36

ONS und dann noch Gefühle

Aven

4
1
Grüßt euch,

Kurz zu mir der Einordung halber.
31 Jahre alt
Männlich
Längste Beziehung 10 Jahre
Letzte Beziehung 2 Jahre. Sie hat es vor 1 1/2 Jahren beendet. Die Konsequenz meinerseits, Auflösung der gemeinsamen Wohnung, 2 Monate Psychoreha, Therapie und ein hartes Jahr. Sie war meine Traumfrau.
Bis zu diesem Zeitpunkt gab es 3 Frauen mit denen ich geschlafen habe.
Meinen kaufmännischen Beruf habe ich aufgeben um einen Neuanfang zu wagen und letztes Jahr ein Studium begonnen, welches mir nicht lag. Dafür ging es kurz vorher und währenddessen mit den Frauen steil bergauf. Zumindest was lockere Geschichten anging. Ich habe viel über meine Verantwortung im Umgang mit mir und Anderen gelernt und auch gelernt, dass ich doch kaltschnäuziger (nicht unehrlich oder grausam) sein kann als ich dachte.
Vor 10 Wochen neues Studium begonnen, welches mir absolut liegt und mir Spaß macht. Dieses Mal mit klarer Perspektive und dem Willen es durchzuziehen. Seit Beginn des ersten Studiums habe ich mit 9 Frauen geschlafen und noch einige mit denen etwas weniger ging.
Ein paar davon habe ich trotz völliger Ehrlichkeit vornweg definitiv verletzt weil ich keine Perspektive sah.

Jetzt bin ich auf der anderen Seite und komme zu meinem infantilen, etwas albernen Anliegen.

Eine Kommilitonin die mir von vornherein aufgefallen ist, bei der ich aber bislang nichts versucht habe (vermutlich aus Selbstschutz) schrieb mich per Whatsapp an ohne, dass wir vorher je Kontakt (außer Blickkontakt) hatten. Es ging um eine Gruppenarbeit. Ich verwickelte sie in ein Gespräch, wir verabredeten uns für letzten Mittwoch und trafen uns.
Das erste Date auf das ich mich seit der Trennung wirklich freute.
Zu ihr: Kurz vor ihrem 20 Geburtstag, bildhübsch, schwarzes langes Haar, meist schwarze Kleidung, schlank, aufreizend, eine femme fatale. Trotzdem auch charakterlich interessant, sensibel, verletzlich aber nicht beängstigend oder kaputt dennoch freizügig und experimentierfreudig.
Wie gingen also spazieren, verstanden uns super, rauchten eine Shisha mit kurzem Durchänger von 10-15 Minuten, im Anschluss zogen wir durch mehrere Kneipen, hingen zwischenzeitlich eine Stunde auf einem Spielplatz rum und sprachen über das Leben nach dem Tod.
Zwischenzeitlich habe ich ihr auch schon eröffnet, dass ich sie klasse finde und auf die Frage hin ob es gerade ein Date ist, habe ich das natürlich bejaht.
Nach der letzten Kneipe wanderten wir bei aufgehender Sonne durch die Straßen, blieben auf einer Bank vor einem Einkaufszentrum hängen und fingen an rumzuknutschen.
Sie bedauerte es dann, dass ich (ihrer Meinung nach) keine offene Beziehung will, sie aber nicht nur eine Freundschaft + will. (Keine Ahnung wo da im Grundsatz der Unterschied ist).
Das ging dann eine Weile so, dann zogen wir händchenhaltend zu ihr ab, obwohl sie bereits um 8 Uhr (also nicht mal 3 Stunden später) im Zug zu ihrer Familie sitzen musste.
Sie kochte mit mir Nudeln die ich gar nicht wollte. Sie nahm irgendwie an, dass ich Hunger hätte. Am Ende blieb das Essen stehen, ich sollte mich zu ihr legen und wir hatten (meiner Wahrnehmung nach) tollen S.. Es harmonierte einfach und ihre Neigungen schienen sich ohne Absprache mit meinen zu decken.
Danach schliefen wir 20 Minuten umschlungen bis sie sich fertig machte weil sie zum Bahnhof musste.
Ich begleitete sie und sie redete davon, dass sie jetzt ihre Bekanntschaft mit einem anderen Kommilitonen aus unserem Jahrgang beenden müsse, der wohl sogar von unserem Date wusste und schon vorher ankündigte, dass wenn bei uns was läuft er raus sei. Komplizierte Studigeschichten würde ich sagen.
Die Verabschiedung war distanziert. Ich küsste sie zwar, aber sie schien unterkühlt zu sein. Wir waren natürlich beide auch alles andere als nüchtern oder ausgeschlafen.
Am Abend des nächsten Tages fragte ich wie ihr Tag war und ob sie wir uns die Tage irgendwie sehen wollten.
Sie fragte ob sie sich in 1-2 Tagen melden könnte. Spätestens da wurde mir klar, dass sie da mit etwas hadert. Aber ich machte mir dummerweise Hoffnungen auf was auch immer. Vllt. nur auf ein Wiedersehen.
Samstag morgen dann die Nachricht: Sie denkt, dass es Fehler war, sie keine Kraft und kein Interesse an einer Beziehung habe und sie hofft mich damit nicht zu verletzen. Auf die Nachfrage ob das jetzt einen Kontaktabbruch bedeute antwortete sie mit einem hm. vorerst schon. Wir können uns vllt. irgendwann mal auf freundschaftlicher Basis begegnen.

Seitdem geht es mir mies. Ich kannte sie nicht mal und war an keiner tieferen Verbindung mit wem auch immer interessiert. Bis Mittwoch, also dem Date.
Bislang war ich derjenige der emotional nichts riskiert und auf einmal erwischt mich das so eiskalt, obwohl es im Grunde genommen von Anfang an fest stand. Wir sprachen ja über Beziehungsmodelle und wir wir dazu stehen, auch darüber, dass sie noch ein Auslandsjahr machen wolle und sie austoben will. Generell sprachen wir über zu viel. Ich packe in solchen Fällen zu schnell Initmitäten aus, sie zog ehrlicherweise aber voll mit.

Jetzt sitze ich hier mit meinen 31 Jahren und verzweifle am Korb einer 19 Jährigen. Einem Korb mit Ankündigung, und bade in Selbstmitleid. Schwänze sogar eine Vorlesung in der ich ihr begegnen würde, obwohl wir abgesprochen haben, dass wir uns nicht ignorieren (distanzierte Begrüßungen sind ja voll mein Ding).

Ein großes Dankeschön an jeden der diesen ganzen Text liest.

Kann mir hier irgendjemand mal den Kopf waschen?

30.05.2022 12:02 • #1


Chria

Chria


195
246
Hach die Liebe - ist halt nicht so einfach mit ihr

Ganz ehrlich, ich verstehe, dass du jetzt traurig bist, weil ihr einen tollen Abend hattet, aber sie ist ja wirklich sehr deutlich. Hat dir davor gesagt, dass sie keine Beziehung oder Freundschaft Plus möchte und jetzt will sie Abstand.

Da bleibt dir nichts anderes übrig, als das zu akzeptieren und den kleinen Liebeskummer versuchen zu verarbeiten. Das mit euch hat wohl keine Zukunft.

30.05.2022 12:10 • x 2 #2



ONS und dann noch Gefühle

x 3


DaniWeiss19


400
14
793
Ich finde deine Gefühle in Ordnung. Sie hat dir halt gefallen. Aber aus ihrer Sicht denke ich war eure Nacht eine Erfahrung für sie (mit einem Mann, der älter ist als sie), aber wie du eben sagst, sie ist noch sehr jung. Das sie jetzt mit dir was unternehmen will, danach hört es sich nicht an.
Und auch wenn es für dich schön war eure Nacht, du hast einen Korb danach bekommen... Da muss man nicht mehr viel fragen warum. Für sie wohl keine Wiederholung wert. Das passiert ständig, nimm dir das nicht zu Herzen! Aber bei dem einen fährt so eine Nacht ein und man ist hin und weg und der andere halt halt keinerlei Gefühle danach.
Ich denke es war eine Erfahrung für sie. Und sie war ehrlich zu dir. Also genieße die Erinnerung, aber eine Fortsetzung soll es hier anscheinend nicht geben

30.05.2022 12:11 • x 2 #3


PuMa

PuMa


5430
2
12515
Zitat von Aven:
Jetzt sitze ich hier mit meinen 31 Jahren und verzweifle am Korb einer 19


Ich musste schmunzeln als ich deinen Thread durch gelesen habe.
Das mein ich nicht negativ.

Du erkennst selbst was da passiert ist. Was erwartest du von einem Mädchen das gerade 19 Jahre ist und ihr komplettes Leben vor sich hat? Im Studium sich monogam zu binden, schaffen nur wenige.

Nimm es als schöne Erfahrung mit. Genieß deine Zeit, zieh dein Studium durch und kümmere dich nicht um Herzensangelegenheiten im Studium. Das lenkt dich nur ab und das sollte aktuell nicht deine Priorität sein.

Alles was hilft ist nun Zeit.
Ja, es ist doof wenn einer mehr empfindet als der andere. Lenk dich ein wenig ab mir Sport und Freunden. Und lass das mit dem blau machen von Vorlesungen.
DAS ist kein Verhalten eines 31 jährigen.

Ansonsten, Kopf hoch, die Zeit ist dein Freund. Nicht dein Feind.

30.05.2022 12:13 • x 4 #4


Iunderstand


1948
2
4565
Du machst mit deinen 31 einen auf Playboy 51, der ach so viele Frauen hatte, verletzt mit Absicht, hältst dich für unwiderstehlich und scheiterst jetzt an der Ersten, die dir einen Korb gibt. Bezeichnend, dass es sich um ein 19 jähriges Mädchen handelt, die dich sauber auflaufen lässt... (Zugegeben, ich muss etwas schmunzeln...)
Du willst eben das, was du nicht haben kannst, sie weiß mit dir zu spielen, mit ihrem irgendwann...

Ich würde mir an deiner Stelle allmählich Gedanken über meinen Lebensentwurf machen. Bis zu einem gewissen Alter, mag das ja ganz putzig wirken, und beneidenswert scheinen, was du treibst. Irgendwann bist du dann aber einer dieser abgehalfterten, übrig Gebliebenen, die jedes Wochenende in der Dorfdisko stehen und junge Mädels angraben. Ich denke ein anderer Blickwinkel täte dir gut

30.05.2022 12:14 • x 7 #5


ElGatoRojo

ElGatoRojo


6713
1
12533
Zitat von Aven:
Sie bedauerte es dann, dass ich (ihrer Meinung nach) keine offene Beziehung will, sie aber nicht nur eine Freundschaft + will. (Keine Ahnung wo da im Grundsatz der Unterschied ist).

Vermutlich eine Frage der Definition. Muss das denn immer schubladenmäßig kategorisiert sein?
Zitat von Aven:
Auf die Nachfrage ob das jetzt einen Kontaktabbruch bedeute antwortete sie mit einem hm. vorerst schon.

Also - sie ist freundlich und nett zu dir bei der Absage. Immerhin etwas. Du kannst sie daher in positiver Erinnerung behalten.

Eine 19-lährige femme fatale und bildhübsch willst du halten - mit 31 und noch unausgebildet dauerstudierend? Womit? Aufregenden S. kann sie haben innerhalb einer Viertelstunde. Tiefsinnige Gespräche führen in einer Universitätsstadt ist kein Problem für sie. Sich austoben heißt eben nicht, einem Lover treu verbunden zu sein.

Schätze - sorry - dass du dich da in etwas hinein gefunden hast, wo du emotional verloren gehen kannst. Sie ist bestimmt faszinierender als andere Frauen, sonst wärest du nicht so verknallt. Sei es drum - lass den Gedanken an sie los, wenn du nicht leiden willst.

30.05.2022 12:21 • x 2 #6


Bubu38


430
590
Vielleicht solltest du dich auch mal ganz auf dich und dein Studium konzentrieren? Schaust du dich selbst auch so analytisch an, wie deine Umwelt um dich herum? Du kannst sehr schön beschreiben.

30.05.2022 12:27 • #7


CaliZero

CaliZero


497
3
1122
Zitat von Aven:
Grüßt euch, Kurz zu mir der Einordung halber. 31 Jahre alt Männlich Längste Beziehung 10 Jahre Letzte Beziehung 2 Jahre. Sie hat es vor 1 1/2 ...


Da bist du dann also auf ein weibliches Modell Aven gestoßen. Willkommen auf der anderen Seite. Den Mädels, die du so abgesägt hast, ging es garantiert nicht anders als dir jetzt. Karma.

Warum das in deiner Erzählung jetzt wichtig war, mit wie vielen Frauen du im ersten Studium geschlafen hast, erschließt sich mir nicht. Soll uns das zeigen, wie begehrt du bist oder brauchtest du das für dich selbst, um dir selbst zu beweisen wie toll du bist.

Und ja, bei einem Altersunterschied von 12 Jahren, der im Bereich Anfang 20 schon bedeutsamer ist als mit Anfang 30 und 40, ist das mE schon vorprogrammiert, dass das abschmiert..Sie ist neu im Studium, da toben sich viele aus. Und sie halt jetzt mit dir.
Zumal dir ja Oberflächlichkeiten auch viel bedeuten (sie sei bildhübsch). Da hast du per se mehr Konkurrenz und sie mehr Auswahl.

30.05.2022 12:34 • x 2 #8


Iunderstand


1948
2
4565
Zitat von CaliZero:
Da bist du dann also auf ein weibliches Modell Aven gestoßen. Willkommen auf der anderen Seite. Den Mädels, die du so abgesägt hast, ...


Ich würde hier um Nachsicht für den TE werben, natürlich wollte er mit seiner Prahlerei wie viele Bit*hes er in den letzten Monaten geklärt, wie viele Lays gelandet, und was weiß ich wie man das heute noch bezeichnet, zeigen was für ein wahnsinns Typ er ist. Find ich auch schrecklich solche Menschen und wie gesagt, ab einem gewissen Punkt wird's peinlich. Aber ich schätze er versucht mit diesem Lebenswandel die Enttäuschung darüber zu unterdrücken und dem zu trotzen, dass seine Beziehungen in die Brüche gegangen sind. Ich vermute er sehnt sich eigentlich nach etwas Verlässlichem, hat aber für sich beschlossen, der bösen Welt den Stinkefinger zu zeigen, so wie es mit ihm auch gemacht wurde. Daher auch dieses Drama bei einer, die den Spieß Mal umgedreht hat. Wäre er authentisch und wirklich so ein Kerl, würde ihn das nicht so fragend zurück lassen... ist halt eine Maske.
Irgendwie kann man es ja verstehen, finde ich. Aber wie gesagt, als 31 jähriger Dauerstudent wirkt das auch schnell Mal armselig

30.05.2022 12:44 • x 2 #9


kata_smiles


151
242
Wenn man mit 30 seinen Job aufgibt und sich weiterbildet oder beruflich neuorientiert, ist man kein armseliger Dauerstudent. Ich finde das sogar gut.

Aber sorry, für eine 19 Jährige warst du eben nur so ein älterer Typ. Das mal zu probieren war velleicht einfach spannend. 19 und 31...da liegen Welten dazwischen. Und der S. war scheinbar dann doch nicht so toll für sie wie für dich..

30.05.2022 13:01 • x 2 #10


Bubu38


430
590
@kata_smiles off Topic bin 40 und studiere️

30.05.2022 13:02 • x 2 #11


Iunderstand


1948
2
4565
Zitat von kata_smiles:
Wenn man mit 30 seinen Job aufgibt und sich weiterbildet oder beruflich neuorientiert, ist man kein armseliger Dauerstudent. Ich finde das sogar gut. ...


Gebe dir ebenfalls Recht, fange Im Herbst auch ein Studium an.
Aber bei der gesamten Geschichte hier, hat es etwas davon sich unbedingt neu erfinden zu müssen. Dauerstudent ist vielleicht der falsche Ausdruck

30.05.2022 13:07 • x 1 #12


PuMa

PuMa


5430
2
12515
Mit 31 ist man nicht zu alt um sich um zu orientieren. Das habe ich auch.

Mit 19 Jahren, hat man jedoch kein ernstes Interesse an einem 31 jährigen. Hatte ich auch nicht. Und das ist okay.

30.05.2022 13:14 • x 1 #13


Aven


4
1
Erstmal ehrlichen Dank für die ganzen Antworten. Ich hätte nicht erwartet, dass es hier so frequentiert zugeht.
Zu meinem Lebensentwurf:
Ich war nach meiner letzten Trennung im Zuge der Reha ein halbes Jahr lang auf Kosten der Kasse beurlaubt, weil ich damit nicht zurechtkam. Natürlich liegen die Gründe dafür tiefer, deswegen auch die Verhaltenstherapie, welche nach wie vor läuft.
Warum ich erwähnt habe warum es so viele waren sollte eigentlich nur verdeutlichen, dass ich gerade etwas nachhole, was mir in meinem Leben gefehlt habe und dabei durchaus über die Strenge schlage und bereits Gefühle verletzt habe.
Mir zu empfehlen meinen Lebensentwurf zu überdenken ist ziemlich anmaßend. Das habe ich getan, deswegen habe ich nach 9 Jahren im Beruf meinen Job aufgegeben, um etwas zu tun was mir wirklich liegt. Das trifft auf mein derzeitiges Studium definitiv zu.
Und ja, vllt. habe ich das irgendwie verdient. Aber da ich nicht an Karma glaube suche ich lieber nach Gründen, die mir dabei helfen diese Irritation hinter mir zu lassen damit bei mir nicht wieder irgendwas einreißt. Aber in Wirklichkeit liegt es ja auf der Hand.
Ich habe ihr vermittelt, dass zumindest sie mit mir keine lockere Geschichte bekommt, die sie generell gerne hätte, wenn überhaupt und damit wars das eben für sie.
Ich war einfach dämlich. Passiert auch alten Knackern wie mir die eigentlich schon Haus und Kind haben sollten, wenn ich hier so einige Kommentare lese.
Danke für die konstruktiven Beiträge. Die polemischen Verurteilungen nehme ich natürlich zur Kenntnis.

30.05.2022 14:09 • #14


ElGatoRojo

ElGatoRojo


6713
1
12533
Zitat von Aven:
Aber da ich nicht an Karma glaube suche ich lieber nach Gründen die mir dabei helfen diese Irritation hinter mir zu lassen damit bei mir nicht wieder irgendwas einreißt.

Den Glauben an das Karma kannst du getrost in die Tonne treten. Und auch die Irritationen. Es ist eher Angebot und Nachfrage. Mit 19, gut aussehend, nicht unsicher, vermutlich intelligent ist sie in der Spitzenklasse des Angebotes. Ihr gegenüber (von ihr aus gesehen) bist du einer in der Menge durchschnittlicher Nachfrager. Weitere Events mit dir hat sie ja schon höflich abgelehnt.

Willst du mehr als die Erinnerung an einen umwerfenden Abend und One-Night-Stand, wirst du dich auf dünnes Eis begeben. Kann man machen und an die klitztekleine Chance des Erfolges glauben. Oder man läßt es, spart eine Menge Lebenszeit und findet gelegentlich eine andere mit anderen Qualitäten.

30.05.2022 14:25 • x 2 #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag