173

Nicht bedürftig sein

Prosska


69
3
57
Zitat von Kummerkasten007:

Und warum nicht?



Gesundheitliche Probleme und ich bin auf Jobsuche.

06.02.2020 09:05 • #16


Prosska


69
3
57
Zitat von Schorschi:
Und sicher hat er auch nichts, außer, dass er sich jetzt am Telefon weiter bemühen muss...



Naja, noch hat er mir keine WhatsApp geschrieben... hm.

06.02.2020 09:06 • #17



Hallo Prosska,

Nicht bedürftig sein

x 3#3


Babs54

Babs54


3074
2
7921
Ich halte es aber auch für sehr schwierig bis unmöglich, da einen Schalter umzulegen. Von "ich möchte nicht (mehr) alleine sein" auf "zufrieden und glücklich mit mir selbst".
Wie soll das denn funktionieren?
Wenn man die Zweisamkeit vermisst, kann man doch nicht gleichzeitig zufrieden und glücklich mit sich sein

06.02.2020 09:08 • x 1 #18


Kummerkasten007

Kummerkasten007


8139
3
9921
Zitat von Prosska:


Gesundheitliche Probleme und ich bin auf Jobsuche.


Wie wäre es, wenn Du den Fokus darauf legst und eine Partnersuche erstmal auf Eis legst?

06.02.2020 09:08 • x 4 #19


Prosska


69
3
57
Zitat von Kummerkasten007:

Wie wäre es, wenn Du den Fokus darauf legst und eine Partnersuche erstmal auf Eis legst?



Mit Partner wären die zwei anderen Baustellen leichter zu ertragen. So ist es zuviel.

06.02.2020 09:09 • #20


LoveForFuture

LoveForFuture


428
659
Zitat von Babs54:
Ich halte es aber auch für sehr schwierig bis unmöglich, da einen Schalter umzulegen. Von "ich möchte nicht (mehr) alleine sein" auf "zufrieden und glücklich mit mir selbst".

Warum das?
Es ist mitunter ein langer Weg, meiner hat Jahre gedauert.
Es braucht seine Zeit.
Man kann immer an sich arbeiten oder eben der Lethargie verfallen.

06.02.2020 09:11 • x 2 #21


Ayaka

Ayaka


900
2
1491
Zitat von Prosska:
Ich habe nett mit einem Mann gechattet und ihm dann meine Nummer getextet und gesagt, dass mir das ewige Geschreibe nicht so liegt, sondern dass ich jemanden lieber live kennenlernen möchte


das ist das was du tust - und das ist natürlich nicht bedürftig ABER

Zitat von Prosska:
Das bin ich derzeit aber leider nicht.


das ist das was du fühlst und ausstrahlst und dadurch wird aus einer entspannten "Hey das Geschreibe ist mir zu blöd, lass uns mal treffen" ein "Ich will jetzt auf die nächste Kennenlernstufe und meinem Ziel Partnerschaft näher zu kommen, damit mich der dann glücklich macht"

06.02.2020 09:12 • x 2 #22


Kummerkasten007

Kummerkasten007


8139
3
9921
Zitat von Prosska:


Mit Partner wären die zwei anderen Baustellen leichter zu ertragen. So ist es zuviel.


Leider wollen die wenigsten Männer eine arbeitslose, kranke Partnerin finden. Deswegen....komme erstmal wieder auf die Füße, von alleine und mit Unterstützung von Freunden, Familien und ggfs. Ämtern.

06.02.2020 09:12 • x 3 #23


Shibb


3094
5
5475
Zitat von Prosska:
Habt ihr trotz Bedürftigkeit jemanden gefunden oder erst, als ihr die Suche aufgegeben habt?


Ich habe trotz meiner früheren Bedürftigkeit immer Partner gefunden - allerdings möchte ich da vielleicht erwähnen dass es seinen Grund hat warum es jetzt Expartner sind.
Die Beziehungen waren anstrengend. Man zieht einfach ganz andere Menschen an als man es sonst tun würde.

Ich hab dann 2018 beschlossen mich eher um mich selbst zu kümmern und erstmal mit mir selbst ins Reine zu kommen ohne Partnersuche etc.
Hat ganz gut funktioniert allerdings ist die Messlatte nun auch deutlich höher und ich lass mich auch kaum mehr auf Kompromisse ein wenn ich anfangs schon merke etwas ist komisch.

Dein von dir beschriebens "ich würde mich gern so schnell wie möglich treffen" finde ich im übrigen auch nicht bedürftig.
Im Endeffekt einfach ein guter Schritt in die richtige Richtung.

Zitat von Prosska:
Mit Partner wären die zwei anderen Baustellen leichter zu ertragen. So ist es zuviel.

Du weißt aber dass ein Partner nicht dazu da ist dir deine Baustellen abzunehmen?
Löse sie doch selbst dann wird vielleicht auch der dringende Wunsch nach einem Partner nicht mehr im Vordergrund stehen.

06.02.2020 09:12 • x 6 #24


Babs54

Babs54


3074
2
7921
Zitat von LoveForFuture:
Warum das?
Es ist mitunter ein langer Weg, meiner hat Jahre gedauert.
Es braucht seine Zeit.
Man kann immer an sich arbeiten oder eben der Lethargie verfallen.


Und auf dem langen Weg dorthin keimt doch vermutlich immer wieder der Wunsch nach Zweisamkeit auf

06.02.2020 09:13 • #25


LoveForFuture

LoveForFuture


428
659
Zitat von Babs54:
Und auf dem langen Weg dorthin keimt doch vermutlich immer wieder der Wunsch nach Zweisamkeit auf

Ich kann nur von mir reden.
Bei mir war es nicht so, eher das Gegenteil war der Fall.

06.02.2020 09:14 • x 1 #26


Tuvalu123

Tuvalu123


708
2
860
Ich kann deine Frage lediglich aus der Position der unverpartnerten Frau beantworten.

Ich bin ohne Partner und fühle mich nicht bedürftig, suche auch nicht. Dennoch gönne ich mir auch Sehnsucht zu haben im Sinne davon, dass ich das als etwas natürliches anerkenne. Sagen wir es mal so, ich versuche weder etwas zu unterdrücken, noch zu bewerten.
Versuchen heißt, es gelingt mir nicht immer, aber auch das gehört eben dazu.

Was die Suche angeht, warum denn nicht? Du hast eben eine Vision und schaust, was dich dort hinbringen kann. Du kannst ja auf deinem Weg Kurskorrekturen vornehmen. Und nur weil irgendwo in China ein Sack Reis umfällt bzw. jemand aufgehört hat zu suchen und dies zum Erfolg geführt hat, heißt das nicht, dass du jetzt dieses oder jenes sein/vorgeben musst, um ans Ziel zu gelangen. Und solche Geschichten sind meist in der Realität nüchterner, als sie evtl. erzählt werden. Es gibt keine Steilvorlage für die eigene Weißer-Ritter-Geschichte. und keine weißen Ritter, aber das war ja auch nicht deine Intention ; )

Wichtig finde ich Authentizität. Bleib bei dir, stehe zu deiner Sehnsucht, sei dir im Klaren, was du möchtest und bleib realistisch, aber erlaube dir auch eine Vision deiner neuen Partnerschaft. Wer suchet, der findet.

06.02.2020 09:15 • x 4 #27


Prosska


69
3
57
Zitat von Kummerkasten007:

Leider wollen die wenigsten Männer eine arbeitslose, kranke Partnerin finden. Deswegen....komme erstmal wieder auf die Füße, von alleine und mit Unterstützung von Freunden, Familien und ggfs. Ämtern.



Ich bin nicht arbeitslos! Ich stehe seit Jahren in Lohn und Brot! Und "krank" bin ich nicht, ich habe eine Zahnarztbehandlung hinter mir.

06.02.2020 09:20 • #28


Ayaka

Ayaka


900
2
1491
klar legt man nicht einfach einen Schalter um und ist nicht Bedürftig - ich kann die Aussage Shibb nur bestätigen - hab auch Partner in der Bedürftigkeit gefunden - war ein einziger Krampf. Immer dann wenn ich nicht gesucht habe und tiefenentspannt mit mir selbst zufrieden war kam es zu echt tollen Beziehungen

du brauchst einen Partner, sonst bist du nicht glücklich und einsam - das wurde uns in unserer Sozialisation fest eingetrichtert - ohne bewusstes Reflektieren und Arbeit an sich selbst kommt man da meistens nicht raus wenn man mal drinnen steckt.

klar kann man auch auf dem Weg Wunsch nach Zweisamkeit verspüren - wertvolle soziale Kontakte kann man aber auch mit guten Freunden und Familie erleben

06.02.2020 09:21 • x 2 #29


Schorschi


47
1
20
Zitat von Prosska:
Naja, noch hat er mir keine WhatsApp geschrieben... hm.


Wenn ich an einer Frau interessiert bin, dann melde ich mich auch. So habe ich es jedenfalls immer gehalten...

06.02.2020 09:27 • x 1 #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag