460

Partner-zurück-Strategie / hat das tatsächlich mal geholfen?

Angi2


5669
7
5295
Zitat von ElGatoRojo:
Da spricht die Pessimistin. Der Optimist versucht es einfach.

Nein, weder Pessimist noch Optimist...eher Realist.
Zitat von Snipes:
Früher oder später schon

Ja, wenn es wieder zur Trennung gekommen ist...

02.09.2021 20:46 • #466


VollzeitVater

VollzeitVater


114
1
160
@Snipes könnte sein das du recht hast, logisch gesehen.
Allerdings geht es auch anders :Bei meinem Bruder wurde nach 7 Jahren die Beziehung von seiner Freundin beendet. Nach 3 Monaten gab es die Reunion und jetzt 2 Jahre später wollen sie heiraten
Mein Kumpel wurde nach 2,5 Jahren verlassen. Obwohl beide neue Partner hatten sind sie nach 6 Monaten wieder zusammen gekommen. Das ist mittlerweile 2 Jahre her.
Und bei mir sind 3 von 6 Frauen zurück gekommen (nach 6-48 Monaten). Bei 2 wollte ich nicht mehr und mit 1 war ich noch ein Jahr zusammen, bevor ich es beendet hatte...
Es kommt aber meiner Meinung nach auf den (rationalen) Grund an! Wenn noch Liebe da ist, ist nichts unmöglich!

02.09.2021 20:59 • x 4 #467



Partner-zurück-Strategie / hat das tatsächlich mal geholfen?

x 3


Sonnenblume53


2479
4515
Interessantes Thema!

Nach meiner Erfahrung, die ich im Umfeld machen durfte, kommt es stark darauf an, wie sehr Beide sich reflektieren in der Zeit des Auseinanderseins, sich weiterentwickeln, eine andere Sicht auf den Ex-Partner und an Stärke gewinnen.

Ansonsten hat ein Ex-back-Neubeginn mMn wenig Sinn. Über kurz oder lang, nach dem 1. Hormonrausch der Wiedervereinigung, stehen die Punkte wieder an, die zum Auseinandergehen führten.

02.09.2021 22:43 • #468


Kasti88


Ich hatte auch schon eigenartige Situationen was die Ex angeht. Nach beendeter Beziehung (ihrerseits), Grund: Ich empfinde nix. War ich natürlich damals erstmal komplett am Boden und musste die ersten Wochen schauen das Alltägliche zu meistern.

Jedoch wisst ihr ja wie das ist. Irgendwann nimmt die Ex im Leben kaum mehr eine Rolle ein und man hat sich abgekoppelt. Man genießt das alleine sein und die Freiheiten nicht mir jeden Furz teilen zu müssen.

Just in dem Moment kam eine WhatsApp. Darin stand. hey ich glaub ich hab noch das Ladegerät meiner Uhr bei dir?

Ja klar dacht ich mir. Das fällt dir erst nach 2 Monaten auf? Logisch hat ich es nicht.

Darauf hin merkte sie wohl das ich mich bereits Distanziert habe von ihr. Folglich musste Sie wohl eine andere Taktik versuchen.

Sie meldete sich wegen Netflix, ob ich ihr das auf ihrem neuen TV einstellen kann. Ich sagte dann das ich gerade dabei bin die Freiheit zu genießen. Dann brach sie am Telefon in tränen aus...

Damals haben wir uns dann nochmals getroffen und das ganze von A bis Z beredet. Also wirklich jedes kleinste Detail was mir und ihr negativ aufgefallen war haben wir uns vorher aufgeschrieben und dann beim Gespräch vorgetragen.

Viele Dinge waren natürlich kaum der Rede wert. Aber am Ende stellte ich fest, das ich als Verlassener, deutlich mehr negative Aspekte in der Beziehung gesehen habe als sie. Ich aber trotzdem damals nie Schluss gemacht hätte.

Erst da hab ich gemerkt das das so niemals könnte weitergehen. Einige Dinge kann Sie an sich oder will sie auch nicht ändern. Folglich inkompatibel.

Es bringt wenig sich neu zu verlieben. Die Streitpunkte bleiben bestehen. Auch wenn der eine sagt das ändere ich ist das immer höchst fragwürdig.

Moral von der Geschichte: Aufgewärmt schmeckt nur Gulasch!

03.09.2021 07:39 • #469


Ampelmännchen

Ampelmännchen


726
1
1495
Zitat von Kasti88:
Aber am Ende stellte ich fest, das ich als Verlassener, deutlich mehr negative Aspekte in der Beziehung gesehen habe als sie. Ich aber trotzdem damals nie Schluss gemacht hätte.

Da stellt sich mir die Frage: Wann hast du tatsächlich angefangen, die negativen Dinge zu sehen? Während der Beziehung schon oder hast du dich im Laufe der Trennungsverarbeitung daran abgearbeitet?
Mir selber hilft es als Verlassener, mir ´ne Liste mit all den Schlechtigkeiten, wie klein sie auch sein mögen, zu machen. Ein bewusstes Kaputtdenken quasi um die Holde vom Podest zu kippen.
Da kann man schon manchmal erkennen, dass man manches auch nicht sehen wollte oder es für sich heruntergespielt hat.
Wenn man solch einen Prozess durchläuft hat der Ex gewalltige Schwierigkeiten wieder andocken zu können sofern er das wollte.

03.09.2021 11:38 • #470


DrBob26


572
2
792
Ein Neuanfang funktioniert immer dann, wenn beide noch emotional aneinander hängen und die Trennung vllt. eher überstürzt war. Vielleicht weil man von außen beeinflusst wurde oder mit sich selbst eh nicht im Reinen war.

In der Zeit von Trennung bis Neuanfang würde ich aber in jedem Fall eine Kontaktsperre durchziehen. Und diese auch wirklich konsequent einhalten. Es ist quatsch zu glauben, man könnte deswegen die Gefühle verlieren. Wenn wirklich noch was da ist, bleibt es auch während der Kontaktsperre. In dieser Zeit haben beide die Möglichkeit sich selbst zu reflektieren, die Beziehung zu resümieren und sich fragen, wieso es zur Trennung kam. Ohne durch den Ex getriggert zu werden. Quasi ganz neutral mit sich allein.

Im besten Fall erkennt man, dass es übereilt war. Dann wird eine Reunion auch klappen.

03.09.2021 12:01 • x 1 #471


Kasti88


@Ampelmännchen Das wurde mir erst richtig bewusst als ich die Dinge niedergeschrieben habe!

Sie waren mir schon klar, aber in der Beziehung glaube ich sieht man Probleme etwas anders und denkt sich oft das geht schon das ist doch bei vielen so.

Wenn man dann distanz hat zum ex und eben in die situation kommt sich nochmals zu treffen wird es dann plötzlich anders. Dann merkt man das diese negativen Aspekte eigentlich absolut nicht passen und es wohl besser so ist! Wenn man sich dann komplett distanziert hat ist man schließlich froh das es so gekommen ist!

03.09.2021 12:09 • x 1 #472


Ampelmännchen

Ampelmännchen


726
1
1495
@Kasti88 Danke für deine Antwort. Hab´s mir schon fast gedacht. Bin da wie viele

03.09.2021 14:48 • #473


VollzeitVater

VollzeitVater


114
1
160
Moin!
Ich finde es erstaunlich das sich Ex (-Frauen) immer erst melden wenn man emotional abgeschlossen hat! Als ob sie es merken würden bzw eine Antenne dafür hätten...
Während der Trennung und im größten Schmerz kommt einfach gar nichts mehr von ihr....
Wenn man(n) dann resigniert und das Ende akzeptiert kommt eigentlich immer etwas - und sei es nur eine Überprüfung der Wassertemperatur
Meine Ex hat mich auf allen Plattformen (total kindisch) entfolgt, nur auf unserer Hauptkommunikationsplattform WhatsApp nicht - Zufall?!

05.09.2021 20:49 • #474


DrBob26


572
2
792
Ich glaube das hat nichts mit Zufall oder dergleichen zu tun. Die Mädels leiden enorm lang.

05.09.2021 21:09 • x 1 #475


VollzeitVater

VollzeitVater


114
1
160
@DrBob26
Sie hat die Beziehung beendet-warum sollte sie leiden?

05.09.2021 21:14 • x 1 #476


DrBob26


572
2
792
Zitat von VollzeitVater:
@DrBob26 Sie hat die Beziehung beendet-warum sollte sie leiden?

Man leidet immer. Egal ob man verlässt oder verlassen wird. Auch die Person, die sich trennt wird irgendwann den gleichen Trennungsprozess durchmachen wie der Verlassene. Nur etwas später, aber dafür auch intensiver.

Diejenigen die nichts spüren, haben nie richtig geliebt. Man trauert einfach immer Ausnahmslos Jeder

05.09.2021 21:21 • x 1 #477


VollzeitVater

VollzeitVater


114
1
160
@DrBob26 so habe ich es noch nicht gesehen, danke! Wenn dem so ist, würde sich dann auch gleichzeitig erklären, warum die/der Verlassende einen erst kontaktiert wenn man abgeschlossen hat...

05.09.2021 21:32 • #478


DrBob26


572
2
792
@VollzeitVater
Aber gerne doch Das Abschließen hängt natürlich auch immer von der Person ab. Empathielose Menschen sind da schnell mit durch. Andere leiden enorm lange. Ich habe mal eine Beziehung beendet, der ich zwei Jahre nachgetrauert habe. Wie doof ist das denn? Im Endeffekt war es aber total richtig

05.09.2021 21:38 • x 1 #479


Baumo


3879
1
3310
Zitat von DrBob26:
Man leidet immer. Egal ob man verlässt oder verlassen wird. Auch die Person, die sich trennt wird irgendwann den gleichen Trennungsprozess durchmachen wie der Verlassene. Nur etwas später, aber dafür auch intensiver. Diejenigen die nichts spüren, haben nie richtig geliebt. Man trauert einfach immer Ausnahmslos ...

Das ist nicht wahr. Nur wenn die person einen menschlichen guten Wert hatte. Selbst dann nicht immer. Ich war oft einfach nur froh und erleichtert denjenigen los zu sein

05.09.2021 21:50 • #480



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag