin neu hier. Ich komme gerade aus einer relativ kurzen Beziehung. Ich bin froh über das Ende, denn das war keine harmonische Beziehung.

Ich war jetzt ein paar Mal mit einem Kumpel tanzen, den ich erst relativ frisch über ein gemeinsames Hobby kennengelernt habe. Er hat eine Freundin, mit der er seit 2,5 Jahren zusammen ist, aber seit 1,5 Jahren keinen S. mehr hat. Am Anfang war da von unseren beiden Seiten keine Absicht oder ähnliches. Das letzte Mal sind wir uns aber durch eine zufällige Berührung näher gekommen und wir haben eine starke Anziehung entwickelt. Es ist nichts gelaufen. Er hat mir aber gestanden, dass es voll bei ihm eingeschlagen hat. Mir kam die Kommunikation sehr ehrlich und klar vor.

Er meinte, dass er es seiner Freundin erzählen muss, um ehrlich zu bleiben. Er hat mich um Erlaubnis gebeten und es dann mit ihr beredet. Er denkt jetzt darüber nach, die Beziehung zu öffnen.
Das klingt für mich danach, dass er die Beziehung trotz der fehlenden Körperlichkeit nicht aufgeben wird. Wir haben uns seit dem Gespräch mit seiner Freundin noch nicht wiedergesehen, weil ich krank bin. Ich kenne mich 0,0 aus mit dem Thema offene Beziehung. Der erste Gedanke, der mir in den Kopf schießt ist, dass ich für ihn nicht sooo wertvoll bin als dass ich als exklusive Partnerin in Betracht komme. Es würde mir glaube ich schwer fallen, meinen Freund zu teilen. Insbesondere in Sachen S.. Aber auch die emotionale Verbindung.

Wie seht ihr das? Was sind eure Ansichten? Das ist wirklich Neuland für mich. - gibt es alternative Betrachtungsweisen als mit Eifersucht und Besitzergreifen ranzugehen?

Mein Plan war eigentlich nächste Jahr die Stadt zu verlassen. vielleicht kann ich es in der Zeit mal testen. aber gibt es Ende nicht immer einen Verlierer? Der werden dann ja wohl vermutlich ich sein.

Viele Grüße und danke im Voraus

Malinaxx

09.11.2022 23:56 • #1


Kisteria

Kisteria

41
1
21
Kannst du es trennen? Weiß seine Frau/Freundin wirklich davon?Lern sie ggfs unbedingt vorab kennen
Zitat von Malinaxx:
Es würde mir glaube ich schwer fallen, meinen Freund zu teilen. Insbesondere in Sachen S.. Aber auch die emotionale Verbindung.

Nimm dich bitte jetzt schon ernst, sonst wirst du die Verliererin in dem Spiel?

10.11.2022 00:13 • #2



Neuen Mann kennengelernt - er will offene Beziehung

x 3


VictoriaSiempre

VictoriaSiempre

9443
4
23059
Zitat von Malinaxx:
Er hat eine Freundin, mit der er seit 2,5 Jahren zusammen ist, aber seit 1,5 Jahren keinen S. mehr hat.

Wie alt ist er? 80 (ohne jetzt 80jährigen zu nahe treten zu wollen…)? Nach einem Jahr Beziehung bereits keinen S. mehr, joahhh…

Zitat von Malinaxx:
Er hat mich um Erlaubnis gebeten und es dann mit ihr beredet. Er denkt jetzt darüber nach, die Beziehung zu öffnen.

Naja, reicht ja nicht, dass er drüber nachdenkt. Sie muss ja auch einverstanden sein.

Zitat von Malinaxx:
Das klingt für mich danach, dass er die Beziehung trotz der fehlenden Körperlichkeit nicht aufgeben wird.

Jupp, für mich hört es sich ebenfalls danach an.

Zitat von Malinaxx:
Der erste Gedanke, der mir in den Kopf schießt ist, dass ich für ihn nicht sooo wertvoll bin als dass ich als exklusive Partnerin in Betracht komme.

Mach bitte Deinen Wert nicht davon abhängig, dass er gerne Euch beide hätte!

Zitat von Malinaxx:
Es würde mir glaube ich schwer fallen, meinen Freund zu teilen. Insbesondere in Sachen S.. Aber auch die emotionale Verbindung.

Ich habe nie eine offene Beziehung geführt, für mich wäre das nichts. Aber wenn ich mal so drüber nachdenke, dann wäre mir die emotionale Verbindung wichtiger als (Fremd)S..

Ich denke, sowas funktioniert nur, wenn ein Paar sich seiner sehr sicher und emotional stark verbunden ist. Polyamorie ist noch mal was anderes (und definitiv auch nichts für mich).

Zitat von Malinaxx:
Mein Plan war eigentlich nächste Jahr die Stadt zu verlassen. vielleicht kann ich es in der Zeit mal testen. aber gibt es Ende nicht immer einen Verlierer? Der werden dann ja wohl vermutlich ich sein.

Tja. Meine ist grad kaputt.

Du liest Dich jetzt nicht sonderlich begeistert von der Konstellation. Klar geht probieren über studieren - aber alles muß man nicht ausprobieren, wenn man sich dafür verbiegen muss

Echt mal - ich hab ein gewisses Verständnis dafür, wenn gefestigte Paare sich auf eine offene Beziehung einigen. Aber nach 2 1/2 Jahren, wenn bereits nach einem Jahr angeblich (!) nix mehr läuft: Da würde ich an Deiner Stelle ihn mal beim nächsten Treffen (sollte es dazu kommen) fragen, WAS genau ihn denn bei seiner Freundin hält.

10.11.2022 00:21 • x 7 #3


Balbax

Balbax

80
1
117
Hat er denn gesagt, wie seine Frau das ganze findet? Am Ende ist natürlich wichtig, wie du dich dabei fühlst… Pass bitte nur auf, dass du am Ende nicht das dritte Rad am Wagen und der Lückenfüller bist. Klar muss dir sein, zu 100% wirst du ihn nicht für dich haben. Ich denke mal, so hört sich das an, dass er bei ihr wohnen bleibt/lebt/schläft? Ich stelle mir das schwierig vor. Ich glaube, da sind Probleme vorprogrammiert…

10.11.2022 00:44 • x 1 #4


Butterblume63

9944
1
25517
Hallo Te!
Wir und nicht * ich* leben offen. Dies war ein gemeinsamer Beschluss. Für uns ist S. mit einer anderen Person kein Grund zur Eifersucht. Seine Zweitfrau kennt er schon viele Jahre wo bei diese Dame nie Betracht zog eine feste monogame Beziehung mit ihm führen zu wollen. Mein Zweitmann ist ewiger Junggesellen und will es auch bleiben.
Eine offene Beziehung kann wesentlich anstrengender sein als Paare die monogam leben.
Wir haben unsere Regeln die für unsere Lebensweise Stabilität bietet.
Mir war es zum Beispiel wichtig die andere Frau kennenzulernen. Wir mögen uns und gehen auch ab und an miteinander joggen.
Bei dir liest es sich eher so,dass er dich eher als Affäre haben will. Wenn,du auf Nummer sicher gehen willst führe mit seiner Frau ein Gespräch.
Und entscheide für dich ob es in Ordnung ist,wenn er mit seiner Frau die Urlaube verbringt oder die Festtage im Kreise der Familie feiert.

10.11.2022 01:44 • x 4 #5


Unterwegs

Unterwegs

1083
2755
Zitat von Butterblume63:
Bei dir liest es sich eher so,dass er dich eher als Affäre haben will. Wenn,du auf Nummer sicher gehen willst führe mit seiner Frau ein Gespräch.

Sehe ich genauso.
Zitat von Malinaxx:
Freundin, mit der er seit 2,5 Jahren zusammen ist, aber seit 1,5 Jahren keinen S. mehr hat

Aha. Er will einfach nur jemanden für S., weil er keinen mehr in der Beziehung hat.
Wenn dir das reicht, dann gehe drauf ein. Aber emotional würde ich mich da nicht drauf einlassen.
Zitat von Malinaxx:
Er denkt jetzt darüber nach, die Beziehung zu öffnen

Und was will seine Freundin? Ich denke nicht, dass sie davon so begeistert ist.
Er will die Beziehung öffnen, weil sie keinen S. mehr will, er aber schon ein neues Objekt der Begierde gefunden hat (nämlich dich).
Zitat von Malinaxx:
aber gibt es Ende nicht immer einen Verlierer?

Ich würde das nicht machen.

Der Einzige der davon profitiert, ist der Typ.

10.11.2022 01:54 • x 6 #6


Butterblume63

9944
1
25517
Naja,eine schnöde Affäre ist auch eine einseitige Öffnung der Beziehung wo die Partner in der Regel davon nichts wissen sollen.
Mich wollte vor gut zwei Jahren mit fast der gleichen Masche einer in eine Affäre was anderes wäre es nicht gewesen rein quatschen versucht.
Ich sagte zu ihm: Dann hast du nichts dagegen,wenn ich mich deiner Frau vorstelle!
So schnell könnte ich gar nicht schauen wie er das Interesse an mir verloren hat.
Denn für Betrug und Beschiss bin ich nicht zu haben. Im Gegenteil! Ich verabscheue Affären zutiefst! Denn diese fügen unglaubliche Schmerzen und Leid zu.
Wer nicht ganz sauber S. und Liebe trennen kann sollte tunlichst von offenen Beziehungen und von Affären sowieso die Finger lassen.

10.11.2022 02:08 • x 6 #7


Springfield

557
1216
Zitat von Malinaxx:
Er denkt jetzt darüber nach, die Beziehung zu öffnen.


Da kann er gerne darüber nachdenken. Das tun doch so viele in ihrer Unbedarftheit, in ihrer Selbstüberschätzung, getrieben vom feuchten Traum vom Dreier mit zwei Frauen im Schlaraffenland der Lüste.

Doch bis dahin ist es noch ein langer Weg, zu dem zwei Menschen gehören, die das nicht nur ausdrücklich wollen, sondern auch leben können, die keine Bedenken haben den Partner zu teilen, sondern echte Freude darüber empfinden.
Und das lässt sich nicht über Nacht mit einem Nachdenken über eine Öffnung der Beziehung herstellen, sondern nur durch extrem vertaute und extrem ehrliche Beziehungsarbeit über längere Zeit.
Sonst gibt es am Ende tatsächlich immer einen Verlierer. Nämlich der, der da nicht mit seinem ganzen Herzen dabei ist, (oder dabei sein kann).

10.11.2022 08:00 • x 5 #8


Marcell

192
2
235
Guten morgen aus einer offenen Beziehung gehst du erstmal nicht als Verlierer raus solange du nicht das Bedürfnis hast mit ihm einen Partnerschaft einzugehen ist es erstmal menschliche Bedürfnisse zu stillen . So kannst du wieder an deinen Plan festhalten die Stadt zu verlassen . Leider kommen durch körperliche Aktivitäten unbewusst früher oder später Gefühle mit ins Spiel das wäre dann hart gesagt euer Problem. Seine Frau ist erstmal der verliere warum und weshalb sie keinen S. haben ist erstmal unwichtig und ihre Geschichte. Ich rate dir aber falls du dich drauf ei lassen möchtest das du mit der frau darüber sprichst ansonsten werdet ihr hinterher beide verarscht . Kann für dich am Ende ne win wie Situation sein wenn du gefühlskalt bleibst , halt ne f plus .

10.11.2022 08:12 • #9


Leonie71

906
2005
Falls du ernsthaft mit dem Gedanken spielst ein Part einer Offenen Beziehung zu werden, dann checke vorher ab, ob diese Beziehung auch tatsächlich beidseitig offen ist.
Kannst du recht simpel herausfinden, indem du ein unverbindliches Treffen zu dritt (kein S..date) vorschlägst.
Automatisch findest du heraus, ob es tatsächlich eine offene Beziehung ist oder nur eine Lüge seinerseits zwecks Affäre.
Ansonsten für sich selbst herausfinden, ob man mit dem Status der Gespielin in so einem Konstrukt zufrieden ist.
Offen und ehrlich sich die Frage stellen, wie weit geht das Interesse an diesem Mann. Wenn es kein klares Bild ergibt. Finger weg, deiner Selbst willen.

10.11.2022 08:55 • x 5 #10


Wurstmopped

Wurstmopped

8987
1
14267
Zitat von Malinaxx:
Er hat eine Freundin, mit der er seit 2,5 Jahren zusammen ist, aber seit 1,5 Jahren keinen S. mehr hat.

Nun ja, er kann sich ja auch trennen?
Aber irgend etwas scheint ihn ja in der Beziehung zu halten?
Er will seine S. Bedürfnisse mit Dir ausleben, aber mehr auch nicht.
Das reicht Dir auf Dauer?

Zitat von Malinaxx:
Er hat mich um Erlaubnis gebeten und es dann mit ihr beredet. Er denkt jetzt darüber nach, die Beziehung zu öffnen.


Warum auch immer er dich um Erlaubnis bittet? Mhmm, warte mal, kann es sein, dass er durch die Hintertür versucht, dein Einverständnis einzuholen ob du mit der Rolle der Geliebten einverstanden bist?

10.11.2022 09:08 • x 3 #11


Malinaxx

3
1
5
Hallo Zusammen,
vielen lieben Dank für eure zahlreichen Antworten - mag die Community jetzt schon! Danke dafür 3

Wir haben gestern nochmal geschrieben nachdem ich diesen Beitrag hier veröffentlicht hatte und es gibt ein paar mehr Details.
Sie haben wohl keinen S. mehr, weil sie depressiv ist und sie sich nicht auf Körperlichkeiten einlassen kann. Das finde ich auch schon schwierig und auch irgendwie unfair ihr gegenüber. Es tut mir ein bisschen leid und ich würde mir bei dem Gedanken mit ihm zu schlafen nicht gut vorkommen.
Sie war wohl mega traurig und es war hart für sie das zu hören, sie hatte schon mal eine offene Beziehung und schlechte Erfahrungen damit gemacht, hat er mir geschrieben. Auch diesen Punkt finde ich schwierig. Sie würde mich wohl kennenlernen wollen, aber definitiv nicht über das Thema reden. Auch das ist schwierig.
Ich habe ihn gefragt, ob er nur S. will mit mir und er meinte, dass er sich auch emotional sehr mit mir verbunden fühlt und er mit mir so gut reden kann.. ich weiß jetzt nicht, ob das nur so gesagt ist oder ob es der Wahrheit entspricht und sie dann einfach nicht aus schlechtem Gewissen verlassen kann/will. Das werde ich nochmal erfragen, was ihn bei ihr hält.
Und ja, die beiden wohnen zusammen…

Meine „heißen“ Gefühle für diesen Mann flachen definitiv ab. Ich merke irgendwie, dass ich das dritte Rad am Wagen jetzt schon unangenehm finde.. und es mich jetzt schon belastet immer ihren Namen zu hören, obwohl sie da nichts zu kann und noch nichts passiert ist.

10.11.2022 09:28 • x 5 #12


Likos24

1320
2498
@Malinaxx

Sorry wenn ich es direkt und hart ausdrücke: Dreh dich um und lauf weg! Er will Alles,..und lullt Dich nur ein!

10.11.2022 09:41 • x 5 #13


Wurstmopped

Wurstmopped

8987
1
14267
Zitat von Malinaxx:
Hallo Zusammen, vielen lieben Dank für eure zahlreichen Antworten - mag die Community jetzt schon! Danke dafür 3 Wir haben gestern nochmal ...

Höre auf deinen Bauch, dass ist zu viel Dramapotential und ein Happy Ende gibt es nur in Hollywood.

10.11.2022 09:50 • x 2 #14


55-57

55-57

71
278
Du bist in diese Konstellation definitiv der Verlierer.
So wie Du schreibst, bist Du nicht unbedingt der Typ für eine offene Beziehung.
Du wirst in ihr immer das 5. Rad am Wagen sein, gut für seinen Spaß und etwas Reden, aber die richtige Beziehung hat er bei der anderen Frau. Halt seine Nebenfrau.

Eine offene Beziehung kann funktionieren, wenn beide dahinterstehen und sich emotional sehr nahe sind sowie sich wirklich vertrauen.
Das ist bei ihm und seiner Freundin nicht der Fall.
Nur wenige offene Beziehungen haben auf Dauer Bestand.

Überlege gut, was Du machst, denke auch daran, dass er leicht bereit ist seiner Freundin sehr weh zu tun.

10.11.2022 09:53 • x 1 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag