80

Psycho-Ex schießt Vogel ab

Zweizelgänger

Zweizelgänger

171
7
152
Nur seltsam, dass ich das nicht als Zitat einfügen kann.
Somit kann ich ja gar nicht richtig darauf reagieren.

Danke dir aber..!

12.02.2019 09:45 • #76


WannaForget

100
1
56
@Zweizelgänger

What?
Lol

Edit:
Ach war nicht Absicht deinen Usernamrn zu verunklimpfen, bzw wars keine Absicht. ^^

12.02.2019 09:47 • #77


SlevinS

SlevinS

706
1
1204
Zitat von Isa0901:
Nein er hat es zwar die ersten 3 Tage akzeptiert, jedoch kam recht schnell Druck nach "langsam distanziere ich mich von dir"


Meine Meinung = 3 Tage sind nix um so etwas zu verarbeiten, aber jeder braucht so lange wie er nun mal braucht.
Meine Partnerin hat heute, nach zwei Jahren ab und an mal einen Backflash und erinnert sich an diese Zeit, was dazu führt, dass sie etwas in sich gekehrt ist.

Zitat von Isa0901:
Ich weiß dir geht s nicht gut,jedoch..."


Anstatt zu akzeptieren und zu warten wird Druck aufgebaut und das ist kontraproduktiv.

Irgendwann sollte die Verarbeitung und Trauer überwunden sein und da hat der Partner auch das Recht, dem Partner diesen Denkanstoss zu geben.

Ich vermute aber eher, ihm ging es nicht darum, dass die Trauer überwunden wird, sondern dass seine Bedürfnisse zu kurz kommen.

12.02.2019 10:00 • x 1 #78


Isa0901


20
1
10
@SlevinS
Ganz ehrlich. Ich denke, dass er den Verlust soweit es ging versucht hat zu unterdrücken..jedoch nicht bedacht, dass andere das nicht können..und ich gebe dir Recht, ich denke auch, dass er auf seine Bedürfnisse geschaut und geachtet hat..
Hätte ich da schon 3wochen in den Seilen gehangen..ok.dann hätte er mir das allmählich sagen können..aber nach 3 Tagen?
Zumal er immer beteuert hat, dass wir alles schaffen etc..2 Wochen später kontrolliert er mich,beleidigt und bin plötzlich die schlimmste Person, die ihm über den Weg gelaufen ist Oo
Begründen konnte er das nicht wirklich.."Ich hätte ein Baby mit meiner liebevollen,selbstlosen frechen und tollen Frau bekommen..aber du gibst mir im Moment nicht dass, was ich brauche(S.) und ich bin n Mensch der sehr viel Aufmerksamkeit braucht"..plötzlich

12.02.2019 10:12 • x 1 #79


SlevinS

SlevinS

706
1
1204
Zitat von Isa0901:
Hätte ich da schon 3wochen in den Seilen gehangen


Es existiert keine Richtlinie welche festlegt wie lange die Verarbeitung dauern muss/darf.
Der Partner kann aber sensibler damit umgehen und nicht seine Bedürfnisse zum Anlass nehmen den Druck aufzubauen.

Ging bei uns auch mehr als ein par Wochen...

Ist für mich in einer Beziehung ein Stück weit "normal", dass man nicht immer gleich all seine Bedürfnisse befriedigt bekommt, geht ja dem Partner genau so.

12.02.2019 10:16 • x 1 #80


Isa0901


20
1
10
Ja da gebe ich dir auch vollkommen recht..
Meine Aussage war jetzt auch weniger auf S. bezogen, da es h nicht geklappt hätte wegen Schmerzen und nachhaltigen, mehr meine ich damit, dass er sowas hätte sagen können wie ..ich weiß dass das alles nicht toll ist etc..aber wir müssen langsam lernen wieder aufzustehen...
Also irgendwie sowas in der Art und Weise..Ich hoffe du weißt was ich meine

Tut mir leid, dass ihr auch diesen Verlust erfahren musstet :(

12.02.2019 10:26 • x 1 #81


Mira_

Mira_

896
1208
Zitat von Isa0901:
Ich hätte ein Baby mit meiner liebevollen,selbstlosen frechen und tollen Frau bekommen..aber du gibst mir im Moment nicht dass, was ich brauche(S.) und ich bin n Mensch der sehr viel Aufmerksamkeit braucht"..

Tja, da warste wohl nicht mehr selbstlos. Wie kannst Du nur zu deinen eigenen Gefühlen zu stehen. Selbstlos sein ist kein Kompliment. Menschen die Selbstlos sind, haben ein Problem.

12.02.2019 11:13 • x 1 #82


Isa0901


20
1
10
Hat mich auch gewundert sowas zu hören :D

12.02.2019 11:25 • #83




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag