82

Psycho-Ex schießt Vogel ab

Zweizelgänger

Zweizelgänger


198
7
166
Ja weiß ich und ignoriere ihn inzwischen auch (bei einem andrem Thema bereits), aber da er mir jetzt hier wieder begegnet ist und sich sehr ähnlich verhalten hat, ging mir jetzt mal etwas der Hut hoch.

12.02.2019 00:28 • x 1 #46


Milu


166
1
148
Zitat von ManuelH:
Gibt's ein Frauenrecht wie ein Poloch zu sein und trotzdem das Beste zu erwarten ? So wichtig ist kein Mensch, egal ob Kind, Mumu und Co sorry.


was ist das denn bitte für eine aussage oder meinung?! das geht meiner absicht nach viel zu weit und spiegelt ein absolut unterstes niveau gegen, entschuldige bitte.

12.02.2019 01:29 • x 1 #47


AlexH

AlexH


4852
3
3963
Da ManuelH mittlerweile nur noch Gast ist, vermute ich mal, dass er zu Dornan wurde. Zumindest hat die Wortwahl den selben Ductus...sich schwängern lassen u.ä.

12.02.2019 06:03 • #48


WannaForget


227
2
115
Also mal abgesehen von der Empörung, wie kann sowas jemand sagen... Blablabla..

In einer Weise hat er doch recht (ManuelH)
Wer sagt, dass nur die Frau trauert?
Wer sagt das er nicht auch einen riesen Verlust verkraften musste. Auch er war mit sowas wsh noch nie konfrontiert.

Und dann der nächste Verlust die Trennung....

Ich sehe es eher so, beide in einer Situation mit der man sonst nie in Berührung war und beide unreif wie ein Kind reagiert.

Ich selbst seh das sowieso anders.
Die Fehlgeburt hatte einen Grund! Das Baby hätte nicht auf die Welt kommen sollen. Da hat bei dem Embrio was nicht ganz gepasst.

Verstehe auch niemals solch ein herumgejammere wegen einem "noch nicht lebenden" Kind.
Insofern..

Auch verstehe ich niemals ein rumgejammere wegen einer Abtreibung.
Sry ich sehe das alles zu rational, steinigt mich.

Ich finde beide Seiten haben bescheuert reagiert. (da sind sich beide, er sie, nichts schuldig geblieben!) Würde da weder für sie noch für ihn Partei einnehmen.

Es ist nicht unwahrscheinlich das eine Schwangerschaft so verläuft.
Gott sei Dank hat die Natur solch einen Schalter eingebaut, ansonsten würde es so viel mehr kranke/behinderte Kinder geben...

Das zu dem..

12.02.2019 06:45 • #49


EchtJetzt


Zitat von WannaForget:
erstehe auch niemals solch ein herumgejammere wegen einem "noch nicht lebenden" Kind.
Insofern..

Deiner zukünftigen Partnerin wünsche ich,dass sie niemals mit dir an ihrer Seite so etwas erleben muss.

Zitat von Zeitreisender:
Ich frage mich, warum das Forum Gastkommentare zulässt.

Er war regulär angemeldet. Hat dieses Mal länger durchgehalten, nicht durch seinen Schreibstil aufzufallen.

12.02.2019 06:52 • x 2 #50


Mctea


Zitat von Zeitreisender:
Ich frage mich, warum das Forum Gastkommentare zulässt.

Weil die Forenleitung Gäste erst ausschließt, wenn es zu haarig wird

12.02.2019 06:55 • #51


WannaForget


227
2
115
Zitat von EchtJetzt:
Deiner zukünftigen Partnerin wünsche ich,dass sie niemals mit dir an ihrer Seite so etwas erleben muss.


Das hat doch nichts damit zu tun wie ich sie unterstütze. Ich würde das doch niemals ihrggnüber aussprechen.
Das wäre ja arg und psycho hoch 10.

Nur das ist halt meine rationale Sichtweise dbzgl. Der Embrio war noch nicht eigenständig lebensfähig. Insofern kann ich (noch) von keinem Lebewesen ausgehen.

Und sie (Te) hat keine Rücksicht ihmgegenüber gezeigt, so wie er ihr gegenüber.

Anstatt den Verlust zusammen zu verarbeiten, hat sie sich eingemauert und ihn damit alleine stehen gelassen und er dann umgekehrt. (er musste den Verlust ja auch verarbeiten siehe seine jetzige Reaktion, will nichts davon wissen, Party Party Party usw....

12.02.2019 06:57 • #52


Zweizelgänger

Zweizelgänger


198
7
166
Oh Mann..
Das nimmt Formen an....

Also @WannaForget zunächst bist du ein Mann, also wirst du eher nicht in die Situation kommen, dass in dir ein Leben entsteht und heranwächst.
Also ob wir Männer dazu berechtigt sind zu beurteilen, wie man sich tatsächlich in so einer Situation fühlt, bezweifle ich mal sehr stark.
Wir werden uns da nie wirklich einfühlen können, ob wir das wolle oder nicht.

Dein zweiter Kommentar, dass es zum Glück einen von der Natur eingerichteten Schalter gibt, beweist erstmal, dass du dir anscheinend keine Gedanken darüber gemacht hast oder keine Ahnung hast, was für Gründe es für eine Fehlgeburt geben kann.
Noch dazu hat das einen sehr üblen Einschlag in eine Richtung und ein Denken, das zum Glück vor 75 Jahren gestoppt wurde.
Du sprichst hier, vielleicht wieder aus dem nicht nachdenken heraus, von unwertem Leben.
Gibt es das..?
Du bist 34 Jahre alt, alt genug um dir da mal Gedanken gemacht zu haben und nicht so alt um völlig verblendet zu sein.

Unterstützt die Menschen die hier landen weil es ihnen nicht gut geht oder lasst es.
Mal etwas hinterfragen OK, aber Schubladendenken aus eigenem Frust oder sonst irgendwie Menschen runtermachen oder sogar beleidigen (den Betreffenden erwähne ich erst gar nicht mehr) geht einfach gar nicht.
Also, mal nachdenken warum wir hier sind und Leute mit gestörtem Ego bitte woanders austoben.

12.02.2019 07:13 • x 4 #53


EchtJetzt


Zitat von WannaForget:
Nur das ist halt meine rationale Sichtweise dbzgl. Der Embrio war noch nicht eigenständig lebensfähig. Insofern kann ich (noch) von keinem Lebewesen ausgehen.


Siehst du jetzt so.Du warst noch nicht in der Situation. Wie kannst du dann so anmaßend sein und die Emotionen von Menschen,die tatsächlich so eine Situation erlebt haben,es also besser wissen als du ,so entwerten?
Du bist ja hier auch aufgeschlagen, weil du in einer Ausnahmesituation warst.Wie hättest du dich gefühlt,wenn ein Mensch, der noch nie eine Beziehung hatte, dir ein " Ich verstehe ja dieses Rumgejammere wegen einer Trennung nicht " so entgegen gespuckt hätte, wie du es hier gerade tust?
Wäre doch auch eine schwachsinnige Aussage ohne Fundament gewesen,oder nicht?

12.02.2019 07:23 • x 2 #54


Zeitreisender

Zeitreisender


230
2
343
@Zweizelgänger
100 Prozent Zustimmung für deinen Beitrag.



Zitat von Zweizelgänger:
Noch dazu hat das einen sehr üblen Einschlag in eine Richtung und ein Denken, das zum Glück vor 75 Jahren gestoppt wurde.


Diese Gedanken kamen mir auch sofort, nachdem ich diesen Schwachsinn von wannaforget gelesen habe.

12.02.2019 07:25 • x 1 #55


WannaForget


227
2
115
Zitat von Zweizelgänger:
Du sprichst hier, vielleicht wieder aus dem nicht nachdenken heraus, von unwertem Leben.


Unwertem Leben nicht!

Das hatte letztens ein Arzt zu einer Patientin gesagt, welche zuerst ein Kind verloren hatte, danach für deren Glück aber wieder schwanger wurde

Da geht es ja nicht um Behinderungen wie DownSyndrom oder so, sondern einfach nicht lebensfähig Wesen (alla keine Lunge, Organe hängen raus, Gehirn ist außen ungeschützt, usw.)

Ne ich hab das nur gesagt weil da sooo gegen Manuel gewettert wurde.

Es ist schade das aufgrund des Verlustes des ungebohrenen Kindes deren Beziehung zerbrochen ist.

Schön wäre es gewesen wenn sie beide den Verlust zusammen verarbeitet/sich gestärkt hätten und es dann erneut probiert hätten.

Zitat von EchtJetzt:
Wie kannst du dann so anmaßend sein und die Emotionen von Menschen,die tatsächlich so eine Situation erlebt haben,es also besser wissen als du


Da ich auf einer Geburtenstation gearbeit habe, hatte ich wohl mehr Kontakt mit solchen Fehlgeburten als die ein oder andere Mutter. Oder?

Wie gesagt ich beleuchte das alles rational und auch so wie die Mütter dann danach begleitet werden.

12.02.2019 07:25 • #56


Mctea


Zitat von WannaForget:
hatte ich wohl mehr Kontakt

ist ja nicht zwingend Empathie

12.02.2019 07:35 • x 1 #57


Zweizelgänger

Zweizelgänger


198
7
166
@WannaForget

Morgen,
ich weiß ja nicht ob du alles gelesen hast, aber was ManuelH angeht, geht das einfach gar nicht.

Was deine Meinung zum Umgang mit der Situation und dem Verlust angeht, gebe ich dir absolut recht.
Etwas in der Art hatte ich ja auch schon geschrieben.

12.02.2019 07:36 • #58


WannaForget


227
2
115
Zitat von Zweizelgänger:
ich weiß ja nicht ob du alles gelesen hast, aber was ManuelH angeht


Ne nur den Anfang, dann is mir das zu blöd geworden.

Er hat sich ungeschickt ausgedrückt, zum Teil wollte er aber das sagen was ich versucht habe aufzuzeigen.

Beide haben mit einem Verlust zu kämpfen und da gibt es keine Wertigkeit wer hat mehr das Recht oder weniger.

Das ist ihm halt aufgestoßen

12.02.2019 07:40 • #59


EchtJetzt


Zitat von WannaForget:
Da ich auf einer Geburtenstation gearbeit habe, hatte ich wohl mehr Kontakt mit solchen Fehlgeburten als die ein oder andere Mutter. Oder?


Autsch!Natürlich hast du dadurch ganz Gewiss keine Ahnung,wie sich so eine Situation wirklich ANFÜHLT! Und ich hoffe doch sehr,dass du nicht für die Betreuung solcher Frauen zuständig warst.Dazu gehört Empathie.Du hast dort gearbeitet, was ohne die nötige Empathie natürlich möglich ist,bei Chirurgen z.B. sogar von Vorteil,an das Gefühl rangekommen bist du allerdings nicht.

12.02.2019 07:43 • #60




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag