82

Psycho-Ex schießt Vogel ab

WannaForget

141
1
73
Ja weißte wenn das für dich Usus war, haste logischerweise ne andere Sichtweise.

Eine Rationale! ^^

Und es beruhigt auch viele, wenn sie sehen warum soetwas passiert.
(natürlich ist eine Fehlgeburt aufgrund anderer Faktoren ganz anders zu betrachten!)

12.02.2019 07:49 • #61


Zweizelgänger

Zweizelgänger

174
7
156
Hm....
Schwierig .
Manche Menschen stumpfen da auch ab, andere hatten schon vorher ein Problem, wieder andere sind ganz normal.
Grundsätzlich für mich keine Rechtfertigung und leider war es schon erstmal ein etwas empathielos.

Zitat von WannaForget:
Da ich auf einer Geburtenstation gearbeit habe, hatte ich wohl mehr Kontakt mit solchen Fehlgeburten als die ein oder andere Mutter. Oder?

Wie gesagt ich beleuchte das alles rational und auch so wie die Mütter dann danach begleitet werden.

12.02.2019 07:51 • #62


WannaForget

141
1
73
Wenn es um Felgeburten Aufgrund von Fehlentwicklung des Embryos geht (Organe offen, offener Magen, keine Lunge)

Ich bin da jetzt davon ausgegangen

(siehe Aussage von Arzt welches ich als Beispiel genommen habe)

Aber ja. Nein ich habe keine wirkliche Empathie in dem Bezug. Das ist Selbstschutz!

12.02.2019 07:54 • #63


Zeitreisender

Zeitreisender

186
2
277
Zitat von WannaForget:
Ne nur den Anfang, dann is mir das zu blöd geworden.

Es ist angebracht sich die jeweiligen Themen ganz durchzulesen, bevor du die TE verunglimpfst und in ihrem Schmerz noch verhöhnst.

Meinungsbildung in aller Ehren aber was ManuelH und du von euch geben gehört schon zur Diffamierung.

12.02.2019 07:56 • x 1 #64


WannaForget

141
1
73
Zitat von Zeitreisender:
Es ist angebracht sich die jeweiligen Themen ganz durchzulesen, bevor du die TE verunglimpfst


Ähh ich habe mir nur dieses schimpfen nicht durchgelesen bzw weiter mitgelesen?

Wo habe ich die TE angegriffen oder sonstwas?

Wird mir jetzt zu blöd, anstatt sachlich zu bleiben.
Kannste weiter Honig verteilen wohoo

12.02.2019 08:01 • #65


Mira_

Mira_

1521
2121
Zitat von WannaForget:
Ne ich hab das nur gesagt weil da sooo gegen Manuel gewettert wurde.

Weil der Typ wie Du nur *beep* von sich gegeben hat.
Ich versuche es Dir mal aus der Sicht einer Frau zu erklären:

In der Regel erfährt man schon ziemlich früh von der Schwangerschaft. Ich habe meine in der 7 Woche bestätigt bekommen. Noch bevor eine Frau überhaupt weiß, dass sie schwanger ist, geschieht viel in ihrem Körper. Dieser fühlt sich anders an. Die Brüste spannen, Übelkeit oder sogar Heißhunger überfällt einen, man befindet sich emotional auf einer Achterbahnfahrt etc. Und vielleicht fängt man schon zu ahnen an, dass man schwanger sein könnte. Der Körper macht die Frau darauf aufmerksam dass etwas im Busch ist. Bestätigt dann ein Test oder der FA eine Schwangerschaft, verändert das einfach alles. Das Gefühl kannst du als Mensch, der noch nie in solch einer Situation gewesen ist, nicht nachvollziehen. Darum ist es einfach, kaltschnäuzig zu behaupten, die TE solle sich nicht so anstellen. Bevor also der Abort vonstatten geht, hat man mindestens 3-4 Wochen (in vielen Fällen leider auch länger ) Zeit, sich an die Tatsache zu gewöhnen dass in einem Leben heranwächst. Für viele Frauen setzt ein Gefühl der Glückseligkeit ein. Sie fangen an zu träumen, wie es ist ein Baby, ihr Baby in den Armen zu halten. Sie freuen sich mit dem Vater zusammen auf diese spannende Reise zu gehen. Vielleicht ist sogar schon die Übelkeit eingetreten und sie fühlen sich Zeitgleich hundsmiserabel. Diese Frauen machen in einer kurzen Zeit emotional und hormonell soviel durch, dass eine Fehlgeburt für sie traumatisch sein kann. Für sie ist der Fötus ein Kind. Diese Frauen sind bereits Mütter. Sie verlieren ihr Baby. Auch wenn es biologisch noch kein echtes Baby ist. Hat es einen Herzschlag und es lebt. Wenn auch nur für kurze Zeit. Keine oder nur die wenigsten Frauen sehen ihre Schwangerschaft rational. Das geht überhaupt nicht, weil der Körper die Frau auf das Muttersein vorbereitet. Ja, auch schon in dieser frühen Zeit sind wir hormonell im Aunahmezustand.

Natürlich leiden die Männer auch mit. Aber Fakt ist, dass Männer nur leise erahnen können, was in einer Frau während der kurzen Schwangerschaft vor sich geht. Sobald der Abort stattgefunden hat, wissen die Frauen, weil sich die Hormone wieder einpendeln, dass sie nicht mehr schwanger sind. Auch dieses Gefühl ist körperlich bedingt. Mit diesem Abort sind alle Wünsche und Träume mit ihm gegangen und eine tiefe Traurigkeit setzt ein. Du kannst also nicht sagen, dass sie einfach ein neues Kind machen soll. Das mindert den Schmerz aber nicht über den Verlust DIESES Kindes.

Es gibt noch Frauen für die ist die Bestätigung einer Schwangerschaft alles andere als schön. Die haben Angst, sind wütend, wollen das auf keinen Fall, haben aber Probleme mit dem Abtreiben. Aber das zu erörtern und noch einiges mehr, würde den Rahmen dieser Dikussion sprengen.

12.02.2019 08:07 • x 5 #66


EchtJetzt

Zitat von WannaForget:
Wird mir jetzt zu blöd, anstatt sachlich zu bleiben.


Aha :
Zitat von WannaForget:
Verstehe auch niemals solch ein herumgejammere wegen einem "noch nicht lebenden" Kind.
Insofern..


Abfällig formulieren ist also sachlich für dich, nun gut.

Dir noch einen entzückenden Tag

12.02.2019 08:09 • x 3 #67


WannaForget

141
1
73
Zitat von EchtJetzt:
Abfällig formulieren ist also sachlich für dich, nun gut.


Das war auf was anderes bezogen, also nicht auf die TE.

Jeder Mensch hat das Recht zu trauern. Wie er es für richtig hält! Daher kann man einfach nicht sagen, der eine versteht den nicht, der andere den nicht... Ich kenne Frauen deren Sichtweisen auf ihr abgetriebenes/verlorenes Kind so sind, wie ich aufgezählt habe, so wie dann natürlich auch die andere Seite.
Das ganz gleiche bei Männer. Der eine sieht das als ja, sollte nicht sein und der andere führt ein Begräbnis, Trauerarbeit usw durch. Wo die Frau gesagt hat, jetzt stell dich nicht so an.... Es gibt einfach alles!

Man kann sowas einfach nicht pauschalisieren. Ob Frau oder Mann. Jeder soll so trauern wie er es für sich richtig hält.
Dieses pauschalisieren stößt mir einfach etwas auf.

Weder die Frau noch der Mann haben das Recht zu behaupten, ich trauere mehr. Ich habe mehr Recht zu trauern, weil....

Nein!

12.02.2019 08:17 • #68


Mctea

Mctea

1451
3
2751
Zitat von WannaForget:
Dieses pauschalisieren stößt mir einfach etwas auf.

du meinst folglich in deinen Aussagen nie die TE. Dann schreib das doch auch so, das ein normaler User dies so lesen kann, weil sonst fällst du genau in das Schema, was du hier so vehement anprangerst

12.02.2019 08:28 • x 1 #69


Mira_

Mira_

1521
2121
Zitat von WannaForget:
Weder die Frau noch der Mann haben das Recht zu behaupten, ich trauere mehr. Ich habe mehr Recht zu trauern, weil..

Richtig. Aber die Art und Weise wie der Ex mit der TE umgegangen ist, ging einfach mal überhaupt nicht.

12.02.2019 08:31 • x 2 #70


SlevinS

SlevinS

772
1
1300
Zitat von WannaForget:
Jeder Mensch hat das Recht zu trauern. Wie er es für richtig hält! Daher kann man einfach nicht sagen, der eine versteht den nicht, der andere den nicht


Genau so ist es. Zu dieser Aussage wäre es interessant von der TE zu erfahren, ob denn ihr EX die Art und Weise, wie sie trauern möchte, akzeptiert hat. (Sorry falls überlesen)

Ist er ihrem Wunsch nach Abstand nicht nachgekommen und hat gequengelt und auch noch den eingeschnappten gespielt, wundert es nicht, wenn sie denn Schlussstrich gezogen hat.
Ja auch er wollte bestimmt trauern und wollte vielleicht ihre nähe. Dann steckt man halt zurück. Sie wäre wahrscheinlich nach ihrer Verarbeitung auf ihn zugegangen und hätte ihm die Nähe gegeben die er braucht.

Beide haben einen riesen Verlust erlebt, beide fühlen mit, doch in so einem Fall stecke ich als Mann zurück, da Prio 1 die Frau mit ihrer Verarbeitung hat.

12.02.2019 08:59 • x 3 #71


Isa0901


27
1
10
@WannaForget
Also auf deiner Station hätt ich wirklich nicht liegen wollen.
Wer schreibt deiner Meinung nach uns Frauen bzw. Werdenden Müttern vor, Gefühle und ne Bindung zum Kind aufbauen zu dürfen?
Wann wäre es dir gerecht?
Also lieber die ersten vier Monate nicht freuen und auf den ultraschallbildschirm gucken, wie das herz schlägt, auf einmal schon Arme und Beine vorhanden sind...DEIN KIND SCHON AM DAUMEN NUCKELT...und du es im Bauch spürst..? Was genau willst du eigentlich uns betroffenen mit einer Aussage sagen..nehmt es nicht so ernst...Schweig lieber, bevor du noch irgendwas sinnfreies von dir gibst..ehrlich..kann kein betroffener gebrauchen..nicht einmal nicht betroffene


@slevin
Nein er hat es zwar die ersten 3 Tage akzeptiert, jedoch kam recht schnell Druck nach "langsam distanziere ich mich von dir..Ich weiß dir geht s nicht gut,jedoch..."

12.02.2019 09:25 • x 3 #72


Zweizelgänger

Zweizelgänger

174
7
156
@WannaForget

He das geht mal gar nicht!
Du hast ein Zitat von dir aus meiner Nachricht genommen und es als mein Zitat verkauft.
Lass das, sonst melde ich dich und zwar schlagartig!


Ich kann das leider nichtmal einfügen... Warum auch immer.

Zitat von WannaForget:


Wenn es um Felgeburten Aufgrund von Fehlentwicklung des Embryos geht (Organe offen, offener Magen, keine Lunge)

12.02.2019 09:36 • #73


Mctea

Mctea

1451
3
2751
Zitat von Zweizelgänger:
Lass das

die @Forenleitung bitten es zu löschen - er kann es ja nicht

12.02.2019 09:41 • x 2 #74


WannaForget

141
1
73
Zitat von Isa0901:
Nein er hat es zwar die ersten 3 Tage akzeptiert, jedoch kam recht schnell Druck nach "langsam distanziere ich mich von dir..Ich weiß dir geht s nicht gut,jedoch..."


Das ist nicht korrekt und sehr feig!

12.02.2019 09:43 • #75




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag