82

Psycho-Ex schießt Vogel ab

Isa0901


27
1
10
Ich habe ihm gesagt dass ich die Nähe im Moment nicht ertrage,wie S. und was,es ging mir um diesen Abstand.
Da fielen keine bösen Worte,im Gegenteil wir haben viel gesprochen.

Und zu meiner Aussage mit dem nachempfinden muss ich korrigieren,dass ich ihm gesagt habe dass es schlimm ist wenn man ein Tag zuvor die ersten Bewegungen spürt.zu dem Zeitpunkt hielt er mir schon vor augen ob das Kind überhaupt gesund zur Welt kommen würde aufgrund des blutergusses

11.02.2019 13:33 • x 1 #16


ManuelH


Und hätte hier sicherlich keinen Tread eröffnet mit der Absicht die Ex-Partnerin oder den Ex-Partner da als Idioten hinzustellen, tun meist nur Leute die selber was an der "Waffel" haben aber lieber Andere dafür büßen lassen.

11.02.2019 13:33 • #17


Kummerkasten007


6732
2
7837
Zitat von ManuelH:
Und weiss nicht, nur weil Du biologisch zu einem Kind fähig bist körperlich, heisst das noch lange nicht das er nicht nachvollziehen kann was Geburt oder Verlust bedeutet ! Kann sehr wohl nachempfinden bestimmt. Sagst das so locker das Du ihn für Deine Ruhe verekelt hast, das garnicht so schlimm empfindest, vielleicht warst aber das totale Miststück in der Zeit obwohl er nichts dafür konnte und hat ihn da verwirrt irgendwie. Blöde tun und anderen Leuten dann vorwerfen wenn sie auch blöde reagieren, seltsam. Muss auch nicht sein oder ? Und übrigens auch keine Leistung nen Kind zu bekommen und macht Frau nicht zur Frau oder Mann zu Mann.


Sag mal, geht's noch?

Wenn Dich Beiträge hier triggern, dann sei so erwachsen und mache einen Bogen um dieselben.

Deine Worte sind niveaulos und frauenverachtend.

11.02.2019 13:38 • x 7 #18


Ex-Mitglied


Zitat von ManuelH:
Würde sagen so nicht Madame.


Was meinst Du denn damit? Ich habe jetzt nichts gelesen, was von Ihrer Seite völlig unverständlich wäre.

11.02.2019 13:44 • #19


ManuelH


Zitat von Kummerkasten007:

Sag mal, geht's noch?

Wenn Dich Beiträge hier triggern, dann sei so erwachsen und mache einen Bogen um dieselben.

Deine Worte sind niveaulos und frauenverachtend.


Stimmt so nicht, warum verachtend gegen Frauen ? Liebe meine Mama, meine Schwestern, mein Schatz und meine Schwägerinnen. Geht mir um was Anderes. Frauenverachtung ? Müsste ja alle Frauen in meinem Leben verachten, ist nicht. Sicher triggert das, vielleicht ein Grund zu antworten aber mache stark statt schwach. Sie vielleicht positiv was mitnimmt. Aber ihre Wahl. Aber ganz ehrlich, warum erwartet sie bedingungslose Liebe trotz Abwertung von ihrem Schatz ? Gibt's ein Frauenrecht wie ein Poloch zu sein und trotzdem das Beste zu erwarten ? So wichtig ist kein Mensch, egal ob Kind, Mumu und Co sorry.

11.02.2019 13:56 • #20


Lucia5


wo hat sie ihn abgewertet/beleidigt, sonstwas?
Du liest in Deinem eigenen Buch, Wirrkopp. .

11.02.2019 14:00 • #21


ManuelH


Zitat von Lucia5:
wo hat sie ihn abgewertet/beleidigt, sonstwas?
Du liest in Deinem eigenen Buch, Wirrkopp. .


Hallo ? Sie hat so ganz nebenbei erwähnt daß sie ihn abgestoßen und sicher auch verletzt hat. Aber für sie halt irgendwie unwichtig und sich da irgendwie wichtiger nimmt scheinbar. Könnt Ihr lesen oder lieber annehmt was Ihr wollt ? Brille ab, Augen und Hirn auf sorry. Bin keine Frau und da auch nicht befangen sorry, nehme sie und ihn wahr.

11.02.2019 14:06 • #22


Ex-Mitglied


Zitat von Lucia5:
wo hat sie ihn abgewertet/beleidigt, sonstwas?


Das frage ich mich auch. Drum meine Frage. Oder meintest Du, weil Sie nach der Fehlgeburt nicht gleich Freude schreiend mit ihm in die Kiste gehüpft ist und es einfach nochmal versucht hat?

Zitat von ManuelH:
Sie hat so ganz nebenbei erwähnt daß sie ihn abgestoßen und sicher auch verletzt hat.


Das ist eine Abwertung? Nach einer Fehlgeburt?

11.02.2019 14:07 • #23


ManuelH


Nein, sie hat Abstand gesucht und sicher nicht wirklich auf eine positive Art. Habe ja nicht gesagt das er perfekt und toll war. Und sicher läuft auch von seiner Seite was schief leider aber er schreibt ja hier nicht. Mag auch garnicht mehr viel sagen und wünsche Ihr einfach alles Gute ! Denke reicht auch.

11.02.2019 14:14 • #24


Ex-Mitglied


Zitat von ManuelH:
und sicher nicht wirklich auf eine positive Art.


Das interpretierst Du aber. Gesagt wurde darüber nichts. Und selbst wenn es so war, darf man wohl so viel Emphatie erwarten, dass man sich da reinversetzen kann. Eine Fehlgeburt ist für die Frau wesentlich schlimmer als für den Mann.

Zitat von Isa0901:
"Wieso ist der Kerl am Telefon nicht mit dir ins Krankenhaus gefahren,ich weiß gar nicht wieso ich hier überhaupt noch sitze!Guck wie du nach Hause kommst!"

Zitat von Isa0901:
Aber nun? Ich bin Schuld,dass er nie wieder Kinder haben wollen würde,da er immer Angst vor einer Fehlgeburt haben müsste.

Zitat von Isa0901:
Ich habe in den letzten 5Wochen zu hören bekommen,dass man mit so einer WIE MIR nicht glücklich werden kann. Wieso ich ne Aussprache haben wollen würde,ob mir die Männer ausgegangen wären,ob mir mein Leben zu langweilig wäre.


Und das klingt nicht gerade danach.

11.02.2019 14:19 • x 1 #25


Isa0901


27
1
10
Danke für deine Worte Alex.

11.02.2019 14:27 • #26


Ex-Mitglied


Dafür nicht...ich kenne das ansatzweise. Als meine Ex mit unserer Tochter schwanger war, war das ein permanentes Risiko.

11.02.2019 14:33 • #27


Isa0901


27
1
10
Ja das versteh ich,durch den bluterguss durft ich auch nur noch liegen und mich schonen.
Das war schon falsch..

Darf ich fragen ob bei euch denn alles gut verlaufen ist?:/

11.02.2019 14:37 • #28


Ex-Mitglied


Ja...Gott sei Dank...aber da war viel falscher Alarm und einige wochenlange KH Aufenthalte mit liegen und Wehenhemmer dabei...

11.02.2019 14:39 • x 1 #29


Gundula

Gundula


5846
2
6363
Zitat von ManuelH:
Nein, sie hat Abstand gesucht und sicher nicht wirklich auf eine positive Art. Habe ja nicht gesagt das er perfekt und toll war. Und sicher läuft auch von seiner Seite was schief leider aber er schreibt ja hier nicht. Mag auch garnicht mehr viel sagen und wünsche Ihr einfach alles Gute ! Denke reicht auch.



Bei so etwas Einschneidenden von einem traurigen Schicksal brauchen manche Menschen eine Zeit für sich allein, um es zu Verarbeiten und zu Verdauen!

Ihr Körper hat reagiert und das Kind abgestoßen, somit auch ein Zeichen, das im ganzen der Beziehung zueinander etwas nicht stimmt(wenn auch nur m Unterbewusstsein abspielend).

Vielleicht war Sie auch selbst noch nicht wirklich dafür bereit oder Überfordert damit.
Da ich selbst auch schon einen Missabort hatte, kann ich Sie gut verstehen und ja man braucht danach Ruhe und S.. wird vom Arzt für mehrere Wochen untersagt, auch wegen den teils extremen Nachblutungen.

Da kommt nicht jeder Mann mit klar. Wer für so etwas kein Verständnis aufbringen kann, ist in meinem Augen ein untauglicher Partner.

11.02.2019 14:58 • x 1 #30




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag