3

Neuer Versuch nach 6 Wochen Pause?

LaRosa88

60
3
7
Hallo und vielen Dank für das Lesen meines Textes.
Ich möchte vorab sagen, dass ich im Grunde nichts von ON / OFF Geschichten halte.
Ich aber auch merke, dass mein Perfektionismus mich oft in Probleme führt und ich durchaus mal Dinge anders machen möchte um der Liebe eine Chance zu geben.
Ich bin 32 und mein Ex Freund ist 31.
wir wohnen beide in der gleichen Stadt, aber ca 25 km auseinander.
Wir waren 1 Jahr zusammen und hatten wirklich ein außergewöhnlich tolles Kennenlernen, eine tolle erste Phase.
Bis mein Vater sehr krank wurde, ich mich psychisch nach und nach auch durch Probleme in der Arbeit immer schwächer fühlte. Wir haben sinnlos diskutiert (98% von meiner Seite ausgehend). Ich habe mich ein paar Wochen total distanziert und habe dann Schluss gemacht, weil ich am Ende war.
Natürlich gab es Sachen die mich in der Beziehung störten. Für mein Empfinden hätte man mehr aneinander rücken können.
Aber im Großen und Ganzen habe ich einen tollen Mann gehabt der sehr kommunikativ ist, lustig , absolut treu und ehrlich. Wir haben viel Spaß gehabt und hatten eine sehr leidenschaftliche Beziehung. Umarmungen, küsse und guter S. war grade das, was ich zuvor in der Form noch nie so hatte und meiner Meinung nach ein wichtiger Punkt in einer guten Beziehung ist. Wir konnten uns immer sehr gut unterhalten. Nachdem ich komisch wurde kam aber schnell eins zum anderen. Er unsicher - ich unsicher - diskussion - genervt - Dich nicht sehen- etc. An ihm haben mich Sachen gestört wie . teilweise stundenlanges am PC sitzen oder in manchen Dingen zu sehr Eigenbrödler - nachdem wir nun einige Wochen getrennt sind, er mir regelmäßig gesagt hat das er mich vermisst und mich liebt (Samstag zuletzt, immer via WhatsApp oder im Telefonat) bin ich seit einigen Tagen auch auf der Spur , dass ich meiner Beziehung sehr hinterher trauere.
Ich finde , die Probleme die wir hatten waren entweder selbstgemacht oder groß diskutiert und meist durch mich ohne das ich mich hier selber klein machen will.
Ich war jetzt einige Wochen allein und nicht das allein sein an sich bereitet mir Probleme sondern eher die Tatsache mittlerweile zu realisieren, dass ich an Dingen herum gemeckert habe die absolut nicht der Rede wert waren. Ich hatte einen Mann der seine Augen immer bei mir hatte und es kam in einem Jahr nicht einmal die Situation auf , dass ich mich vernachlässigt fühlte oder den Anschein hatte er hat mal ein Auge bei einer anderen. Natürlich waren wir auch nicht ewig zusammen, aber im Grunde vermisse ich sehr seine Umarmungen, und vieles vieles mehr.
Ich habe alle seine Annäherungsversuche absolut hartnäckig abgeblockt. Zuletzt Samstag.
Abends liefen wir uns beim einkaufen über den Weg und ich fühle seitdem völlig anders. Da er mir fast täglich schreibt (mir beispielsweise einen schönen Tag wünscht oder ähnliches) habe ich ihm gestern am Telefon unter Tränen gesagt, dass ich die ganze Zeit an ihn denken muss und ich mich freuen würde, wir können einen gemeinsamen Tag zusammen verbringen und nochmal über ins sprechen. Er war etwas reserviert , sagte aber auch das er sich über meinen Sinneswandel freut. Diese Woche ist er beruflich sehr eingebunden und muss am Wochenende auf eine Schulung. Wir werden uns kommende Woche wohl treffen.

Warum ich euch das erzähle .
ich würde einfach gerne fragen ob jemand von euch ähnliche Situationen hat / hatte und was ihr mir dazu raten könnt.
Natürlich liegt die Entscheidung bei ihm und mir, aber ich habe einfach nach diesen Wochen das Gefühl wenn ich mich nicht nochmal mit ihm treffe , kann ich für mich keinen Abschluss finden. Soll heißen ich habe nicht unbedingt die Forderung das aus diesem Treffen wieder eine Beziehung entsteht . Ich halte mir durchaus vor Augen das es unter Umständen sein kann, das wir beide merken nein, es geht nicht mehr . aber ich denke wir beide hängen grade in den Seilen und ich hoffe das uns ein Treffen gute Einsicht für unsere Zukunft bringt. natürlich wünsche ich mir aktuell eine gemeinsame weil ich mir sicher bin das wir beide noch füreinander Großes fühlen. . ich denke diese Gefühle kann man durch einen gemeinsamen Tag vielleicht noch sinnvoller in die Bahn bringen ?!

In unserer Beziehung gab es meines Wissens nach keine Lügen. Keine anderen (Männer/Frauen) , keine Beleidigungen oder sonstiges. Wir waren immer respektvoll zueinander. Daher ist es meines Erachtens nach nicht sinnfrei, es nochmal zu probieren.
Mein Vater ist mittlerweile wieder auf dem Damm - meine berufliche Situation ist immernoch schwierig.
Aber jetzt noch monatelang getrennt zu bleiben wird es am Ende nicht leichter machen. Außerdem wünsche ich mir , dass wir füreinander da sind.

Er hat Freitag das letzte mal so richtig probiert , mich zu überreden. Hat mich gefragt, ob wir uns nicht treffen können, das er mich vermisst und so sehr liebt und das Gefühl hat die beste Chance zieht an uns vorbei. Ich war an diesem Tag noch relativ kalt und habe mal wieder abgeblockt.
Samstag schrieb er mir , dass er mich liebt.
Ich war wieder kalt.

Eigentlich wollte ich auf solchen Moment warten um ihm dann zu sagen hey, wenn du magst, lass uns treffen uns sprechen. Aber ich habe es gestern nicht mehr ausgehalten und fand es auch blöd , mit so einem Spielchen weiter zu machen. Darum habe ich gestern einfach angerufen und musste auch direkt weinen als ich ihm sagte , dass ich ihn nun doch gerne sehen würde . Das ich mir Offenheit wünsche und drum habe ich auch einfach gesagt was mir auf der Seele lag.

Ach ich bin so durcheinander und so nervös .
Ich glaube ich habe mich wiederholt.
Ich hätte mir irgendwie gewünscht er sagt wow toll ich will dich sehen lass uns das gleich morgen machen. Aber das kann man jetzt auch nicht verlangen oder ?! Jetzt muss ich halt Geduld haben. Ich möchte ja auch das es am Ende gut wird. Für BEIDE.
Danke euch auf jeden Fall vorab.
Eure Ewa

13.05.2020 14:09 • #1


unbel Leberwurs.


7667
1
7474
Zitat von LaRosa88:
sondern eher die Tatsache mittlerweile zu realisieren, dass ich an Dingen herum gemeckert habe die absolut nicht der Rede wert waren


Ich würde an Stelle Deines Ex Fragen, warum Du so gewesen bist und was wohl mit Dir ist, wenn Du das nächste mal in einer stressigen Phase bist.

Zitat von LaRosa88:
und fand es auch blöd , mit so einem Spielchen weiter zu machen.


Das wäre die nächste Frage:
Warum spielst Du solche Spielchen?

13.05.2020 14:20 • #2



Neuer Versuch nach 6 Wochen Pause?

x 3


LaRosa88


60
3
7
Ich hatte ehrlich gesagt Angst, ich sage nun hey pass auf, ich habe nachgedacht ... das er dann sagt... jetzt will ich aber nicht mehr. Es war kein geplantes Spielchen. Und ich habe mich ja geoutet quasi ohne zu wissen wie er jetzt aktuell da steht. Es wird sich dann beim Treffen zeigen ...
Ich komme mir ja auch ein wenig doof vor.
Erst mache ich Schluss und bleibe wochenlang auf dem Standpunkt und nun sitze ich hier tagelang , weine und vermisse ihn.

Aber Gefühle kann man irgendwie nicht steuern , oder ?!
Ich bin selber von mir überrascht.

Aber wenn dieses Treffen uns beiden ein gutes Gefühl gibt will ich wirklich ein besserer Mensch sein und wünsche mir das wir uns beide langfristig Sicherheit und Liebe schenken.

13.05.2020 14:25 • #3


unbel Leberwurs.


7667
1
7474
Zitat von LaRosa88:
Ich hatte ehrlich gesagt Angst, ich sage nun hey pass auf, ich habe nachgedacht ... das er dann sagt... jetzt will ich aber nicht mehr. Es war kein geplantes Spielchen.


Also ich würde genau solche Gedanken hören wollen - und was Du planst, damit so etwas nicht noch einmal vorkommt.

Die Trennungsgründe liegen doch offenbar nicht in der Beziehung selber, sondern Du hast Dich durch äussere Einflüsse distanziert und dann sogar Schluss gemacht.
Warum bist Du mit Deinen Problemen nicht zu ihm? Der Partner sollte doch erste Anlaufstation sein.
Hast Du Angst, Schwäche zu zeigen?

Ich würde mich als Dein vielleicht-zukünftiger-wieder-Partner fragen, wie Du reagierst, wenn Du zB arbeitslos wirst oder ein Angehöriger stirbt.
Bist Du dann wieder so drauf? Dann würde ich Dich nämlich wirklich nicht wiederhaben wollen, weil ich keine wiederholten Verletzungen ertragen könnte.

Jetzt einfach so weitermachen klappt solange, bis Du das nächste mal gestresst bist

13.05.2020 14:41 • #4


LaRosa88


60
3
7
Ja ich gebe dir recht.
Ich sollte vielleicht erwähnen, dass er nicht ganz fehlerfrei ist oder war.
Er hat viel Unsicherheit ausgestrahlt und hat schon bereits ohne das ich mich anders verhalten habe oft Rückschritte gemacht weil er in der Vergangenheit betrogen wurde. Also er müsste auch seine Unsicherheit ablegen. Was mich zum Beispiel jetzt stört ist... seitdem er weis das ich ihn treffen möchte wirkt er distanzierter ... das finde ich auch nicht schön

13.05.2020 14:46 • #5


unbel Leberwurs.


7667
1
7474
Zitat von LaRosa88:
Ja ich gebe dir recht.
Ich sollte vielleicht erwähnen, dass er nicht ganz fehlerfrei ist oder war.
Er hat viel Unsicherheit ausgestrahlt und hat schon bereits ohne das ich mich anders verhalten habe oft Rückschritte gemacht weil er in der Vergangenheit betrogen wurde. Also er müsste auch seine Unsicherheit ablegen. Was mich zum Beispiel jetzt stört ist... seitdem er weis das ich ihn treffen möchte wirkt er distanzierter ... das finde ich auch nicht schön


Natürlich ist er nicht fehlerfrei. Das ist niemand.
Du, der ihm ein Messer in den Rücken gerammt hat, verlangst also dass er völlig selbstsicher ist?
Das wäre er eventuell noch, wenn Du in der Krise anders mit ihm umgegangen wärest.
Dafür kannst Du Dir mal an die eigene Nase fassen.

Tja, vielleicht spielt er jetzt ja auch ein Spiel mit seiner Distanziertheit?
Du bist jedenfalls die letzte, die ihm das zum Vorwurf machen kann.

13.05.2020 14:59 • #6


LaRosa88


60
3
7
Ich glaube ich habe bestimmte Zeilen im Text ausgelassen und andere falsch formuliert ... macht glaube ich keinen Sinn weil niemand weis was wirklich war außer ihm und mir naja , danke trotzdem.

13.05.2020 15:12 • #7


LostGirl1


1065
1893
Hallo Rosa,

mir stellen sich da ein paar Fragen, die Du für Dich vielleicht auch nochmal beleuchten solltest, bevor Ihr Euch trefft:
Zitat von LaRosa88:
An ihm haben mich Sachen gestört wie . teilweise stundenlanges am PC sitzen oder in manchen Dingen zu sehr Eigenbrödler

PC Spiele sind für manche Leute schlicht ein Hobby. So lange das (wie jedes andere Hobby) nicht in jede freie Minute ausartet - warum konntest Du ihm die Zeit für sich und sein Hobby nicht geben?


Zitat von LaRosa88:
, ich mich psychisch nach und nach auch durch Probleme in der Arbeit immer schwächer fühlte. Wir haben sinnlos diskutiert (98% von meiner Seite ausgehend).

Ganz ehrlich? Wenn mir Stress über den Kopf wächst, gerade dann möchte ich zuhause Harmonie haben. Kannst Du heute beantworten, warum Du unter Streß anscheinend ein wenig streitsüchtig wirst? Warum Du, statt ihn zu Deinem Verbündeten zu machen, Du gegen ihn geschossen hast? Das wäre für mich eine durchaus entscheidende Frage. Unter Streß reagieren wir alle anders, allerdings frage ich mich, ob hinter so einem Verhalten nicht (unbewußt) mehr steckt. Denn, wie schon erwähnt wurde: was, wenn es nochmal zu einer stressigen Situation kommt? Wie willst Du dann damit umgehen?

Zitat von LaRosa88:
das er mich vermisst und so sehr liebt und das Gefühl hat die beste Chance zieht an uns vorbei. Ich war an diesem Tag noch relativ kalt und habe mal wieder abgeblockt.

Ist Dir klar, dass Du mit Deiner regelmäßigen Ablehnung eventuell auch bei ihm etwas ausgelöst hast?

Zitat von LaRosa88:
Er hat viel Unsicherheit ausgestrahlt und hat schon bereits ohne das ich mich anders verhalten habe oft Rückschritte gemacht weil er in der Vergangenheit betrogen wurde.

Habt Ihr darüber mal geredet? Was er sich vielleicht von Dir wünscht? Den allein mit seiner Unsicherheit und Deinem Streß kannst Du es in meinen Augen nicht begründen, dass Du einige Zeit ziemlich auf Krawall gebürstet warst. Wenn ich mich in seine Lage versetzen würde, dann würde mich Dein Verhalten noch deutlich unsicherer machen: erst recht harmonische Beziehung, dann hast Du Streß und suchst nur noch Zank, distanzierst Dich, machst Schluß, blockst meine Annährungsversuche eine ganze Zeit lang ab, und kommst dann auf einmal wieder an, und erwartest, dass ich in freudiger Erwartung dem Treffen entgegensehe. An seiner Stelle wüsste ich überhaupt nicht, was mich bei dem Treffen erwarten soll, und wäre ziemlich verunsichert, ob ich da überhaupt hingehen sollte.

13.05.2020 15:38 • x 1 #8


LaRosa88


60
3
7
Zitat von LostGirl1:
PC Spiele sind für manche Leute schlicht ein Hobby. So lange das (wie jedes andere Hobby) nicht in jede freie Minute ausartet - warum konntest Du ihm die Zeit für sich und sein Hobby nicht geben?


Hi.
Ich habe ihm die Zeit gegeben. Da wir uns aber oft nur am Wochenende gesehen haben und es zum Ende dahin ging , dass er dann sogar den Freitagabend lieber PC spielen wollte als mich zu sehen, fühlte ich mich allein gelassen.




Zitat von LostGirl1:
Ganz ehrlich? Wenn mir Stress über den Kopf wächst, gerade dann möchte ich zuhause Harmonie haben. Kannst Du heute beantworten, warum Du unter Streß anscheinend ein wenig streitsüchtig wirst? Warum Du, statt ihn zu Deinem Verbündeten zu machen, Du gegen ihn geschossen hast? Das wäre für mich eine durchaus entscheidende Frage. Unter Streß reagieren wir alle anders, allerdings frage ich mich, ob hinter so einem Verhalten nicht (unbewußt) mehr steckt. Denn, wie schon erwähnt wurde: was, wenn es nochmal zu einer stressigen Situation kommt? Wie willst Du dann damit umgehen?


Ich weis jetzt nicht direkt ob man von Stress reden kann. Mein Vater schwebte mehrere Monate in Lebensgefahr und ich wusste abends nicht ob er am nächsten Morgen noch leben würde. In der Arbeit hatten wir KurzArbeit und ich wusste Kaum wie ich die Miete bezahlen soll. Auch da fühlte ich mich manchmal allein gelassen und hätte mir gewünscht er hätte vielleicht mal gesagt hey , soll ich mal für dich kochen oder sowas in der Art. Das haben wir aber alles in den letzten 5,6 Wochen besprochen .... es ist nicht so gewesen, dass ich nicht zunächst Harmonie und Geborgenheit bei meinem Partner gesucht habe ....

Zitat von LostGirl1:
Ist Dir klar, dass Du mit Deiner regelmäßigen Ablehnung eventuell auch bei ihm etwas ausgelöst hast?


Ja, natürlich. Aber das habe ich nicht bewusst gemacht. Ich war anfangs nicht entzückt von dem Verhalten meines Ex Freundes. Ich dachte es seine normal, dass man erstmal versucht wieder zu seiner Ex zurück zu gelangen. Wirklich Gedanken habe ich mir erst nach 1 Monat gemacht und als ich ihm dann zufällig über den Weg lief merkte ich, dass ich da auch echt noch tief drin stecke gefühlsmäßig.... aus Angst aber mich wieder allein zu fühlen habe ich mir zuvor wohl eingeredet, das macht alles keinen Sinn. Ich habe mich zwar immer mit ihm unterhalten und ihn nie links liegen lassen aber wenn er nach einem Treffen oder wieder Beginn einer Beziehung sprach habe ich immer abgeblockt. Er war da bis Freitag sehr forsch.
Seitdem ich mich geoutet habe , habe ich das Gefühl er ist etwas distanzierter. Aber klar, kann sein das er verunsichert ist was ihn erwartet. Ich habe ihm ja NuR gesagt ich würde mich gerne mit ihm treffen, dass wir nochmal über uns reden und schauen was der Tag bringt für uns.

Zitat von LostGirl1:
Habt Ihr darüber mal geredet? Was er sich vielleicht von Dir wünscht? Den allein mit seiner Unsicherheit und Deinem Streß kannst Du es in meinen Augen nicht begründen, dass Du einige Zeit ziemlich auf Krawall gebürstet warst. Wenn ich mich in seine Lage versetzen würde, dann würde mich Dein Verhalten noch deutlich unsicherer machen: erst recht harmonische Beziehung, dann hast Du Streß und suchst nur noch Zank, distanzierst Dich, machst Schluß, blockst meine Annährungsversuche eine ganze Zeit lang ab, und kommst dann auf einmal wieder an, und erwartest, dass ich in freudiger Erwartung dem Treffen entgegensehe. An seiner Stelle wüsste ich überhaupt nicht, was mich bei dem Treffen erwarten soll, und wäre ziemlich verunsichert, ob ich da überhaupt hingehen sollte.

Wir haben nach der Trennung darüber gesprochen. Er sagte er fühlte sich oft überfordert. Hatte Angst verletzt zu werden wie früher und war deshalb ab und an distanziert. Wie er sich Tageskarten fühlt weis ich natürlich nicht und kann es auch nicht zu 100 % nach empfinden. Aber ich habe nie ein Spiel gespielt und wollte ihm nie etwas Böses

13.05.2020 15:55 • #9


unbel Leberwurs.


7667
1
7474
Zitat von LaRosa88:
Auch da fühlte ich mich manchmal allein gelassen und hätte mir gewünscht er hätte vielleicht mal gesagt hey , soll ich mal für dich kochen oder sowas in der Art.


Dein Ex ist kein Hellseher.

Welchen Zacken hättest Du Dir aus der Krone gebrochen, wenn Du ihn kontaktiert und gesagt hättest, dass Du Dich gerade allein fühlst und ob er nicht was für euch kochen wolle?

13.05.2020 16:11 • #10


LaRosa88


60
3
7
Zitat von unbel Leberwurst:
Dein Ex ist kein Hellseher.

Welchen Zacken hättest Du Dir aus der Krone gebrochen, wenn Du ihn kontaktiert und gesagt hättest, dass Du Dich gerade allein fühlst und ob er nicht was für euch kochen wolle?


Man muss in einer Beziehung nicht jede Geste einfordern oder erfragen. Und ich habe auch nirgendwo geschrieben, dass ich nie mit ihm gesprochen habe oder meine Wünsche mitgeteilt hätte ... darum geht es jetzt auch garnicht , weil wir das bereits unter uns geklärt haben und uns dahingehend ausgesprochen haben

13.05.2020 16:37 • #11


Shakur

Shakur


529
859
Liebe TE

Triff dich mit ihm und sprich mit ihm. Du bist nicht die 1. und auch nicht die Letzte, die sich unüberlegt getrennt hat und es nun bereut. Es liegt jetzt aber an dir, den 1. Schritt zu machen.

Viel Glück!

13.05.2020 17:02 • x 1 #12


Bones


3947
6713
Wie willst du genau zukünftig verhindern,dass du deine Launen an ihm auslässt? Darüber solltest du dir Gedanken machen,sonst landet ihr wieder in der gleichen Spirale

13.05.2020 17:10 • #13


DieSeherin

DieSeherin


1998
2084
ich würde mich auch mit ihm treffen und wenn ihr eine chance auf einen neuen anfang wollt, dann solttet ihr das ganze auch wirklich neu aufziehen! macht komplett reinen tisch und kommuniziert ganz klar, was ihr voneinander braucht, damit es eine wirklich neue beziehung werden kann

13.05.2020 17:11 • #14


T4U

T4U


5156
6149
Zitat von LaRosa88:
lieber PC spielen wollte als mich zu sehen, fühlte ich mich allein gelassen.

Wenn man nur Drama hat am WE, nimmt man Abstand. Und Pausen zeigen einem doch, was und ob man den Partner noch will.

Und man entwickelt sich innerhalb einer Partnerschaft weiter, auch durch den Partner.

13.05.2020 17:12 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag