30

Offene Ehe Verliebt aber keine Chance?

Teacup

Teacup

27
3
33
Hallo und einen schönen 4. Advent für euch,

ich muss das mal niederschreiben und hoffe auf ein paar Meinungen. Ich versuche mich kurz zu fassen.

Bin über 10 Jahre mit meiner Frau zusammen, verheiratet, wir haben 2 Kinder.
Seit dem Sommer haben wir beschlossen unsere Ehe zu öffnen und uns auch anderweitig "zu vergnügen ", das läuft bisher auch unkompliziert. Meine Fehlannahme war nur, dass ich S. und Gefühle trennen kann. Aber dem ist nicht so.

Eine neue Kollegin kam, mit der ich seit November intensiveren Kontakt habe. Sie steht auch auf Frauen, wir trafen uns, küssten uns. Dann hat sie recht schnell einen Rückzieher gemacht (sie sucht nun mal eine eigene Beziehung, was ich verstehen kann). Ich war ihr ggü. auch immer ehrlich. Der Kontakt brach jedoch nicht ab. Ich war 2 Wochen krankheitsbedingt nicht auf Arbeit, da schrieben und telefonierten wir. Ich bat sie um ein weiteres Treffen und wir schliefen miteinander. Das war letzte Woche. Ein Teil von mir wusste schon, dass es vermutlich keine gute Idee war. Aber die Anziehung ist super stark.
Letzten Freitag dann ihre "Aussprache", nachdem sie auf Arbeit jedoch schon wieder extrem den Körperkontakt gesucht hat: sie kann das in der Intensität (miteinander schlafen) nicht mehr, sie würde sich einsam fühlen, sie möchte auch nicht blockiert sein für jemand Anderen. Sie mag mich sehr und hat Gefühle, aber kann eben nicht mehr.

Ich bat dann darum, dass wir den Kontakt für die jetzige Urlaubszeit (2 Wochen) abbrechen. Ich bin seitdem sehr traurig, wenn auch nicht überrascht.

Das einzige was ich nicht verstehe: wie kann sie einerseits den Körperkontakt suchen, mit mir kuscheln und mir keine 30
Minuten später den Laufpass geben?
Wie werde ich nur die Gefühle los?

Wir werden uns auf Arbeit weiterhin sehen. Irgendein Gefühl in mir sagt mir, dass es noch nicht das Ende ist.

Danke für‘s Durchlesen.

19.12.2021 11:00 • #1


meineMeinung

meineMeinung


1800
3989
So viel zur offenen Ehe. Ohne Gefühle. Perspektive für die Ehe, es geht den Bach runter.

19.12.2021 12:13 • x 8 #2



Offene Ehe Verliebt aber keine Chance?

x 3


Blake88


74138
Tja alles falsch gemacht was man falsch machen kann.

In einer offenen Beziehung sucht man sich Menschen die man genau einmal sieht und dann nie wieder.

Es gibt Joyclub und so viele Möglichkeiten, aber du nimmst dir eine Kollegin

Tja jetzt hast du den Salat, denn das ist falsch und deine Frau und du haben wahrscheinlich einfach gesagt jetzt ist es eine offene Ehe und das war es dann.

So was bespricht man, da macht man klare Regeln und geht nicht so blauäugig in ein Abenteuer ‍️

19.12.2021 12:26 • x 6 #3


Schnickischnack


74138
Sie mag dich, findet dich anziehend, will aber keine Affäre sein. Was willst du von ihr? Sie als Affäre versauern lassen oder ist es die Vorbereitung, aus deiner Ehe auszusteigen? Was treibt dich?

19.12.2021 12:31 • x 2 #4


Sunnysideoflife

Sunnysideoflife


197
301
Pfoten weg ! Um so länger eine Affäre dauert um so schlimmer wird es. Es ist völlig egal was sie jetzt will und warum sie wie handelt. Wenn du deine Ehe willst: pfoten weg !

19.12.2021 13:01 • x 2 #5


Teacup

Teacup


27
3
33
Zitat von Schnickischnack:
Sie mag dich, findet dich anziehend, will aber keine Affäre sein. Was willst du von ihr? Sie als Affäre versauern lassen oder ist es die ...

Da schlagen zwei Herzen in meiner Brust: ich möchte sie, weil ich in sie verliebt bin. Meine Frau weiß davon. Aber natürlich will ich, dass es ihr gut geht und wenn das nicht die Art Beziehung ist, die sie will, dann muss ich das akzeptieren.

Im Endeffekt hat meine Kollegin die Zügel in der Hand und offenbar hat sie sich entschieden, nämlich dass sie keine "Affäre" sein will (ich finde den Begriff nicht unbedingt passend, da Affären eigentlich immer "hinter dem Rücken" passieren oder nicht?)

Ich will mich um meine Kinder kümmern, und zwar nicht nur 50%. Das ist vermutlich auch der Hauptgrund warum ich in der Ehe verweile.

Und an die anderen Antworten: ich weiß dass ich blauäugig in etwas hinein geraten bin, dass es verdammt unklug war und dass, wenn es weiter ginge, die Familie leiden würde.

Meine Frage ist wohl nun: wie schlage ich mir die neue Frau aus dem Kopf?

19.12.2021 13:52 • #6


meineMeinung

meineMeinung


1800
3989
Zitat von Teacup:
Ich will mich um meine Kinder kümmern, und zwar nicht nur 50%. Das ist vermutlich auch der Hauptgrund warum ich in der Ehe verweile.


Hat also schon angefangen:
Zitat von meineMeinung:
Perspektive für die Ehe, es geht den Bach runter.


Deine Frau scheint dich schon kaum noch zu interessieren. Dann brauchst du in Zukunft nicht mehr von offene Ehe zu reden, sondern nur noch von offen.
Was heißt denn, dass du dich mehr als 50 Prozent um deine Kinder kümmern willst? Willst du deine Ehefrau ausbooten?

19.12.2021 14:33 • x 3 #7


Schnickischnack


74138
Du willst sie eigentlich nur aus dem Kopf, weil du wegen der Kinder in deiner Ehe bleiben möchtest? Liebe zu deiner Frau und eine gemeinsame Lebensperspektive noch vorhanden? Scheint mir, ihr habt keine Ehe mehr, nur ein Nebeneinander, richtig?

19.12.2021 14:55 • x 2 #8


Bubu38


435
598
Sprich mit deiner Frau, wie sich euer weiterer Lebensweg gestalten soll. Dann geh in dich, finde raus, wie du Beziehung leben willst, am besten mach das noch vor dem Gespräch mit deiner Frau... Dann handle dementsprechend.

19.12.2021 15:57 • x 1 #9


healing-support

healing-support


12
2
22
Hallo,

um Gefühle zu verarbeiten gibt es eine tolle Meditation die mir unheimlich geholfen hat und die ich vorhin gepostet habe unter dem Titel:
Meditation um strarke Gefühle und Trauer zu überwinden
Vielleicht hilft es Dir ja auch, vielleicht nicht direkt bei Deinen Entscheidungen aber indirekt weil Du nicht mehr so tief drin steckst... ?
Liebe Grüße

22.12.2021 10:57 • #10


Teacup

Teacup


27
3
33
Ich habe mit meiner Frau gestern gesprochen - ich hab ihr auch gesagt, dass sich meine Gefühle verändert haben und sie hat gesagt, dass sie nicht warten will bis sich meine Gefühle wieder ändern und dass sie aufrichtige Liebe verdient hat. Und so haben wir es beendet.

Ich habe ihr Herz gebrochen, so sagt sie es mir. Sie weint heute fast ununterbrochen, isst nichts.

Ich bin kurz davor sie zu beschwichtigen und alles zurück zu nehmen. Ich habe Angst dass unsere Kinder leiden. Und das nur weil ich meine Frau nicht mehr liebe. Ich fühle mich egoistisch. Aber es wäre falsch, jetzt einzuknicken. Es würde wieder aufbrechen. Ich hatte gehofft, dass ihre Gefühle auch nicht mehr so vorhanden sind. Aber ich habe mich scheinbar getäuscht. Ich bin die Böse.

die andere Frau ist in meinem Kopf im Moment kein Thema mehr. Aber meine Gefühle haben sich auch schon vorher geändert.

was kann ich nur tun um die Situation zu erleichtern?

22.12.2021 16:27 • #11


ElGatoRojo

ElGatoRojo


6977
1
13294
Zitat von Teacup:
Meine Frau weiß davon.

Zitat von Teacup:
Ich habe mit meiner Frau gestern gesprochen -

Nur mal so als Verständnisfrage: Du bist weiblich in deinem Avatar?

22.12.2021 16:41 • x 2 #12


Teacup

Teacup


27
3
33
@ElGatoRojo ja bin ich

22.12.2021 16:43 • #13


Schnickischnack


74138
Es tut mir leid, was passiert ist. Was hat dazu geführt, die Ehe zu öffnen?

22.12.2021 23:21 • #14


DonaAmiga

DonaAmiga


6033
4
12045
Zitat von Teacup:
Ich habe mit meiner Frau gestern gesprochen - ich hab ihr auch gesagt, dass sich meine Gefühle verändert haben und sie hat gesagt, dass sie nicht warten will bis sich meine Gefühle wieder ändern und dass sie aufrichtige Liebe verdient hat.

Zitat von Teacup:
was kann ich nur tun um die Situation zu erleichtern?
Ich fürchte, als Partnerin kannst du da gar nichts mehr tun, das hast du voll in den Sand gesetzt.
Du kannst bzw. musst mit ihr nur noch als Eltern eurer Kinder agieren und kooperieren.
Schöne Scheixxe ...

22.12.2021 23:27 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag