479

Partner-zurück-Strategie / hat das tatsächlich mal geholfen?

Samtpfote11


14
34
@Angi2
Viele Gedanken machen einen in irgendeiner Form krank/verrückt.
Dennoch sind diese Gedanken da.
Ich akzeptiere diese Entscheidung.
Bin dennoch enttäuscht von der Art und Weise. Man hätte drüber sprechen müssen. Wir sind erwachsen, es ist eine gefestigte Beziehung gewesen und ich finde der andere verdient dennoch eine gewisse Form von Respekt; Trennung/Lebenswandel hin oder her.
Und man hatte ja nicht nur schlechte Zeiten, sondern viele sehr gute und schöne Jahre. Finde es nicht schlimm zu erwarten dass der andere -trotz des Schrittes der Trennung- daran denkt.
Ich glaube da bin ich nicht die einzige.
Und wir haben es ja hier gelesen, dass die Zeit des Trauerns oder Vermissens auch bei denen kommt, die gegangen sind.

01.10.2021 14:30 • x 3 #496


bifi07

bifi07


6272
6
3993
Zitat von Samtpfote11:
Jemanden nach langer Zeit von jetzt auf gleich zu verlassen und

Für den, der geht, ist das nicht von jetzt auf gleich. Dieser hat sich schon Monate, wenn nicht Jahre zuvor schon innerlich verabschiedet.
Daher fällt dann auch die *Gefühlskälte* dem anderen gegenüber nicht schwer, zumal sie einen Schutz vor zu viel Mitgefühl und damit auch schlechtem Gewissen bietet.

Ich denke schon, dass es in gewisser Weise auch dem Verlasser schwer fällt zu gehen, dass hat aber wohl eher nichts mit verlorener Liebe, sondern mit Erinnerungen und/oder lieb gewonnenen Angewohnheiten zu tun.

Meinem Ex z.B. fehlte eine Zeit lang die Angewohnheit mich anzurufen, wenn er mit seinem Reisebus am Ziel gut angekommen war. Dabei hätte er eine Andere ja anrufen können.
Das das aber ein Zeichen wäre, dass er zurück will, da er sieht, was er vermisst, war uns beiden dennoch klar.

30.11.2021 09:14 • x 2 #497



Partner-zurück-Strategie / hat das tatsächlich mal geholfen?

x 3


Samtpfote11


14
34
@bifi07

Nein, für denjenigen der geht, ist es nicht von jetzt auf gleich - das stimmt.
Für die andere Seite aber schon.
Und ich finde einfach man sollte so etwas in einer Ehe oder gefestigten Beziehung nicht nur mit sich alleine ausmachen.

Ja, dieser Selbstschutz kam mir auch direkt in den Sinn.
Ein schlechtes Gewissen ist vorhanden, das ist mir bewusst.

Wie gesagt ich finde das Verhalten respektlos und unfair. Auch wenn es dem Verlassenden eventuell auch nicht leicht fällt.
Ein bisschen Empathie für den Menschen, den man jahrelang geliebt hat, ist in meinen Augen nicht zu viel verlangt.
Die Realität sieht scheinbar anders aus. Wie so oft.

Jetzt muss man sich auf sich selbst konzentrieren, sich selbst reflektieren und in irgendeiner Form einen neuen Weg einschlagen.
Es muss ja nicht unbedingt schlecht sein. Die Zeit wird es zeigen und die braucht man gewiss.... für sich selbst.

01.12.2021 10:50 • x 3 #498


bifi07

bifi07


6272
6
3993
Zitat von Samtpfote11:
@bifi07 Nein, für denjenigen der geht, ist es nicht von jetzt auf gleich - das stimmt. Für die andere Seite aber schon. Und ich finde einfach man ...

Mir ging es damals genauso. Ich war total verletzt. Von Empathie oder Respekt mir gegenüber seitens meines Ex keine Spur, eher noch von Ihr vorgeschwärmt. Keine Ahnung, wie ich das ausgehalten hab.
Mein Post war auch eher als mögliche Erklärung gedacht und nicht als Rechtfertigung, sollte es so rüber gekommen sein!
Mit gewissem Abstand sieht man vieles klarer!

01.12.2021 15:24 • #499


Samtpfote11


14
34
@bifi07
Ja, es ist erstaunlich wie gut man doch funktionieren kann.
Zum Glück!

01.12.2021 18:53 • #500


Elisa213

Elisa213


14
4
7
Zitat von Carlson:
Also, ich fange mal an: Diese lustigen eBooks aus dem Netz von Tscherney und ALexander. wer hat nicht am Anfang daran geglaubt, gehofft, gebetet. Ich ...

09.12.2021 22:39 • #501


RyanG

RyanG


1337
4
2655
Ich glaub nicht dran.... dass es funktioniert. Diese Ex-Back-Ratgeber sind allerdings nicht 100% für die Katz. Je nachdem, welchen man da vor sich hat, findet man Übungen zur Selbstdisziplin, Stärkung des Charakters und das Verlassen der Jammerposition. Also für den Leser selbst könnte es gut sein, falls er in der Richtung Baustellen hat.

Was in meinen Augen der allerbeste Rat dort ist, ist die Kontaktsperre. Sie sorgt dafür, dass man selbst runterkommen kann und den Ex-Partner in Ruhe lässt. Das beschleunigt den Abschluss.

Damit Ex-Back schlussendlich funktioniert, muss aber meiner Meinung nach noch etwas im Verlasser sein. Er muss weiterhin lieben. Ansonsten hilft alles nichts. Eine Kontaktsperre lässt die Liebe nicht wieder aufleben, auch nicht die Push and Pull-Methode. Wo der Verlasser kalt ist, bleibt er auch kalt.

10.12.2021 19:48 • x 6 #502


Samtpfote11


14
34
@RyanG

Dem stimme ich so zu.
Die Kontaktsperre hilft einem einfach nicht immer wieder alles aufzureissen. Ich habe gemerkt dass es mir jedes Mal nicht gut getan hat wenn man Kontakt haben musste und ich daran denke ihn wieder haben zu müssen.
Dieses distanzierte hilft um besser zu funktionieren, auch wenn man definitiv Momente hat wo Dinge wieder hochkommen. Aber das wird wohl auch lange so bleiben. Und Erinnerungen zum alten Leben gehören ja in irgendeiner Form zu einem.
Aber Momente der Schwäche sind nicht unbedingt etwas schlimmes.
Dennoch finde ich es schon erschreckend wie zwei Menschen, die sich mal sehr geliebt haben, sich so schnell distanzieren können...

11.12.2021 10:07 • #503


Stillermitleswr


3
2
Für den der geht ist es immer leichter. Er kann sich drauf vorbereiten. Bei mir kam es plötzlich und unerwartet, stehe immer noch fassungslos da. Hab am Anfang auch alles falsch gemacht was die Ratgeber einen Raten. Hab gejammert und gefleht. Außer kurze distanzierte antworten kam nichts mehr. Hab jetzt eine Woche nicht geschrieben, sie wird es auch nicht tun. Es trifft einen wie sie normal weiter machen kann und ich so hilflos zurück bleibe.

17.01.2022 14:11 • #504


Paddy_87

Paddy_87


257
1
205
Das stimmt, für den der geht ist es leichter. Ich glaube auch nicht das diese Ex-zurück Ratgeber wirklich funktionieren und wenn dann nur in sehr vereinzelten Fällen und wahrscheinlich auch nicht für lange zeit. Denn was zur Trennung geführt hat, kann nicht in 1- 2 Monaten vergessen sein, nicht beim Verlasser und nicht beim verlassenen. Ich denke wenn es wirklich wieder was werden soll und auch für länger, müssen schon erstmal viele Monate vergehen um die Beziehung wirklich zu verarbeiten und auch wieder bereit zu sein einen neu Anfang zu machen. Ich bin auch der verlassene und ich denke, ich würde sie auch wieder nehmen, wenn sie auf einmal vor meiner Türe stehen würde, aber ich denke auch es wird dann einfach nicht lange halten, weil die alte Beziehung noch nicht verarbeitet wurde und man will ja eigentlich nicht da weiter machen wo man aufgehört hat oder?

21.01.2022 20:58 • x 1 #505


Fragendermann


101
2
107
Da weiter machen würde ja auch nichts bringen. Entweder bist dir dann direkt bewusst, was sich ändern muss und was zuvor schief lief oder es wird wohl scheitern.
Denke je mehr Zeit dazwischen ist, je höher wäre die quote das es erfolgreich enden könnte. Wobei aber auch je mehr Zeit dazwischen liegt, je geringer ist es das man nochmal zusammen findet. Daher wohl auch so wenig erfolgreiche dabei.

21.01.2022 21:24 • #506


Paddy_87

Paddy_87


257
1
205
Das stimmt, man muss sich schon im klaren sein was falsch gelaufen ist und beide Seiten müssen an sich arbeiten, sonst wird es natürlich auch nichts. Aber wie in vielen Ratgebern beschrieben soll man sich 1-2 Monate zeitlassen für die Kontaktsperre und ich denke das ist einfach zu wenig um wirklich zu verstehen wo ran es lag und das man an sich arbeiten muss. Ich glaube nicht, das man eine Beziehung/Ehe die mehrere Jahre gedauert hat in 1-2 Monaten wieder retten kann, wenn die Luft raus ist. Natürlich wenn man sich lange nicht mehr hört oder sieht ist es natürlich schwer wieder zueinander zu finden, außer man hat Kinder wo man sich sehr oft noch sieht. Ich meine ja auch nicht Jahre aber so ein halbes Jahr sollte man sich schon zeit nehmen um alles zu verarbeiten und natürlich an sich zu arbeiten, damit man sich wieder verlieben kann.

21.01.2022 21:34 • #507


FL-Heart

FL-Heart


201
5
150
Funktionieren nicht. Bei meiner letzten Trennung (also jetzt nicht die aktuelle), hab ich das ausprobiert. Hat auch funktioniert und ich bin mit meinem damaligen Partner wieder zusammen gekommen. Allerdings nur um festzustellen, dass die Probleme die gleichen geblieben sind und eigentlich ich in der Zeit nur an mich gearbeitet habe. Es mag auf kurze Zeit funktionieren, nur wenn man eine lange Zukunft mit dem Ex möchte, dann muss sich der Anwender dieser Ratgeber verbiegen und das bringt dann auch nichts.
Besser ist es die Trennung zu akzeptieren und den Schmerz durch zu machen. Wenn man sich im guten getrennt hat, dann kann man irgendwann befreundet sein und da würde ich dann eher eine Chance sehen, dass es wieder eine Beziehung werden könnte. Nur davon ausgehen sollte man selbst da nicht, denn dann macht man sich wieder Hoffnungen und verbiegt sich um den anderen zu gefallen..

22.01.2022 17:18 • x 2 #508


Hape


73914
Ich denke, das Grundprinzip ist nicht falsch und in der Regel geht es ja auch nicht darum eine Rolle zu spielen oder sicher zu verstellen sondern deine eigenen Stärken heraus zu arbeiten und wieder das Vertrauen in dich selbst aufzubauen.

Erst wenn man wirklich verstanden hat, dass der Partner nicht für das eigene Glück verantwortlich ist und auf seine eigenen Stärken vertraut und sich selbst anfängt zu lieben, kann man dem/ der Ex wieder auf Augenhöhe begegnen und die Attraktivität wieder aufbauen
Und auch erst wenn man ohne Erwartungshaltung in Treffen geht ist die Wahrscheinlichkeit gar nicht so gering das zu schaffen. Aber natürlich nicht selbstverständlich.

In der Regel merkt man dann selbst, dass die Trennung meistens die bessere Option war.

Die Frage ob die Ratgeber erfolgreich sind ist am einfachsten damit beantwortet, dass sie mehr Geld damit verdienen wenn das System scheitert als bei einem Erfolg, weil viele dann noch auf persönliche Coachings etc. zurück greifen.

12.03.2022 01:16 • x 2 #509


Lumba


1282
2497
Zitat von Paddy_87:
Das stimmt, für den der geht ist es leichter.

Das glaube ich nicht. Es war zu einer anderen Zeit schwerer... Die meisten trennen sich nicht leichtfertig.

12.03.2022 01:40 • x 1 #510



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag