46

Probleme mit dem Streiten wieso bin ich so?

Nostraventjo

Nostraventjo


3655
15
4547
Zitat von Eleke:
Danke für deinen Tipp @heartofgold, allerdings benötige ich in der Hinsicht keine Ratschläge.

Mein Partner und ich nennen das Ventil öffnen, gibt aber natürlich andere die lieber alles in sich reinfressen oder um den heißen Brei reden. Dafür bedarf es aber natürlich einen Partner mit einer starken Persönlichkeit, einer dicken Haut und man nicht bei jedem Streit sofort unsicher wird.


Warum direkt so gehaessig?!
Man kann zum Beispiel auch wie Erwachsene Menschen miteinander reden statt sich zu streiten wie kleine Kinder. Dafür bedarf es natürlich auch geistige Reife.

30.10.2019 16:15 • x 1 #31


La-Fleur


2863
4
3977
Zitat von Nostraventjo:

Du meinst, sie fühlt sich im Grunde zu wenig beachtet oder ihr fehlt was?

Natürlich, runter geschluckter Frust kann es auch sein, der dann hoch kommt. Frust über nicht erfüllte Bedürfnisse.

Kenn ich auch.



Jupp, das denke ich irgendwie.

30.10.2019 16:16 • x 2 #32


HeartOfGold

HeartOfGold


707
5
791
Zitat von Eleke:
Danke für deinen Tipp @heartofgold, allerdings benötige ich in der Hinsicht keine Ratschläge.

Mein Partner und ich nennen das Ventil öffnen, gibt aber natürlich andere die lieber alles in sich reinfressen oder um den heißen Brei reden. Dafür bedarf es aber natürlich einen Partner mit einer starken Persönlichkeit, einer dicken Haut und man nicht bei jedem Streit sofort unsicher wird.


Klar, das ist natürlich absolut deine Entscheidung.

Ich selbst habe für mich entschieden, dass ich es absolut nicht mehr dulden werde oder mir vorstellen kann, dass ein Mann, der nicht mein Vater ist, die Stimme gegen mich hebt.

Abgesehen davon, dass es mein Vater nicht macht...

30.10.2019 16:16 • x 2 #33


Eleke


Das ist doch utopisch oder reine Selbstverleugnung?

Es gibt keine ehrliche Beziehung ohne Streit und somit gehobener Stimme deines Nicht-Vaters! Willst du jetzt bis ans Lebensende single bleiben oder eine Scheinbeziehung führen?

Du hast der TE auch empfohlen im Streit inne zu halten bzw. kurze Auszeit zu nehmen um runter zu kommen. Genau diese Herangehensweise empfinden sehr, sehr viele Menschen als Provokation. Hab ich auch schon probiert, dabei wurde dem Problem aus dem Weg gegangen aber nicht behoben.

30.10.2019 16:22 • x 1 #34


La-Fleur


2863
4
3977
Zitat von Laura32:


Da hast du irgendwie recht.... würde er sich ab und zu für micht Interessieren wäre ich nicht so..... mein Weg ist jedoch der falsche das ist klar.... was auch falsch ist von mir ist: das ich ihm sooo viel Freiheiten lasse für seine Hobbys und Party machen und will das er alles hat damit er glücklich ist... ich aber nicht wircklich glüchlich bin. Wenn ich ihn darauf anspreche ob wir wieder mal essen gehen und es kommt nur ein: Organisier was..... dann fühl ich mich Sch****.......

als wir noch kein Kind hatten war alles einfacher. Aber ich will nicht die Mutter sein die denn gleichen Teil Geld mit nach Hause bringt und dann noch die ganze Zeit auf das Kind aufpasst nur weill er immer Party machen will. a ja.... denn Haushalt nicht zu vergessen den ich auch noch mache... er bemerkt es nicht einmal wenn es sauber ist... er bemerkt nur wenn etwas mal nicht so gut ist....

Oje. ich denke wir haben ernste Probleme...Ich denke wir brauchen eine Therapie..... sonst hält das nicht.



Eure Aufteilung haut halt hinten und vorne nicht hin...und seine Freiheiten die er sich nimmt, ist ein Entziehung von Verantwortung. Ich kenn das und kann dich da gut verstehen. Ihr müsst da definitiv einen Ausgleich schaffen und wenn ihr das allein nicht schafft dann wirklich über einen Paarberater/Mediator/Familienberatungsstelle. Kinder spiegeln die Streitkultur oft wieder und nehmen das im schlimmsten Fall bis ins Erwachsenalter an genauso das kontraproduktive Einfordern, die Gefahr das euer Kind genauso handeln wird ist hoch, wenn dein Partner keine Verantwortung übernimmt, denn er entzieht auch eurem Kind gleichermaßen Aufmerksamkeit und Zuwendung und dann habt ihr so einen Kleinen Schreihals zu Hause wie ich und das auszubügeln braucht noch viel mehr Nerven und Geduld als das was bis jetzt investiert wurde.

Du bist reflektiert genug das zu erkennen und das zu ändern

30.10.2019 16:23 • x 1 #35


Laura32


Zitat von Kummerkasten007:

Wunschkind von beiden?


Ja wunschkind von beiden

30.10.2019 16:24 • #36


HeartOfGold

HeartOfGold


707
5
791
Zitat von Eleke:
Das ist doch utopisch oder reine Selbstverleugnung?

Es gibt keine ehrliche Beziehung ohne Streit und somit gehobener Stimme deines Nicht-Vaters! Willst du jetzt bis ans Lebensende single bleiben oder eine Scheinbeziehung führen?

Du hast der TE auch empfohlen im Streit inne zu halten bzw. kurze Auszeit zu nehmen um runter zu kommen. Genau diese Herangehensweise empfinden sehr, sehr viele Menschen als Provokation. Hab ich auch schon probiert, dabei wurde dem Problem aus dem Weg gegangen aber nicht behoben.


Wie gesagt:
Ich will nicht streiten, ich will verschiedene Meinungen ausdiskutieren. Und ich bin absolut überzeugt davon, dass das ohne Anschreien, Türenknallen und Beleidigen geht.
Das hat gar nichts mit Scheinbeziehung zu tun. Sondern mit Respekt voreinander.

Und ich finde absolut nicht, dass es eine Provokation ist, wenn man einfach und vernünftig sagt: "Ich kann so leider gerade nicht konstruktiv weiter diskutieren, weil meine Emotionen die Überhand nehmen und ich nicht klar denken kann."

Wenn man wortlos den Raum verlasst - Ja, DANN ist es vielleicht eine Provokation.

Communication is key. Aber nicht Anbrüllen/Anschreien.

Edit: Meine Eltern sind auch seit 30+ Jahren zusammen und ich habe nie gesehen, dass die sich so fetzen. Würde nicht behaupten, dass deren Beziehung "unehrlich" ist

30.10.2019 16:24 • x 5 #37


Laura32


Finde ich gut....so probiere ich das wenn ich dasnächste mal wieder hochkoche.

Unsere Beziehung war wunderschön...aber ja...seit wir ein Kind haben drückt er sich oft vor der verantwortung (er liebt denn kleinen aber sehr...um das geht es ja auch nicht)

er ist 34ig und immer noch im Extrmen ich will Party machen und saufen Modus....

30.10.2019 16:29 • #38


Kummerkasten007


6878
2
8006
Zitat von Laura32:

Ja wunschkind von beiden


Vielleicht hat er sich das alles leichter vorgestellt, und vor allem, dass er mehr der Schönwetterpapa ist?

Kannst Du überhaupt mit ihm reden, ohne dass es Streit gibt oder er Dich herablassend behandelt?

Edit:
Zitat von Laura32:
eit wir ein Kind haben drückt er sich oft vor der verantwortung


Tja, da liegt der Hase im Pfeffer begraben.

30.10.2019 16:30 • #39


Eleke


@heartofgold Somit gibt es kein richtig oder falsch wie man sieht, ich und mein Partner bspw. brauchen Leben in der Beziehung, mit allem Drum und Dran, du Harmonie und dementsprechend suchst du dir jemanden der gleich tickt.

30.10.2019 16:34 • #40


KayTer

KayTer


137
178
Beziehungen ohne Streiten geht auch nicht , zu viel Streiten geht auch nicht.

Super ist es wenn man eine gute Streitkultur hinbekommt, was aber mit viel ruhigem und vernünftigen Reden einhergeht, wenn man sich gerade mal nicht streitet.

kritisch und auf Dauer richtig destruktiv wird es meiner Erfahrung wenn sogenanntes "gaslighting" einzieht, da geht dann richtig viel kaputt.

30.10.2019 16:36 • #41


Laura32


Zitat von Kummerkasten007:

Vielleicht hat er sich das alles leichter vorgestellt, und vor allem, dass er mehr der Schönwetterpapa ist?

Kannst Du überhaupt mit ihm reden, ohne dass es Streit gibt oder er Dich herablassend behandelt?

Edit:


Tja, da liegt der Hase im Pfeffer begraben.


Das Gefühl habe ich manchmal auch....Ja klar können wir auch Konstruktiv streiten oder über Probleme reden....

manchmal klappt das manchmal nicht....

Ist es zuviel von einem 34jährigen mann zu erwarten da er mich auch mal Entlastet? er kann ja Party machen...aber soll dann auch seine Abmachung einhalten.

Ein Hobby von ihm ist Fischen. An Sonntagen steht er um 4 Uhr morgens auf und geht zum See...wenn er dann gegen Mittag wieder nach Hause kommt schläft er ein paar stunden weil er müde ist....

Als ich ihm mal sagte (liebevoll) das es mir zuviel wird (Arbeiten, Haushalt und Kind) sagte er: du bist mit nur einem Kind schon überfordert? andere haben 3 Kinder.

Boom!

30.10.2019 16:36 • #42


Laura32


Zitat von KayTer:
Beziehungen ohne Streiten geht auch nicht , zu viel Streiten geht auch nicht.

Super ist es wenn man eine gute Streitkultur hinbekommt, was aber mit viel ruhigem und vernünftigen Reden einhergeht, wenn man sich gerade mal nicht streitet.

kritisch und auf Dauer richtig destruktiv wird es meiner Erfahrung wenn sogenanntes "gaslighting" einzieht, da geht dann richtig viel kaputt.


Hallo Kayter,

Wie meinst du das?

30.10.2019 16:38 • #43


Nostraventjo

Nostraventjo


3655
15
4547
Zitat von Laura32:

Das Gefühl habe ich manchmal auch....Ja klar können wir auch Konstruktiv streiten oder über Probleme reden....

manchmal klappt das manchmal nicht....

Ist es zuviel von einem 34jährigen mann zu erwarten da er mich auch mal Entlastet? er kann ja Party machen...aber soll dann auch seine Abmachung einhalten.

Ein Hobby von ihm ist Fischen. An Sonntagen steht er um 4 Uhr morgens auf und geht zum See...wenn er dann gegen Mittag wieder nach Hause kommt schläft er ein paar stunden weil er müde ist....

Als ich ihm mal sagte (liebevoll) das es mir zuviel wird (Arbeiten, Haushalt und Kind) sagte er: du bist mit nur einem Kind schon überfordert? andere haben 3 Kinder.

Boom!


Ich finde nicht, daß sich das nach einem "super Freund und Vater" anhört.

30.10.2019 16:40 • x 1 #44


KayTer

KayTer


137
178
@Laura32

welcher meiner Sätze ist unverständlich ?

30.10.2019 16:41 • #45




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag