4

Positive Erfahrungen mit dem/der Ex nach KS?

Sunnyann

Hallo meine Lieben,

ich wurde leider auch vor ca. einem monat verlassen. nach ewigem hin und her ziehe ich gerade die KS durch. das forum hier und die lieben beiträge helfen mir jeden tag zu überstehen. da ich natürlich irgendwie immernoch die hoffnung habe, dass mein EX eines tages vor meiner tür steht und mich zurück haben will und ich leider keine derartigen beiträge finden konnte, habe ich diesen thread erstellt.

könnt ihr mir vielleicht irgendwas positives nach eurer trennung berichten? hat sich der/die ex nach einer KS nochmal gemeldet um euch zurückzugewinnen? vielleicht eine lovestory teil 2? alles anders, alles besser? wie lange hat die KS angedauert? seit ihr mittlerweile vielleicht auch einfach nur gute freunde? oder seit ihr inzwischen mit einer neuen liebe wieder glücklich?

über ein paar antworten (auch wenn sie nicht so positiv sind) würde ich mich sehr freuen. LG

17.07.2012 11:08 • #1


Carlson


2233
696
Ich hab was ähnliches gestern aufgemacht. Ex-zurück Strategie... da wirst du finden, was du nicht suchst...

Aber dir - alles Gute weiterhin !

17.07.2012 11:26 • #2



Positive Erfahrungen mit dem/der Ex nach KS?

x 3


Heavy83

Heavy83


640
3
26
Also ich finde diesen Thread ist nicht mit dem anderen zu vergleichen. Mich würde es auch interessieren.

Ich kann die KS absolut nicht einhalten, vielleicht heute, ich warte bis er sich meldet, das wollte er tun. Diesmal werde ich warten^^

Er hatte sie angefordert, kann sich aber auch selber nicht dran halten ... denke das ist auch erstmal nicht soo schlecht.

17.07.2012 11:51 • #3


wannabe


Hallo Sunnyann

Unsere KS dauerte 3-4 Wochen, dann habe ich mich wie abgemacht wieder gemeldet und dann kam eine sehr liebe, freundschaftliche SMS zurück (wir wollen Freunde bleiben). Allerdings auf meine Antwort dann nichts mehr (könnte aber auch am Urlau b liegen), aber glaub mir, das hat gleich nochmals sehr weh getan. Naja, jetzt herrscht wieder Funkstille seit mehr als einer Woche, momentan geht's wieder.
Wir wollen Freunde werden, ich glaube auch, dass wir das können, aber momentan wohl doch noch nicht. Was mir während der KS hilft ist Facebook, auch wenn das oft nicht als förderlich genannt wird. Er schreibt eh nicht viel dort, aber trotzdem kann ich mich dort nach ihm "erkundige".
Vielleicht ist es acuh noch ein bisschen früh um zu urteilen, ich sollte mich vielleicht besser in ein zwei Monaten nochmals melden


Wünsch dir alles Gute!

17.07.2012 11:52 • #4


Germanotta


Hallo sunnyann!
ich habe positive Erfahrungen mit ks gemacht...
letzten November sagte meine Freundin das nicht genug Gefühle ihrerseits da wären...u sie selbst nicht weiß was los ist..

ich war angefressen deswegen u bin Heim...habe mich nicht gemeldet...
sie hat während der 4wochen immer SMS geschrieben wg meinen Sachen
die ich endlich holen solle...
ich hab immer geantwortet "keine zeit USW"..

tja u nach vier Wochen bin ich hin u hab mein Zeug geholt...
sie wusste wenn ich jetzt gehe ,dann für immer !
ich weiß nicht ob ihr das nen Anstoß gegeben hat ?
immerhin haben wir nie gestritten ...alles harmonisch etc...

sie kam hinterher und wollte noch eine Umarmung ...
das war's dann...wir haben geredet und letztendlich wieder geküsst...

wir waren wieder zusammen ,-)

das gleiche mach ich jetzt schon wieder seit 2wochen durch ...
nur mit dem Unterschied das wg meinen Klamotten gar nix kommt..
ich verstehe es auch nicht..würde sie jetzt so gerne in den Arm nehmen!
kannst ja mal meinen aktuellen Beitrag lesen(Verfasser Germanotta) und
deine Meinung abgeben ...

lg

17.07.2012 12:03 • #5


smo


Hallo sunnyann,

na ja, innerlich solltest du dich schon darauf einstellen, im besten Falle sehr lange nichts mehr von der anderen Seite zu hören -vor allem nicht wenn jemand Anderes ins Spiel kommt.

Ich für meinen Teil löse das Problem auf meine Weise, indem ich mir schlicht eine neue Handynummer geben lasse. Ich möchte nicht merken wenn sich meine ehemalige Verbandelung nicht mehr meldet. Es ist schwer genug mir vorzustellen, dass sie dazu womöglich auch keinen Anlass mehr sieht (einen Neuen gibt es nämlich bereits).

Nach der Trennung gibt es für den Verlassenen keinen anderen Weg als den Abbruch des Kontakts. Alles andere geht auf Kosten derer die verlassen wurden. Es gilt Signale zu setzen, z.B.

Es geht auch ohne dich ...
Glaubst du ich lasse mich von einem generösen "Bleiben wir Freunde" fertig machen?

Ich bin für dich schlicht nicht mehr erreichbar ...

u.s.w

17.07.2012 12:35 • #6


Sunnyann


danke Carlson für den tip. der thread ähnelt zwar aber ist auch nicht ganz so wie ich es erwartet habe. wünsche dir auch alles gute

@wannabe

ich glaube auch fest daran, dass man irgendwann wieder befreundet sein kann. das wird aber wahrscheinlich ein paar monate dauern bis man soweit ist. ich habe vor kurzem auch einen meiner exfreunde kontaktiert. wir haben uns das erste mal nach 4 jahren wiedergesehen und haben uns so super verstanden. ich brauchte einfach mal einen "neuen/alten" freund mit dem ich über meine aktuelle geschichte reden konnte, es hat geholfen. von gefühlen war keine spur mehr allerdings muss ich auch erwähnen, dass ich ihn damals verlassen habe.

fb hilft mir auch gerade sehr. er ist zwar nicht so aktiv wie ich aber so weiss ich wenigstens bescheid (evtl. auch durch seine freunde) ob und wann sich was in seinem leben verändert.

@Germanotta

ich werd mir deine geschichte gleich durchlesen aber auf den ersten blick ist es natürlich schön, dass ihr nach der KS wieder zusammengefunden habt aber auf den zweiten blick hat es wohl letztendlich doch nicht viel gebracht, da du jetzt schon wieder leidest. drück dich

17.07.2012 12:58 • #7


Tobi75


Hallo Sunnyann

Also bei mir hat es schon nach 2 Wochen funktioniert. Ist zwar noch alles etwas unsicher (erst gestern passiert) aber der erste Schritt ist gemacht.

Lies mal durch....

Kann dir nur den Tipp geben...bleib hart, wenn was hilft dann Sie merken zu lassen wie es ohne dich ist...

Dir alles gute und für mich hoffe ich das es so positiv weiter geht nach dem ersten kleinen Erfolg

17.07.2012 15:02 • #8


Motobiker


369
6
76
Also mal ganz kurz.
2 Monate absolute Kontaktsperre
3. Monat ist Sie mit neuem Lover in Urlaub
4.Monat Kontaktsperre bis an mein Lebensende
Will ich Sie zurück ,klares Nein

17.07.2012 15:23 • x 1 #9


Sunnyann


Hallo Tobi75,

vielen dank für deinen beitrag. da ist ja endlich mal was positives aufgrund einer KS herausgekommen. es ging zwar alles sehr schnell aber der erfolg ist da. ich wünsche dir viel glück und hoffe, dass du das richtige tust.

17.07.2012 15:26 • #10


LadyThumperGirl


Bei mir ist KS zwar erst so 4 1/2 Wochen her, doch so richtig kam nichts von ihm. Na ja, mal schaun. Ist ja noch nicht so viel Zeit vergangen, aber ich bezweifle stark, dass er sich melden wird nachdem was er da abgezogen hat. Im Grunde ist es mir auch egal. Geb zwar zu, dass hin und wieder doch die ein oder anderen Gedanken aufkommen, doch die verdränge ich schnell mit Schöneren. Freilich war die Trennung nicht sehr einfach, aber ich finds halt selber nicht gut den Kontakt mit dem Ex zu suchen. Wenn dann soll der/die sich melden, wobei es für manche (so wie mich halt) am Besten wäre wenn gar kein Kontakt mehr käme.

@Motobiker: Kann ich mir denken. Weiß zwar nicht ob er ne Freundin hat (bezweifle ich stark), doch ich will ihn auch nicht mehr zurück. Aus guten Grund.

Das Seltsame daran ist ja, dass er mir eigentlich den Grund gegeben hat, denn anfangs wollte ich ihn schon wieder, doch durch sein unmögliches Verhalten war das für mich sozusagen ein eindeutiges "Nein", denn meist hängt das ja auch mit Vertrauensbruch zusammen (also bei manchen Trennungen) und es ist schwer mit jemanden eine Beziehung einzugehen dem man nicht mehr vertrauen kann und so im Nachhinein: Ich bin nicht scharf drauf wie eine aufgewärmte Suppe behandelt zu werden. So nach dem Motto "Ich bin immer für ihn zu haben wanns ihm grade passt."

17.07.2012 15:34 • x 1 #11


ACHAJE


Also meine Ex hat auch nach 3 Jahren nach einen kleinen Streit mit einen 3 Minuten gespräch (am Telefon) alles beendet.
GRÜNDE... Sie kann nicht ertragen wie ich leide wenn Sie sich mit anderen Typen trifft
z:b. der Nachbar was ich so nebenbei erfahren habe.

Sie hat alles übern Haufen geworfen von heut auf morgen´...
(was wir so planten das ganze Programm)
Ich habe am Telefon kurz reagiert habe Ihr alles aus der Nase gezogen und das war das Ende nach 3 Jahren...
Ich habe mich seit knapp 5 Wochen und Sie sich auch nicht gemeldet.
Ich bin zu stolz sie zu kontaktieren und ich leide wie ein Hund.
Und ich weiß nach so langer Zeit und ohne ein wirklichen triftigen Grund muss ein anderer hinter stecken... sonst hätte sie sich schon gemeldet.
ABer da weiß man eigentlich schon bescheid und sollte aufhören sich was vor zu machen. DIE SIND EINFACH ALLE NUR FEIGE mehr nicht

21.07.2012 19:46 • x 2 #12


caissa


158
1
3
die ausgangsfrage war positive erfahrungen mit dem ex danach evtl freundschaft. antwort: nein
wie den auch? freundschaft hat ich hier mal gelesen geht erst wenn man bspweise es einen nicht stört wenn der die ex einen neuen partner hätte. würde mich aber unendlich stören also nein. hauptgrund ist aber das ist nicht meinefreundin als freund sondern meine lebensgefährtin und anders geht es nicht , war nie das thema, zumindest nicht für mich.
und dann das klang hier schon an die frau hat mein herz gebrochen und mein vertrauen erschüttert bis ins mark, wie soll ich das nochmal aufbauen? selbst wenn ich das wollte kann ich es überhaupt oder mache ich mir nur was vor?

21.07.2012 20:12 • #13


Stefan L


Meine Antwort ist etwas länger (ich schreibe IMMER zu viel1^^. Ich denke, dass etwas Hintergrundwissen zu den Geschichten hilft, die Antwort besser zu verstehen Andernfalls einfach ans Ende vom Text scrollen ).

ALSO bei mir liegt die Trennung noch fast genau 3 Monate zurück. Die ersten 4 Wochen war immer ein hin und her. Man hatte sporadisch Kontakt (netten Kontakt, aber doch sehr kurz angebunden und ich wollte sie immer zu einem klärenden Gespräch überreden). Danach wurde die Situation immer komplizierter. Sie verdrängte mich aus meinem Freundeskreis und ein Wort wechselte das andere, bis beide relativ enttäuscht/genervt/sauer (?) vom Gegenüber waren. Warum wir uns getrennt hatten? Keine Ahnung..sie rückte nie mit der Sprache heraus. Ihre Gefühle waren noch da, aber sie war dennoch tot unglücklich.

Im Anschluss an diese Zeit wollte ich dann die Kontaktsperre, die ich eisern durchgezogen habe. Insgesamt 7 Wochen lang. In der zwischenzeit sind wir uns aber glaube ich noch 3-4 mal begegnet bei Treffen mit gemeinsamen Freunden oder auf öffentlichen Veranstaltungen, bei denen sie WUSSTE, dass ich dort war. Wenn man sich dort traf gab es im BESTEN Fall ein "Hallo" und das wars. Den restlichen Tag ignorierte man sich VOLLKOMMEN. Achja...sie gratulierte mir noch zu meinem Geburtstag in der Zeit. Wie dem auch sei, war die Situation unheimlich festgefahren, die Atmosphäre unterkühlt und ich wollte/musste für mich persönlich die Kontaktsperre einfach weiter durchziehen.

7 Wochen lang, hat das geklappt. Da ich aber bei diesen Treffen gemerkt hatte, dass es ihr ebenfalls unheimlich schlecht geht (sie sagte es nicht, aber ich hab das DIREKT an ihren Augen gesehen, ihrem Verhalten in manchen Situationen und später auch von Freunden bestätigt bekommen, dass sie wegen mir bei diesen Treffen weinte).

Wir waren nie im Streit auseinander gegangen...es war früher alles sehr harmonisch und mir selbst bedeutet diese Frau noch immer unwahrscheinlich viel. Ich denke, dass sie große Probleme hat, für die ich nichts kann, die ich aber auch nicht lösen kann. Wie dem auch sei, bin ich da schwach geworden und hab mir das ganze nochmal reiflich überlegt.

Letzte Woche habe ich sie dann nochmal kontaktiert und ihr gesagt, dass ich gerne den Kontakt zu ihr wieder herstellen würde. Sie sagte damals, sie wolle mich nicht als Freund verlieren, weil ich ihr wichtig sei, dass ich aber damals dazu noch nicht in der Lage gewesen wäre. Ich wollte ihr einen Schritt entgegenkommen.

Sie meldete sich zunächst nicht darauf, aber ein paar Tage später antwortete sie dann endlich, dass sie ganz ehrlich etwas nachdenken musste und mein Entgegenkommen sehr fair und mutig fände und ich recht hätte, dass nichts wirklich erwachsen gelaufen sei in der Zeit. Sie will mich als Freund nicht ganz verlieren und wir würden sicher einen Weg finden. Sie brauche aber (immer noch) Zeit, um das für sich regeln zu können und hoffe, dass ich das verstehen könnte.


OB das jetzt ein positives Ende einer Kontaktsperre ist, wird die Zukunft zeigen. Immerhin ist es ein guter erster Schritt in meinen Augen, angesichts, dass die Situation echt extrem festgefahren war. Seitdem ist erstmal wieder toten Stille, aber ich will ihr die Zeit geben. Erzwingen hat da eh keinen Zweck.... Heute sehe ich sie eventuell nochmal in der Disco und bin gespannt, wie sie sich verhalten wird.

21.07.2012 20:41 • #14


caissa


158
1
3
klingt von dir aus sehr reif und korrekt stefan. bei mir auch ca 3 monate her mit dem ganzen gesprächen zwischendurch. seit mai u meinem auszug hab ich sie auch 3-5mal geshen einmal noch intensiv gesprochen. als freund wollten mich die KInder (nicht meine) nicht verlieren hat sie mal gesagt aber das ist ohne sieja nicht möglich u auch so wohl nicht. natürlich möchte auch ich sie nie als kontakt verlieren und wenn es nur gelegentlich reden ist, die situation ist nicht schön so. und das hat nicjhts mit kontaktsperre zu tun , irgendwann ist es ja keine kontaktsperre mehr, weil das unterstellt ja das das thema ist. irgendwann sind es doch verschiedene leben wo das thema nicht immer aktuell ist. es ging nur um echte richtige freundschaft so hat ich es verstanden und das geht in meinen augen nicht.

21.07.2012 21:52 • #15



x 4




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag